Raaw Madonna V2 im ersten Test: Mamma mia!

Moritz

Forum-Team
Dabei seit
15. Januar 2016
Punkte für Reaktionen
1.954
Standort
Wiesbaden
Raaw Madonna V2 im ersten Test: Mamma mia!

Ende 2017 hat Raaw mit der Neuvorstellung des Vollgas-Enduros mit dem klangvollen Namen Madonna für viel Aufmerksamkeit gesorgt. Nun steht gut zwei Jahre nach dem Erstlingswerk der kleinen Firma aus dem Allgäu die nächste Evolutionsstufe an. Wir konnten das brandneue Raaw Madonna V2 bereits auf die Trails entführen – hier ist unser erster Test!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Raaw Madonna V2 im ersten Test: Mamma mia!
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von MantaHai

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
1.914
Standort
München
Eine Gute Weiterentwicklung.
  • knick weg
  • 203mm Aufnahme
  • Einer der wenigen Hersteller mit vernüftiger Lagerung, der auch über Gleichteile und wenig verschiedene Werkzeuge nachdenkt.

Würde ich mir ein Alu bike kaufen wäre das V2 sehr sehr weit oben auf der Liste
 
Dabei seit
1. November 2010
Punkte für Reaktionen
1.302
Schaut Klasse aus...!!

Tretlager für meinen geschmack zu tief.

Tretlagerhöhenanpassung und Mullet-aufbau wär das I tüpfelchen gewesen
 
Dabei seit
15. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
75
Standort
Freiburg
Dabei seit
25. August 2005
Punkte für Reaktionen
1.542
Gefällt mir auch wieder sehr gut. Ich besaß das V1 und fand es ganz gut. Hatten die Tester keine Probleme beim pedalieren mit dem tiefen Tretlager? Ich habe auf Forststraßen keine Probleme gehabt aber sobald es technischer bergauf wurde oder man im Trail Gas geben musste habe ich dermaßen oft in den Boden getreten.
 

Moritz

Forum-Team
Dabei seit
15. Januar 2016
Punkte für Reaktionen
1.954
Standort
Wiesbaden
Bild #23: Welche Größe ist das?
Wir sind das Madonna V2 in Größe L gefahren, ist folglich auch auf dem Bild zu sehen :daumen:

Gefällt mir auch wieder sehr gut. Ich besaß das V1 und fand es ganz gut. Hatten die Tester keine Probleme beim pedalieren mit dem tiefen Tretlager? Ich habe auf Forststraßen keine Probleme gehabt aber sobald es technischer bergauf wurde oder man im Trail Gas geben musste habe ich dermaßen oft in den Boden getreten.
Man muss definitiv aufpassen, ja. Ich hab das ein oder andere Mal in technischen Passagen in den Boden getreten, muss aber auch sagen, dass das mit anderen Bikes dieser Kategorie recht häufig passiert. Von daher hat es mich jetzt nicht gravierend gestört.
 
Dabei seit
13. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
1.058
Ein Teil aus dem Text:

..... Außerdem basiert die neue Version auf Federgabeln mit kurzem Offset....

Ich dachte der (die, das :ka:) Offset gibt nur an, wie weit die Achse des vorderen Laufrades parallel zur Linie Steuerrohr/Standrohre verschoben ist.

Was wird denn am Rahmen geändert, wenn man diesen nur für Federgabel mit kurzem bzw. langem Offset ändert?
 

Asphaltsurfer

George Carlin answers your questions
Dabei seit
8. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
1.456
Ein Teil aus dem Text:




Ich dachte der (die, das :ka:) Offset gibt nur an, wie weit die Achse des vorderen Laufrades parallel zur Linie Steuerrohr/Standrohre verschoben ist.

Was wird denn am Rahmen geändert, wenn man diesen nur für Federgabel mit kurzem bzw. langem Offset ändert?
Ich habe es so verstanden (mit Bitte um Ergänzung):
Kurzer Offset sorgt für Laufruhe in der Lenkung durch mehr Nachlauf und kürzeren, damit agileren Radstand (spürbar? Fraglich).
So kannst du den Lenkwinkel des Rahmens etwas abflachen und die damit verbundenen negativen Folgen für das Fahrverhalten reduzieren.
 

Bikeruben

Ruben Torenbeek
Dabei seit
6. November 2008
Punkte für Reaktionen
101
Standort
87549
Vielen lieben Dank Moritz und das MTB-News Team für den Bericht!

Wenn ihr Fragen habt, gerne her damit, entweder hier oder kurz per Mail. Es kann nur aktuell ein bisschen länger dauern bis ich dazu komme zu antworten.

Es gibt auch einige neue Videos auf der Website (unter Madonna V2), in dem mehr zu den einzelnen Themen erklärt wird.

Ruben
 
Dabei seit
13. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
1.058
Ich habe es so verstanden (mit Bitte um Ergänzung):
Kurzer Offset sorgt für Laufruhe in der Lenkung durch mehr Nachlauf und kürzeren, damit agileren Radstand (spürbar? Fraglich).
So kannst du den Lenkwinkel des Rahmens etwas abflachen und die damit verbundenen negativen Folgen für das Fahrverhalten reduzieren.
Ah. Ok. Klingt logisch. Lenkwinkel wird flacher, baue ich dann einen Gabel mt kurzem Offsett ein, um das Kippeln usw. zu reduzieren.

Habs aber auch erst gerafft, als ich es mit deiner Antwort als Grundlage aufgemalt habe :lol:
 
  • Like
Reaktionen: pat
Dabei seit
4. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
201
Standort
Westpfalz
Wir arbeiten an ein Bike mit weniger Federweg, aber dieses Jahr wird erst mal getestet und getüftelt. Ob, wann und wie es dann am Markt kommt.. wird noch ein bisschen dauern.
Klingt super, freut mich sehr! Lasst euch nur Zeit. Ich bin mir sicher dass ein ebenso gut durchdachtes Produkt in einem gemäßigteren Segment durchaus viele Käufer finden wird.
 

MarvinM

Hmm...
Dabei seit
1. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
475
Jawohl! Sinnvolle Weiterentwicklungen (Unterrohr- und Kettenstrebenschutz).

Mit dem tiefen Tretlager hatte ich zu Beginn auch meine Bedenken, ABER in der Praxis hat sich herausgestellt, dass das tatsächlich so gut wie nie ein Problem darstellte. Es kommt ab und an mal vor, dass man einen Stein streift, aber das ist dann meistens der Fall, wenn ich zu doof war eine Linie zu wählen (bergauf). Bergab hab ich mit dem Pedal noch nie was getroffen. (Wie gesagt: Ich war selbst überrascht und hatte mal mit einem anderen Raaw Fahrer das Thema im Lift in LacBlanc)

Hätte ich nicht letztes Jahr erst das V1 gekauft- ich würde jetzt direkt zuschlagen! So bleibt`s erstmal beim Kettenstreben- und Unterrohrschutz :D

Noch ein Hinweis an die Gewichtsfraktion: Das Mehrgewicht gibt im Downhill einfach nur Sicherheit und bergauf stört es aufgrund der super Sitzposition gar nicht. Ein Capra fährt sich bergauf deutlich schlechter weil man es "von hinten" tritt.

(Ich fahre bei 180 Körpergröße das V1 in XL mit DHX2 Coil Dämpfer, Vorder-/ Hinterreifen Maxxis DD oder Schwalbe SG, Tireinserts vorne und hinten, 2 CO2 Kartuschen + Reifenheber+ Inflator und kleines Tool, Minipumpe am Flaschenhalter, Schlauch am Unterrohr. Dh. ganz weit weg von einem leichten Aufbau.
Dafür ist das Teil aber bombproof und ich muss mir bergab (da zählts für mich) keinerlei Sorgen machen.)
 
Dabei seit
7. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
9
Wir arbeiten an ein Bike mit weniger Federweg, aber dieses Jahr wird erst mal getestet und getüftelt. Ob, wann und wie es dann am Markt kommt.. wird noch ein bisschen dauern.
Das klingt gut! Bin schon ein Riesen Fan vom Madonna. Aber der Federweg ist für das Mittelgebirge etwa heftig.

Das neue Modell des Madonnas ist euch wirklich gut gelungen!
 
Dabei seit
25. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
48
Es stellt sich sofort ein "Unbedingt-Haben-Will"-Gefühl ein ... Super durchdachtes Bike, technisch top und auch noch sexy... Steht ganz oben auf der Liste, zumindest der Rahmen! 8-)
 
Oben