1. Der MTB-News Kalender 2019 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.
    Information ausblenden

Protektoren Weste/Shirt für Enduro und Bikepark

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. pytek

    pytek

    Dabei seit
    02/2008
    Bin auf der Suche nach einer Weste bzw. Shirt ich denke mit Reisverschluss macht es eher Sinn, einfacher zum anziehen, Einsatz Enduro bis Bikepark. Ich muss dazu sagen Bikepark Einsatz erst seit zwar Jahren, macht aber immer mehr Spass.
    Schulter Protektoren machen sinn ...?
    Brust Protektor?
    Was könntet ihr empfehlen?
    Ich weiss auch, dass ich keine Drops von 2m Höhe springen werde, deswegen würde mir eher vielleicht ein leichtere Schutz auch reichen.
    Wie z.B.:
    https://www.bike-discount.de/de/kaufen/o-neal-stv-protektor-shirt-775458
    https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=264829;menu=1000,18,216;mid=0;pgc=0;page=4
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. fone

    fone Nicht klug aber schön.

    Dabei seit
    09/2003
    Das neue Oneal sieht interessant aus, aber taugt der Rückenprotektor?

    Ich mag Schulterprotektoren weil die angeblich etwas Energie absorbieren und dann beim nächsten Mal vielleicht die Bänder halten, wenn 1-2% weniger Energie ankommt. Hoffen darf man ja.

    Sonst fallen mir noch ein IXS Carve und 661 evo compression jacket kurzarm.

    Brust Protektor brauche ich persönlich nicht. So fällt man ja eigentlich nicht hin:

    DyeCutCliff_Diver.
     
  4. pytek

    pytek

    Dabei seit
    02/2008
    Also nach langen hin und hier haben drei bzw. vier shirts auf meine die Liste geschafft.

    1. https://www.bike-discount.de/de/kaufen/alpinestars-evolution-protektor-jacke-603080
    Nachteil Ellbogen Schoner fehlen.
    2. https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=167893;menu=1000,18,216;page=13
    3. https://www.hibike.de/ixs-trigger-p...y-mod-2019-pS454d0c2a635a51e3696feab527ce687e
    Kann mir jemand sagen, wie die Beweglichkeit und Atmungsfähigkeit bei den beiden ist?
    4. https://blisscamp.com/bike/tops/252/arg-comp-ld-top
    Leider nirgendwo lieferbar und ohne Reisverschluss.
     
  5. Nachdem es mich diese Saison öfters gelegt hat: Es kommt wieder ein Ritterpanzer.
    Ohne Schulter: Niemals, da fliegst du so oft drauf... Und die Schulter ist ziemlich anfällig.
    Genahsu Ellbogen, die sind immer dran beim Sturz.

    Werde mir die Leatt 3d Airfit holen... Kannst du Arma abzippen wenn man mal nur Flowtrails fährt.

    Ich fahre nix gröberes mehr ohne nen Panzer... Da ist mir das Risiko einfach zu groß..

    Ellbogen Protektoren extra sind auch nicht gut... Bei über 10 Modellen nix gefunden das passt, wenn die fix mit der Jacke verbunden sind halten die viel besser und du hast den ganzen Ober und Unterarm besseren Schutz

    Nicht günstig aber kauft man ja nur 1x https://www.fc-moto.de/epages/fcm.s...s0waoFZUF8JdtGC9MxwOr72GNPvKza1IaAuYwEALw_wcB
     
  6. pytek

    pytek

    Dabei seit
    02/2008
    Ist mir ein wenig zu viel da ich das Zeug auch für Enduro benutzten möchte (beim Uphill wäre es mir vielleicht zu viel).

    Habe jetzt Nr. 2 und 3 zu Auswahl bestellt. Mal sehen.
     
  7. Asphaltsurfer

    Asphaltsurfer George Carlin answers your questions

    Dabei seit
    07/2009
    Alpinestars Paragon
    Scott Vanguard
    Würde ich noch ins Rennen werfen.
    Ich persönlich fahre immer mit Rückenprotektor oder Protektorrucksack, manchmal mit Knieschonern und wenn es felsig oder besonders steil ist auch mal mit Ellenbogenschoner, im Bikepark je nach dem meist mit mehr Schutz. In den Alpen oder beim Shutteln meist in voller Ausrüstung. Ich würde mich nicht mit eine Protektorenjacke festlegen, da es dann heißt, entweder alles anziehen oder die Jacke zu Hause zu lassen.
    Schulterprotektoren schützen vor Schürfwunden, aber ich zweifle daran, dass sie mehr bringen. Aber dafür sorgen sie für geringere Belüftung und behindern eventuell.
     
  8. Die Oneal bp Shirts?
     
  9. sun909

    sun909

    Dabei seit
    04/2005
    Dainese hat gute Westen. Komfortabel zu tragen, diverse Einschläge ausgehalten, qualitativ (Reißverschluss!) lange haltbar...

    Shirts waren mir immer zu eng beim An-/Ausziehen ;)

    Grüße
     
  10. pytek

    pytek

    Dabei seit
    02/2008
    Das ist das Problem. Schwitzen tut man so oder so. Mit Jacke natürlich mehr als mit einer Weste.
    Aber ich denke, lieber haben und nicht brauchen als brauchen und nicht haben.
     
  11. Hmm vor paar Wochen hats mich gelegt- Schulter schön tiefe Schürfwunde und 1 Woche Schmerzen... Mit Protektor erstens keine Wunden und mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Schmerzen.

    Am besten sind solche Jacken wie die IXS Cleaver... Da kannst du entweder als Weste oder Schulter (+Ellbogen) dran machen.
     
  12. MTB-News.de Anzeige

  13. pytek

    pytek

    Dabei seit
    02/2008
    Ja die Dinge sind bestimmt nicht schlecht, aber das ist mir schon fast zu viel. Nur Bikepark wäre es ok.
    Ich suche eher etwas leichtes mit max. Schutz vom Enduro(so, dass man auch kurze Touren mit dem Protektor fahren kann) bis Bikepark.
     
  14. pytek

    pytek

    Dabei seit
    02/2008
    Ich muss etwas zu Passgenauigkeit sagen. Bin 191cm und 93kg schwer.
    Habe mir wie gesagt die zwei
    https://www.bike-discount.de/de/kaufen/ixs-trigger-oberkoerper-protektor-693062
    https://www.bike-discount.de/de/kaufen/sixsixone-evo-compression-protektoren-jacke-606933
    Protektorenjacken in XL bestellt.
    Bei der ersten Jacke finde ich, dass die Ärmel eigentlich ganz gut sitzen, allerdings im Bereich Hüfte ist die Jacke viel zu locker. Rückenprotektor sitzt eigentlich ganz gut.
    Die zweite Jacke passt ganz gut, aber Wiederrum der Rückenprotektor lässt sich ganz locker mit der Hand hin und her schieben. Ich bezweifle, dass während des Sturzes er da bleibt wo er soll?
    Wie ist es bei den bei euch?
    Vielleicht versuche ich nochmal mit Größe L?
     
  15. pytek

    pytek

    Dabei seit
    02/2008
    Hast du dir die Jacke bereits gekauft?
     
  16. Ne noch nicht- aber ich kann dir gleich sagen ich bin nicht gerade der Ansprechpartner für passende Kleidung.... Wenn man trainiert ist passt vieles nimmer richtig- vor allem solche enger anliegenden Protektoren.

    Das gute gut halt, dass alles dran ist und es sozusagen nur ein Langarmshirt ist... Also sollte da nicht viel verrutschen.


    Zu deiner Problematik: Schnell nen Schneider fragen ob er so Art Zurrgurte wie bei manchen DH Hosen einfach drannähen kann? Wenn sie sonst passt wäre das das einfachste :)
     
  17. also ich bin 195cm groß und wiege 96 kg, auch Kraftsport nebenbei, also ähnliche Statur..bei mir passt folgendes perfekt und reicht mir vom schutz her auch:

    evoc jacket in XL
    https://www.amazon.de/EVOC-PROTECTOR-JACKET/dp/B07BSTHVKJ

    https://www.bike-discount.de/de/kaufen/race-face-indy-elbow-d30-tm-ellbogenschoner-447218

    tragekomfort ist einfach überragend, schulterschutz auch sehr gut, vorallem weil es die schulter im Gegensatz zu allen anderen jackets die ich anprobiert habe auch vollständig schützt bei meiner größe.
    der rückenprotektor deckt auch von oben bis unten ab. lediglich der brustschutz könnte ein wenig dicker sein aber ist meiner Meinung nach in Ordnung.
    habe vorher die evo jacket von alpinestars und die ortema jacket zuhause und noch 1-2 andere im laden ausprobiert, keine kam nur annäherend an den tragekomfort ran.

    über die ellebogenschoner lässt sich streiten, mir reicht der schutz, tragekomfort ist auch mega... viele würde aber wahrscheinlich etwas dickere bevorzugen...
     
  18. Logic

    Logic

    Dabei seit
    08/2005
    Hab Mal zwei Screenshots aus Ausgabe 3/18 der freeride mit Protektor-Test gemacht.
    Hatte ich mir Mal gekauft, da ich auch an ner Weste für MTB und/oder Ski überlege.
    Gekauft habe ich aber noch nix.
    Anprobiert (für ski) hab ich bisher komperdell und Body glove. POC kommt auch noch dran, das war's bei mir in der Umgebung dann leider mit Auswahl.
     

    Anhänge:

  19. Florent29

    Florent29 Blind Racing for life

    Dabei seit
    07/2014
    Die Gefahr besteht meiner Erfahrung nach eher darin, sich den Lenker in die Brust zu rammen.
     
  20. Asphaltsurfer

    Asphaltsurfer George Carlin answers your questions

    Dabei seit
    07/2009
    Wer die Gefahr als relevant ansieht, soll Brustprotektoren tragen. Ich würde bei dem zu erwartenden Hitzestau eher zuhause bleiben oder bei 30° das Teil im Schrank lassen. Lieber etwas leichtes, dass man ständig tragen möchte ist meine Devise
     
  21. Florent29

    Florent29 Blind Racing for life

    Dabei seit
    07/2014
    Ich hab sowas auch nur im Bikepark oder bei besonders fiesen Rennen an. Ansonsten reicht mir eine ixs Flow Weste.
     
  22. pytek

    pytek

    Dabei seit
    02/2008
    Ist mir etwas zu warm, zumindest sieht es so aus.
    Ich werde mal das ARG COMP LD TOP von Bliss ausprobieren, wenn es wieder verfügbar ist.
     
  23. Habe das TSG Tahoe Protektorenshirt.
     
  24. xrated

    xrated Nabennarben

    Dabei seit
    06/2001
    Die sicherste Jacke/Weste bringt nichts wenn man sie im Sommer nicht anzieht weil es zu warm ist. Und das ist ja auch ein Faktor bei dem man eher stürzt wenn man schneller ermüdet. Dazu hat man bei Westen ohne Ellbogen wieder das Problem das man extra Schoner hat die schnell rutschen und ich finde auch das man damit eher schmerzen in den Armen bekommt weil die so zuschnüren.
    Und bei Einsatz im Bikepark kommt bei einer Weste auch noch die Bewegungsfreiheit dazu. Die ist bei Hartschale schlechter als bei Schaum.
    Bin dieses Jahr damit gefahren:
    https://www.amazon.de/Dainese-Safety-Action-Full-Pro/dp/B007X310DS
    Meine hat komplett Mesh auch an den Armen allerdings keinen Gurt wodurch der Rückenprotektor leicht verrutscht.
    Die ONeal Weste aus Schaum habe ich aus oben genannten Gründen nicht mehr an.
     
  25. fone

    fone Nicht klug aber schön.

    Dabei seit
    09/2003
    Mir fällt gerade ein, dass ich bei meiner alten 661-Jacke (oder war es Dainese Gladiator Nr. 2?) das Problem hatte, dass die eingearbeiteten Ellenbogen-Unterarmschoner etwas locker waren und beim Fahren gewackelt haben und nach ein paar Tagen am Stück (Whistler) die Arme aufgerieben haben. Außerdem hat das Netz, auf denen sie aufgenäht waren, beim Sturz immer die Haut mehr aufgeschürft als erwartet.

    Meine Ellenbogenschoner rutschen überhaupt nicht - ja, es kann schon mal 1-2 Versuche dauern bis man die richtige Größe gefunden hat.
    Mir gefällt die Variante mit den einzelnen Teilen besser, nachdem ich 10 Jahre mit Jacket gefahren war.
     
  26. Asphaltsurfer

    Asphaltsurfer George Carlin answers your questions

    Dabei seit
    07/2009
    Dito nur mit einer Jacke von Alpinestars. Das war aber noch vor der Zeit der Schäume.