"Trip Of A Life Time" - Trip Log von David Kretz

m

Franky’s Video Power
Forum-Team
Dabei seit
16. April 2001
Punkte für Reaktionen
1.282
Standort
Land Brandenburg
Von heute an ist es soweit. David berichtet uns ueber seine Erlebnisse
im "Mekka" des Freeridings hier bei mtb-news.de aufwww.dropintours.de und www.bike-mailorder.de. Zusaetzlich erhaltet Ihr additionelle Kommentare und Video Clips auf www.dropinto


→ Den vollständigen Artikel ""Trip Of A Life Time" - Trip Log von David Kretz" im Newsbereich lesen


 

DailyRebel

Framebreaker
Dabei seit
10. September 2003
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bern, (Basel)
Tag 1

Flughafen Vancouver. Nachdem ich kurze Zeit am Informationsschalter
stand wurde ich von Phil und Johnny begrüsst, die gerade den Flughafen
erreicht hatten. Ich hatte bereits Angst, dass ich Sie verpassen würde.
Nach kurzem Vorstellen warteten wir auf Hubertus und Tommy, welche dann
auch eintrafen. 80% der Crew ist nunmehr vollständig. Vom Flughafen aus
fuhren wir mit Johnny’s Van 45 Minuten bis wir am Fusse von Mt. Seymour
sein Haus in Deep Cove erreichten. Dort begannen wir unsere Bikes
zusammenzuschrauben. Phil wartet immer noch auf sein Switch, welches
die Airline bis dato noch nicht finden konnte. Aber er wird mit
Sicherheit noch eines bekommen bevor wir morgen unseren ersten Ride auf
dem sagenumworbenen North Shore haben werden. Leider habe ich einige
mechanische Probleme mitgebracht (Steuersatz und Bremsen), aber Johnny
und die Jungs vom Kult Bike Store Deep Cove haben mir ausgeholfen.
Heute abend werden wir trotz Müdigkeit noch einen trinken gehen.
Anmerkung von Phil:“Er ist volljährig, er darf das.“

Ich dachte mir, dass es eine gute Idee wäre, dass wir in der Kolumne
„Was mir bisher so alles auffiel“ immer veröffentlichen welche
Eindrücke David sammelt, die er als anders empfindet.
So, here it is:

„Was mir bisher so alles auffiel“

  • Die Strassen sind schnurgerade und berit wie Fussballfelder
  • Man kann sich nicht verlaufen
  • Crazy Typen, die ich als aussergewöhnlich empfinde sind normaler Bestandteil des Strassenbildes
  • Die Burgers bei McDonalds sind viel grösser als in Europa
  • Die Autos sind auch viel grösser
  • Viele Tätowierte







 

MichaelAIR

TraubenImperator ...
Dabei seit
31. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
0
Standort
scheuerfeld
:daumen: das ist gut aber wann bekommn wir denn die videos zu sehen erst wnn alles vorbei ist oder schon früher :ka: achso das mit den burgern in euro ist doch alles kleiner hehe :cooking: :bier:
 

Phil Claus

a.k.a. "The Eurosquirrel"
Dabei seit
16. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
1
Hi guys,

I just woke up the rest of the crew.

In ein paar Minuten sind wir auf dem Weg David's Bremsen zu entlueften und dann geht es auf Mt. Seymour fuer die ersten Rides :i2: .

Zu Euren Frage:

Ich bezog sich auf mich. :cool:

Zusaetzliche Pics und Videos gibt es auf www.dropintours.com und die ersten Clips werden heute abend (Pacific Time) oder morgen online sein.

Happy trails
 

DailyRebel

Framebreaker
Dabei seit
10. September 2003
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bern, (Basel)
Tag 2 Mount Seymour - 11.08.2005
Der lang ersehnte erste Tag auf den Bike ist nunmehr vorueber. Hier am
Mt. Seymour gibt es keine Lifte, daher wird immer geshuttelt. Die Fahrt
mit dem "Pimped" Van dauert nicht sehr lange. Oben auf dem Berg war
riesiger Auflauf von Filmfritzen, die fuer den neuen Robin Williams
gefilmt haben. Kaum zu glauben, dass wir dann 2 Stunden mit dem Bike
unterwegs waren. Der North Shore war einfach unglaublich geil! Es war,
wie man es aus den Filmen kennt. Unzaehlige Abfahrtsmoeglichkeiten gab
es. Meistens kann man zwischen einem breiten Shore und einem ganz
schmalen auswaehlen. Die schmalen North Shores (Skinnys) sind aber
nicht sehr freundlich. Die schmeissen dich schnell mal runter, egal wie
grosse Muehe du dir gibst. Phil hat das hart zu spueren bekommen und
fiel weit runter (siehe Video). Hubertus hat auch einen Stein gekuesst
und sich dabei die Schulter ausgekugelt. Nach einer Abfahrt war fuer
ihn leider Schluss. Wir haben auch nur zwei Runden gemacht. Da die
Abfahrten sehr technisch waren, sind wir trotz "nur" diesen zwei Runs
ziemlich muede.

Logergaenzung von Phil:
Thanks to Barb Haley, die mir Ihr Bike ausgeliehen hat, weil mein
Gepaeck immer noch dank des "genialen" Trackingsystems von KLM nicht
aufgetaucht ist, it’s a "sweet ride" – check out the colour. Den
Syncros Log hatte ich eigentlich schon gemeistert als ich doch noch
passen musste, still I love the skinnies and we will return at the end
of a trip for a rematch. Thanks to John Henry fuer die prompte Hilfe
mit Davids Bremse, nice job, guys.
Mehr Photos vom ersten Tag findet Ihr in den nächsten Tagen auf
www.dropintours.de















 

kalimero

Immortal!
Dabei seit
3. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Berlin
Falls das auf dem letzen Bild Hubertus Schulter sein soll kann die nach einem Sturz ja nur auskugeln: Es fehlt an Protektoren UND an Muskeln :lol:
Gute Besserung wünscht der unsterbliche
 

Heide-Heizer

Oma Lutz
Dabei seit
9. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
2
Leider sin die vids nicht so der Bringer. Aktion is natürlich geil ... aber die Quali is richtig mies. Das vid. von Tag3 läuft auch nicht richtig.
 
Dabei seit
4. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
0
Naja man muss natürlich bedenken, dass die Jungs da primär sind um zu biken und nicht ein HighTechVideo zu produzieren?! Der Blog auf www.dropintours.com ist schon sehr geil und vermittelt sehr schön was die Jungs auf dem Trip zu sehen bekommen - Und das hört sich für mich verdammt gut an! Oder wer von euch hat beim biken schonmal WADE SIMMONS getroffen?! Ich nicht =)
Mal auf das angekündigte PromoVideo warten...
 

kalimero

Immortal!
Dabei seit
3. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Berlin
Naja man muss natürlich bedenken, dass die Jungs da primär sind um zu biken
...
...und wir sind hier primär um zu spammen, deshalb wunderts mich nicht wenn unsere Kommentare verschwinden. Das hier ist Egons äääähhhh Davids Logbuch. Wir könnten unseren dämlichen Kommentare auch in den anderen thread schreiben. Mich wundert, dass mein Post noch da ist. :D
 

DailyRebel

Framebreaker
Dabei seit
10. September 2003
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bern, (Basel)
Tag 3 - 12.08.2005

Heute war ein guter Tag. Schoen ausgeschlafen, ausgiebigst kanadisch a la Tommyhawk gefruehstueckt (Wuerstchen, Eier, Speck, Potatoes und Toast), und dann erstmal schoen eine Stunde Uphill gefahren. Nachdem wir dann schon ziemlich fertig waren, haben wir uns Dangerous Dan’s "Flying Circus" angeschaut. Eine voellig wahnwitzige Ansammlung von haarstraeubenden Shore-Konstruktionen in bisweilen 3-4m Hoehe. Absolut krank, bisher nur von einer handvoll Leuten gefahren. Wir haben’s bei einer Besichtigung belassen.
Dann ging’s ab auf den Oilcan-Trail (One Black Diamond), der mit einer abwechslungsreichen Mischung aus Shore-Elementen wie Ladders, Skinnies (sehr duenne Balken) und Logs (Baumstaemme) sowie ruppigen Fels- und Wurzelpassagen aufwartete. Die ueblichen Abstuerze von den Skinnies blieben folgenlos. Auf der Haelfte des Trails treffen wir auf Wade Simmons himself. Er schliesst sich an, und wir gelangen zum "Air Supply", einer Serie aus Northshore-Doubles von jeweils ca 6m Laenge. Wade und Angus, ein anderer voellig Verrueckter 40-jaehriger mit kaputten Handgelenken aber dafuer doppelt gepackter und getapter Protection machen es mustergueltig vor. Leider hauts Angus dabei einmal satt hin, Kinn aufgeschlagen aber sonst nix passiert. Kompensiert er alles mit einem sauberen 4m-Roadgap. Nachdem ich das alles in Augenschein genommen habe, hab ich mich auch an dem Gap versucht, und erfolgreich gemeistert. Yiiiieeehoooor, mit Wade Simmons untendrunter! Anschliessend noch mit ihm als Guide den Air Supply geshreddet, die Dinger kicken schon ganz ordentlich. Schoene Sache, Wade ist echt ein netter Typen.
Der Rest den Trails ist durchaus anspruchsvoll, wird aber von allen gut nach unten gebracht. Nach einem ausgiebigen Snack noch eine kleine Feierabendrunde auf dem CBC gedreht, die Schotten und Jan und der immer noch gehandicapte Hubertus waren schon ausgestiegen. Die Schotten haben sich dann verabschiedet, sie haben 2 Wochen ihren Spass gehabt, den wir noch vor uns haben. Abends kam noch Cory rum, der grade oben am Shore den Stuntdouble fuer Robin Williams (selbst grosser MTB-Fan) mimt. Phil’s Switch ist nach laengeren Scherereien endlich angekommen, er ist happy. Morgen geht’s auf den Roadtrip Richtung Pentincton, der Van ist gepackt, die Knochen sind grossteilig heile, wir werden sehen...

"Was mir bisher so alles auffiel":

* Gestandene Familienvaeter wie Angus und fahren Trails auf denen man ohne grosse Probleme zu Tode kommen kann
* Fruehstueck wird als sehr reichliche Ansammlung von totem Tier definiert
* Man wird auch dreckig und stinkend im Café bedient
* Kleine Kinder lernen hier ab 5 Jahren das Mountainbiken. Echt der Wahnsinn, kein Wunder das der Nachwuchs hier gedeiht
* Auch mit dem geilsten Bike faellt man hier nicht auf

Logergaenzung von Phil:
Nochmals danke an meinen Buddy Wade, dass er trotz Dreharbeiten fuer "New World Disorder 6" sich die Zeit nahm, meine Gruppe heute auf den Trails zu begleiten. Very much appreciated, my friend.
Thanks to Cory Leclerc von Pist-N-Broke Productions, der uns nach den Dreharbeiten noch zum Dinner besuchte um uns von seiner Stuntwork mit Robin Williams zu erzaehlen. Wir werden Euch auch noch in Kuerze einige Infos ueber sein neuestes Filmprojekt liefern.
Die Videos von den Trailabenteuern mit Wade werden in voller Laenge auf unser Promo CD gezeigt, die im Herbst erhaeltlich sein wird. Sichert Euch Eure Kopie durch eine Bestellung ueber unser "Contact Us" Formular.

Mehr Photos vom ersten Tag findet Ihr in den nächsten Tagen auf www.dropintours.de
 

DailyRebel

Framebreaker
Dabei seit
10. September 2003
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bern, (Basel)
TAG 4 Beginn Road Trip PENTICTON - 13.08.2005

Heute mit "Guest" Kommentaren von "H" und "Tominator"

Tommy a.k.a. "The Tominator" (Anm. Von Phil: Meine Aufgabe ist auch die Verteilung von Spitznamen)
Die erste Nacht im canadischem Outback !!! Da wo sich Bär und Wolf gute Nacht sagen !! Aber wir müssen nicht auf Luxus verzichten . Großer Pool und ein Whirlpool sind nach den Bisher befahrenen und absolut genialen Trails eine willkommene Abwechslung , und erst dieser Sternenhimmel !!! Heute gehts richtig zur Sache ! Big Gaps und Droops stehen auf dem Programm , mal sehen wer zuerst schlapp macht " das Material oder ich " J....... aber nach dieser kurzen Zeit hier in BC muss Ich muss sagen : " I will be back next Year"........ the tominator

Hubertus or just "H" is back in the team...
Nach einem Tag "Schulter – Erholungspause", konnte ich mir die tollen Trails am 4. Tag nicht entgehen lassen. Die Jungs haben die Trails so angelegt, dass ich die großen Sachen umfahren konnte - das Flow Gefühl hat sich schnell eingestellt. Durch insgesamt 3 Guides (Phil, Johnny and in addition Kurt) sind wir stets super betreut. Die Nacht auf einer Farm war ebenso ein einmaliges Erlebnis – Johnny’s Tante lebt hier wirklich unbeschreiblich schön in der Natur. Nun steigt schon die Spannung für den 5. Tag, welche genialen Trails werden wir heute fahren? Auch bei mir hat sich das Lebensgefühl "BC" sehr schnell eingestellt - enjoy your life – hier muss ich bald wieder her, maybe next year with my buddy alex.

David
Wir begaben uns schon sehr früh am morgen auf die Reise nach Pentincton. In Pentincton angekommen gab es wieder einen "Snack", worauf wir uns sofort auf die nahegelegenen Trails begaben. Die Wüstenlandschaft ist was ganz anderes, als der Urwald bei Vancouver. Bei den Abfahrten fuhr ich immer hinter dem Local Jonny, ohne zu wissen, was kommt. Teilweise war es schon erschreckend, welche North Shores und senkrechten Felsen er mich hinabgeführt hat. Diesmal hatte Tominator kein Glück. Ihm fiel die Kurbel ab und seine Hinterradbremse fiel aus. Trotzdem was das ein gelungener Tag der mit einer fetten Tortilla in der Ranch zuende ging.

Mehr Photos findet Ihr in den nächsten Tagen auf www.dropintours.de
 

DailyRebel

Framebreaker
Dabei seit
10. September 2003
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bern, (Basel)
Tag 5 WEST VALLEY - 14.08.2005

JAN a.k.a. the Skinny-man
Sehr schoener Tag bis auf das Drama mit Phil. Aber wo gehobelt wird. Was Dave und Kato gezimmert haben ist wirklich aller Ehren wert, es macht mehr als Sinn mit den Erbauern so ein Ding zu fahren. Herrliche Wallrides, schnelle Passagen, Spruenge, Logs, alles dabei. Very well done guys, hope to hit it again.

TOMMI a.k.a. THE TOMINATOR
36 GRAD IM SCHATTEN , TRAILS OHNE ENDE , EIN KUEHLES BAD IM SEE , WAS WILL MAN MEHR ...HOFFE NUR DAS WIR NICHT NOCH MEHR AUSFAELLE HABEN ! P.S. HALLO MAUSE , HEL !!!! das hier ist privat !!

HUBERTUS a.k.a. H
EIN SEHR ERLEBNISREICHER TAG. ZUSAMMEN MIT DEN ERBAUERN (DAVE AND KATO) FUHREN WIR EINEN SEHR ABWECHSLUNGSREICHEN TRAIL MIT EXTREMEN STUNTS. THE BROCKEN HIP STUNT HAT SEINEN NAMEN AUS GUTEM GRUND... SOME BONES OF PHIL BROKE THERE ALSO... ER IST SEHR HART IM NEHMEN, NACH KURZEM BESUCH IM KRANKENHAUS IST ER WIEDER IN UNSEREM BASIC CAMP.

PHIL a.k.a. THE EUROSQUIRREL
HI THERE. I WOULD LIKE TO TAKE THE OPPORTUNITY AND DO SOMETHING SUGGESTED BY A LOT OF OUR BUDDIES HERE IN B.C., WHO WOULD LOVE TO CHECK OUT OUR HOMEPAGE, BUT DO NOT UNDERSTAND ENOUGH GERMAN TO TRULY ENJOY IT. SO I WILL ADD EVERY SINGLE DAY A FEW NOTES IN ENGLISH.

DAY 5 WAS A SPECIAL ONE FOR ME. DAVE AND KATO SHOWED US SOME OF THE TRAILS IN THEIR BACKYARD, WHICH THEY BUILT OVER THE LAST FEW YEARS. GREAT JOB, GUYS, EVEN IF I DIDN’T GET TO SEE ENOUGH OF THEM, BECAUSE I BROKE MY COLLARBONE AND CRACKED A FEW RIPS ON "HIP DIP", A RATHER TECHNICAL UPHILL SKINNY WHEELIE DROP-OFF. JOHNNY MENTIONED THAT HE WON’T DO IT AND DAVE TOLD ME THAT HE ONLY CLEANED IT ONCE. WEEL, THERE WERE TWO HINTS I IGNORED. BUT THANKS TO KATO – ANOTHER WHITE GUY CARNAGE FOR YOU. MAN – THE FRIENDLY STAFF AT KELOWNA GENERAL HOSPITAL, AND A HEAVY DOSE OF PAINKILLERS I WAS RELEASED IN THE EVENING TO REJOIN THE CREW, WHO HAD OBVIOUSLY A BLAST. I’LL BE SPENDING THE NEXT FEW DAYS OUT HERE AT THE RANCH CHILLIN’, WHILE THE GUYS WILL RIP IT UP. BY THE WAY, FOR EVERY ONE WHO KNOWS ME, THE RIGHT COLLARBONE WILL NOW MATCH MY CROOKED LEFT ONE. AS JOHNNY SAID "IT’S THE VICTORY SIGN NOW"

P.S. DAVE, I WOULD BE HONOURED IF YOU RENAME THE STUNT AFTER REBUILDING IT, AND AS THE TOMINATOR SAYS "I’LL BE BACK".
 

DailyRebel

Framebreaker
Dabei seit
10. September 2003
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bern, (Basel)
Tag 6 - 15.08.2005

David
Das war heute eindeutig nicht mein bester Tag. Es gab viele kleine Uphills, die durch die Hitze, Kopfschmerzen, Muedigkeit und 40er Kettenblatt unertraeglich wurden. Doch von dem abgesehen war die Landschaft wieder wunderschoen und es gab viele kleine, eigenartige Drops mit Flatlandings. Zum Abendessen gab es edlich Tommys langersehntes saftiges Steak.

Jan
Heute eher die ruhige Tour gewesen, zur Abwechslung mal richtig Kilometer gemacht. Schoene schnelle Trails mit Einlagen. Alles gut gegangen heute, nur die ueblichen Abstiege von den Logrides. Und 2 Plattfuesse, die Fat Alberts geraten an ihre Grenzen, sehen schon sehr zerschlissen aus, muss getauscht werden. Zum Material: Ich fahre ein 04er cyclecraft F1 dirt, und das geht hier direkt als XC-Bike durch. Es laeuft aber soweit ganz gut, ist handlich, nur ein bisschen Federweg fehlt. Das Bike macht langsam Geraeusche die es vorher nicht gemacht hat, Naben leiern aus, Felgen bekommen langsam Schlaege, aber solange man es nicht uebertreibt alles machbar. Mal sehen wie lange noch. Wetter haelt sich.

Tommi
War ein harter Tag heute! A little GAP mit hard mashed eggs landing und anschliessend einen schoenen - "roll over the handlebar with hard landing" - gehabt! Bis auf das Helmvisier und ein paar blaue Flecken alles gut gegangen... Ride on and Feel the Flow!!!

Hubertus
Nach 8 Jahren mit Klick Pedals, habe ich heute den Umstieg auf Flat Pedals geschaft. Johnny and 2 Local Guides helped me during 2 runs to improve my riding skills today.

Phil
The second day is always the worst, back spasms add to the pain, and without the great patience of Nora and Grant I would be feeling even worse. Thank you so very much for your help
 
Dabei seit
4. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
0
Leider nicht mehr ganz up2date?! Aber auf www.dropintours.de hat es jede Menge Berichte, Photos und VideoFlicks... Es lohnt sich mal rein zu schauen!

Enjoy the TRIP.
 

DailyRebel

Framebreaker
Dabei seit
10. September 2003
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bern, (Basel)
Tag 7

David
Ja heute war wieder ein cooler easy Tag. Zuerst sind wir Daves trail
runtergecruist. Ich hebe es easy genommen, da ich das Safety Jacket nicht an
hatte, weils so heiss war. Diesmal bin ich den Shandadigen nicht gesprungen.
Danach sind wir wieder einen neuern Berg mit dem Auto hochgefahren und den
Jaylard gerippt. Die aus Dropin 3 bekannte stepup holzkonstruktion war da
vorhanden, welche total Spass gemacht hat.

Jan
Heute war ein ziemlich gutter Tag. Sind zuerst nochmal den Powers Creek von
Dave und Kato gefahren, wenn man weiss woran man ist kann man richtig
gepflegt durchcruisen. Am Nachmittag einen Teil des ominoesen Gillard-Trails
gefahren, ziemlich ruppig zu Anfang, aber viele schoene Spruenge und nen
sehr netter Wallride dabei. Grosser Auftritt bei ner Konstruktion mit
Skinnie-Anlauf und dann Step-Up auf ne Art gebogene Box. Hab das ganze als
Nose-Wheelie durchgefuehrt, was fuer ein Spass, bei dem Video kann man sich
nur weghauen. Muss ich unbedingt verkaufen!

Tommi
Sind heut wieder sehr gute Trails gefahren. Leider ist es nicht all zu gut
gelaufen. Hatte eine richtige Blockade ! hab wahrscheinlich zu viel an
meine... gedacht. Morgen gehts nach Kamloops , da wird dann der Knoten schon
platzen. Leider haben sie fuer die kommenden Tage Regen angesagt... man wird
sehen!!!!

Hubertus
Der 7. Tag hat sehr viel Spass gemacht, es war fuer jeden etwas dabei und
das ganze sturzfrei. Jeden Tag klappt es etwas besser und das
Schulterproblem ist nahezu vergessen. Powers Creek hat z.b. 5 geniale
Wallrides die sehr gut zum ueben geeignet sind. Ich bin sehr gespannt was
uns in Kammloops und Whistler erwartet...

Phil
JUST CHILIN' ON THE RANCH. IT'S A BEAUTIFUL COUNTRY.



 

DailyRebel

Framebreaker
Dabei seit
10. September 2003
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bern, (Basel)
Tag 8

David
In Kamloops fuhren wir den ganzen Tag auf der Bike-ranch herum. Die Ranch
besteht aus unzaehligen Perfekt geshapten Tables. Das war ne wirklich gute
abwechslung zum ueblichen freeriden! Ich haette auch noch laenger bleiben
wollen, jedoch waren meine deutschen Kumpels schon muede geworden.

Jan
Nach langer Fahrt angekommen. Der Bikepark wie schon erwaehnt richtig
lecker, auch wenn der Seitenwind obenrum bisweilen recht trickreich war.
Abends richtig rustikal gecampt und den halben Wald verheizt. So kann mans
aushalten, auch wenn die Kuehe einen Heidenkrach machen. Ich stelle fest:
Auch Freeride-Newbies koennen Spass haben!

Tommi
Hier in Kamloops werden STARS geboren. In meinem naechsten Leben will ich
dort aufwachsen !!! Der Bikepark dort ist der absolute Traum ! diesen FLOW
muss man einfach mal gefahren sein!!!! Hier kann ich mir viele Ideen für den
Bikepark BRAUNECK ,den ich bald anfangen, holen und in die Tat umsetzen!!!
RIDE ON !! ( Hallo Maeuse !!! HEL!!)

Hubertus
Frisch in Kamloops eingetroffen, ging es erst mal in den coolen Bikeshop
Full Boar. Danach stand die Bike Ranch mit sehr vielen Sprüngen auf dem
Programm. Diese Ranch wurde von der Stadt angelegt und ist in einem extrem
guten Zustand. So ca. beim 5 Lauf hat es plötzlich geklappt - Airtime für
"H". Sehr beeindruckt war ich von den Devin, sicher kommt sein
Gapsprungvideo ins Tagebuch.

Phil
GREAT CAMPING GROUND. WICKED LANDSCAPE. THE KING IS STILL ALIVE. BEAUTIFUL
COLOURS EVERYWHERE. THE BOYS ARE HITTING THE DIRTS LIKE THERE IS NO
TOMORROW. MY RIBS ARE KILLING ME. THANKS FOR DRIVING SO GENTLE, JOHNNY.



 

DailyRebel

Framebreaker
Dabei seit
10. September 2003
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bern, (Basel)
Tag 9

David
In Kamloops gibt es schon ordendlich viele Trails. Leider hat es uns aber
nur fuer 2 abfahrten gereicht, da wir uns schon frueh auf die 5 stuendige
Reise nach Whistler begeben mussten. Bei der ersten Abfahrt hat sich uns
noch ein Local-Girl angeschlossen. Die zweite Runde war dann ordendlich mit
grossen Stunts versaeht. Ich musste mich aber etwas fuer Whistler schonen.
Nach dem wir in unserer neuen unterkunft in Whistler eingecheckt haben,
gings daran um noch was zu essen zu finden, was um diese spaete uhrzeit
nicht ganz einfach war.

Jan
Die 2 Rides in Kamloops waren sehr originool. Erstmal die heisse Schnecke
beim ersten, und dann viele schoene Drops beim zweiten. Der Skinny
entwickelt sich zum Dropmaster, sehr schoene Dinger gerissen. Macht
tatsaechlich Spass, auch wenn das Bike langsam erste Ausfallerscheinungen
zeigt. Die Fahrt nach Whistler war landschaftlich sehr beeindruckend, die
Kanadier habens schon recht nett.

Tommi
Einfach SKINNY diese CANADIER! Irgend wo in der Pampa einen Trail bauen der
sooooo Geil ist .... da Wahnsinnn!!!! Die Anreise nach Whistler war lang
aber sehr, sehr schön. Die Landschaft ist sehr abwechslungsreich und zu
meinem Erstaunen sehr sandig und dusty!!! Whistler selbst ist das Las Vegas
des EXTREMSPORTS! .... Mal sehen wie der Park ist!!

Hubertus
Nach einer Übernachtung in der Wildnis, mit Grillen am Lagerfeuer, ging es
auf 2 schöne Trailrunden in Kamloops. Bei der ersten Runde war eine local
"Hot-Bikerin" dabei. Wir hatten einen super Tag!

Phil
Just another day in Paradise. A marvellous ride up to Whistler, it reminded
me a lot of NorCal, damn I miss it. Got a though workout thanks to the windy
roads. It's time to say good bye to Johnny Smoke from Bushpilotbiking.com,
who made certain that the crew had their "Trip Of A Lifetime". Thanks for
everything, Johnny. You made this trip an unforgettable experience with your
style, humour, knowledge, experience and unique personality. You're the man.
Whistler lies ahead for the boys and I've got some more editing to do. 10/4.

Und jetzt mal wieder ein paar VideoFlicks direkt vom Trip... Nicht vergessen
die PROMO-CD des gesamten "TRIP OF YOUR LIFETIME" von DROPINTOURS zu sicher!
Alle Stunts, Locations und Eindrücke in 4 FREE.



 

DailyRebel

Framebreaker
Dabei seit
10. September 2003
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bern, (Basel)
Tag 10

David
Schon sehr gespannt, was uns im Whistler Bikepark erwarten wird fuhren wir
mit unseren bikes an die Talstation und holten die Liftkarten. Meine erste
Abfahrt machte ich gleich auf der beruemten A-Line. Das bedeutet schoen
flowige Tables von oben bis unten. Die meiste Zeit hielt ich mich dann auch
auf dem Freight Train, Dirt Merchant, A-Line und Crankworx Slopestyle auf.
Meine Erwartungen von Whistler wurden uebertroffen. Auf dem Weg zurueck zur
Unterkunft wurde ich noch von 2 netten Maedels angesprochen, die mich dann
zu ihrer Hausparty eingeladen haben. Jan und Tommy haben mich am abend dahin
auch begleitet. Tommy hatte die Schnauze schnell mal voll. Ich und Jan
blieben aber noch laenger. Die Party wurde schnell mal zur Whirpool-party.
Verueckte Iren haben dich noch angeschlossen, welche den ganzen Abend
irische Volkslieder gesungen haben. Irgendwann hatten wir dann auch genug
gehabt und wir begaben uns wieder in unsere Edelweiss-Unterkunft.

Jan
Sehr nette Ubernachtung in Whistler, Pension Edelweiss mit Martina,
ansonsten aber Tommies. Von den Englaendern die vor uns da waren wurden 2
gebrochene Handgelenke vorgelegt. Wir werden sehen! Erste Runde mit dem
14jaehrigen Oberfreak Alex (irgendwie der neueste Frorider). Ich dachte, der
Mensch muss mal sehen wie Rad gefahren wird. Sehr geiler Drop, so um die 4m,
da dachte ich ich geb dem XC-Fully mal die Sporen. Hat gut geklappt, der
Junior war auch halbwegs begeistert, thats GERMAN STYLE! Ansonsten leidet
das Bike jetzt nachhaltig, Sattel verbogen, 2 Brillen kaputt, Bremsen am
Limit, Gerausche die sonst nicht waren, also son richtiges Bike is schon ne
Massnahme. Der Schwyzer hat uns ne Haus-Party klar gemacht, ma sehn was die
Ladies da meinen. Am Rande, die Schnecken hier sind offensichtlich definitiv
auf Rockstars aus, sehr komisch, son Whistler brauchen wir auch in
Deutschland...

Tommi
GEIIIIIIIIIIIIIIIIIIIL!!!!..... Für jeden was dabei vom einfachen Trail bis
zur Sagenumworbenen A-LINE..... FEEL THE FLOW.... Leute alle sehr nett !
Haben heute noch Johnn Cowan getroffen und noch dieverse Pros !! Aber we are
ROCK STRAS und so wurden wir heute auch behandelt! (Hallo Mäuse.... bis bald
und HEL ::)

Hubertus
Was fuer ein Tag! Ich sitze mit einem breiten Grinsen vor dem Laptop und
träume noch von den unzähligen Sprüngen der A-Line. Dieser Ort bietet
wirklich für jeden etwas. Besonders gut haben mir auch die 4 paralellen
Übungsdrops gefallen. Beim Liften trifft man immer interessante Leute aus
aller Welt. Nun freue ich mich schon aufs Nachtleben mit den vielen netten
Kneipen.

Phil
1st day in Whistler for the boys. Like kids in a candy store. Well, I know
how it feels. A very special thanks to Tom Prochaska a.k.a. Tom Pro, Manager
of the Whistler Blackcomb Bikepark, who gave us the royal treatment. We can
hardly express our feelings of gratitude. Thanks, Tom. It was great to hear
about Tom's personal background, the story of the park and future projects.
Tom's son, Alex, youngest member of the legendary Frorider team showed the
guys the best lines and the crew was even allowed to ride a part of the
Crankworx setup. By the end of the day everyone was dialled in on A Line and
Dirt Merchant. Tomorrow will be more to come. The boys were impressed by the
incredible variety, i.e. age, gender, nationalities at the park. The concept
of a whole family spending a weekend at a bike park is all new to them. And,
of course, the incredible high skill level. I heard the phrase "they are so
many great riders everywhere" quite often. Dinner conversation was great and
gave Dropintours.com some valuable information for the future. Thanks for
your feedback, guys.



 

DailyRebel

Framebreaker
Dabei seit
10. September 2003
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bern, (Basel)
Tag 11

David
Heute morgen hat es das erste mal auf der Strecke geregnet. Zum glueck
dauerte das aber nicht all zu lange und der Untergrund wurde schnell wieder
trocken. Als ich am Mittag einen Burger essen wollte, hat mich der Kellner
wieder rausgeschmissen, weil ich keine ID dabei hatte. Was fuer komische
sitten die hier haben! Hier kriegt man nur mit einem Ausweis was zu essen.
Auso habe ich mir meinen Burger im Mc Donalds geholt. Am Nachmittag habe ich
meine Klickers montiert und heizte vollgas die Downhillstrecken hinunter.
Meine Deutschen freunde hattem um fuenf Uhr schon genug. Ich ich heizte aber
bis am sieben Uhr noch vier mal den Garbanzo hinunter.

Jan
Die Haus-Party die der Schweizer gestern aufgeklaert hat, hat sich als
ueberaus lustig und lehrreich erwiesen. Bei Jamie und ihren Freunden
eingecheckt und ordentlich was weggeschluerft. Irgendwann setzte sich die
Party im hot tub fort, auf einmal waren noch 4 Iren am Start die zufaellig
den Weg langgelatscht kamen. Man muss sich das mal vorstellen. Man sitzt da
schon relativ fuuull im Pool, und diese kanadischen Weiber bruellen zweimal
ueber den Zaun und schon sitzen da 4 Typen drin die keiner vorher gesehen
hat. Und die haben richtig Gas gemacht, ein Gesinge und Gejohle die ganze
Zeit, das hat die Welt noch nicht gesehen. Sehr komische Sitten hier, aber
durchaus lustig. Das die hier saufen und kiffen wie die Grossen muss da
niemanden wundern, also was das nochmal werden soll... Whistler ist schon
ein heisses Pflaster, ich denke heute gehen wir mal lieber wieder gepflegt
inne Disse, nochmal nen Schwerpunkt setzen.
Riding heute ohne besondere Vorkommnisse, sehr schoene Trails, hab in 4h
ungefaehr 3000hm vernichtet, hier kann man echt was schaffen.

Tommi
Whistler bzw. die ganzen canadischen Trails sind das Bike und deren
kompletten Anbauteile die reinste Haerteprobe. Schaltwerke fallen von
alleine ab , Kettenfuehrungen loesen sich auf, Schaltzuege reissen und
Federgabel und Daempfer verweigern den Dienst. Fuer Whistler ist ein BIG
BIKE genau richtig, also Federwege um die 20cm! Fuer die uebrigen Trails
langen Bikes mit rund 15cm Federweg locker aus.
Hier in Whistler steppt richtig der Baer ! Wilde Pool Partys, Discos oder
gepflegte Pups. Hier findet jeder was... garantiert!!!! So, morgen nochmal
Whistler bis zum bitteren erbrechen, dann noch ne kleine Shopping Tour und
dann gehts am abend Richtung Vancouver... RIDE ON.

Hubertus
Bei leichter Bewoelkung, ging es heute wieder direkt auf die A-Line. Dieser
Trail mit den unzaehligen Spruengen hat es mir total angetan. Ich hatte
vergangene Nacht weniger Party und mehr Schalf, aber die Trails haben mich
trotzdem voll geplaettet. Zur Abwechslung bin ich heute auch mal ein Kona
Freight Train Bike gefahren, Vorteile gegenueber dem Cheetah MFR03 habe ich
aber nicht festgestellt. Am Lift war etwas mehr los, bei Wartezeiten von
max. 5 Minuten. Gegenueber Europa, biken hier komplette Familien mit Kinder
zusammen. Die aeltesten DH/Biker waren Anfang/Mitte 60 Jahre. Durch die
Vielzahl der Trails verteilt sich der Bikerandrang aber problemlos. Bin
gespannt auf unseren letzten Abend in Whistler, hier ist echt was los...

Phil
GOT LOTS OF WORK DONE FOR OUR HOMEPAGE AND OUR PROMO CD, WHICH WILL AVAILABLE SOON. RESERVE TOUR COPY THROUGH OUR 'CONTACT US' FORM. THE BOYS ARE GETTING STOKED ON THE VARIETY OF TRAILS AND THE EXTENDED PLAY OPTION OF THE PARK. TOMORROW WE WILL GET PICKED UP BY THE 'HUCKWAGON' AND BE HEADING BACK FOR A REMATCH WITH THE SHORE. FROMME IS AWAITING US. THANKS TO ANDY AND THE GUYS AT TICKET2RIDE IN WHISTLER, YOU MADE US FEEL WELCOME. By the way,
thanks to Dr. Spelliscy and the staff @ Kelowna General. There aren't a lot
of places where the nurses ask you on which trail or which stuff you hurt
yourself. Canada rules.



 

DailyRebel

Framebreaker
Dabei seit
10. September 2003
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bern, (Basel)
Tag 12

David
In Whistler war mal wieder das Uebliche los; Hoehenmeter vernichten bis zum
geht nicht mehr.Yeah!! Heute hatte ich auch einen richtig heftigen Crash im
Slopestyle. Ich wollte einen 9m weiten Sprug mit Holzabsprung springen.
Leider hab ich mich mit der Geschwindigkeit total verschaetzt und flog etwa
7m zu weit und landete etwas schief voll im Flat. Ich konnte kaum glauben,
dass ich mir bei so einem harten Aufschlag nur das Becken geschuerft und die
Handschuhe verrissen habe.
Ab morgen wird wieder in Vancouver deftig weitergerockt.

Jan
Langsam hab ich die Schnauze voll vom Radfahren, nach knapp 2 Wochen fordern
Koerper und Rad ihren Tribut. Whistler ist lustig, auch wenn die Sperrstunde
um 0200 eher spassbremsend wirkt

Tommi
Die koerperlichen Ausfaelle nehmen von Tag zu Tag zu. Heut haben sich bis
auf Hubi alle nochmal aufs Maul gelegt. Lauter fiese kleine Fleischwunden...
Anonsten sind wir nochmal viele Trails gefahren und haben die letzten
Stunden in Whistler genossen.

Hubertus
Die 3 Tage Whistler gingen sehr schnell vorbei. Am letzten Tag sind wir noch
die feinsten Trails gefahren: Original Sin, In Deep, Freight Train, Schleyer
und A-Line. Insgesamt gibt es 41 Trails und mehrere Uebungsparks. Die Fahrt
am Abend von Whistler nach Vancouver hat nur 2 Stunden gedauert. Tim hat uns
auf der Fahrt the Collective gezeigt - viele Locations haben wir auf dem
Trip gesehen

Phil
Thanks to Tim from Huckwagon for the sweet ride. We're back on the Shore and the boys are feeling it. Te iubesc, draga mea.



 

Phil Claus

a.k.a. "The Eurosquirrel"
Dabei seit
16. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
1
:cool:

Hi guys,

auch die schoenste Zeit hat ein Ende und gerade trifft die Crew die letzten Vorbereitungen bevor wir in Kuerze zum Flughafen aufbrechen. Das Urteil war einstimmig: "Es war der versprochene 'Trip Of A Life Time'"

Alle Infos, Videos und Kommentare sowie eine detaillierte weltexklusive Vorstellung des neuen Cove DH Bikes koennt Ihr unter www.dropintours.de oder www.dropintours.com nachlesen. Wir freuen uns auf Eure Kommentare und die Crew dankt Euch, dass Ihr uns auf dem Trip "begleitet" habt.

In circa 2 Wochen werden wir hier auf mtb-news.de eine Zusammenfassung des Trips veroeffentlichen.

Falls Du Lust auf mehr bekommen hast kannst Du unsere kostenlose Promo CD
"Trip Of A Life Time" ueber das "Contact Us" Formular unter Angabe Deiner Anschrift bestellen, welche wir Dir dann nach Veroeffentlichung zukommen lassen werden.

Die CD enthaelt neben Informationen zum Trip auch unveroeffentliche Videos, unzaehlige Photos, Bonus und Background Footage von unserem Trip.

So, check it out @ www.dropintours.com
Happy trails
 
Oben