Rad auf Rolle - Rad kaputt ?

Dabei seit
4. Juni 2001
Punkte Reaktionen
57
Ort
Mönchengladbach
Hallo,

nur mal ne kurze Frage:

Geht ein Rennrad oder MTB bei fortwährender Benutzung auf der Rolle kaputt d.h. muß ich um den Rahmen fürchten ?

Meine Kumpels meinten, durch den monotonen Bewegungsablauf (Biegebelastung) könnte evtl. der Rahmen Schaden nehmen.

Gruß
Thomas
 

schnellejugend

praktisch bildbar
Dabei seit
30. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
2.583
Ort
Hessen
Die Tour hat in einem Test die Belastungen gemessen, sie waren auf der Strasse höher als auf der Rolle! Bei einer Rolle mit eingespanntem Hinterrad, also keine freie Rolle.
 
Dabei seit
13. Januar 2006
Punkte Reaktionen
0
Den Tour Test habe ich auch gelesen.

Dort wurden wirklich keine Belastungen gemessen, die eine größere Belastung als im normalen Fahrbetrieb ergeben hätten.

Wobei auf der Rolle nahezu alle Kräfte (Biegebelastung) über die Nabe in den Rahmen eingeleitet werden.

Im Gegensatz zum normalen Radfahren werden hier nur sehr geringe Kräfte durch das Laufrad aufgenommen.

Diesen Aspekt hat der Tour-Test meiner Meinung nach nicht berücksichtigt.

Wenn Du für die Rolle irgendein altes Bike nimmst, wirkt sich das sicher positiv auf die Lebensdauer Deiner guten Bikes aus.

Ein wichtiger Punkt ist ja auch die Korrosion. Auf der Rolle wird das Bike ja ständig Schweiß ausgesetzt. Bei meinem alten RR war die Vorbau Schraube, die Steuersatz-Mutter und auch schon der (Stahl)-Rahmen ziehmlich verrostet. Das würde ich meinen neuen Bikes nicht mehr antun.

King Cobra
 
D

dubbel

Guest
was genau ist eigentlich die begründung dafür, dass rolle fahren ein problem sein soll?
was passiert da mechanisch anders als "im freien"?
das einzige, was ich mir vorstellen kann, ist die fehlende verwindung des hinterrades, oder?!
alles andere müsste doch identisch sein - wie sollte da was kaputt gehen?

so viele fragen... :confused:
 

Micki

Hundehalter
Dabei seit
28. Juni 2002
Punkte Reaktionen
7
Ort
Mönchengladbach
Nunja, wenn man den Rahmen mal beobachtet beim Rolle fahren, da wird einem schon irgendwie anders. Verbiegt sich immer schön links rechts links rechts....
 

schnellejugend

praktisch bildbar
Dabei seit
30. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
2.583
Ort
Hessen
Das Rad verbiegt sich auch beim auf der Strasse fahren immer schön rechts links, dir fehlt nur der feste Bezugspunkt an dem du das so genau festmachen kannst.

Die Tour hat mit Dehnmessstreifen auf allen möglichen Rahmenrohren gemessen soweit ich mich erinnere. Da dürfte es dann egal sein worüber was eingeleitet wird, es wurde die Belastung am Rahmen selbst gemessen.
 
Dabei seit
4. Juni 2001
Punkte Reaktionen
57
Ort
Mönchengladbach
KingCobra schrieb:
Den Tour Test habe ich auch gelesen.
Wenn Du für die Rolle irgendein altes Bike nimmst, wirkt sich das sicher positiv auf die Lebensdauer Deiner guten Bikes aus.
King Cobra

Hallo,

danke erstmal für eure Antworten, das beruhigt mich schonmal ein bisschen, da ich mir evtl. eine Rolle anschaffen werde.

Das Problem ist nur ,daß ich kein "altes" Rad habe sondern nur mein "gutes" Rennrad benutzen will.;)

Gruß
Thomas
 
B

bofh

Guest
Wie wär's mit einer freien Rolle? Da gibt's keinen eingespannten Rahmen.
Außerdem ist es für die Fahrtechnik sehr gut.

Hth,
E.:wq​
 

Oetti03

ambitioniert
Dabei seit
2. November 2003
Punkte Reaktionen
0
Ort
RW / BW
Mein rahmen ist noch i.O.....
Allerdings hatte ich diesen Winter schon einen Speichenbruch und einen Platten:mad: . Fragt mich aber net woher's kommt. Ich :confused:
 
Oben Unten