Pulsuhr mit Navi-Funktion?

guerilla01

User des Jahres 2018
Dabei seit
5. Juni 2003
Punkte Reaktionen
1.589
Ort
Allgäu/Bodensee
Hallo,

Ich kenne mich mit dem Thema leider sehr wenig aus, drum wollte ich mich mal bei euch erkundigen, ob ihr mir weiter helfen könnt bzw. mir sagen könnt, ob es so etwas überhaupt gibt.
(Ja, ich weiß wie die SuFu funktioniert, aber da ich nicht wirklich weiß nach was ich suchen muss, hilft mir das im Moment nicht viel.)

Ich suche eine (einfache) Pulsuhr, die mir folgende Funktionen bereitstellt:
- Pulsmessung (gerne auch mit Brustgurt)
- Aufzeichnung von GPS-Daten und Export nach z.B. gpx
- Wichtig: Einfache Navigation, mit der ich einfach mir gpx-Tracks draufladen kann und diese Abfahren kann.
- Möglichst Preiswert (< 300 Eur komplett)

Habe zuerst an die Polar RC3 GPS gedacht, aber wie ich gelesen habe, bietet diese nicht die Funktion eine Tour mit vorliegenden GPS-Daten nachzufahren.

Da ich die Uhr auch zum Laufen verwenden möchte, scheidet ein reiner Fahrradcomputer für mich aus.

Habt ihr mir hier ein paar Vorschläge, die in mein Profil passen?

Danke schonmal,
Gruß Chris
 
Dabei seit
5. April 2014
Punkte Reaktionen
23
Ort
55743 Idar Oberstein
Moin moin,
in diesem Preissegment wirst du kaum etwas gescheites finden. Richtige GPS Uhren sind relativ neu. Ich spreche nicht von Uhren, die deinen Track aufzeichnen, sondern die, die auch zum Navigieren genutzt werden können. Ich persönlich nutze eine Garmin Forerunner 610. Die kann aber auch nur "Back to Start". Theoretisch geht es damit zu navigieren. Allerdings nur die vorgeschlagene Route. Es wird auch keine Karte angezeigt sondern nur Richtungen.
Deine Suche geht Richtung Garmin Fenix. Die kosten allerdings 400 € aufwärts. Aber sind auch ziemliche eierlegende Wollmilchsau... Womit ich mich noch nicht auskenne, sind die Foretrex-Modelle. Gehen Richtung kleines Handy am Armgelenk. Können auch Herzfrequenz etc mit Gurt messen. Die gibts anscheinend auch schon für weniger. Entsprechend hat Suunto die Ambit-Modelle. Mit denen habe ich aber keine Erfahrung. Für mich spricht Garmin wegen der Mac-kompabilität. War damals zur 610er Serie mit Polar etc. nur schwierig möglich. Hier kannst du mal stöbern:
https://buy.garmin.com/de-DE/DE/outdoor-freizeit/handgelenk-gps/cOnTheTrail-cWristworn-p1.html
 
Dabei seit
4. Dezember 2013
Punkte Reaktionen
183
Ort
AB
Ich habe ein Ambit2 von Suunto. Schönes Spielzeug. GPS fürs Radfahren ungeeignet, absolut ungeeignet!! Liegt bei mir nur rum. Wenn man allerdings Tria ist, kann man ohne das Ding wohl nicht mal aufs Klo...
 

MTBing

DIMB Kommunikation | Racingteam
Forum-Team
Dabei seit
22. Mai 2004
Punkte Reaktionen
581
Ort
Berlin
Ich hab ne Fenix 2 und kann sagen, dass es für Navigation nicht sooo gut geeignet ist. Es ist zwar möglich, spezielle Karten drauf zu laden (http://www.gmaptool.eu/en/content/maps-garmin-fenix), aber aufgrund der Speicherkapazität sind das nur Kacheln (also Ausschnitte, ganz Deutschland geht nicht drauf). Meist reichen die aber immerhin für eine bestimmte Region, in der man gerade fahren will (bei mir Berlin und halb Brandenburg).

Die Display Größe ist hier definitiv als ein einschränkendes Element zu nennen: die Karte ist beim biken nicht so leicht zu interpretieren / abzulesen. Dazu muss man auch noch die Seiten mit den Datenfeldern selbst konfigurieren, damit eine Seite dabei ist, wo die Karte sichtbar wird (ist in der Grundkonfiguration beim Modus Radfahren nicht so). Neben der Karte hast Du dann auf der gleichen Seite (also Display Anzeige) keine weiteren Werte mehr sichtbar. Du musst dann "weiterblättern", also auf die nächste Datenseite, um die nächsten Datenfelder zu sehen. Bei mir sieht das so aus, dass ich so auf der ersten Displayseite Herzfrequenz, Zeit, Wattmessung im 3sek Schnitt und Trittfrequenz habe. Die 2. Seite ist dann Geschwindigkeit und noch ein paar Sachen, die 3. Seite ist die Karte.

Was ich noch nicht gemacht habe: einen vorgeplanten Track drauf geladen und nachgefahren. Das müsste ich mal probieren, um zu sehen, wie gut das ablesbar ist.

GPS Track Aufzeichnung, HF Messung (und bei mir noch Wattmessung mit Stages) klappt aber prima.

Die Fenix 2 gibt es - wo gerade die Fenix 3 vorgestellt wurde - z.B. bei Biker Boarder für nen guten Preis: 269 Euro. DC Rainmaker hat ach immer gute Reviews, falls Du gut englisch kannst (http://www.dcrainmaker.com). Da findest Du Tests von all diesen Uhren.

Generell sind die Uhren halt schlicht aufgrund ihrer Größe für das Navigieren nicht so gut wie ein richtiges Navi, z.B. ein Garmin Edge / Oregon, ein Falk, Satmap oder was auch immer da so aufm Markt ist. Dafür ist die Uhr aber sehr vielseitig. Ich benutze zB für Gegenden, in denen ich mich noch nicht so auskenne, noch ein Oregon zusätzlich fürs reine navigieren.

Zu Deinen Anforderungen noch mal:
1. ja
2. ja
3. naja
4. ja, die Fenix 2 gibt es derzeit für das Geld
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. Juli 2009
Punkte Reaktionen
20
Ort
Karlsruhe
Grundsätzlich würde das auch mit einer Garmin 310XT funktionieren, die gibt es mittlerweile für ca. 180 EUR.
Ich habe eine und nutze die zum Laufen. Die Navigations-Funktion habe ich noch nicht ausprobiert, da geht es aber auch nur um die Anzeige eines importierten Tracks, Kartendarstellung gibt es nicht.
Vorteil wäre ein vergleichsweise günstiger Preis, lange Akkulaufzeit (bis zu 20 Stunden) und (was zumindest für mich wichtig war) die Möglichkeit des Datenexports unter Linux. Es gibt auch ein Adapter-Kit, mit dem man das Ding relativ schnell und elegant zwischen Armband und Lenkerhalterung wechseln kann.
Ansonsten kann ich obigen Verweis zu DC Rainmaker empfehlen, dort wirst du mit sehr fundiertem Wissen zu Sport-Gadgets überschüttet, Startpunkt bei deiner Frage wäre z.B. http://www.dcrainmaker.com/2014/11/winter-gadget-recommendations.html, irgendwo auf der Seite gibt es auch eine sehr praktische Vergleichsfunktion für GPS-Uhren. Viel Spass beim Lesen...
 

guerilla01

User des Jahres 2018
Dabei seit
5. Juni 2003
Punkte Reaktionen
1.589
Ort
Allgäu/Bodensee
Danke schonmal für die Hilfe. Bringt mich jetzt schon ein ganzes Stück weiter.
Zwecks der Navigation: Ich brauche da nichts kompliziertes wie navigation auf der Karte oder so. Vielmehr würds mir reichen, wenn bei einer Wegkreuzung einfach ein Pfeil nach links, rechts oder nach vorne zeigt an Hand der draufgeladenen GPS-Tracks.
Ich hoffe, natürlich, dass sowas überhaupt möglich ist :D
 

MTBing

DIMB Kommunikation | Racingteam
Forum-Team
Dabei seit
22. Mai 2004
Punkte Reaktionen
581
Ort
Berlin
Dabei seit
18. Juli 2009
Punkte Reaktionen
20
Ort
Karlsruhe
Für eine Turn-by-turn-Navigation braucht es ja auch Karten auf dem Gerät, sonst weiss es ja nicht, dass man gerade an einer Abzweigung/Kreuzung ist. Die Uhren mit Navigation machen eher eine Art Breadcrumb-Navigation, d.h. man kann einem Track folgen und bestenfalls gibt es eine Warnung, wenn man x Meter davon abweicht.
 

guerilla01

User des Jahres 2018
Dabei seit
5. Juni 2003
Punkte Reaktionen
1.589
Ort
Allgäu/Bodensee
Ich weiß jetzt nicht, ob ich da tatsächlich eine Turn-by-Turn Navigation brauche.
Wenn ich mir einen gpx track auf das Gerät lade, kann mir dieses doch durch eine einfache Richtungsanzeige hinweisen, wo (evtl. interpoliert) die nächsten Waypoints sind.
Bei einer gpx Aufzeichnung wird doch alle x Sekunden ein Waypoint erstellt. So sollte es doch möglich sein, auf einfache Art einen heruntergeladenen Track nachzufahren, oder nicht?
 

MTBing

DIMB Kommunikation | Racingteam
Forum-Team
Dabei seit
22. Mai 2004
Punkte Reaktionen
581
Ort
Berlin
Ja, das funktioniert. Du kannst über Garmin Basecamp auch vorab einen Track planen und dann auf die Fenix drauf laden. Dann zeigt dir die Uhr an, wo der Track lang läuft und Du folgst diesem. Schau Dir mal das Foto hier an, dann erhältst Du einen Eindruck, wie die Karte aussieht: http://www.gmaptool.eu/sites/default/files/map/fenix.jpg. Wie das mit Navigation genau funktioniert, ist hier gut beschrieben: http://www.dcrainmaker.com/2014/03/garmin-fenix2-multisport.html#navigation-trail-functionality.

Du musst halt für Dich entscheiden, ob Dir diese Karten- und Trackanzeige ausreicht. Wenn es Dir ausreicht, dann dürfte die Fenix 2 zum derzeitigen Preis aber wohl eine gute Wahl sein. Ich nutze diese beispielsweise auch zum Bergsteigen und habe für das Kajakfahren eine eigene Aktivität konfiguriert. Für mich ist es schon eine recht gute Uhr, da sie mich auf sehr vielen verschiedenen Aktivitäten begleiten kann.
 
Dabei seit
5. April 2014
Punkte Reaktionen
23
Ort
55743 Idar Oberstein
Ich nutze auch Navigationsgeräte für Lauf und Rad... ganz ehrlich, auf dem Rad ist eine "Naviuhr" nicht zu gebrauchen...such dir ein günstiges Navigationsgerät und ne gescheite Pulsuhr. Manche Navigeräte wie Oregon zeigen dir in Verbindung mit Pulsgurt auch den Puls an...
 
Oben