RAAW Madonna V1 / V2

Dabei seit
24. Juni 2021
Punkte Reaktionen
483
Ort
Regensburg
Da ja hier noch einige die Newmen EG30 Felgen fahren - ist die Haltbarkeit bei euch auch so bescheiden?

Nach 3 Wochen intensiven Gebrauch (hauptsächlich Finale, Reschen und Fiss) ist die hintere Felge komplett von Steinbeschuss in Richtung Nippel zerbeult...sieht optisch aus wie ein "Hagelschaden" - sowas hatte ich in dem extremen Ausmass tatsächlich noch bei keiner Felge (weder an den DH-Bikes noch an den Enduros)...an der Vorderen gibts auch ne Delle - lag aber wohl an der dünnen Karkasse des Wild Enduro Magi X....

Glaube es kommen dann mal wieder DT-Swiss EX511 drauf und ich habe wieder länger ruhe bis was an den Felgen zu richten ist....- echt ein wenig entäuscht von der Haltbarkeit der Newmen, hätte von den EG30 deutlich mehr erwartet

Gleiche Spielplätze, selbes Problem ;-)

Meine Felgenringe sehen auch nicht mehr frisch aus. Diverse Kampfspuren und laufen trotz zentrieren und hinten sogar neu einspeichen nicht mehr ganz so rund.

Ich fahr den Laufradsatz noch bis zum bitteren Ende und werde dann auch Alternativen probieren. Entweder auch die EX511, oder evtl. den bleischweren Hope Fortus Satz.

Ich habe mich damit abgefunden, dass Laufräder bei mir zu den Verschleißteilen gehören. Mein Gewicht & Fahrstil machen es aber keinem Laufrad leicht.
 

MG

Michi Grätz Team-NEWMEN
Dabei seit
6. September 2004
Punkte Reaktionen
2.007
Da ja hier noch einige die Newmen EG30 Felgen fahren - ist die Haltbarkeit bei euch auch so bescheiden?

Nach 3 Wochen intensiven Gebrauch (hauptsächlich Finale, Reschen und Fiss) ist die hintere Felge komplett von Steinbeschuss in Richtung Nippel zerbeult...sieht optisch aus wie ein "Hagelschaden" - sowas hatte ich in dem extremen Ausmass tatsächlich noch bei keiner Felge (weder an den DH-Bikes noch an den Enduros)...an der Vorderen gibts auch ne Delle - lag aber wohl an der dünnen Karkasse des Wild Enduro Magi X....

Glaube es kommen dann mal wieder DT-Swiss EX511 drauf und ich habe wieder länger ruhe bis was an den Felgen zu richten ist....- echt ein wenig entäuscht von der Haltbarkeit der Newmen, hätte von den EG30 deutlich mehr erwartet
Kannst mal ein paar Bilder einstellen?
 
Dabei seit
3. Mai 2020
Punkte Reaktionen
835
  • Sattelstütze: BikeYoke Revive 185
Moin Robert! Kannst du mal mitteilen, wie weit genau die BikeYoke bei dir im v2.2 Rahmen verschwindet? Stimmen die angegebene 225 mm mehr oder weniger genau oder geht da noch was?

Edit: meine Frage zielt darauf ab, ob es 225 mm inkl. Aktuator sind oder ob das eigentliche Rohr ganze 225 mm (oder mehr) reingeschoben werden kann und für den Aktuator zusätzlich Platz ist. Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. September 2015
Punkte Reaktionen
520
Ort
Gaaden bei Wien
Moin Robert! Kannst du mal mitteilen, wie weit genau die BikeYoke bei dir im v2.2 Rahmen verschwindet? Stimmen die angegebene 225 mm mehr oder weniger genau oder geht da noch was?

Edit: meine Frage zielt darauf ab, ob es 225 mm inkl. Aktuator sind oder ob das eigentliche Rohr ganze 225 mm (oder mehr) reingeschoben werden kann und für den Aktuator zusätzlich Platz ist. Danke!

Es sind 225mm ohne Aktuator. Hab das schon bei der Bestellung bei RAAW erfragt, und meine Messung deckt sich damit. Mehr geht aber nicht, also die Sattelstütze selber geht wirklich nur etwa die 225mm rein.

Schöne Grüße, Robert
 
Dabei seit
19. August 2016
Punkte Reaktionen
72
Ort
Unterwössen
PXL_20210711_171926836.jpg
PXL_20210711_171918735.jpg
PXL_20210711_171853681.jpg



Habe mich bei bei 188cm, 93cm SL für XL entschieden.
Mein persönlicher sweetspot liegt tendenziell zwischen den beiden Größen L und XL.

Im Moment ist es noch etwas ungewohnt und vor allem in Verbindung mit dem hohen Stack kam ich noch nicht so zurecht. Habe heute alle spacer unterm Vorbau entfernt was definitiv geholfen hat.
Etwas Eingewöhnungszeit ist aber definitiv noch notwendig.

Rahmen: V2.2 XL
Gabel: Fox 38 PE
Dämpfer: Öhlins TTX 22M
LRS: Race Face Atlas
Reifen: Michelin Wild Enduro Rear (+Rimpact) / DH 22
Sattelstütze: OneUp 210 mm
Sattel: SQlab 611
Kurbel: Race Face SixC 170 mm
Lenker: OneUp 20 mm Rise, 770 mm
Griffe: ODI Elite Pro
Vorbau: Race Face TurbineR 50 mm
Bremsen: XT Br-M8120
Schaltung: XT auf GX Kassette

Gewicht: ca. 17.5kg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Juni 2008
Punkte Reaktionen
3
Moin,

Wenn ich den DPX2 an der V2 testen wollen würde, dann sollte er speziell abgestimmt sein, richtig? Weil RAAW die DPX2, die ab Werk ausgeliefert werden, auch speziell tuned.
Wie komme ich denn an dieses tuning?

Lg Jonas
Hallo Jonas,
ich hatte länger nach einem passenden DPX2 gesucht und verschiedene gebrauchte dahingehend angesehen. Alles, was original von Raaw kam hatte folgendes Setup:
Für 60 Hub:
Short ID: D79M (auch DM56)
Description: 2021, FLOAT DPX2, F-S, K, 3pos-Adj, Trunnion, Evol LV, Raaw, Madonna V2, 205, 60, 0.2 Spacer, CM, LRM, Rezi A F M+, Orange Logo
Für 65 Hub:
Short ID: D79L (auch D3D7)
Description: 2020, FLOAT DPX2, F-S, K, 3pos-Adj, Trunnion, Evol LV, Raaw, Madonna, 205, 65, CM, LRM, Rezi A F M+, Orange Logo

Wenn Du eine ID eines Dämpers hast, kannst Du Dir bei Fox ansehen, was dahinter steckt.
Alternativ kaufst Du Dir einen anderen mit Hub zwischen 60 und 65 und lässt ihn speziell für Dich anpassen?
Selber machen ist wohl sehr aufwändig, weil Du den Dämpfer komplett aufmachen musst, und dann mit Stickstoff fluten etc. Ggf. im Rahmen eines großen Service sinnvoll...

Viele Grüße,
Rudi
 
Dabei seit
19. Januar 2018
Punkte Reaktionen
840
Nur zu Info:

Falls wer einen Öhlins Coil nachrüsten möchte.
Von Raaw wird der 205x60 und der 205x65 mit dem Tune "C20"-"R40" verbaut.

"C20"-"R40" ist das Standardttune der Aftermarket Öhlins Coildämpfer in diesen Größen.

205 mm x 60 mm = Artikelnummer: MTBM 1977
205 mm x 65 mm = Artikelnummer: MTBM 1979

Wenn du nur eine Seite zurück geblättert hättest, würde alles nötige dort stehen..
 
Dabei seit
14. Juli 2020
Punkte Reaktionen
74
Hallo Jonas,
ich hatte länger nach einem passenden DPX2 gesucht und verschiedene gebrauchte dahingehend angesehen. Alles, was original von Raaw kam hatte folgendes Setup:
Für 60 Hub:
Short ID: D79M (auch DM56)
Description: 2021, FLOAT DPX2, F-S, K, 3pos-Adj, Trunnion, Evol LV, Raaw, Madonna V2, 205, 60, 0.2 Spacer, CM, LRM, Rezi A F M+, Orange Logo
Für 65 Hub:
Short ID: D79L (auch D3D7)
Description: 2020, FLOAT DPX2, F-S, K, 3pos-Adj, Trunnion, Evol LV, Raaw, Madonna, 205, 65, CM, LRM, Rezi A F M+, Orange Logo

Wenn Du eine ID eines Dämpers hast, kannst Du Dir bei Fox ansehen, was dahinter steckt.
Alternativ kaufst Du Dir einen anderen mit Hub zwischen 60 und 65 und lässt ihn speziell für Dich anpassen?
Selber machen ist wohl sehr aufwändig, weil Du den Dämpfer komplett aufmachen musst, und dann mit Stickstoff fluten etc. Ggf. im Rahmen eines großen Service sinnvoll...

Viele Grüße,
Rudi
Ich habe mittlerweile einen passenden, gebrauchten DPX2 mit entsprechendem Tune gefunden.
Danke dir!
 
Dabei seit
30. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
53
Moinsen
Mal ne ganz andere Sache.

Das Madonna kommt in schwarz relativ unscheinbar rüber, zumindest was den Hersteller Name betrifft.
Ich hab da mal nachgeholfen :)

Find die weißen Decals nicht verkehrt
 

Anhänge

  • 20210713_193831.jpg
    20210713_193831.jpg
    472,2 KB · Aufrufe: 265
  • 20210713_193848.jpg
    20210713_193848.jpg
    445 KB · Aufrufe: 268

tommespommes

Suns out Guns out
Dabei seit
29. Mai 2010
Punkte Reaktionen
137
Ort
Siegburg
Servus, falls einer auf der Suche nach nem Luft Dämpfer für die Madonna ist...Ich hab bald nen Superdeluxe Air mit 65mm Hub und Anyrace Tuning im Angebot. Details gerne via PN.
 
Dabei seit
8. September 2019
Punkte Reaktionen
200
Ort
Berlin
Mein RAAW Madonna V1 in Gr. L wurde in Berlin geklaut.
Falls einer was sieht.

  • Aktuelle Shimano XT M8100 Gruppe (bis auf Schalthebel der ist SLX)
  • Weiße selbstgeschnitte RAAW Decals am Steuerrohr und Oberrohr "Madonna"
  • SQ Labs 611 Sattel
  • One Up Dropper V1 170mm
  • Code RSC
  • Fox DPX2 Dämpfer mit blauen Decals
  • Renthal Fatbar 35 auf 780mm gekürzt

IMG_9150.jpeg
 
Dabei seit
9. September 2015
Punkte Reaktionen
520
Ort
Gaaden bei Wien
Guten Morgen,

Gibt es hier vielleicht noch Fahrer mit Lyrik (Ultimate) in 170mm, die sich zum Setup am V2 austauschen wollen? Bin die 160er-Gabel am V1 bis jetzt sehr hart und langsam gefahren, also hoher Luftdruck und viel Zugstufendämpfung, hauptsächlich für Stabilität und Gegenhalt auf langsamen, technischen Trails. Fahre jetzt aber vermehrt auch schnellere, gröbere Trails und suche da an der neuen V2.2 noch ein gutes Setup für die neue Lyrik mit 170mm.

Wiege fahrfertig so 80kg und hab es jetzt mal mit 1 Spacer, 80 PSI und -7 Rebound probiert, LSC/HSC ganz offen. Das hat sich schonmal ganz gut angefühlt, bei LSC/HSC bin ich aber noch unsicher, von Rock Shox gibt es keine wirkliche Empfehlung als Startpunkt und mir fehlt da noch die Erfahrung die Unterschiede gut rauszuspüren.

Schöne Grüße, Robert
 
Dabei seit
24. Juni 2021
Punkte Reaktionen
483
Ort
Regensburg
Guten Morgen,

Gibt es hier vielleicht noch Fahrer mit Lyrik (Ultimate) in 170mm, die sich zum Setup am V2 austauschen wollen? Bin die 160er-Gabel am V1 bis jetzt sehr hart und langsam gefahren, also hoher Luftdruck und viel Zugstufendämpfung, hauptsächlich für Stabilität und Gegenhalt auf langsamen, technischen Trails. Fahre jetzt aber vermehrt auch schnellere, gröbere Trails und suche da an der neuen V2.2 noch ein gutes Setup für die neue Lyrik mit 170mm.

Wiege fahrfertig so 80kg und hab es jetzt mal mit 1 Spacer, 80 PSI und -7 Rebound probiert, LSC/HSC ganz offen. Das hat sich schonmal ganz gut angefühlt, bei LSC/HSC bin ich aber noch unsicher, von Rock Shox gibt es keine wirkliche Empfehlung als Startpunkt und mir fehlt da noch die Erfahrung die Unterschiede gut rauszuspüren.

Schöne Grüße, Robert

Hi Robert,

ich fahre an einem anderen Bike eine Lyrik Ultimate. Setup der Gabel ist ja nicht so abhängig von der Rahmengeometrie wie bei einem Dämpfer. Prinzipiell würde ich den Sag zwischen 15-20% SAG fahren. Rebound so schnell wie möglich, gerade so, dass das Bike nicht nervös das springen/versetzen anfängt - z.B. in Wurzelfeldern. Mit der Dämpung LSC & HSC fang ich immer komplett offen an und fahre dann einen mir bekannten Trail mit größeren Sprüngen, Anliegern & Gerumpel. Rauscht bei der Landung die Gabel durch -> Token dazu. Hat die Gabel kaum Gegenhalt bei schnellen schlägen -> Dämpfung HSC klickweiße erhöhen. Sackt das Rad bei langsamen Passagen (Stufen/Treppen/Hinterrad versetzen) zu sehr in im Federweg ab. -> LSC klickweiße erhöhen.

Wenn man wenig Gefühl dafür hat, einmal komplett Offen und einmal komplett geschlossen fahren. Dann kann man die Dämpfung ggf. auch mittig einstellen - wenn ich es richtig im Kopf habe sind das ~2 Klicks HSC und ~9 Klicks LSC und von dort aus anpassen.



Ich bin mit dem V2.2 am Wochenende die ersten Touren mit selber strampeln gefahren. 2 x je ~600hm und 20km. Kleine Runden mit ca. 80% Trailanteil. Man muss ehrlich sagen, verdammt viel Rad für die Hometrails. Geometrie ist Top, trotzdem schiebt man einen 17kg Panzer den Berg hoch. Mittel zum Zweck würde ich sagen ;-)

Flache Trails sind - wenig überraschend - ziemlich langweilig. Das Madonna braucht Gefälle und Tempo.
Wenn das Rad einmal auf Tempo ist, dann gibt es eigentlich nur eine Linie - voll draufhalten, sehr spaßig. Die Balance ist richtig gut, habe mich sofort wohlgefühlt. Durch die längeren Kettenstreben muss man sich nicht so sehr über den Lenker positionieren.

"Negativ" aufgefallen ist mir nur das sehr tiefe Tretlager - der Bashguard sieht nicht mehr sehr frisch aus.
Da hilft dann nur mehr Tempo und mehr fliegen.

Für die heimische Feierabendrunde & Biergartentour bleibt es beim anderen Rad :)

Soweit die ersten Eindrücke vom neuen Rad.
 
Dabei seit
9. September 2015
Punkte Reaktionen
520
Ort
Gaaden bei Wien
Mit der Dämpung LSC & HSC fang ich immer komplett offen an und fahre dann einen mir bekannten Trail mit größeren Sprüngen, Anliegern & Gerumpel. Rauscht bei der Landung die Gabel durch -> Token dazu. Hat die Gabel kaum Gegenhalt bei schnellen schlägen -> Dämpfung HSC klickweiße erhöhen. Sackt das Rad bei langsamen Passagen (Stufen/Treppen/Hinterrad versetzen) zu sehr in im Federweg ab. -> LSC klickweiße erhöhen.

Wenn man wenig Gefühl dafür hat, einmal komplett Offen und einmal komplett geschlossen fahren. Dann kann man die Dämpfung ggf. auch mittig einstellen - wenn ich es richtig im Kopf habe sind das ~2 Klicks HSC und ~9 Klicks LSC und von dort aus anpassen.

Danke für die Tipps! Die LSC/HSC einmal offen und einmal geschlossen zu fahren um ein Gefühl für die Unterschiede zu kriegen gefällt mir, das werde ich machen.

Schöne Grüße, Robert
 
Dabei seit
16. Juni 2021
Punkte Reaktionen
19
Ort
Tirol
Hallo ich wollte mal fragen ob jemand hier ein ähnliches Problem hatte bzw. ne Lösung weiß.
Ich baue gerade mein Madonna V2.2 auf und möchte einen Rockshox Super Deluxe Coil verbauen. Der Dämpfer hat die Abmessung 205x65 Trunnion bei nem 65 Rocker. Soweit so gut.

Jetzt hab ich das Problem das die mitgelieferte Dämpferhardware von Raaw nicht in das untere Dämpferauge reinpasst. Hab die Lager welcher vorher im Dämpferauge waren bereits ausgebaut. allerdings scheint in der Mitte noch so eine Art Buchse verbaut zu sein, welche aber nicht ausschaut als ob mann die ausbauen könnte/sollte? Aber selbst dann würde es nicht passen, da der Innendurchmesser des Auges ca. 22 mm beträgt, die Spacer von Raaw aber nur 17mm Aussendurchmesser haben. Ich finde auch keine Buchsen welche die paasenden Maßen hätten. Weiß da eventuell jemand ne Lösung. Gibt es da unterschiedliche untere Dämpferaugen, oder stelle ich mir nur zu doof an?

Vielen Lieben Dank schon mal im Vorraus
 

Anhänge

  • 20210719_093720.jpg
    20210719_093720.jpg
    187,6 KB · Aufrufe: 140
  • 20210719_093739.jpg
    20210719_093739.jpg
    202,8 KB · Aufrufe: 109
  • 20210719_093535.jpg
    20210719_093535.jpg
    337,1 KB · Aufrufe: 94

tommespommes

Suns out Guns out
Dabei seit
29. Mai 2010
Punkte Reaktionen
137
Ort
Siegburg
Hallo ich wollte mal fragen ob jemand hier ein ähnliches Problem hatte bzw. ne Lösung weiß.
Ich baue gerade mein Madonna V2.2 auf und möchte einen Rockshox Super Deluxe Coil verbauen. Der Dämpfer hat die Abmessung 205x65 Trunnion bei nem 65 Rocker. Soweit so gut.

Jetzt hab ich das Problem das die mitgelieferte Dämpferhardware von Raaw nicht in das untere Dämpferauge reinpasst. Hab die Lager welcher vorher im Dämpferauge waren bereits ausgebaut. allerdings scheint in der Mitte noch so eine Art Buchse verbaut zu sein, welche aber nicht ausschaut als ob mann die ausbauen könnte/sollte? Aber selbst dann würde es nicht passen, da der Innendurchmesser des Auges ca. 22 mm beträgt, die Spacer von Raaw aber nur 17mm Aussendurchmesser haben. Ich finde auch keine Buchsen welche die paasenden Maßen hätten. Weiß da eventuell jemand ne Lösung. Gibt es da unterschiedliche untere Dämpferaugen, oder stelle ich mir nur zu doof an?

Vielen Lieben Dank schon mal im Vorraus
Falscher Dämpfer! Du benötigst einen mit normalem Auge.
 
Dabei seit
9. August 2014
Punkte Reaktionen
162
Danke TommesPommes,
woran erkenne ich den ob der ein normales Auge hat, gibt es da irgendeine Sonderbezeichnung?
Du scheinst einen Dämpfer mit "Bearing Mount" zu haben. Sowas kommt z.B bei Santa Cruz vor. Die normalen Dämpferaugen sind meist genormt. Haben einen Durchmesser von 15mm (ohne Gleitbuchse). So sieht ein normales Dämpferauge aus.
20210719_162727.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten