Projekt Lightfreerider/Enduro - Teil 2

hiTCH-HiKER

endurama.de
Dabei seit
3. September 2007
Punkte für Reaktionen
399
Standort
München
Kann ja auch andere Gründe haben, denn meine sahen noch so gut aus, da war noch kein Millimeter (bzw. maximal soviel) runtergefahren.
Hab sie noch im Keller stehen und könnte mal ein Foto vom Zustand machen...
 

hnx

Dabei seit
16. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
919
Laut Schwalbe war dem nicht so, sondern die Schicht ging, geht bis knapp über dem Baselayer.
Damals hat man das selbst auf den Schwalbe Produktfotos gesehen die bei der Präsentation der Reifen gezeigt wurden. Rein aus der Erinnerung meine ich, dass der Gummi nicht mal bis zur Hälfte der Stollenlänge ging. Das die Schwalbe Reifen die letzten 2 Jahre lang schnell ihre Funktion verloren haben konnte ich am eigenen Rad sehen und das Gleiche wurde mir auch von einem befreundeten Bikeschulen-Besitzer bestätigt (im Übrigen gesponsort u.A. durch Schwalbe).
 
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
1.272
Welche Flatpedale bieten denn derzeit einen guten Kompromiss bei folgenden Anforderungen:

Plattformgröße ab 100x100
möglichst dünn
Kosten bis 100,-
möglichst leicht.

DMR Vaults sind schön und grippig, aber eher schwer... ca.400g.
Xpedo Spry habe ich, sind mir aber zu klein, Gripp würde gerade noch passen.
 

ATw

Dabei seit
25. April 2012
Punkte für Reaktionen
1.171
Standort
Donauwörth/Allgäu
Bike der Woche
Bike der Woche
Die Exustar haben mit den original Pins recht wenig Grip mMn. Die Standfläche ist auch sehr klein. Aber die Lager halten lange.

Meine nächsten werden die hier:

http://www.bike-mailorder.de/Bike-T...HBt4_KBGWiTdSgN8B44Al7Do1bxag2_d88aAvv78P8HAQ

Bin die an einem Rad von nem Kumpel probegefahren und sie haben mir sehr gut gefallen hinsichtlich Grip, Größe, Gewicht und Preis.

Bin mit meinen reverse black one auch zufrieden, liegen aber nicht innerhalb deines Budgets. Wobei sie öfter mal Lager Pflege brauchen. Die Alu-pins sind irgendwann rundgelutscht und bieten nicht mehr so viel Grip.
http://nubuk-bikes.de/teileparts/pe...HCr4NWbwYCcglsIrAj3YCfZO-W17GiDvqQaAg6Z8P8HAQ

Beste Grüße
 

famagoer

Bergdoc
Dabei seit
9. März 2003
Punkte für Reaktionen
1.237
Standort
Salzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Aktueller Stand mit kleinen schönen neuen Teilchen, das will ich euch unbedingt zeigen (wie immer >> Klicken für großes Foto!):









... und jetzt ist bald mal Schluss, es fehlen irgendwann nur mehr Formula Scheiben (2-teilig, schwarzer oder roter Spider?) und ein wenig mehr Training - sonst gilt noch irgendwann tatsächlich "Carbon statt Kondition" :)


p.s.: As it is: 11.5 Kilo an der Waage. Whoop!
 

damonsta

Anarchist
Dabei seit
26. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
1.423
Standort
Bad Camberg
Welche Flatpedale bieten denn derzeit einen guten Kompromiss bei folgenden Anforderungen:

Plattformgröße ab 100x100
möglichst dünn
Kosten bis 100,-
möglichst leicht.

DMR Vaults sind schön und grippig, aber eher schwer... ca.400g.
Xpedo Spry habe ich, sind mir aber zu klein, Gripp würde gerade noch passen.
HT ME03 oder AE03. Etwas teuerer, aber sehr leicht und super Grip. Ich verkaufe meine demnächst (habe die mit Titanachsen bestellt), bei Interesse schreibe mir eine PN, dann kommst du auch mit dem Budget hin.
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.846
Standort
Nordbaden
Ja, nur beinhalten die meisten Beiträge nur Spekulatius. Nur einer der dort Antwortenden ist die Dinger offenbar wirklich gefahren. Insofern m. E. wenig aussagekräftig.
 

hiTCH-HiKER

endurama.de
Dabei seit
3. September 2007
Punkte für Reaktionen
399
Standort
München
Gute Pedale sind eh selten, bis auf die Acros sind mir bisher noch keine untergekommen... aber man kann auch Pedale mit fertigen Lagern problemlos jahrelang weiterfahren, mache ich bei meinen BBB am Stadtrad noch bis sie runterfallen :)
 
Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
519
Standort
Oberfranken
Hallo zusammen. Ich möchte mir ab Ende März ein Transition Patrol zusammenbauen und bin fleißig am planen. Die vorläufige Partslist schaut wie folgt aus:



Habt ihr Tipps/Anmerkungen/Kritik zu dem gezeigten Aufbau? Was würdet ihr anders machen und warum? :)
 

Jierdan

Uncle Sam
Dabei seit
22. September 2006
Punkte für Reaktionen
1.166
Standort
Tübingen
Ich persönlich würde noch an Sattel und Sattelstütze sparen, aber ich schätze mal, dass da beides mit Absicht und aufgrund von Erfahrungswerten gewählt ist.

Ansonsten bin ich kein Fan von FSA-Steuersätzen, aber was das Gewicht angeht ist da auch mit anderen nicht mehr viel zu holen.
 

famagoer

Bergdoc
Dabei seit
9. März 2003
Punkte für Reaktionen
1.237
Standort
Salzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Lenker ginge ein Haven Carbon, wiegt bei mir bei 711mm (wenn Dir das reicht) 175 Gramm und kostet nicht zu viel.
Griffe fahre ich sehr zufrieden die Cobalt LockOn mit unter 70 Gramm/Paar. Und Sattel muss einfach passen, aber da sind die SQLab ja leider nie die leichtesten...

Sonst bin ich skeptisch, ob Du mit 13,3 Kilo hinkommst (Gewicht der X01-Kurbel kann inkl. KB und Innenlager nicht stimmen. Und auch die Guide RS - ist die wirklich sooo leicht inkl. allem (außer Scheiben)?), der Rahmen wiegt halt einiges. Mit viel Geld ließe sich beim Laufradsatz viel sparen, aber bei der Zusammensetzung scheinst Du den ja schon zu besitzen.
 
Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
519
Standort
Oberfranken
Sattel passt recht gut zum Hintern. Es gibt eine Carbonversion, welche noch etwas leichter ist. Allerdings hab ich schon relativ viele gebrochene Carbonstreben bei Sätteln gesehen. Bin hier etwas unsicher was die Stabilität betrifft.

FSA ist mir auch nicht so super-sympathisch. Der Rahmenhändler hat den Steuersatz aber empfohlen. Was könnt ihr hier empfehlen?

Das Gewicht der Kurbel ist falsch ja, da stand vorher nur eine SIXC Kurbel, aber der Preis ist mir hier doch zu hoch.

Das Gewicht der Guide RS habe ich so aus dem Bikemarkt zusammengefummelt. Kann sein, das hier noch die Kleinteile fehlen. Mir ist das Gewicht nicht so wichtig. Wenn die Kiste dann bei so <14kg rauskommt taugt mir das voll.

Laufradsatz habe ich noch keinen. Bin halt ein Fan von DT-Swiss Naben und die EX471 Felge taugt mir von den Eckdaten ganz gut. 25er Maulweite und noch etwas leichter als eine FlowEX. Letztere halte ich für etwas zu viel für ein Enduro.
 
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
1.272
Ev. passt der Roval Traverse 29 LRS. Kostet 500,- und ist leichter und breiter.
 

famagoer

Bergdoc
Dabei seit
9. März 2003
Punkte für Reaktionen
1.237
Standort
Salzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Kurbel wäre die XX1 eine Hausnummer leichter als die X01 - bei mir 659 inkl. IL, KB und Spider. Noch leichter mit AbsoluteBlack direct mount ohne Spider. Aber Achtung: KB sind X01 und XX1 nicht kompatibel!

FlowEX zu viel für Enduro? AM ja, aber Enduro? Wenn Du etwas wagen willst & nicht zu viel wiegst: Mein selbst zusammengesteller mit Carbonfelgen und Tune-Naben wiegt 1.325 Gramm, der geht wie die Feuerwehr mit 26mm Maulweite. Kostete circa 850 Euro.


Moment: Das Transition ist 27,5", oder?
 

hiTCH-HiKER

endurama.de
Dabei seit
3. September 2007
Punkte für Reaktionen
399
Standort
München
Steuersatz fahre nur Acros, egal ob am Downhiller oder an der 8kg Rennfeile.
LRS kannste den Easton Haven für Enduro nehmen wenn du nicht gerade 90+ wiegst, der ist leichter als z.B. FlowEX auf Hope Pro2 Evo Naben und mit UST-Bereifung sparst dir sowohl Schlauch als auch Milch, vom besseren Rollwiderstand mal abgesehen.
 
Dabei seit
27. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
46
Hier wurde vor ein paar Seiten ein Reverse Vorbau 60 mm für Enduro empfohlen. Angeblich sehr leicht. Kann jemand einen entsprechenden Link setzen?
Ist das diese S-Trail?

VG
Stephan
 

Jierdan

Uncle Sam
Dabei seit
22. September 2006
Punkte für Reaktionen
1.166
Standort
Tübingen
Steuersatz fahre nur Acros, egal ob am Downhiller oder an der 8kg Rennfeile.
LRS kannste den Easton Haven für Enduro nehmen wenn du nicht gerade 90+ wiegst, der ist leichter als z.B. FlowEX auf Hope Pro2 Evo Naben und mit UST-Bereifung sparst dir sowohl Schlauch als auch Milch, vom besseren Rollwiderstand mal abgesehen.
Kann man auch Pech mit haben. mein AI25 kam mir beim Gabeltausch in Einzelteilen entgegen und der wurde nicht ansatzweise hart rangenommen... Wahrscheinlich steinigt ihr mich jetzt, aber von Sixpack und Aerozine ist mir noch nichts kaputt gegangen :ka:
 

paradox

Kinder an die Macht
Dabei seit
31. März 2003
Punkte für Reaktionen
280
Standort
Hamburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Aktueller Stand mit kleinen schönen neuen Teilchen, das will ich euch unbedingt zeigen (wie immer >> Klicken für großes Foto!):









... und jetzt ist bald mal Schluss, es fehlen irgendwann nur mehr Formula Scheiben (2-teilig, schwarzer oder roter Spider?) und ein wenig mehr Training - sonst gilt noch irgendwann tatsächlich "Carbon statt Kondition" :)


p.s.: As it is: 11.5 Kilo an der Waage. Whoop!

Einfach ein geiles Rad, schön und konsequent, ich bin echt neidisch darauf, ich möchte auch mal diese Ruhe und dauerhafte Liebe zu einem Rad besitzen... Wie kannst du das? Erklär mir das bitte einmal. (Das ist ernst gemeint)
 
Oben