Quo Vadis, 26"? Naht die letzte Messe des Mountainbike-Standards?!

Diese Woche steht in Friedrichshafen die wichtigste Bike-Messe des Jahres auf dem Programm: die Eurobike. Für vier Tage verwandelt sich die kleine Stadt am Bodensee in das Mekka der Mountainbike Industrie und am kommenden Samstag, 31. August 2013 sind die Messehallen auch für das Publikum aus allen Bereichen. Und so wie jedes Jahr steht die Eurobike unter einem gewissen Stern, einer Gewissen Richtung, in die die Industrie entwickelt und die im Fokus der Kommunikationen steht. In diesem Jahr ist bereits jetzt klar, worum es geht: Die neue Laufradgröße 27,5" / 650b.


→ Den vollständigen Artikel "Quo Vadis, 26"? Naht die letzte Messe des Mountainbike-Standards?!" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
22. Juni 2007
Punkte Reaktionen
5
Ort
Erkrath
Das ist doch alles nur Geldmacherrei. Die Bikes sind mittlerweile so ausgereift, dass vorallem an der LRS-Grösse nicht verändert werden sollte. Die Industrie sollte Ihren Fokus loieber auf Carbon-Rahmen konzentrieren, damit die Dinger nicht nur für gesponserte Racer erschwinglich sind.

Die sooft erwähnte Nachhaltigkeit wurde wahrscheinlich von der Industrie falsch gedeutet. Für den User ist die Aktion alles andere als nachhaltig! Ich habe letztes Jahr mein Traumbike zusammen, ca. 5000? vom Feinsten. Soll ich jetzt alles umstellen? Dann kann ich direkt mein neues Bike verkaufen. Das einzige was ich übernehmen könnte wär der lenker, sattel und Sattelstütze??!! SUPER!! So ein Scheiß!
 
Dabei seit
6. April 2011
Punkte Reaktionen
2.215
...Soll ich jetzt alles umstellen? ...
Zwingt dich keiner etwas zu kaufen.

Aus gegebenem Anlass:
attachment.php

Ein 26"-Laufrad erreicht seinen Nenndurchmesser mit einem 2" Reifen. Entsprechend ausgerüstet haben 650B-Laufräder einen Durchmesser von 27" und 29er kommen nur auf 28,5".

Da 650B und 29er eigentlich auf 2,25" Reifen basieren, wäre ein Vergleich zu einem 26,5" Laufrad angebracht (26"-Felge mit 2,25"). Wodurch der Unterschied zur neuesten Radgröße gar nicht so groß ausfällt, wie man immer suggeriert bekommt.

Da fällt mir auf: Ich fahre ja schon ein 27" Rad :lol:.
 

Anhänge

  • Laufradgrößen in Abhängigkeit des Reifendurchmessers.jpg
    Laufradgrößen in Abhängigkeit des Reifendurchmessers.jpg
    49,9 KB · Aufrufe: 934
Dabei seit
5. August 2010
Punkte Reaktionen
0
Seit zwei Jahren lese ich jetzt mit und langsam nervt das Thema, warum fährt nicht einfach jeder was er will? Die Vor- und Nachteile jeder Größe kann man doch selbst erfahren.
 

RetroRider

Pfadtrampel
Dabei seit
26. September 2005
Punkte Reaktionen
2.030
Das ist doch alles nur Geldmacherrei. Die Bikes sind mittlerweile so ausgereift, dass vorallem an der LRS-Grösse nicht verändert werden sollte. Die Industrie sollte Ihren Fokus loieber auf Carbon-Rahmen konzentrieren, damit die Dinger nicht nur für gesponserte Racer erschwinglich sind.

Die sooft erwähnte Nachhaltigkeit wurde wahrscheinlich von der Industrie falsch gedeutet. Für den User ist die Aktion alles andere als nachhaltig! Ich habe letztes Jahr mein Traumbike zusammen, ca. 5000? vom Feinsten. Soll ich jetzt alles umstellen? Dann kann ich direkt mein neues Bike verkaufen. Das einzige was ich übernehmen könnte wär der lenker, sattel und Sattelstütze??!! SUPER!! So ein Scheiß!

Wenn du dir das Leben als Marketing-Opfer nicht leisten kannst, dann musst du entweder Beschaffungskriminalität betreiben, oder du gehörst eben nicht mehr dazu. Der erlauchte Kreis der Marketing-Opfer hat Heulsusen wie dich doch nicht nötig.

PS: Ich hab mir gerade 26er-V-Brake-Felgen mit 25mm Maulweite für mein Stahlbike bestellt. :D
 

Stierblut1

Stierblut1
Dabei seit
23. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dresden
von heute auf morgen wird 26" nicht verschwinden. Das kann sich auch kaum ein Hersteller leisten, da es genügend gibt, die nicht dem 29" Wahn hinterher rennen. Ich mag keine 29", da se nicht wendig genug sind
 

caweber

RacingRabbit
Dabei seit
28. Februar 2008
Punkte Reaktionen
1
Das ist wie mit den Ketten: "Fahre 10 oder 11-fach, das ist so toll (und Dein Rad fährt von alleine.)!..... Alles Kokelores. In Wirklichkeit: Zahle 34 Euro statt 14 Euro für eine Kette bei reduzierter Standzeit.
 
Dabei seit
19. März 2004
Punkte Reaktionen
5
Ort
VIE
Also ich bin 2m groß, und finde mein selbst aufgebautes 26' Hardtail einfach super. Der Rahmen passt und ist schön flowig. Würde ich mir ein neues aufbauen müssen würde ich mir eventuall mal 29' mal angucken...
Solange 26' und 9fach noch als Ersatzteile gibt habe ich kein Problem mit den anderen Größen. Das ist genauso wie mit den Leuten die sich ein 3000 Euro beik kaufen und dann trotzdem von so dicken Tieren wie mir am Berg stehengelassen werden. Es kommt mehr auf Training und Spass an als sich immer das neueste und teuerste Teil zu kaufen.

Tschöö
 
Dabei seit
10. Juli 2012
Punkte Reaktionen
105
Hallo Gemeinde
Ich bin ein 29er Stumpjumper Evo zur Probe gefahren und gemerkt das es für Trails nichts ist. Es ist viel zu träge und nicht so wendig. Ich habe mich dann für ein 26er Enduro entschieden.

Außerdem lasse ich mich nicht von den Herstellern zu etwas zwingen was ich nicht haben will und die große Masse auch nicht.
Denke mal das der Trend wieder schnell abflacht.

Mfg Jörg
 
Dabei seit
9. April 2006
Punkte Reaktionen
97
Endlich stirbt dieser unerträgliche 26er Standard!!!!

Ich bin die letzten 25 Jahre keine Minute auf dem MTB gesessen, ohne mich über die Borniertheit der Fahrradhersteller zu ärgern. Sie wollten einfach nicht auf 650B umsteigen.

Jetzt ist es endlich geschehen und ALLES wird besser.
Die Vorteile fürs Handling und die massive Kraftersparnis bei stundenlangem Wurzeltrailfahren sind ja auch auf gaaaar keinen Fall zu übersehen.

- Ironie aus -

Ich habe noch letztes Jahr einige Gespräche von Entwicklern mitbekommen, in denen sie sich gefragt haben, ob wir diesen Trend jetzt mitgehen müssen, ob wohl es keine offensichtlichen, technischen Vorteile gibt. Der Konsens war, dass wir müssen, weil alle Angst haben einen Trend zu verpassen.

Die technischen Vorteile von 26 zu 29 waren nie riesig, aber durchaus für einige Menschen und einige Fahrstile spürbar.
Dazu ins Verhältnis gesetzt, verschwindet der Vorteil von 650B in Effekten, wie einer schlecht geschmierten Kette oder einem schlecht abgestimmten Fahrwerk, einer ungünstigen Rahmengeometrie oder einem zu niedrigen oder zu hohen Reifendruck.
Kurz gesagt werden 99% aller Biker keinen Unterschied merken.

Ich schließe mich der Meinung vieler Forenleser hier an. Es ist O.K. ein neues Reifenmaß anzubieten, aber nicht so, wie es jetzt passiert.

Da Argument, "Es werden ja noch 26" Bikes angeboten", stimmt nicht.

Vor 5 Jahren, als die 26er Welt noch i.O. war, wollte ich ein AM MTB Kaufen. Ich hatte nur 3 Kriterien. Der Federweg sollte 160mm, der Hinterbau ein VPP System und das Oberrohr sehr lang sein. Wegen meiner Körpergröße brauche ich einfach einen Rahmen in XL Länge. Selbst damals habe ich in Europa keinen einzigen Hersteller gefunden und bin schließlich bei Intense gelandet.

Wenn ich mich heute auf der Messe umschaue, bin ich mir nicht sicher, ob ich ein 26er Rad mit meinen 3 Kriterien finden würde. Selbst wenn ich mich zu 650B durchringen würde, hätte ich ständig das Gefühl, dass diese Laufradgröße in 3-4 Jahren vielleicht wieder einem neuen Trend weichen muss.

Meine Idee, mir dieses Jahr ein neues Rad zuzulegen, werde ich erst mal zurück stellen. Und zwar so lange, bis klar ist, ob 26 stribt und ob 650B bleibt.

Pro Jahr kommen ca. 10 Freunde und Bekannte zu mir und fragen mich, welches neue Rad sie sich kaufen sollen. Das Alte fährt zwar noch, aber sie wollen jetzt auch mal was Neues.
Ich werde ihnen den Rat geben, im CC und MA Segment ein 29er zu kaufen. Alle die ein AM Bike wollen, sollen die Entscheidung verschieben, bis klar ist, welcher Standard bleibt.

Mir ist klar, dass 90% der Bike Käufer diese Diskussion vollkommen egal ist, weil sie einfach einmal alle 15 Jahre igendein Bike kaufen.

Vielleicht sind wir ja wieder an dem Punkt , an dem die prä-MTB Branche mit Rennrädern vor 30 Jahren war. Irgendwann wird es nur noch Baumarkträder und ein paar Edelschmieden geben, die aber essentiell alle den gleichen Einheitsbrei anbieten. Viel Spass.
 

x-o

Dabei seit
20. April 2005
Punkte Reaktionen
274
Ort
Rostock
So, bin gerade vom ein paar Runden auf der 4X Strecke zurückgekommen- mit meinem 26" Bike. Das war ein Spaß.

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie jemand auf die Idee kommen kann bei 26" müsse das Ab-/Überrollberhalten verbessert werden. Ich kann mir aber gut vorstellen wie es einen ankotzen kann nach jeder Kurve die trägen Räder wieder zu beschleunigen.

Es bleibt eigentlich nur eins: Diesen elenden 27.5" Trend aussitzen und Anschaffungen in die Zukunft verschieben.

So, ich muss los zur XC Runde. Natürlich auch auf einem 26". Hoffentlich bekomme ich unterwegs nicht zu viele Probleme mit dem Überollverhalten meiner 26" Laufräder....
 

L.Fignon84

Seitenbacher 450 Fan
Dabei seit
6. September 2006
Punkte Reaktionen
30
Ort
5xxxx
So, bin gerade vom ein paar Runden auf der 4X Strecke zurückgekommen- mit meinem 26" Bike. Das war ein Spaß.

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie jemand auf die Idee kommen kann bei 26" müsse das Ab-/Überrollberhalten verbessert werden. Ich kann mir aber gut vorstellen wie es einen ankotzen kann nach jeder Kurve die trägen Räder wieder zu beschleunigen.

Es bleibt eigentlich nur eins: Diesen elenden 27.5" Trend aussitzen und Anschaffungen in die Zukunft verschieben.

So, ich muss los zur XC Runde. Natürlich auch auf einem 26". Hoffentlich bekomme ich unterwegs nicht zu viele Probleme mit dem Überollverhalten meiner 26" Laufräder....

Und pass gut auf,das Du beim überfahren eines Kieselsteins mit dem 26er nicht hängen bleibst.
 
Dabei seit
27. April 2010
Punkte Reaktionen
82
Ganz ehrlich.
Lasst uns doch einfach mal den 27.5 Trend aussetzen. Wenn kaum jemand ein 27.5 Rad kauft wird es in Zukunft nicht angeboten.
 

Downhill-Phil

rock hard, ride free.
Dabei seit
21. Juli 2009
Punkte Reaktionen
3
Ort
Neu-Anspach (nähe Ffm)
also ich halte von dem 650b und 29er kram kja überhaupt nichts, meiner meinung nach nur eine mode erscheinung damit die hersteller mal wieder neue sachen anbieten und damit geld verdienen können.
als erstes fiel mir dazu ein dass es ja früher so einen hype um 24er bikes gab weil die ja viel wendiger usw sind als normales dirt bikes, man sieht ja was daraus geworden ist.
genau wie dieses eine 25 zoll uxc was mal auf ner dirt rider umworben wurde, hab so ein scheiss ding noch nie in live gesehen.
ich gebe dem kram maximal 3 jahre zeit bis es keiner mehr will und 26 dann wieder voll kommt!
 

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
2.173
Ort
Chiemgau
Blöd nur, wenn es keiner mehr anbietet! Die Hersteller beerdigen ja 26" gerade ziemlich geschlossen bis auf wenige Ausnahmen! 2014 muss man leider bereits gezielt nach 26" suchen...
 
Dabei seit
19. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
864
Ort
KN
so ich bin von der Messe zurück.ich muss schon sagen es ist so gekommen wie ich es erwartet habe:
es gibt einige Hersteller die einfach nicht mehr viele 26 anbieten.und man muss nach den "kleinen" suchen.
nach dem Tag auf der Messe wunderts mich nicht dass die ganzen Bike Magazine nur noch über 27;5&29 berichten.....es gibt nunmal für 2014 auf jeden fall mehr Bikes mit den "großen" zöllern
 
Dabei seit
27. April 2010
Punkte Reaktionen
82
Blöd nur, wenn es keiner mehr anbietet! Die Hersteller beerdigen ja 26" gerade ziemlich geschlossen bis auf wenige Ausnahmen! 2014 muss man leider bereits gezielt nach 26" suchen...
Ja das stimmt leider wirklich.

Ich meine es kann ja durchaus sein dass 26 besser ist mich stöt nur schon seit langem immer dieses krampfhafte Durchdrücken von neuen "Revolutionären" Standarts und das dann möglichst schnell.
Irgendwie kommt mir die Bikeindustrie vor wie eine große Blase die bald platzen wird.
 
Dabei seit
17. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.681
Also ich bin heil froh das sich meine Freundin diesen Sommer noch dazu entschlossen hat das Thema mtb anzugehen.

Wir sind auch 29er Probe gefahren aber bei einer Körpergröße von unter 1.60m ist das ein absoluter Witz der einem dann auch noch angepriesen wird. Da kann sie auch ihr Kalkhoff Cityrad behalten.

Wir haben also eines der letzten 26er ergattert wenn ich mir so die 14er Kataloge ansehe :D
 

Libtech

loves the ride
Dabei seit
20. Mai 2003
Punkte Reaktionen
24
Ort
@home
Eben von der Messe in FN zurück:
Traurig aber wahr: 26" wird beerdigt. So viele 27,5/29.
Ich denke kaum, dass die Hersteller sich die Blöße geben werden und wieder von 27,5" zurückweichen. Die drücken das durch ...
Rocky Mountain Slayer noch in 26" und das Canyon Nerve Carbon in 26" (+ noch ein paar Weitere, die man aber suchen muss.) ... aber das Nerve aus Alu in 27,5" ...
ProPain: "Man spürt keinen bis fast keinen Unterschied 26"/27,5" - wir machen halt mit." Wenigstens war er ehrlich. Und bei Propain kann man die Ausfallenden auswechseln. So hat man wenigstens die Wahl.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
18.905
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Wie gesagt, auf der einen oder anderen Strecke sinnvoll, aber am Ende mehr Marketing als alles andere...
 
Dabei seit
4. November 2007
Punkte Reaktionen
80
Hallo alle zusammen,

Ich war am Freitag auf der Eurobike und muß jetzt auch mal meinen Senf dazugeben.

Grundsätzlich muß ich erst einmal sagen ,stehe ich der neuen Laufradgröße nicht negativ gegenüber.

Was mir jedoch (ich sag einfach mal wie ich es empfinde) brutal auf den S... geht, ist wie die Sache in den Markt GEPRESST wird!!!!!!!!!

Ich habe das Gefühl, als Kunde wird mir gar nicht mehr die Wahl gelassen ob ich ein 650b fahren möchte oder doch lieber ein 26er.
Wenn ich ein hochwertiges MTB kaufen möchte,dann bieten mir viele hersteller nur noch 27,5 oder 29 an,
und wenn ich dann im Dialog mit dem ein oder anderen Zubehör/Reifenhersteller so Kommentare wie:( Ja in 26 werden wir nicht mehr so viel machen ) höre.

Dann bekomme ich als Kunde doch Angst,daß ich für mein 1Jahr altes 26 Zoll 5000 Euro Bike in Zwei Jahren keine gescheiten Reifen mehr bekomme.

"Ja wie gesagt in 26 bald nur noch low Budget"

Ich habe mir dieses Jahr ein 26er Enduro (Rahmen) geholt und werde Ihm schön und edel aufbauen und damit viel Spaß haben.
Ich werde mich nicht nötigen lassen, eine für die Geldbeutel der Industrie besonders gute Laufradgöße zu kaufen!!!!!!

Ich wünsch euch Allen Viel Spaß mit euren Bikes und möge uns 26 noch lange erhalten bleiben.
 
Dabei seit
23. August 2005
Punkte Reaktionen
0
so ist auch meine meinung, wenn einem wenigstens die option offen gelassen würde, was man nun fahren möchte hätte ich kein problem damit.
dass ich nun aber meinen downhiller, den ich im winter 2012 gekauft habe, nächstes jahr in rente schicken kann, nur weil kein 26" zubehör mehr erhältlich ist, wäre für mich ebenfalls sehr ärgerlich.
kurz und knapp... würde es soweit kommen, dass ich nichts mehr in 26" bekomme, dann kann mich die bikebranche mal am abend lecken :mad:
 
Oben Unten