Raaw Madonna V2 - M oder L

Dabei seit
27. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
170
Ort
Hofheim am Taunus
Hey zusammen,

ich stehe kurz vor der Bestellung des Raaw Madonna V2, das Bike hat es mir einfach angetan :)
Allerdings steht ich mit mir selbst ziemlich im Konflikt was die Größe angeht.

Ich selbst bin 1,80m und stehe damit wie immer genau zwischen M oder L.

Was sagt die bisherige Erfahrung:

Mein erstes richtiges Enduro Bike war ein Mondraker Dune R in der Größe L, das Rad hatte ein super Laufruhe, war mir aber im allgemeinen nicht agil genug und ich habe mich schwer getan auf engen Trails.
Aktuell steht bei mir ein Ghost Fr Amr 8.7 in der Größe M im Keller, das Rad ist super verspielt, ein wenig mehr Laufruhe wäre aber schön.

Jetzt die Frage, da das Raaw Madonna V2 29" Reifen mit sich bringt, würde ich jetzt aus dem Bauch heraus wieder einen M Rahmen nehmen und hoffen das die höhere Laufruhe durch die größeren Reifen kommt. Was denkt ihr?

Update:


Zum direkten Vergleich hier nochmal die Geodaten der Bikes:

Mondraker Dune

dune.PNG


Ghost Fr Amr

ghost.png


Raaw Madonna V2

madonnav2.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.222
Ort
Heidelberg
Naaa, nimm L.

Das Dune "wirkte" immer etwas sperrig, weil man wegen der kurzen Streben im Vergleich zum langen Hauptrahmen nie zentral im Bike stand, sondern immer ein bißchen hinter dem Schwerpunkt.

Beim Madonna hingegen fällt M für meinen Geschmack sehr kurz aus - kürzer als dein Ghost!!! Vermutlich, weil sie keine Größe S haben. Das sorgt meiner Erfahrung nach zusammen mit den längeren Kettenstreben dafür, dass du wieder vor dem Schwerpunkt stehst.

Auf dem Papier sieht die Größe L da wesentlich ausgewogener aus.
 
Dabei seit
27. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
170
Ort
Hofheim am Taunus
Naaa, nimm L.

Das Dune "wirkte" immer etwas sperrig, weil man wegen der kurzen Streben im Vergleich zum langen Hauptrahmen nie zentral im Bike stand, sondern immer ein bißchen hinter dem Schwerpunkt.

Beim Madonna hingegen fällt M für meinen Geschmack sehr kurz aus - kürzer als dein Ghost!!! Vermutlich, weil sie keine Größe S haben. Das sorgt meiner Erfahrung nach zusammen mit den längeren Kettenstreben dafür, dass du wieder vor dem Schwerpunkt stehst.

Auf dem Papier sieht die Größe L da wesentlich ausgewogener aus.

Das die Mondraker da sehr eigen sind habe ich jetzt schon einige male gehört, das das M von Raaw jetzt kleiner sein soll als mein Ghost kann ich jetzt aber nicht ganz nachvollziehen. Anhand welcher Daten machst du das denn fest?

Habe in meinem Post mal die Geodaten für den einfacheren Vergleich ergänzt.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.222
Ort
Heidelberg
Das die Mondraker da sehr eigen sind habe ich jetzt schon einige male gehört, das das M von Raaw jetzt kleiner sein soll als mein Ghost kann ich jetzt aber nicht ganz nachvollziehen. Anhand welcher Daten machst du das denn fest?

Habe in meinem Post mal die Geodaten für den einfacheren Vergleich ergänzt.

Anscheinend anhand veralteter Daten.

Bei Raaw steht noch der alte Reachwert von 440 für M auf der Website.

Ich bleibe aber dabei, dass sich L stimmiger anhört. Schon allein wegen des Oberrohrs.

Du solltest das Raaw einfach probesitzen/fahren. Sind die nicht auf irgendwelchen Testivals?
 
Zuletzt bearbeitet:

imfluss

rollt
Dabei seit
28. September 2012
Punkte Reaktionen
5.406
Würde auch stark zu L raten. Du hättest ja gerne mehr Laufruhe, ohne zu sehr Einbußen bei der Agilität zu haben.
 
Dabei seit
27. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
170
Ort
Hofheim am Taunus
Anscheinend anhand veralteter Daten.

Bei Raaw steht noch der alte Reachwert von 440 für M auf der Website.

Ich bleibe aber dabei, dass sich L stimmiger anhört. Schon allein wegen des Oberrohrs.

Du solltest das Raaw einfach probesitzen/fahren. Sind die nicht auf irgendwelchen Testivals?

Leider sind aktuell noch keine angekündigt, danke aber auf jeden Fall für deinen Input, langsam tendiere ich doch wieder mehr zum L :D

Würde auch stark zu L raten. Du hättest ja gerne mehr Laufruhe, ohne zu sehr Einbußen bei der Agilität zu haben.

Oki Doki :)
Aber werde ich mit 29" und dann auch noch nen größerem Rad nicht einiges an Agilität einbüßen?
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.222
Ort
Heidelberg
Oki Doki :)
Aber werde ich mit 29" und dann auch noch nen größerem Rad nicht einiges an Agilität einbüßen?

Was genau meinst du mit Agilität?

Um die Kurve rum geht ein sinnvoll designter 29er genau so gut wie ein 27,5er. Dafür ist Geometrie 10mal wichtiger als Laufradgröße.

Und die paar Gramm Mehrgewicht rotierende Masse sind zwar spürbar, aber wirklich nur im direkten Vergleich. Ist eher Gewöhnungssache denn ein echter Nachteil.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
170
Ort
Hofheim am Taunus
Was genau meinst du mit Agilität?

Um die Kurve rum geht ein sinnvoll designter 29er genau so gut wie ein 27,5er. Dafür ist geometrie 10mal wichtiger als Laufradgröße.

Und die paar Gramm Mehrgewicht rotierende Masse sind zwar spürbar, aber wirklich nur im direkten Vergleich. Ist eher Gewöhnungssache denn ein echter Nachteil.

Genau das war mein Sorge das sich 29er dann etwas schwerfälliger bewegen lassen als 27er. Wenn das aber mehr ans der Geometrie hängt habe ich da schon mal eine Sorge weniger :)
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.222
Ort
Heidelberg
Genau das war mein Sorge das sich 29er dann etwas schwerfälliger bewegen lassen als 27er. Wenn das aber mehr ans der Geometrie hängt habe ich da schon mal eine Sorge weniger :)

Also ich komme mit meinem Flugzeugträger (29er, >1300 mm Radstand, 517 mm Reach) um (fast) jede Kurve rum. Und wenn nicht, dann liegt es nicht am Bike, sondern an meiner bescheidenen Umsetztechnik.

Wer natürlich gerne stolperbiken geht und gerne 14mal umsetzt, um eine superenge 180° Kurve mit Stufen, Geländer und Gefälle sauber zu fahren, für den ist ein 29er Rennenduro wie das Raaw eh das falsche Rad. Egal in welcher Größe.
 
Dabei seit
27. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
170
Ort
Hofheim am Taunus
Also ich komme mit meinem Flugzeugträger (29er, >1300 mm Radstand, 517 mm Reach) um (fast) jede Kurve rum. Und wenn nicht, dann liegt es nicht am Bike, sondern an meiner bescheidenen Umsetztechnik.

Wer natürlich gerne stolperbiken geht und gerne 14mal umsetzt, um eine superenge 180° Kurve mit Stufen, Geländer und Gefälle sauber zu fahren, für den ist ein 29er Rennenduro wie das Raaw eh das falsche Rad. Egal in welcher Größe.

Negativ, was ich gerne mache auf dem Bike ist (von der Priorität her absteigend):
  • Flowtrails
  • Bikeparks und viel Airtime (Darf mich auch mal 5-8m durch die Luft werfen und die Drops dürfen auch mal 4m haben)
  • Downhillstrecken (Nicht die richtig fiesen ... ;-) )
  • Touren + Singletrails

Wobei die Touren und Singletrails dieses Jahr vielleicht mehr werden könnten + ich möchte testweise mal bei einem Enduro Rennen mitmachen um mal zu schauen ob das was für mich sein könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.222
Ort
Heidelberg
Negativ, was ich gerne mache auf dem Bike ist (von der Priorität her absteigend):
  • Flowtrails
  • Bikeparks und viel Airtime (Darf mich auch mal 5-8m durch die Luft werfen und die Drops dürfen auch mal 4m haben)
  • Downhillstrecken (Nicht die richtig fiesen ... ;-) )
  • Touren + Singletrails

Wobei die Touren und Singletrails dieses Jahr vielleicht mehr werden könnten + ich möchte testweise mal bei einem Enduro Rennen mitmachen um mal zu schauen ob das was für mich sein könnte.

No offense, aber bist du sicher, dass ein Raaw Madonna das richtige Bike für dich ist?
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.222
Ort
Heidelberg
Lass mich gerne etwas besseren belehren, warum sollte es denn nicht das richtige Bike für mich sein :)

Weil es SEHR viel Bike ist...und du gerade geschrieben hast, dass du eher flowige, geshapete Sachen magst und nicht so sehr den rough stuff (für den das Raaw MADONNA gemacht ist, hence the name).

Bist du den namensgebenden Trail mal gefahren?
 
Dabei seit
27. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
170
Ort
Hofheim am Taunus
Weil es SEHR viel Bike ist...und du gerade geschrieben hast, dass du eher flowige, geshapete Sachen magst und nicht so sehr den rough stuff (für den das Raaw MADONNA gemacht ist, hence the name).

Bist du den namensgebenden Trail mal gefahren?

Nein den Trail kenne ich nicht und wenn ich von Bikepark rede darf es auch da gerne mal etwas "rougher" sein, z.B. wie teilweise in Lac Blanc oder auch den DH Lines in Winterberg. :)

Für mich eine der besten Strecken in einem Bikepark, La Roots in Lac Blanc:

Bei mir selbst gibt es ansonsten drum herum nicht so wirklich heftige Trails, daher auch die aktuelle Priorisierung.
Mein Hometrail ist ziemlich flowig (Schläferskopf Wiesbaden), und da ich dort am meisten bin steht Flow bei mir oben auf der Liste :)


Wenn du von SEHR viel Bike redest, meinst du damit den Federweg?
Ich würde mich glaube ich nicht wagen mit wesentlich weniger Federweg Drops oberhalb der 3m Grenze zu springen.
 
Zuletzt bearbeitet:

imfluss

rollt
Dabei seit
28. September 2012
Punkte Reaktionen
5.406
Denke schon, dass Du mit der Madonna ein passendes Rad hast. Natürlich wird es für sehr zahme flowtrails etwas "zu viel" Bike sein. Aber das ist eben der Kompromiss beim Enduro. Dafür kommst Du mit dem Teil quasi jede noch so anspruchsvolle Strecke runter, und hast ordentlich Spaß dabei.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.222
Ort
Heidelberg
Wenn du von SEHR viel Bike redest, meinst du damit den Federweg?
Ich würde mich glaube ich nicht wagen mit wesentlich weniger Federweg Drops oberhalb der 3m Grenze zu springen.

Federweg und Geometrie.

Klingt jetzt schon eher nach Enduro, da du das spezifiziert hast.

So ein Bike wie das Raaw versackt halt schnell auf einem Flowtrail, das war meine Sorge. Das Teil muss mit ordentlich Geschwindigkeit bewegt werden.
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte Reaktionen
4.019
Ort
Zentralschweiz
...werde ich doch zum L Rahmen greifen :bier:
Hast dich ja bereits (richtig) entschieden. Falls es dir hilft, noch paar Sätze, weshalb ich mit 182 einen V2 L Rahmen bestellt habe. Ich habe mir über die passende Grösse auch meine Gedanken gemacht, d.h. L oder XL, an M habe ich dabei keine Sekunde gedacht. Kollege fährt ein V1 XL, das fühlt sich nicht verkehrt an. Nachdem aber V2 in Reach und Stack leicht gewachsen ist, bin ich dann entgegen meiner ursprünglichen Intention doch bei L gelandet.
Das Raaw ist auch recht variabel, mit Kettenstrebenlänge und Gabeleinbaulänge kann man bei Bedarf noch bisschen Feintuning betreiben.
 
Dabei seit
27. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
170
Ort
Hofheim am Taunus
Hast dich ja bereits (richtig) entschieden. Falls es dir hilft, noch paar Sätze, weshalb ich mit 182 einen V2 L Rahmen bestellt habe. Ich habe mir über die passende Grösse auch meine Gedanken gemacht, d.h. L oder XL, an M habe ich dabei keine Sekunde gedacht. Kollege fährt ein V1 XL, das fühlt sich nicht verkehrt an. Nachdem aber V2 in Reach und Stack leicht gewachsen ist, bin ich dann entgegen meiner ursprünglichen Intention doch bei L gelandet.
Das Raaw ist auch recht variabel, mit Kettenstrebenlänge und Gabeleinbaulänge kann man bei Bedarf noch bisschen Feintuning betreiben.

Hey @pat,

gut argumentiert und danke fürs verstärken meines Entschlusses :)
Das mit dem Flip Chip hinten an der Kettenstrebe ist echt ne feine Sache, darüber lässt sich dann nochmal bissel nachregeln :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Juli 2019
Punkte Reaktionen
0
Hey Leute,
Hab mir auch ein Raaw V2 mal reserviert. Tendier mit einer Körpergröße von 1,79 auch eher zum L. Fahre zur Zeit ein Capra 2018 (auch in L). Ist die richtige Entscheidung beim Madonna dann auch auf Large zu gehen oder?
Würd mich über ne Eückmeldung freuen!
Schwanke dann noch zwischen dpx2 oder der coil ?
 
Dabei seit
17. Februar 2014
Punkte Reaktionen
22
Also ich komme mit meinem Flugzeugträger (29er, >1300 mm Radstand, 517 mm Reach) um (fast) jede Kurve rum. Und wenn nicht, dann liegt es nicht am Bike, sondern an meiner bescheidenen Umsetztechnik.

Wer natürlich gerne stolperbiken geht und gerne 14mal umsetzt, um eine superenge 180° Kurve mit Stufen, Geländer und Gefälle sauber zu fahren, für den ist ein 29er Rennenduro wie das Raaw eh das falsche Rad. Egal in welcher Größe.


Servus lese gerade das du selbst das Raaw V2 hast (nehme ich mal stark an) 😁.

Bins selbst 191 mit 89 cm Schrittlänge!!
Wieder das Problem bei dem Bike zwischen zwei Größen 🙄. Mit was kann man die Geo vergleichen? Hatte damals das Spezialiced enduro 29(X wing rahmen) (da war man sowas von mittig und satt im Bike drinnen).

Suche ein neues Geschoss!! Und naja ohne am Bike drauf zu sitzen kann ich es schwer beurteilen!!. 400 km sind ein Stück bis zu raaw das zu testen (wird wohl nicht ausbleiben). Teste am Samstag das Yeti SB 150 um zu schauen wie mir das passt!!

Fähre zur Zeit mein Knolly Delirium in XL. (RADSTAND 1244MM) Mega das Ding frisst alles weg!! Von 10 Meter drops, bikepark non stop bis roughest stuff ohne ende( S4, S5 Sektionen) . Die Gabel (fox 36 grip 2 (extra tuned) vorne kann leider mit dem hinterbau nicht mithalten.

FÜR Jede Info hilfreich. Danke ☺️
 
Dabei seit
17. Februar 2014
Punkte Reaktionen
22
Denke schon, dass Du mit der Madonna ein passendes Rad hast. Natürlich wird es für sehr zahme flowtrails etwas "zu viel" Bike sein. Aber das ist eben der Kompromiss beim Enduro. Dafür kommst Du mit dem Teil quasi jede noch so anspruchsvolle Strecke runter, und hast ordentlich Spaß dabei.
Und schon mal Knolly gefahren 😅😉
 
Dabei seit
24. Juli 2019
Punkte Reaktionen
0
Servus lese gerade das du selbst das Raaw V2 hast (nehme ich mal stark an) 😁.

Bins selbst 191 mit 89 cm Schrittlänge!!
Wieder das Problem bei dem Bike zwischen zwei Größen 🙄. Mit was kann man die Geo vergleichen? Hatte damals das Spezialiced enduro 29(X wing rahmen) (da war man sowas von mittig und satt im Bike drinnen).

Suche ein neues Geschoss!! Und naja ohne am Bike drauf zu sitzen kann ich es schwer beurteilen!!. 400 km sind ein Stück bis zu raaw das zu testen (wird wohl nicht ausbleiben). Teste am Samstag das Yeti SB 150 um zu schauen wie mir das passt!!

Fähre zur Zeit mein Knolly Delirium in XL. (RADSTAND 1244MM) Mega das Ding frisst alles weg!! Von 10 Meter drops, bikepark non stop bis roughest stuff ohne ende( S4, S5 Sektionen) . Die Gabel (fox 36 grip 2 (extra tuned) vorne kann leider mit dem hinterbau nicht mithalten.

FÜR Jede Info hilfreich. Danke ☺
Im neuen Enduro Mag ist ein ziemlich ausführlicher Test. Ich steh auf der Warteliste für das Madonna V2 für die Mörz Lieferung 2021. nach dem Testergebniss schwenke ich wohl auf das Yeti SB150 um. Hier wird empfohlen es eine Nummer kleiner zu nehmen. Ich bin 1,79 groß und fahre das Capra in L. Ruben von Raaw meinte ich soll beim Madonna das L nehmen. Beim Yeti werde ich aber wohl eher auf den allgemeinen Rat hören und das M wählen. Das Capra ist ähnlich von der GEO wie das Yeti SB150 und auf dem Capra fühl ich mich pudelwohl. Gruß René
 
Oben Unten