Radon Jab | Slide-Nachfolger 2018

DonCarbon

Der Schwabe
Dabei seit
2. Juli 2014
Punkte Reaktionen
111
Dann lege ich die unterlegscheiben mal zwischen Adapter und Sattel. Ich habe alles mal ohne unterlegscheiben festgeschraubt, für mich sieht es so aus als ob ich keine unterlegscheiben brauch :ka:
 

DonCarbon

Der Schwabe
Dabei seit
2. Juli 2014
Punkte Reaktionen
111
Prima, dann mach doch bitte auch mal ein Bild :daumen:
0355546E-65C0-46BA-BBBF-EEA752D07D3A.jpeg
 

Anhänge

  • 653138BD-5CDE-40DD-8985-25959B384649.jpeg
    653138BD-5CDE-40DD-8985-25959B384649.jpeg
    213,7 KB · Aufrufe: 41

siebenacht

Endurist mit Helm u. Hose; Asphaltallergiker
Dabei seit
1. März 2006
Punkte Reaktionen
472
Ort
Berlin
Nun sind auch die weiteren Modelle für 2021 online. Leider passen mir natürlich wieder die Ausstattung und die Farbkombination nicht. :aufreg:
Schade, dass Radon seiner Linie treu bleibt und pro Modell immer nur eine Farbe anbietet, da sind die Mitbewerber flexibler. Aber das Jab ist halt geil.
Ich finde die Ausstattung nicht ganz konsequent:
Das 9er hat ein RS-Fahrwerk aber eine Shimano-Schaltung und Magura-Bremsen,
das 10er Fox-Fahrwerk mit Sram-Schaltung und Sram-Bremse.
RS-Fahrwerk mit Sram-Schaltung und Sram-Bremse wäre aus einem Haus, dann wäre auch Fox-Fahrwerk mit Shimano-Schaltung und Magura-Bremsen beim anderen Modell logisch.
Für mich ideal wäre schwarzer Rahmen mit Fox-Fahrwerk (36 Grip2/DPX2), Shimano-Schaltung und Magura-Bremsen, aber ist halt wieder nicht. Müsste also alles wieder umbauen. Wäre ja nicht zum erstem Mal so. Oder ich kaufe das Bike oder Rahmen gebraucht.
Habe mich nun mit dem Jab intensiver auseinander gesetzt und noch ein paar Fragen zu Euren Erfahrungen.

Hintergrund: Mein schweres robustes Enduro Swoop aus Alu (14,...kg) und mein leichteres Alu-AM (13,..kg) sollen einem leicht aufgebauten Jab (ca. 13 bis 13,5 kg) weichen.
Das Jab soll für Enduro einsatzgerecht ausgestattet, aber ein Allrounder sein. Dazu werde ich einige Teile der bisherigen Bikes verwenden, soweit nicht schon beim Jab dabei:
-Gabel Fox 36 Grip2 180 oder 170mm Federweg
-Reifen Vorne Conti Baron Protection 2,4, hinten Conti TK Protection 2,4
-kurzer Vorbau 40mm Syntace
-Lenker: 760mm Syntace
-Bremse: sehr wahrscheinlich Magura MT5 --> wäre im Jab 9 verbaut
-Antrieb: wahrscheinlich Shimano XT 1x11fach mit Kassette E13 9-46

Funktioniert der RS-Dämpfer im Jab gut?
An einigen Modellen der letzten Jahre waren die Newmen LRS verbaut. Sind diese dem Einsatzzweck ausreichend robust und seit Ihr zufrieden?
Das Jab wäre mein erstes Carbon-Bike. Sind Carbon-Bikes wie das Jab für den Einsatzzweck Enduro ausreichend robust? Was ist bei einem Sturz oder einem Steinbeschuss in einem Geröllfeld?
Muss ich sonst etwas beachten?
Könnt Ihr aus Eurer Erfahrung Carbon für den Einsatzzweck Enduro empfehlen?
Vielleicht mache mir einfach zu viele Gedanken.:confused:

In den Tests wird eigentlich fast immer über das Fersenproblem berichtet. Einige hatten hier geschrieben, dass dies gar kein Problem ist. Hat vielleicht jemand ein Foto von der Kurbel neben der Kettenstrebe oder das Maß Kettenstrebe-Kettenstrebe äußerste Stelle?
Ideal wäre natürlich eine Probefahrt, gibt es im Raum Berlin-Brandenburg einen Radon-Jab-Fahrer (idealerweise mit M-Rahmen), der mich mal eine Runde drehen lässt, gerne auch auf einer gemeinsamen Tour.
Gruß 78
 

Soldi

NoMercy-Team
Dabei seit
27. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
40
Nun sind auch die weiteren Modelle für 2021 online. Leider passen mir natürlich wieder die Ausstattung und die Farbkombination nicht. :aufreg:
Schade, dass Radon seiner Linie treu bleibt und pro Modell immer nur eine Farbe anbietet, da sind die Mitbewerber flexibler. Aber das Jab ist halt geil.

Habe mich nun mit dem Jab intensiver auseinander gesetzt und noch ein paar Fragen zu Euren Erfahrungen.

Hintergrund: Mein schweres robustes Enduro Swoop aus Alu (14,...kg) und mein leichteres Alu-AM (13,..kg) sollen einem leicht aufgebauten Jab (ca. 13 bis 13,5 kg) weichen.
Das Jab soll für Enduro einsatzgerecht ausgestattet, aber ein Allrounder sein. Dazu werde ich einige Teile der bisherigen Bikes verwenden, soweit nicht schon beim Jab dabei:
-Gabel Fox 36 Grip2 180 oder 170mm Federweg
-Reifen Vorne Conti Baron Protection 2,4, hinten Conti TK Protection 2,4
-kurzer Vorbau 40mm Syntace
-Lenker: 760mm Syntace
-Bremse: sehr wahrscheinlich Magura MT5 --> wäre im Jab 9 verbaut
-Antrieb: wahrscheinlich Shimano XT 1x11fach mit Kassette E13 9-46

Funktioniert der RS-Dämpfer im Jab gut?
An einigen Modellen der letzten Jahre waren die Newmen LRS verbaut. Sind diese dem Einsatzzweck ausreichend robust und seit Ihr zufrieden?
Das Jab wäre mein erstes Carbon-Bike. Sind Carbon-Bikes wie das Jab für den Einsatzzweck Enduro ausreichend robust? Was ist bei einem Sturz oder einem Steinbeschuss in einem Geröllfeld?
Muss ich sonst etwas beachten?
Könnt Ihr aus Eurer Erfahrung Carbon für den Einsatzzweck Enduro empfehlen?
Vielleicht mache mir einfach zu viele Gedanken.:confused:

In den Tests wird eigentlich fast immer über das Fersenproblem berichtet. Einige hatten hier geschrieben, dass dies gar kein Problem ist. Hat vielleicht jemand ein Foto von der Kurbel neben der Kettenstrebe oder das Maß Kettenstrebe-Kettenstrebe äußerste Stelle?
Ideal wäre natürlich eine Probefahrt, gibt es im Raum Berlin-Brandenburg einen Radon-Jab-Fahrer (idealerweise mit M-Rahmen), der mich mal eine Runde drehen lässt, gerne auch auf einer gemeinsamen Tour.
Gruß 78
Wenn es Dir hilft, ich habe mir Ende letzten Jahres ein 2019JAB 10MS im Ausverkauf geholt und kann versuchen Dir ein paar Fragen zu beantworten.
Die aktuellen Farbkombinationen der teureren Bikes finde ich auch nicht prikelnd. Mir gefällt auch der Gewichtszuwachs der aktuellen Reihe nicht, muss aber sagen, dass ich noch ein Downhillbike habe, was mit 16Kilo alles hat, was auch im Bikepark lange überlebt. Wenn es richtig hart wird bleibt das JAB zu Hause, wenn ich einen Sprung versemmle ist mir bei meinem Gewicht eine Doppelbrückengabel wichtiger.
Mir wäre deshalb in dem Fall eine 36er Gabel und die leichtere Variante der Reifen wichtiger, um ein agiles Bike im Gelände zu haben, mit dem man auch bergauf fahren kann. Dafür nehme ich einen Platten im Jahr in Kauf, wenn ich durch einen Dornenwald fahre.
Ein Bike mit dem Rahmen aufbauen würde ich an Deiner Stelle absolut nicht. Der Hauptvorteil des Jabs geht dadurch verloren -->ein Top-Bike mit guten oder sehr guten Komponenten zum TOP-Preis! Bis Du alles zusammen hast zahlst Du deutlich mehr, als bei einem vorkonvektioniertem Bike.
Als Bike für lange Touren war ich mit meinem Cube Stereo 2013 mit 160mm Federweg zufriedener.
Im harten Gelände, bei kniffigen Abfahrten und im österreichischem Saalbach und Sölden möchte ich das Jab aber nicht gegen ein anderes Bike eintauschen.
Die Newmen Laufräder sind imho Top, ein gutes Zeichen ist die weite Verbreitung an Serienbikes wie z.B. bei den besseren Modellen von Cube.
Carbon oder Alu kann beides gut oder schlecht sein, je nachdem, wie das Bike konstuiert ist. Ein Freund hat in Sölden letztes Jahr ein fast neues Alubike geschrottet, weil die Aufhängung der Dämpfung unterdimensioniert war. Dass es das JAB schon längere Zeit unverändert gibt scheint ein gutes Zeichen zu sein. Der Rahmen ist stabil, was mir nicht gefällt, ist dass die Lager der Federung hinten anfällig für Dreck sind.
Für mich war Carbon ein must-have um ein leichtes Bike zu haben. Ich hatte aber auch schon Rahmenschäden bei Carbon wegen Konstruktionsfehlern (Rahmen war eingerissen, bin unwissend noch ein halbes Jahr gefahren ohne was zu merken), hatte aber auch schon einen Alurahmen geschrottet dem ich zu viel zugemutet hatte. Bei Sturz oder im Geröllfeld hatte ich noch nie Probleme mit Carbon.
Die Ferse war bei mir noch nie ein Thema, ich fahre aber auch mit Klickies.
Rahmen habe ich Größe 20", wohne aber weit weg von Berlin-Brandenburg,
Gruß Soldi
 
Zuletzt bearbeitet:

siebenacht

Endurist mit Helm u. Hose; Asphaltallergiker
Dabei seit
1. März 2006
Punkte Reaktionen
472
Ort
Berlin
Danke für Eure Antworten.

1x11 ist für mich kein Rückschritt, da 1x11 leicht, weniger anfällig und verschleißärmer ist sowie mit der E13 Kassette 9-46 endurogeeigneter, da vorne kleineres Kettenblatt für mehr Bodenfreiheit und hinten kleiner Schaltwerkskäfig für weniger Hängenbleiben möglich ist.
Den TK Protection 2,4 fahre ich jetzt auch am Enduro und ist mit Apex bestens für grobes Gelände geeignet.

Ja, natürlich wäre mir ein vorkonvektioniertes Bike natürlich auch lieber, aber wenn Radon die richtigen Teile an das falsche Modell schraubt.:aufreg:
Die Fox 36 Grip2 habe ich ja schon, weil ich mein Swoop schon damit aufgerüstet hatte.
Meine Idee: Jab 9 kaufen, Gabel, Cockpit, Schaltung, Sattelstütze, LRS für ca. 700 bis 800 € verkaufen und meine Fox 36 Grip2, Cockpit, Schaltung, Sattelstütze rein und LRS Newmen kaufen, Swoop und AM verkaufen und sogar noch ein Plus raushaben.
Gruß 78
 
Dabei seit
15. August 2012
Punkte Reaktionen
33
Servus Leute.
Hat zufällig jemand die Lagergrößen bzw Nummern vom Hinterbau zur Hand?
Rocker Mount: 6001 RS 28x12x8
Main Pivot: 6902 RS 28x15x7
Horst Link: 6801 RS 21x12x5(6,5)

Shock Mount und Flip Chip fehlen noch. Die kann man leider nicht mehr ablesen.
 
Dabei seit
21. Juli 2018
Punkte Reaktionen
13
Auch beim meinem Jab hat sich die Schraube vom Schwingenlager nach einem knappen Jahr gelockert. Gemerkt habe ich es durch ein Quietschen/Zwitschern bei jedem Tritt bei (sehr) steilen Anstiegen.
Es macht wohl wirklich Sinn, alle Hinterbaulager regelmäßig nachzuziehen ...
 
Dabei seit
30. April 2008
Punkte Reaktionen
43
Auch beim meinem Jab hat sich die Schraube vom Schwingenlager nach einem knappen Jahr gelockert. Gemerkt habe ich es durch ein Quietschen/Zwitschern bei jedem Tritt bei (sehr) steilen Anstiegen.
Es macht wohl wirklich Sinn, alle Hinterbaulager regelmäßig nachzuziehen ...
Bei jeden Bike macht das Sinn....
 

wirme

Zentrum der Hoffnung
Dabei seit
8. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
1.075
Ort
Kirchhundem im Sauerland
Weiß einer zufällig, welches Gewinde die Steckachse beim JAB hat ?
Ich bin dabei einen Burley Coho XC Single-Wheel Transportanhänger zu kaufen.
Ich müsste mal wissen, welche Achse da passt.
1617951102100.png
 

JaSon78

einarmiger Bandit
Dabei seit
24. Juli 2004
Punkte Reaktionen
426
Ort
Düsseldorf
Weiß einer zufällig, welches Gewinde die Steckachse beim JAB hat ?
Ich bin dabei einen Burley Coho XC Single-Wheel Transportanhänger zu kaufen.
Ich müsste mal wissen, welche Achse da passt.
Anhang anzeigen 1246066
A) Bei Robert Axle kannst Du Rad konfigurieren.
Spuckt 1.0 thread aus. Ohne Gewähr.

B) Leg doch Deine Achse einfach auf die Schablone und miss ab...

C) Oder Radon anschreiben, um sicher zu sein.
 

DonCarbon

Der Schwabe
Dabei seit
2. Juli 2014
Punkte Reaktionen
111
Hallo Leute, hat wer von euch schon mal das Jab mit coil aufgebaut? Ich bin mit meinem X2 zufrieden, möchte jedoch mal coil ausprobieren. Hat wer Erfahrungen? Wenn ja, was fandet ihr am Umbau gut, was nicht? :)
 
Oben