Rad kostengünsitg leichter machen

Dabei seit
2. April 2013
Punkte für Reaktionen
2
Olè! :daumen:
Ich habe ein Focus Black Forest 3.0 aus 2011,die Komponenten sind wie folgt:
Schaltwerk: XTR 10-fach
Umwerfer/Kettenblatt: XT 3-Kranz
Trigger: SLX 10-Fach
Gabel: Fox Alps 32 100mm (keine Ahnung, die gibts so nicht zu kaufen. Wohl vergleichbar mit ner Float 32 oder Talas. Vergleichbar mit Reba)
LRS: DT Swiss X1900
Reifen: RaceKing 2.2
Lenker: Scott Pilot 20 Comp
Vorbau: Richtey Pro 130 (?) mm
Sattelstütze: TransX (Noname?)
Bremse: Avid Elixir 3 180/160

Das Rad wiegt so 12,8 (oder waren das ,4? Keine Ahnung mehr- und ne Radwaage hab ich nich.)

So, jetzt die Frage: Mein Rad-Ego ist der Meinung, dass das Rad zu viel wiegt. Und mein Portemonnaie ist der Meinung, dass ich nicht mehr alle Tassen im Schrank habe. Da mein Ego aber größer ist, als der Geldbeutel: Wo kann ich am kostengünstigen sparen? Reifen sind erst frisch und ich habe noch ein paar MK2.4 und XKing 2.4 rumfliegen; noch ein paar will ich mir also nicht zulegen :D
Ansonsten habe ich mir überlegt, da Carbon immer so leicht aussieht, mir eine Ritchey WCS Carbon Sattelstütze (60€) zuzulegen. Damit wird mein Rad bestimmt schon um die 9 kg wiegen!
Gibts noch weitere Vorschläge? 150-200€ sollte das ganze NICHT überschreiten!!
 
Dabei seit
13. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
2.134
Standort
München
Erst einmal wäre es gut zu wissen, wieviel du wiegst, das spielt gerade beim LRS und der Stütze ne Rolle.

Ansonsten lässt sich mit 150-200€ nicht allzu viel Gewicht einsparen. Lenker, Vorbau und Sattelstütze sind mit Glück im Budget und bringen maximal 250-300g.
Richtig lohnen tut sichs erst beim LRS, aber die leichten Laufräder gehen bei 350€ neu bzw. 250€ gebraucht los.

Wirklich sinnvoll ist das ganze Unternehmen meiner Ansicht nach nicht. Eine effektive Gewichtseinsparung wird bei der Basis so teuer, dass du dir für das Geld gleich ein neues Rad kaufen kannst...
 

DerFalke

MilleniumFalcon
Dabei seit
4. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
10
Standort
irgendwo in Thüringen
Passt der Sattel? Wenn der bei längeren Strecken unbequem wird, wäre das auch eine gute Ausrede um gleich das Verbundsystem Sattelstütze/Sattel komplett zu tauschen.
Wäre noch im Preisrahmen und dann geht dein Rad schon stark auf die 8kg zu. :D

Wenn dein Ego (und dein Portemonnaie auch) größer wäre, für >350€ gibt es dann vernünftigere Laufräder. Das wäre bei der Ausstattung mein nächtes Ziel.
Federgabel - keine Ahnung. Wenn die vernünftig funktioniert und nicht zu schwer (~1700g) ist, würde ich vorerst nicht wechseln. Da musst du aber mal ausbauen und selber wiegen, in der IBC Gewichtsdatenbak ist das Modell nicht drin.
 
Dabei seit
21. September 2010
Punkte für Reaktionen
41
Standort
OWL
Auf Tubeless umrüsten?
Ansonsten sehe ich dort für kleines Geld wenig Einsparungspotential.
AGünstig und Leichter schließt sich (meistens) aus. Also getreu dem Motto:

Wähle 2: Leicht, Günstig, Stabil
 
Dabei seit
2. April 2013
Punkte für Reaktionen
2
Passt der Sattel? Wenn der bei längeren Strecken unbequem wird, wäre das auch eine gute Ausrede um gleich das Verbundsystem Sattelstütze/Sattel komplett zu tauschen.
Wäre noch im Preisrahmen und dann geht dein Rad schon stark auf die 8kg zu. :D

Wenn dein Ego (und dein Portemonnaie auch) größer wäre, für >350€ gibt es dann vernünftigere Laufräder. Das wäre bei der Ausstattung mein nächtes Ziel.
Federgabel - keine Ahnung. Wenn die vernünftig funktioniert und nicht zu schwer (~1700g) ist, würde ich vorerst nicht wechseln. Da musst du aber mal ausbauen und selber wiegen, in der IBC Gewichtsdatenbak ist das Modell nicht drin.
Gute Idee, und der Zufall wills, , dass ich jetzt schon seit 2 Monaten auf der Suche nach dem richtigen Sattel bin! :D

Achso, mein Gewicht: Ich wieg kanpp 80 kg. Meine sexy-hexy Fettpölsterchen sind mir allerdings so ans Herz gewachsen, die will ich nicht abgeben! Darum muss halt das Rad ran!

Und bzgl. LRS: Wieviel an Gewicht einsparen könnte ich da?
 
Dabei seit
13. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
2.134
Standort
München
Wobei eben bei der Sattelwahl nicht das Gewicht entscheidend sein sollte, sondern die Passform. Wenn du auf nem Speedneedle gut sitzt, ist das natürlich optimal. Wenn dir aber halt nach ner halben Stunde der Hintern weh tut, bringt dir alle Gewichtsersparnis nix.

Zum LRS: Es kommt ganz darauf an was du ausgeben willst. Dein momentaner LRS hat um die 1900g. Dazu kommen wahrscheinlich noch zwei Standardschläuche mit jeweils um 150g. Biste insgesamt bei 2200g

Wenn du einen günstigen, leichten tubeless LRS nimmst, wie den hier:
http://www.actionsports.de/de/Laufraeder/Laufrad-Specials/MTB-Disc-26er/Fun-Works-N-Light-Evo-Atmosphere-SL-D-Light-disc-1440g-Laufradsatz-26er-inclTLR-Kit::59819.html

Bist du inkl. Milch wahrscheinlich bei nem Gewicht von um 1500g. Wären dann 700g Ersparnis.

Allerdings ist natürlich die Frage, ob du deine Reifen ordentlich dicht bekommst, da müsste man wissen, welche Ausführung du genau fährst.
 
Dabei seit
2. April 2013
Punkte für Reaktionen
2
Merkt man die Ersparnis denn überhaupt wirklich? oder fällt das eher unter die Kategorie "Placebo"?
Ansonsten sind mir das ehrlich gesagt zu viel Geldscheine. Rad ist ja ansonsten gut ausgestettet... Da is der Rahmen wohl etwas zu schwer, oder?
 
Dabei seit
16. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
106
Standort
Sonthofen
Nee, merkt man eher nicht, jedenfalls nicht 500g.

Dafür wäre LRS von wegen rotierender Masse schön was zum einsparen. Wenn du was merken willst, musst du Sattel und Cockpit ändern. 130mm Vorbau ist sowieso... selten. Trigger auf XT aufrüsten würde man denke ich auch merken. Am Schaltverhalten.

Wenns Budget knapp ist: siehe Bikemarkt.
 
Dabei seit
11. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
58
Wie viel wiegen deine Reifen? Sind es falt oder Draht? Da kannste in der Regel auch nochmal Gramms sparen. Der rocket Ron wiegt ca 450gr. Wenn du also nen drahtreifen hast. Könntest du 300-400gr günstig nochmal sparen ;-)
 
Dabei seit
5. August 2010
Punkte für Reaktionen
2.276
Standort
Dortmund
Hi,

welchen RaceKing hast du ? Der günstige Drahtreifen ist deutlich schwerer als der der RaceKing Supersonic in BCC . Solltest du den billigen haben könntest du da schon 500g rausholen.

Dann könntest du auf Latexschläuche von Michelin umsteigen, das wären dann nochmal 100g gegenüber normalen Schläuchen.

Was für Griffe hast du ? Mit Extralite Moosgummigriffen spart man schnell über 100g gegenüber normalen Griffen.

Was für Pedale hast du dran ?
 
Dabei seit
2. April 2013
Punkte für Reaktionen
2
Hab die normalen Drahtreifen, da ich eigtl. eher ungern 50€ für Reifen ausgeben will, die dann noch pannenanfälliger sind :D
Griffe? ganz normale. Merkt man denn auf Dauer da einen unterschied, was Komfort angeht?
Ich hab die PD-A 530 Kombipedale.Brauch ich allerdings, da ich mein MTB auch einfach mal so nutze, um irgendwo ohne Clickies hinzufahren
 
Dabei seit
13. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
2.134
Standort
München
Selbst wenn du die RK 2.2 in der Protection Variante nimmst, sparst du jeweils 100g und die sind genau so pannensicher wie die Drahtreifen.

Die kannst du übrigens auch problemlos tubeless fahren... angenommen du nimmst dann zwei neue Reifen, plus den LRS oben, plus leichte Griffe, sparst du mehr als ein Kilo für um die 400€ ... das wär für jeden Leichtbauer ein Traum :D
 
Dabei seit
6. November 2005
Punkte für Reaktionen
1
Standort
963 Kronach
Mein Hausarzt meinte vor einigen Wochen
"Abnehmen fängt beim Fahrer an"
:D

Mit kostengünstig ist bei dem Fahrrad nichts anständiges zu erreichen.
 
Dabei seit
5. August 2010
Punkte für Reaktionen
2.276
Standort
Dortmund
Wenn du kompomisse in sachen der Alltagstauglichkeit eingehen musst wird ein sehr leichtes Rad sowieso schwierig. Ne leichte CC-Rakete ist halt kompromisslos, da wird nicht groß auf Pannenschutz oder Komfort geachtet. Reifentechnisch kommst du da nicht um schnelle Leichtbaupellen herum. Die Pedale die du hast wiegen auch über 100g mehr als nen paar Eggbeater3. Bei den Griffen kannste wirklich günstig 100g rausholen und komfortabel sind die Dinger auch noch.


http://r2-bike.com/Extralite-griffe-grips-Moosgummi -100g für 18€

http://www.bike-discount.de/shop/k417/a33231/egg-beater-3-blau.html -100g für 75€

http://www.bike-discount.de/shop/k371/a9091/race-king-supersonic-22-faltreifen.html -340g 60€

http://www.bike-discount.de/shop/k383/a1015/aircomp-latex-c4-mtb-schlauch-sv.html -100g für 24€

Damit hättest du für knapp 177 exkl. Versand gute 640g gespart
 
Dabei seit
2. April 2013
Punkte für Reaktionen
2
Hey! :)
So, nachdem ich gestern mein Rad nach einer Reperatur (wissen, was fehlt, kann ich sagen. Reparieren nicht :D) das erste Mal gefahren bin, habe ich festgestellt, dass die mir doch ganz dreist eine 9-Fach Kassette und Kette anstatt 10-fach eingebaut haben! Resultat:Bei jeder Schaltung leidet der Radfahrer in mir Qualen...Blöd nur, dass ich jetzt bis Mitte September warten müsste, um das umzutauschen.
Gibt's da irgendwas, was ich beachten asollte beim Kauf? zwischen Deore ->XTR sollte es keinen wirklichen Unterschied geben, oder`?Was für ein Ritzelpaket ist normalerweise bei den Rädern hinten vorinstallert? 11-36?
Und gibts irgendne Empfehlung für die Kette? Sollte möglichst billig und ausdauernd sein. Fabriakt ist mir total wurscht.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte für Reaktionen
4.522
Standort
Wien
, habe ich festgestellt, dass die mir doch ganz dreist eine 9-Fach Kassette und Kette anstatt 10-fach eingebaut haben
Wenn du 10fach Schalthebel hast funzt das ja gar nicht . Wenn du 9fach Schalthebel hast dann gehüört auch eine 9fach Kassette drauf .
..Blöd nur, dass ich jetzt bis Mitte September warten müsste, um das umzutauschen.
Blöd bist du wenn du das nicht sofort reklamierst und tauschen laßt .
Gibt's da irgendwas, was ich beachten asollte beim Kauf? zwischen Deore ->XTR sollte es keinen wirklichen Unterschied geben, oder`?Was für ein Ritzelpaket ist normalerweise bei den Rädern hinten vorinstallert? 11-36?
Hast du das nicht jetzt montiert bekommen ( ob falsche Teile sei dahingestellt )

So einen wirren Post habe ich schon ewig nicht mehr gelesen .
 
Dabei seit
2. April 2013
Punkte für Reaktionen
2
na dann ists ja gut :)
Sie haben mri ein 9_Fach Ritzel und Kette eingeubat, obwohl der Rest (Trigger, Umwerfer, Schaltwerk) 10-Fach ist -> Bei jedem Schaltvorgang krachts wie sonst was.
Ich hab's nicht sofort bemerkt, weil ich an sich eher Leuten vertraue :D War einfach froh, meinR ad wieder zu haben :) Und dass ich danach dann 2 Wochen krank war, und dadruch nich dazu kam, Rad zu fahren (und dann das Problem zu bemkeren), is halt blöd. Jetzt ham die Betriebsurlaub; ansonsten hätte ich das direkt heute reklamiert. Sind ja nur 10 min mim Auto da hin.
Und deshalb würde ich jetzt gerne selbst die Initiave ergreifen und die Kassette und Kette irgendwie versuchen, selbst einzubauen. Nur weiß ich nich, auf was ich da achten muss. Deore-Kassette sollte doch eigtl. kein unterschied zu XTR sein, ausser im Preis und Gewicht? Und Kette? Ist da die Marke egal? Hatte vor dem Wechsel ne Sram drauf. Hätt da jetzt "Heinzelmann 3000" draufgestanden, wär ich damit auch zufrieden gewesen...
 
Dabei seit
2. April 2013
Punkte für Reaktionen
2
Huhu!
So, wie ich gerade bemerkt habe, braucht man, um die Kassette abzuziehen ja ein Kassettenabzieher. Funktioniert das mit diesem Teil hier? http://www.bike-components.de/products/info/p28623_Kassettenabzieher-.html

Des Weiteren habe ich jetzt geplant, mir folgende Kassette und Kette zuzulegen:
http://www.bike-components.de/products/info/p25082_SLX-Kassette-CS-HG81-10-10-fach-.html 11-36
http://www.bike-components.de/products/info/p35947_SLX-Kette-CN-HG75-10-fach-Modell-2014-.html
Sollte doch so passen, oder? :)
 
Dabei seit
2. April 2013
Punkte für Reaktionen
2
so, jetzt hab ich die Kassette installiert und was ist jetzt? Ich bekomm die Kette nich ab! :(
Da warte ich fast ne Woche voller Vorfreude drauf, endlich wieder zu radeln....
Hätte mir vllt. noch wer sagen können, dass ich für die Kette noch extra Werkzeug brauche?!?!
Top Leute, echt top!:daumen:
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte für Reaktionen
4.522
Standort
Wien
Hätte mir vllt. noch wer sagen können, dass ich für die Kette noch extra Werkzeug brauche
Mal nachfragen bzw. auch mal nachdenken hätte auch geholfen .
Meine Kristallkugel hat halt leider nichts gesagt über deine Möglichkeiten eine Kette zu wechseln .
 
Dabei seit
5. August 2010
Punkte für Reaktionen
2.276
Standort
Dortmund
Schau mal ob du eine Kette mit Kettenschloß montiert hast
http://www.radreise-wiki.de/Kettenschloss
dann kannst du sie einfach öffnen und wieder verschließen.

Wenn nicht musst du sie aufnieten mit einem Kettennieter
http://www.radreise-wiki.de/Kettennieter

Wen du die SLX 10-Fach Kette genommen hast brauchste eh nen Kettennieter um die Kette zu schließen bzw. sie vorher genau abzulängen.
Wie man das macht steht hier http://www.fahrrad-workshop-sprockhoevel.de/Ketten_montage.htm

Nen Kettennieter sollte eh im Werkzeugkasten eines jeden Mountainbikers sein, also lohnt sich der kauf.
 
Dabei seit
2. April 2013
Punkte für Reaktionen
2
@Memphis: "Gibt's da irgendwas, was ich beachten asollte beim Kauf?" +"Sollte doch passen, oder?" Ich hoffe, dass ich damit aus dem Schneider bin :) Und meine Kristallkugel ist leider für immer und ewig optimistisch :D

guut, dann werde ich mich heute mal auf in den näcshten Radladen machen.

Eine Frage jetzt: Bin gerade eine kleine Runde (300 m? :D) gefahren. Was mir dabei aufgeafallen ist, ist: hinten in den mittleren und größeren Ritzeln schalötet sie einigermaßen, auch wenn es kracht (wg. neuem Ritelpaket und neuer Kette?). in den kleinen Ritzeln allerdings springt die Kette (ab. 7. gang aufwärts). Liegt das an der zu langen (oder kurzen?:D) Kette?
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte für Reaktionen
4.522
Standort
Wien
Oben