Qualität des Leitungswassers?

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
1.874
Ort
bei Heidelberg
Ich wollte mal in die Runde fragen, ob man das Leitungswasser in Finale Ligure als Trinkwasser verwenden kann. Im Internet stehen zu Italien unterschiedliche Meinungen, einerseits müsste ja auch Italien die EU-Trinkwasserverordnung umsetzen, wie es in der Realität dann aber aussieht, ist wieder eine andere Sache...

Bisher haben wir immer Wasser aus dem Supermarkt geholt, aber die Schlepperei nervt schon ziemlich.
Vielleicht weiß ja jemand Genaueres, wie es sich dort verhält, oder wie es die Einheimischen handhaben (Guides?).
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.103
Ort
Leipzig
Ich hab mir das immer in die Trinkblase gefüllt, und den Kaffee damit gekocht. Schmeckte ganz normal, und es grasen ja auch keine Kühe oben auf dem Berg.
Ich bin da recht empfindlich (LaPalma Chlorwasser).
 

psychorad!cal

Hellvetia
Dabei seit
11. August 2006
Punkte Reaktionen
775
Ja Ich lebe auch noch,wir haben die ganze Zeit Wasser mit Zitronensaft aus dem Garten getrunken.Hausgemachter Wein und Schnaps userer Gastgeber war auch nicht übel :love:
Und jede Menge Kaffe natürlich.
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
1.874
Ort
bei Heidelberg
Hm, vor vier Jahren war da hier zumindest jemand anderer Ansicht.
Wasserflaschen. Leitungswasser taugt dort nicht als Trinkwasser. Supermarkt hat zwar auch Sonntags auf, aber manchmal kommt Durst ja recht spontan bei 35 Grad.


Hab jetzt auch die Seite der Wasserwerke gefunden, zumindest offiziell scheint die Wasserqualität ganz gut zu sein. Auch wenn das Design der Seite irgendwo in den 90ern stehen geblieben zu sein scheint. :D
https://translate.googleusercontent...700259&usg=ALkJrhhLCPqDsIbPCXBPlsD7Uk1VzlUPiw
 
Dabei seit
16. September 2007
Punkte Reaktionen
2.924
Ort
Gallus Stadt
hatte auch nie Probleme mit Leitungswasser, habe aber auch keinen empfindlichen Magen
aber der Espresso in der Bar Centrale schmeckt definitiv besser :daumen:
 

osbow

soso
Dabei seit
23. Juni 2005
Punkte Reaktionen
3.976
Ort
Essen
Bei uns im Hotel hatten die einen separaten Filter + Wasserhahn für das Trinkwasser. Keine Ahnung ob das was zu bedeuten hatte.
 
D

Deleted 326763

Guest
Auch nicht schlechter wie die Plastikflaschenplöre und Forst Bier.

Die Einheimischen trinken meistens Wasser aus der Plastikflasche und nutzen das Leitungswasser zum Kochen/Kaffee.
So zumindestens die Familie bei der wir „immer“ wohnen.

Ist nicht gesundheitsschädlich aber schmackhaft ist das Tronkwasser nicht
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.103
Ort
Leipzig
Auch nicht schlechter wie die Plastikflaschenplöre und Forst Bier.

Die Einheimischen trinken meistens Wasser aus der Plastikflasche und nutzen das Leitungswasser zum Kochen/Kaffee.
So zumindestens die Familie bei der wir „immer“ wohnen.

Ist nicht gesundheitsschädlich aber schmackhaft ist das Tronkwasser nicht

Das sagt aber über die "Einheimischen" einiges aus, wenn sie das wichtigste Nationalgetränk mit Leitungswasser machen, aber Plastikwasser zur Erfrischung bevorzugen.

Ich habe noch kein Plastikwasser getrunken, das nicht ganz leicht nach Plastik schmeckt.
Während aus Leitungen (das weiss man ja nie, ob die nicht aus Blei oder verkeimtem Plastik sind) das Wasser meist ganz normal schmeckt, wenn die nicht wegen Unhygiene Chlor zusetzen.

Bei uns im Hotel hatten die einen separaten Filter + Wasserhahn für das Trinkwasser. Keine Ahnung ob das was zu bedeuten hatte.

Das bedeutet, dass man das Wasser aus diesem Hahn abkochen sollte, da solche Filter IMMER verkeimt sind.
 
Dabei seit
13. März 2012
Punkte Reaktionen
294
In Deutschland trinken viele Leute auch aus Plastikflaschen, erfolgreiche Werbekampagnen gibt es auch in Italien. Hat nicht soviel mit der Wasserqualität zu tun. Ich zunindest habe es überlebt.
 

osbow

soso
Dabei seit
23. Juni 2005
Punkte Reaktionen
3.976
Ort
Essen
Das sagt aber über die "Einheimischen" einiges aus, wenn sie das wichtigste Nationalgetränk mit Leitungswasser machen, aber Plastikwasser zur Erfrischung bevorzugen.

Ich habe noch kein Plastikwasser getrunken, das nicht ganz leicht nach Plastik schmeckt.
Während aus Leitungen (das weiss man ja nie, ob die nicht aus Blei oder verkeimtem Plastik sind) das Wasser meist ganz normal schmeckt, wenn die nicht wegen Unhygiene Chlor zusetzen.



Das bedeutet, dass man das Wasser aus diesem Hahn abkochen sollte, da solche Filter IMMER verkeimt sind.
War auch mein erster Gedanke. Habe es aber trotzdem probiert und drei Tage lang getrunken und konnte nichts negatives feststellen.
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte Reaktionen
1.565
Wenn jetzt jemand sagt, ja du kannst es trinken, es ist super, dann hast du in deinem alten Ferienhaus aber Bleirohre, dann bringt dir die Aussage doch auch nichts? Schlecht schmecken wird es deswegen nicht unbedingt.
 
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
3.124
Probieren...., wenns schmeckt,..... dann trinken.....
Soweit ich mich erinnere ist Finale nicht in Zentralafrika.....:ka:
 

psychorad!cal

Hellvetia
Dabei seit
11. August 2006
Punkte Reaktionen
775
Da fällt mir die Inderin ein die in der Schweiz Mineralwasser in die Kafeemaschiene schüttete :confused:

Hab sogar mal auf dem Aufstieg auf die Natobase dort von nem Brunnen getrunken:spinner:
 

osbow

soso
Dabei seit
23. Juni 2005
Punkte Reaktionen
3.976
Ort
Essen
und ihr meint eine Urlaubswoche Bleirohrwasser gefährdet eure Gesundheit? In Finale habe ich mehr Angst, dass ich mir beim Biken etwas breche.
Für Wasser aus einem alten Bleirohr brauchst du keine Woche. Das merkst du direkt. ;)

Das einfachste wird sein einfach die Locals, bzw. den Hotel-Betreiber zu fragen.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.103
Ort
Leipzig
Für Wasser aus einem alten Bleirohr brauchst du keine Woche. Das merkst du direkt. ;)

Das einfachste wird sein einfach die Locals, bzw. den Hotel-Betreiber zu fragen.
Woran?
Damals in Berlin 1979 das Mietshaus hatte Blei .. hab nix gemerkt
In Finale ist doch eh eher kalkig, das gibt in Rohren schnell eine Schutzschicht.
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
1.874
Ort
bei Heidelberg
Yo, haben jetzt die letzten 10 Tage auch mit Leitungswasser überlebt. :D
Unser italienischstämmiger Bike-Kollege hatte damals gemeint, er würde das Wasser in Italien nicht trinken, aber der stammt ursprünglich auch aus Sizilien, da sieht das evtl. wieder etwas anders aus.
Für mich hats jedenfalls ganz normal geschmeckt und ich hab auch keine sonstigen Probleme bekommen.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
1.761
Der Leitwert sagt oft viel aus, wenn der niedrig ist dann ist das Wasser nicht so belastet. In Saalbach hatte ich mal um die 100 gemessen während das in München an die 1000 hat.
 
Oben