Radon Jealous AL 9.0 vs. Grand Canyon AL SLX 9.0 vs. Bulls Copperhead RSI vs. ??? (29")

Maverick75

Interessiert...
Dabei seit
18. Januar 2006
Punkte Reaktionen
27
Ort
MKK
Hallo an alle!

Ich benötige mal einige Ratschläge von den Profis hier...

Erstmal meine Basics:
Größe 186
Gewicht 95
Schrittlänge ca. 90 (Wasserwaagenmethode ;) )
Wohnort Hessen (mit ordentlich Wald drumrum)
Budget max. 2k - gerne weniger
Welche Anforderung stellst du an dein MTB , wo möchtest du fahren ?
Radwege, Feldwege, aber auch mal einen Abstecher in unbefestigtere Regionen (Wald, Trail - nicht die Regel, aber möchte ich auch mal machen können - daher auch ein HT und kein Tourenrad)!

Mache zur Zeit mit meinem aktuellen Rad (Größe L) ordentlich Meter, möchte aber keine reine Renngeometrie, da ich bei zu sehr gebückter Haltung Probleme mit meiner Hand bekomme (Einschlafen etc.). Das liegt mit auch an einer bekannten HWS-Sache, die ich allerdings noch nicht operativ beheben lassen möchte (bin erst 42 und im Alltag schränkt mich das gottseidank noch nicht ein).
Habe daher an meinem Giant einen erhöhten Vorbau verbaut, gepaart mit den Ergon-Griffen ist das alles aber weitestgehend unter Kontrolle...

Welche Bikes bist du bereits Probe gefahren ?
Hier habe ich keine näheren Erfahrungen, da mich die Läden hier ums Eck (BikeMax, Stadler etc.) nicht wirklich mit "Kompetenz" erschlagen haben. Zum Verständnis: Ich habe hier im Forum bereits längere Zeit viele interessante Threads verfolgt und mir die nach Eurer Expertenmeinung primär wichtigen Punkte (Gabel, Schalthebel, Bremsen) gemerkt - jedoch wurde ich in den einschlägigen Läden mit Media-Markt-Parolen ala "alles XT - tipptopp" "beraten". Aha... XT-Schaltwerk, aber Schalthebel SLX oder darunter... NoName-Gabel o.ä.
Ich versuchte im Vorgespräch Einsatzzweck, Anforderung etc. wie oben genannt präzise zu schildern und wurde halt etwas "von oben herab" belehrt - da hab ich keine Lust zu...

Hast du bereits Erfahrung mit MTBs ?
Aktuell mein Giant - davor hatte ich ein Bergamont (ebenfalls HT, ebenfalls 26").
Wenn zu "Erfahrung" auch etwas Wartung gehört: Ja, Reifen krieg ich gewechselt, Rad und Schaltung bekomme ich auch eingestellt. Alles darüber hinaus (zB Gabelservice) habe ich noch nicht selbstständig durchgeführt. Aber im Netz gibts ja Anleitungen zu Hauf und ich lerne gerne dazu - scheue also nicht selber Hand anzulegen und einfachere Dinge einfach anzugehen ;)

So, und nun zu meinem Anliegen ;) Da es mich seit letztem Jahr radfahrtechnisch gut "gepackt" hat, liebäugele ich mit einem neuen Rad. Grundsätzlich komme ich mit meinem 26"er recht gut klar, aber da ich wie erwähnt auch gerne mal Asphalt mit anderen gemeinsam fahre (die dann ebenfalls 29" er oder eben Tourenräder mit schmalen Reifen pilotieren), tue ich mich da vergleichsweise schwerer um mitzukommen.

Zudem schwingt auch das Hirngespinst mit, kommendes Jahr mal einige Tage auf Radreise zu gehen und ein paar (viele) Höhenmeter mehr mitzunehmen. Und zu guter Letzt: Das nicht immer rational erklärbare "Haben will..." :D

Einer meiner Kollegen hat beste Erfahrungen mit Canyon und Radon, daher habe ich mich dort auf deren Seiten mal umgesehen. Das Bulls hatte ich beim Stadler mal angesehen - fand ich ehrlich gesagt auch recht manierlich. Allerdings sind die genannten Kandidaten (bis aufs Bulls) halt zu weit um mal kurz auf eine Probefahrt vorbei zu kommen - daher meine recht konkrete Bitte um Kaufberatung hier.

Frage nun an Euch: Welches der Drei genannten wäre denn von den Anforderungen und der benötigten Geometrie (also kein dezidiertes "Race") für meine Belange am besten geeignet?

Oder gibt es noch einen "Best Pick" der mir nicht auf dem Schirm ist?

Falls noch was unklar ist: Gerne fragen. Und noch eins: Es ist nun nicht brutal eilig - daß aktuell nicht die Jahreszeit ist um übermäßig günstig ein Bike zu schiessen ist mir auch klar... Aber es wäre machbar... Ansonsten auf Herbst warten und einen "Ausläufer" schiessen?

Herzlichen Dank vorab :)
Mav

PS: Hier noch die Räder:
Radon
Canyon
Bulls
 

Maverick75

Interessiert...
Dabei seit
18. Januar 2006
Punkte Reaktionen
27
Ort
MKK
...das sind doch mal Tipps wie ich sie mag: Kurz, knackig, direkt :)

Warum ich mir keinen Carboner angeschaut hatte: Wegen der "Anfälligkeit" der Rahmen - falls man doch mal abfliegen sollte. In wieweit ist denn da seriös was dran? Oder kann man da getrost "Risiko" gehen?

Dein verlinktes Bike ist ja ein Vorjahresmodell - konkret überlege ich ob da 48 ggf. zu klein sein könnte? Dachte eher so an 50/51 - oder ist dann die Haltung zu extrem?

PS: Das hatte ich mir in live auch schon angesehen (glaube war auch ein Tipp hier im Forum) und fand es ausstattungsmäßig auch recht ansprechend. Allerdings ist die Farbe in live noch hässlicher als im Netz - daher (ganz ehrlich) hätte ich es auch für 1000 nicht genommen... :p

LG
Mav
 

schoeppi

Bergaufbremser
Dabei seit
9. Januar 2009
Punkte Reaktionen
2.013
Ort
Nackenheim bei Mainz
Deine Schritthöhe ist aus XL-tauglich, um das mal so auszudrücken.
Aber die werden dir wohl eher zu lang.
Die 2cm mehr oder weniger Sattelrohr machen den Bock nicht fett, ausserdem kommts da nur in zweiter Linie drauf an.

Carbon geht kaputt wenn dus anständig hinknallst.
Aber Alu auch.
Carbonrahmen halten schon ordentlich was aus, so ists nicht.
Also ja, das Risiko kannst du gehen, es ist nämlich nicht besonders groß.
 

Maverick75

Interessiert...
Dabei seit
18. Januar 2006
Punkte Reaktionen
27
Ort
MKK
...und wenns dann doch eins aus Alu sein darf/soll und evtl. auch nicht der komplette Budgetrahmen ausgeschöpft wird?
Weil aktuelle Hardtails in Carbon und ähnlicher Ausstattung (nicht daß Vorjahresmodelle schlechter sind - sind halt ggf. nicht oder nur mit Einschränkungen verfügbar) liegen da ja teils bedeutend jenseits der 2k...

Was sagst Du/die Experten denn zu den obigen (von mir genannten) Kandidaten? Gibts da einen Favoriten (oder halt ein anderes Alu mit "best pick"-P/L-Verhältnis)?

Ob der Rahmen/das Bike (leichter Alu vs. Carbon bei guter restlicher "Hardware") dann am Ende ein Kilo mehr hat, würde bei meiner Lebendmasse wohl eher sekundär tangieren :p

Aber trotzdem Danke für den ersten Input :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben