Radon Jab | Slide-Nachfolger 2018

Soldi

NoMercy-Team
Dabei seit
27. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
40
War im Juni in einer Gruppe in Saalbach und vor einem Monat in Sölden. Kommt drauf an, was Du willst. Für ein 27,5"er läuft es gut, vielleicht rollen mache 29"er auf schnellen Passgen besser, aber in verblockten und winkligen Passagen hast Du dann wieder Vorteile.
 
Dabei seit
30. April 2008
Punkte Reaktionen
43
Sagt mal Leute, bin mit meinem Jab insgesamt ja echt zufrieden und hab das weiter oben auch schon kund getan. War jetzt paar Tage in Saalbach, wo es auch paar echte high Speed Passagen gibt. So richtig gut hat sich das ab einer gewissen Geschwindigkeit nicht mehr angefühlt, hab aber auch keinen Vergleich mit was anderem. Wie seht Ihr das, meist liegt es ja doch eher am Fahrer... ?
Also mein 10 HD läuft und liegt ganz gut. Im geradeaus Vollgasbolzen wirds schon etwas nervös, dafür is es sehr agil im handling da sehr leicht, wendig und uphill bombe für den Federweg. Der X2 Dämpfer ist nicht ganz einfach abzustimmen. Musste viel probieren. Hast dein Fahrwerk gut abgestimmt? Evtl. ist hier noch potential? Wenn nicht selbst zurecht kommst kannst ja mal einen Shockwiz ausleihen......
 
Dabei seit
30. Januar 2020
Punkte Reaktionen
122
Danke, Leute. Werde mit dem FW weiter arbeiten. Habe die Zugstufen eher auf der schnellen Seite gefahren. Vielleicht gehe ich mal wieder etwas zurück. Kam mir vorher etwas überdämpft vor. Aber ist ja auch immer eine Frage des Trails.

Habe das RS Fahrwerk aus dem 10.0 2019.
 

Soldi

NoMercy-Team
Dabei seit
27. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
40
Diese Beschreibung hier bringt es auf den Punkt:
Testergebnis
FAZIT „DAS JAB IST KEIN MINI-DOWNHILLER, SONDERN EIN ENDURO IM URSPRÜNGLICHEN SINNE. GEWICHT UND VORTRIEB MACHEN DAS BIKE UNSCHLAGBAR BERGAUF. BERGAB MUSS SICH DAS JAB DENNOCH NICHT VERSTECKEN, AUCH WENN DIE AUF DOWNHILL GEPOLTEN 29ER MEHR SOUVERÄNITÄT BESITZEN. FÜR DEN NEUEN PREIS VON 3999 EURO IST DIE AUSSTATTUNG WAHNSINN.“
 

wirme

Zentrum der Hoffnung
Dabei seit
8. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
1.075
Ort
Kirchhundem im Sauerland
Hab auch das RS Fahrwerk. Das Jab ist ein agiles, spritziges und verspieltes Bike. Verlangt aber nach mehr Kontrolle. Wer Komfort wie auf einem Sofa sucht, ist bei dem Jab falsch aufgehoben.

Hab gestern ne schöne Tour mit meinem Jab gemacht. Von zuhause über den Rothaarsteig zum Kahlen Asten und durchs Tal wieder zurück. 102 km und 1.670 Höhenmeter. Auch so was geht mit dem Jab.

20200829_120943.jpg
 
Dabei seit
30. Januar 2020
Punkte Reaktionen
122
Geht mir nicht um Komfort, sondern um das Fahrverhalten bei höheren Geschwindigkeiten im ruppigen Gelände. Habe jetzt die Lyrik RC2 neu abgestimmt und mir schwerere Schwalbe Reifen mit Super Gravity Karkasse aufgezogen, um Stabilität und Laufruhe zu erhöhen.

Kann am Freitag wieder testen. Soll halt ein wenig das sein, nach dem es aussieht und weniger ein Trail Bike, das auch noch gut klettern können muss/soll. Ist für mich auch keine Frage der Laufradgröße, denn es gibt genug 27,5er, die schnell und sicher runter kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Januar 2020
Punkte Reaktionen
122
Jetzt bin ich mit folgendem Setup komplett happy mit meinem 10.0 2019 (75 kg):

Lyrik RC2: 65 psi, Zugstufe 13 Klicks (von 20), LSC 12 Klicks (von 19), HSC Mittenposition/3 Klicks (von 5).
Super Deluxe RC3: 140 psi, Zugstufe 6 Klicks (von 8), LSC auf Mid (!), sonst zu wenig Druckstufen-Dämpfung und Gegenhalt hinten.
Zugstufen beide eher offen für möglichst hohen Federarbeitspunkt und viel Pop. Federn eher weich mit höherer Druckstufen-Dämpfung für Stabilität.

Alle Klicks von zu aus gezählt, erster Rastpunkt = 1, also zu = Nr. 1.

Für mehr Stabilität im Downhill: Magic Mary ultrasoft und Hans Dampf soft in Super Gravity Ausführung. Fährt sich deutlich anders als die leichten Snake Skin Versionen, weiterhin hat der Hans ein anderes Profil in SG mit viel stärkeren Seitenstollen! Gut investierte ca. 250 g Zusatzgewicht pro Reifen ggü. Snake Skin, die Trailbiker und Gewichtsfetischisten unter Euch werden aufschreien aber mein Jab fährt überwiegend runter und allein die bessere Eigendämpfung ist es wert!
 
Zuletzt bearbeitet:

DonCarbon

Der Schwabe
Dabei seit
2. Juli 2014
Punkte Reaktionen
111
Hallo Leute,

Ich habe im Juni ein Radon JAB 10.0 (Rahmengröße 16) bestellt.

Da ich zurzeit in Brüssel lebe, bin ich auch nur längere Trail Touren gefahren.

Gestern habe ich wie nach jeder meiner Touren mein Enduro gründlich geputzt und festgestellt, dass zwei leichte Carbon Wellen am Sitzrohr aufgetreten sind (siehe Fotos).

Ich habe die Schraube der Sattelklemme immer sehr sorgfältig angezogen und das Bike nie am Bikestand festgeklemmt.

Ich habe Angst, dass aus den Beulen Risse werden und wollte bei euch erst einmal auf Nummer sicher gehen.

Deshalb die folgende Frage an euch:

- Darf ich das Rad noch fahren oder ist der Rahmen beschädigt und dem entsprechen gefährlich (@Radon-Bikes )?

- Muss er gegebenenfalls ausgetauscht werden?

Vielen Dank im Voraus,

Mit freundlichen Grüßen,

Nico
So, das gleiche ist bei meinem JAB nun auch passiert, ärgert mich, da ich mich jetzt darum kümmern sollte, nicht das es schlimmer wird. Meine Freundin hat ein Trek (auch aus Carbon) und hat seit 6 Jahren keine Probleme. Ich habe mein Radon seit 2 Jahren. Und ich habe die Schraube dort nicht zu fest gezogen. Habe sogar noch Carbon Montage Paste benutzt. Hat jemand Erfahrung mit so einer Reparatur?
 

wirme

Zentrum der Hoffnung
Dabei seit
8. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
1.075
Ort
Kirchhundem im Sauerland
Ich fahre mein Jab jetzt etwas über 2 Jahre. Die Laufleistung liegt bei 6.000 km. Trails + Waldautobahnen - keine Bikepark Einsätze. Ich fahre bei jeden Wetter - auch im Winter. Diese Woche hab ich eine neue Dropper verbaut. Ansonsten bin ich bis auf Verschleißteile vor größeren Reparaturen verschont geblieben. Ich bin also nach wie vor zufrieden.

Ich werde diesen Winter für eine große Revision nutzen.
 

Soldi

NoMercy-Team
Dabei seit
27. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
40
 
Dabei seit
30. Januar 2020
Punkte Reaktionen
122
So isses. Das Gewicht wird sowieso überschätzt. Lieber 2x 150g in eine gescheite Karkasse investieren. Die Code wiegt auch etwas mehr als die G2 vom alten HD. Und die 38er sowieso. Klasse Bike!
 

siebenacht

Endurist mit Helm u. Hose; Asphaltallergiker
Dabei seit
1. März 2006
Punkte Reaktionen
472
Ort
Berlin
Die Farbe geht gar nicht und eine 38er Fox passt zu dem Rad überhaupt nicht, na wenigstens keine Leichtkarkassen mehr. Trotzdem fand ich das 2020er Modell passender zum Einsatzbereich.
Gruß 78
 
Dabei seit
30. Januar 2020
Punkte Reaktionen
122
Bin zwar nicht der Produktmanager aber meine Glaskugel geht schwer davon aus, dass über die nächsten Wochen zwei nach unten abgestufte Varianten kommen werden, damit das Jab-Portfolio für die kommende Saison wieder komplett lieferfähig ist.
 

siebenacht

Endurist mit Helm u. Hose; Asphaltallergiker
Dabei seit
1. März 2006
Punkte Reaktionen
472
Ort
Berlin
Was ist denn eigentlich an dem 2021er Modell so schwer, das es gegenüber dem 2020er Modell um 1,1kg zugelegt hat? Da wiegt ja mein schweres altes getuntes 2017er Alu-Swoop 170 mit seriösen Enduroreifen (MM SG vorn und TK Protection hinten) und schwereren Laufrädern weniger.
Gruß 78
 
Dabei seit
30. April 2008
Punkte Reaktionen
43
Was ist denn eigentlich an dem 2021er Modell so schwer, das es gegenüber dem 2020er Modell um 1,1kg zugelegt hat? Da wiegt ja mein schweres altes getuntes 2017er Alu-Swoop 170 mit seriösen Enduroreifen (MM SG vorn und TK Protection hinten) und schwereren Laufrädern weniger.
Gruß 78

Durch Reifen + 38er Gabel = ca. 1 kg gesamt dadurch schwerer
Gabel von Fox 36er zu 38er = ca. 0,2-0,3 kg
Bei den Reifen ist das echt krass
JAB 10 HD 2021
Reifen vorneSchwalbe Magic Mary, Addix-Soft, Super Trail, TLE, 27.5" x 2.4" - Gewicht ca. 1.14 kg
Reifen hintenSchwalbe Big Betty, Addix-Soft, Super Trail, TLE, 27.5" x 2.4" - Gewicht ca. 1.22 kg

JAB 10 HD 2020
Reifen vorneSchwalbe Magic Mary, Addix-Soft, TLE, Kevlar, 27.5" x 2.35" - Gewicht ca. 0,835 kg
Reifen hintenSchwalbe Hans Dampf, Addix-Speedgrip, TLE, Kevlar, 27.5" x 2.35" - Gewicht ca. 0,795 kg
 
Dabei seit
30. Januar 2020
Punkte Reaktionen
122
Dafür bekommt ihr auch passende Reifen zum Bike und keine Dünnwandversionen, die Nachteile bei Eigendämpfung und Pannenschutz haben. Beim Jab kommt noch dazu, dass etwas mehr Gewicht an der rotierenden Masse die Downhill Performance verbessert, das war oft ein Kritikpunkt in Tests. Also alles richtig gemacht und nicht der Versuchung erlegen (wie einige andere), das Spec Gewicht um jeden Preis zu drücken, weil einige (immer noch) denken, das würde in jedem Fall zu besseren Eigenschaften führen. Wer eine XC-Rakete sucht, ist hier ohnehin falsch.

Bei der 38er hat man bei Fox und 170 mm eh keine Wahl mehr, die 36er gibt es 2021 nicht mehr in der Länge. Eine RS Version könnte theoretisch wieder mit der Lyrik um die Ecke kommen, hier gibt es Koexistenz mit der Zeb. Wir werden sehen...

Edit: Wem die Reifen nicht passen, kann ja tauschen - ich muss das jetzt nicht mehr!
 
Dabei seit
1. Juli 2019
Punkte Reaktionen
2.091
Ort
Bonn
Ein komplettbike nach den Reifen beurteilen? Das ist doch neben griffen und Sattel eigentlich auch mit das erste was direkt runterfliegt we doch da jeder seine eigenen Vorlieben nach Einsatzbereich, fahrstil und Systemgewicht hat
 
Oben