propain tyee 2022? noch kaufenswert trotz anstehendem modellwechsel?

tyee 2020er modell noch mitte 2022 kaufen oder auf neues 23er modell warten

  • ich würde warten. ist ja nichtmehr lang bis frühjahr 23

    Stimmen: 26 45,6%
  • ich wurde jetzt zuschlagen. neuer ist nicht immer besser. bleib beim testsieger.

    Stimmen: 31 54,4%

  • Umfrageteilnehmer
    57
Dabei seit
26. April 2021
Punkte Reaktionen
9
also ich habe mir das tyee ja besorgt und dürfte gut 20.000 hm runter haben.
ich fahre es mir derm forumla mod coil 550 bei einem fahrfertigen gewicht von 80kg und einem bikebuild von fast 17kg.
ich benötige bergauf den switch nicht, kein wippen, nur wenn ich stehe, aber das ist glaube ich unvermeidlich.
bergab nutze ich eigentlich immer 80-95% des federwegs aus, fühlt sich nie überfordert an. das einzige was mich stört ist die trägheit des hinterbaus. fahr mit relativ viel rebound, dennoch bekomm ich nie ein poppy gefühlt. ist schon alles sehr satt und profitiert von höhreren geschwindigkeiten. mit meinem upgrade auf die 2023 zeb ult mit 180mm fühlt sich das rad nochmal spürbar stimmiger an. kommt grob ein grad flacher vom lenkwinkel und lässt sich immernoch super pedalieren. habe den kauf nicht bereut. würde es vllt umlackieren weil propain einen echten scheissjob beim lackieren macht. habe es raw und der klarlack sieht aus wie sau.
Hi, habe mir auch vor 2 wochen ein tyee frameset bestellt und baue is mir selbst auf. Genau aus dem grund, weil ich zu ner neuen rs lyrik oder zeb mit charger 3 tendiere.
Eigentlich würde ich eher zu ner lyrik greifen aber iwie sind mir die 160mm fast zu wenig. Und bin mir nicht sicher ob die zeb zu steif ist.
Habe 80kg und bin jetzt so der mittelmäßige Fahrer, bin gern auf naturtrails unterwegs und es darf auch gerne etwas ruppiger werden.

Du sagst die 180er zeb funktioniert auch noch super im uphill? Was hattest denn vorher drin?
Wie findest du die zeb im Downhill?

Lg lukas
 
Dabei seit
18. Juli 2017
Punkte Reaktionen
73
Ort
Schönbuch
Hi, habe mir auch vor 2 wochen ein tyee frameset bestellt und baue is mir selbst auf. Genau aus dem grund, weil ich zu ner neuen rs lyrik oder zeb mit charger 3 tendiere.
Eigentlich würde ich eher zu ner lyrik greifen aber iwie sind mir die 160mm fast zu wenig. Und bin mir nicht sicher ob die zeb zu steif ist.
Habe 80kg und bin jetzt so der mittelmäßige Fahrer, bin gern auf naturtrails unterwegs und es darf auch gerne etwas ruppiger werden.

Du sagst die 180er zeb funktioniert auch noch super im uphill? Was hattest denn vorher drin?
Wie findest du die zeb im Downhill?

Lg lukas
ich hatte davor ne lyrik select my2021 mit 160mm drin. die zeb is spürbar schwerer. und verändert mit der höheren bauhöhe (selbst bei 160mm baut die zeb höher) schon die geo des bikes. der rahmen ist auf ne 160er fox36 ausgelegt die höher baut als ne lyrik und circa vergleichbar mit ner 160er ZEB. fühle abgesehen von den veränderten winkeln kein unterschied im uphill. downhill verglichen mit der lyrik select ne welt. spiele noch mit dem setup aber fühle mich gerade auf steinfeldern besser aufgehoben. ich wiege 77-78kg wie gott mich schuf und fühle mich mit der zeb zZ besser bedient. argument für die lyrik ist die farbe, die filigranere optik und (woran ich nicht gedacht habe) das casting. die zeb wird 1jahr früher als die lyrik ihr casting geändert bekommen. sprich ist dann potentiell nicht mit dem update in ein paar jahren kompatibel. so war es ja beim charger 3 mit der lyrik :)
habe die 180er zum testen gekauft und weil grob 100€ billigwr als die 170er. würde zur 160er tendieren wenn du nicht auf den naturtrails primär am fliegen bist und zur 170er wenn du sprünge und drops liebst. 180er overkill am tyee. ausser du heisst remy.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. April 2021
Punkte Reaktionen
9
Ok ja danke für dein feedback, ja ich hätte auch eher die 170er genommen. Aber du sagst die zeb ist jetzt nicht zu "brutal" oder steif für uns rund 80kg fahrer.
Ja find ich auch spannend warum die 180er zeb doch merklich günstiger ist :D
 
Dabei seit
18. Juli 2017
Punkte Reaktionen
73
Ort
Schönbuch
Ok ja danke für dein feedback, ja ich hätte auch eher die 170er genommen. Aber du sagst die zeb ist jetzt nicht zu "brutal" oder steif für uns rund 80kg fahrer.
Ja find ich auch spannend warum die 180er zeb doch merklich günstiger ist :D
ich fahr sie sogar mit torque caps. man will keinen flex in ner gabel. meine these.
nimm ein alu lenker mit kleiner klemmung dann hat sich das.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
11.638
Ort
Allgäu
nimm ein alu lenker mit kleiner klemmung dann hat sich das.

Aluminiumlenker in 31,6 mm flexen am besten ?

ja, würde ich sagen. carbon mit großer klemmung alptraum. carbon mit kleiner kann sich gut sein. gibt auf jeden fall lenker die für mehr flex entwickelt wurden.
Kann diese Aussage mit meinen subjektiven Erfahrungen gar nicht bestätigen. Genau das Gegenteil, mir kommen nur noch 35 Carbonlenker an alle Bikes. Die bieten deutlich mehr Komfort als Alu.
Hatte selbst den Atlas, Turbine 35, den Kamikaze als 31, aktuell Next R, Sixc und den OneUp habe ich auch noch daliegen da ich wissen wollte wie der ist.

Gerne mal hier reinschauen

Optisch möchte ich keinen 31 Lenker mehr. Als 800 sieht das aus wie ein Zahnstocher, das mit einer Zeb Gabel kann ich mir gar nicht vorstellen.
 
Dabei seit
26. April 2021
Punkte Reaktionen
9
Ja habe ich gestern schon gemacht, aber mehr als ein goodie war nicht drin.
Aber ganz so schlimm ist es eh nicht, hatte einen 250€ Gutscheincode von den demodays
 
Dabei seit
26. April 2021
Punkte Reaktionen
9
Welche Größe habt ihr denn bestellt. Schwanke mit 179 cm Körpergröße , 84,5 cm Schrittlänge und 185 cm Armspannweite zwischen M und L
Ja bei mir das gleiche thema, bin 187 und wusste nicht ob l oder xl...bin bei den demo days ein xl gefahren...das ging ohne probleme, aber weil ich doch auch oft im wald unterwegs bin, hab ich dann doch zum L gegriffen...weil das ist vom reach her ca gleich wie mein aktuelles giant in xl
 
Dabei seit
9. April 2020
Punkte Reaktionen
63
Ort
Innsbruck
Ja bei mir das gleiche thema, bin 187 und wusste nicht ob l oder xl...bin bei den demo days ein xl gefahren...das ging ohne probleme, aber weil ich doch auch oft im wald unterwegs bin, hab ich dann doch zum L gegriffen...weil das ist vom reach her ca gleich wie mein aktuelles giant in xl
Welches Giant fährste denn? Komme vom Reign 2 2018. der reach ist beim tyee in L mit 2mm minimal kürzer...
 
Dabei seit
19. November 2022
Punkte Reaktionen
78
Welche Größe habt ihr denn bestellt. Schwanke mit 179 cm Körpergröße , 84,5 cm Schrittlänge und 185 cm Armspannweite zwischen M und L

Ich fahr mit gleicher Größe und Schrittlänge seit Kurzem das M und das fährt sich perfekt auf winkeligen Trails. L wäre für mein Fahrprofil nicht so passend.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
11.638
Ort
Allgäu
Persönliche Meinung dazu,

Schließt nicht von alten Bikes und dem Reach auf neue Bikes. 2018 hatten viele Bikes vielleicht einen 75° Sitzwinkel. Hier am Fall vom Trance falls es das korrekte Bike ist.

2.jpg
Bis auf 2mm gleicher Reach, aber 37mm Unterschied beim eff Oberrohr. In der Realität noch mehr wegen realen Sitzwinkel.
Eine Rahmengröße ist meist 25mm Reach, also kann sich jeder ausrechnen was es für ein Unterschied.

Ich bin 1,86m mit SL 88cm und konnte spontan das 29 Tyee in XL auf einem asphaltieren Pumtrack anrollen.
Ich hatte mit dem Bike keine Probleme, bin es aber gewohnt nicht kurze Bikes zu fahren und hab mir deswegen einen aktiven Fahrstil angewohnt. Für mich wäre L nie eine Option gewesen.

Hier mein Nachbar mit 1,75m und wohl doch eher 85cm SL auf einem M Hugene mit 50mm Vorbau.

Ein größeres Bike lädt eher zum reinhalten rein, ermutigt mehr, deckt aber schonungslos Fahrtechnikfehler auf. Ohne Arbeiten auf dem Bike, wird es schlecht funktionieren und sperrig sein.
Wer die Zeit in den Kurven gut machen kann weil er auf verwinkelten Kursen unterwegs ist, dafür auf den Geraden mit einem eher tänzelnden Bike leben kann, der wird das kleinere wählen. Um aber schnell in Kurven zu sein, muss man richtig richtig gut fahren können.

Bei der Größenwahl sollte jeder für sich entscheiden was er möchte und wie er es möchte. Hier gibt es kein richtig oder falsch. Man sollte also ehrlich zu sich sein was man will oder nicht will.
 

Anhänge

  • 1669380878844.png
    1669380878844.png
    57,5 KB · Aufrufe: 24
  • 1669380933479.png
    1669380933479.png
    57,5 KB · Aufrufe: 16
Dabei seit
9. April 2020
Punkte Reaktionen
63
Ort
Innsbruck
Kannst du das nochmal genauer erklären?
Der Reach geht doch immer vom Tretlager aus. Das heißt, bei der Abfahrt spielt der Sitzwinkel keine Rolle.

Wenn man nach dem Reach gehen würde, müsste ich beim Tyee L nehmen, damit es meinem alten Reign ähnlicher ist...
1669385599045.png


1669387255718.png
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
11.638
Ort
Allgäu
Der Reach geht doch immer vom Tretlager aus. Das heißt, bei der Abfahrt spielt der Sitzwinkel keine Rolle.
Genau wie du schreibst.

Jedoch sind die Sitzwinkel steiler geworden, somit hat sich das eff Oberrohr was du im Sitzen merkst verkürzt. Du verbringst ja auch Zeit im Sitzen auf dem Bike.

In diesem Beispiel von dir hast das Tyee in M mindestens 60mm weniger, das L mindestens 37mm weniger. Gleichzeitig aber 37 bzw 46mm höhere Front.

Mindestens weil der reale Sitzwinkel nicht angegeben ist beim Reign sondern nur der eff. Sitzwinkel der auf Stack gemessen wird. Der reale ist aber flacher.
Reign-15-LTD_FDB_aui4p1rxuhktwnhm5k85p9zab-1.jpg

Gelb eff Sitzwinke, grün realer Sitzwinkel.

Schau dir an was ich meine
 
Oben Unten