Radon Modellneuheiten 2018

Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.996
Das ist dann aber leider noch kein Enduro mit 160mm und 29"....29" und 140mm haben bereits viele andere Hersteller, mal schauen ob die Leute so lange warten wollen oder sich anderweitig umschauen...hhhmmm
 
Dabei seit
5. Juli 2017
Punkte Reaktionen
17
Das ist dann aber leider noch kein Enduro mit 160mm und 29"....29" und 140mm haben bereits viele andere Hersteller, mal schauen ob die Leute so lange warten wollen oder sich anderweitig umschauen...hhhmmm

Sehe ich genau so. 29" und 140mm hätte man schon lange bei jedem x-beliebigen anderen Hersteller beziehen können. Sehr gute P/L 29" 160mm sind weitaus interessanter. 140mm das kann sich Radon ganz glatt sparen. Bald soll ja Cube das 29" - 160mm Enduro präsentieren- man munkelt auf dem Riva BF ende April.

Radon verkommt leider immer mehr, dazu verpennen die eindeutig die Trends und werden dazu auch immer langsamer, ohne Bodo wird es noch schlimmer für Radon. Früher waren sie ein top Versender, jetzt mischen sie nur noch das Mittelfeld auf, Qualität runter, die Preise ordentlich hoch. Noch schlimmer macht es aber IMHO Canyon, aber das ist ein anderes Thema.
 

dummeLiese

i am not jeffsy - i am jealous
Dabei seit
8. August 2013
Punkte Reaktionen
78
Sehe ich genau so. 29" und 140mm hätte man schon lange bei jedem x-beliebigen anderen Hersteller beziehen können. Sehr gute P/L 29" 160mm sind weitaus interessanter. 140mm das kann sich Radon ganz glatt sparen. Bald soll ja Cube das 29" - 160mm Enduro präsentieren- man munkelt auf dem Riva BF ende April.

Radon verkommt leider immer mehr, dazu verpennen die eindeutig die Trends und werden dazu auch immer langsamer, ohne Bodo wird es noch schlimmer für Radon. Früher waren sie ein top Versender, jetzt mischen sie nur noch das Mittelfeld auf, Qualität runter, die Preise ordentlich hoch. Noch schlimmer macht es aber IMHO Canyon, aber das ist ein anderes Thema.
Das 140er wird ein AM und kein Enduro.
Qualität runter- Preise hoch, keine Ahnung woher du deine Weisheiten beziehst gerade auch auf Canyon. Canyon ist ja wohl im Moment was Technik und Innovation angeht marktführend. Du postet also kompletten Unsinn. Kennst du Bodo überhaupt?
Was willst du überhaupt mit einem bleischweren 29“ 160 Enduro. Da kommst du keinen Berg mehr hoch und runter sind 98% der Fahrer eh schon mit 27.5 überfordert.
 
Dabei seit
23. Mai 2009
Punkte Reaktionen
715
Die sind halt an den E-Bikes dran, damit lässt sich momentan richtig Kohle verdienen.
160er 29er sind ein Nischenprodukt und mit denen wird nicht die breite Masse bedient, daher hat das wohl auch kein Priorität.
Würd ich wenns meine Bude wär auch so machen ;-) Auch wenn ich den E-MountainBikes nichts abgewinnen kann.

Cheers
ron
 
Dabei seit
23. Mai 2009
Punkte Reaktionen
715
Da kostet halt ein leichter Enduro mässig haltbarer Laufrad Satz schon gegen 2K.
Für diesen Batzen will die Masse beim Versender ein komplett Bike ;-)

Cheers
ron
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.996
So ein Rad bekommst Du für 4-4,5K bei 13,5Kg...und bei den aktuellen Preisen der Versender sind Heutzutage 4K fast schon normal.
 
Dabei seit
23. Mai 2009
Punkte Reaktionen
715
Sieht man ja beim Jab 5K und das hat noch keine spezell teuren Laufräder drauf, und schon wird geheult es sei zu teuer.
Cheers
 
D

Deleted 30320

Guest
Das 140er wird ein AM und kein Enduro.
Qualität runter- Preise hoch, keine Ahnung woher du deine Weisheiten beziehst gerade auch auf Canyon. Canyon ist ja wohl im Moment was Technik und Innovation angeht marktführend. Du postet also kompletten Unsinn. Kennst du Bodo überhaupt?
Was willst du überhaupt mit einem bleischweren 29“ 160 Enduro. Da kommst du keinen Berg mehr hoch und runter sind 98% der Fahrer eh schon mit 27.5 überfordert.

Ich glaube er bezieht das "Qualität runter Preis hoch" auf den ausgleich Euro/Dollar der letzten Jahre.
Fakt ist ja das man beim Slide z.B. 2013 noch "mehr Bike" fürs Geld bekam als heutzutage z.b. schaut man sich mal das Slide 150 8.0 an und vergleicht die Ausstattungen. Ist aber bei jedem Hersteller so gewesen und Preis/Leistung ist Radon immer noch Top wenn ich sehe was sich manch andere Hersteller für manch Schrott für Preise abrufen. Alu und Stahl Bikes aus USA dürften in Zukunft ja eh unbezahlbar werden :lol:

Und nur weil ein Enduro 160mm hat muss es ja nicht zwangsläufig bleischwer sein, schau dir mal die Trailfüchse von BMC z.B. an. Glaub auch nicht das die Leute mit 27.5 überfordert sind sondern eher mit dem was unter das 27.5 Laufrad gerät :D für manch einen wird's egal sein ob er 27.5 oder 29 fährt Hauptsache man ist "in" :lol:
 

dummeLiese

i am not jeffsy - i am jealous
Dabei seit
8. August 2013
Punkte Reaktionen
78
Ich glaube er bezieht das "Qualität runter Preis hoch" auf den ausgleich Euro/Dollar der letzten Jahre.
Fakt ist ja das man beim Slide z.B. 2013 noch "mehr Bike" fürs Geld bekam als heutzutage z.b. schaut man sich mal das Slide 150 8.0 an und vergleicht die Ausstattungen. Ist aber bei jedem Hersteller so gewesen und Preis/Leistung ist Radon immer noch Top wenn ich sehe was sich manch andere Hersteller für manch Schrott für Preise abrufen. Alu und Stahl Bikes aus USA dürften in Zukunft ja eh unbezahlbar werden :lol:

Und nur weil ein Enduro 160mm hat muss es ja nicht zwangsläufig bleischwer sein, schau dir mal die Trailfüchse von BMC z.B. an. Glaub auch nicht das die Leute mit 27.5 überfordert sind sondern eher mit dem was unter das 27.5 Laufrad gerät :D für manch einen wird's egal sein ob er 27.5 oder 29 fährt Hauptsache man ist "in" :lol:
Stimmt, nur bei 29“ wird natürlich speziell bei einem 160er die Gabel bleischwer und kopflastig - zusätzlich noch die großen Laufräder und Mäntel.
Dazu der verlagerte Schwerpunkt. Bei einem Racebike oder Abfahrtsbike sehe ich da klare Vorteile, fahre es ja selber, aber bei einem Enduro?
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.996
Das Hauptgewicht und höchste Schwerpunkt sitzt auf dem Bike.
Eine 29" 36er 160mm Gabel wiegt grob 2000gr, eine einfache standard 32er mit 120mm wiegt ca. 1600gr. Ich sehe da nichts mit bleischwer und kopflastig wenn es um ein Enduro geht das eh schon 14Kg wiegt.
Lediglich bei den Laufrädern/Reifen wirds echt schwer, da stimme ich Dir 100% zu.

Sehr viele Biker wollen den Berg selbst erklimmen, verbinden das mit einer klassischen Tour...den Ehrgeiz zu haben selbst hochzutreten, oben die Aussicht genießen und dann vernünftigen Abfahrtsspaß haben (abhängig von den Fahrkünsten). Da sind 29" einfach ein gutes Mittelmaß zwischen hoch und runter für den Ottonormalverbraucher und die Hauptkäuferschicht. Du solltest einfach mal so ein Gerät fahren...Theorie und Praxis sind bekanntlich nicht immer gleich.
 
D

Deleted 30320

Guest
Stimmt, nur bei 29“ wird natürlich speziell bei einem 160er die Gabel bleischwer und kopflastig - zusätzlich noch die großen Laufräder und Mäntel.
Dazu der verlagerte Schwerpunkt. Bei einem Racebike oder Abfahrtsbike sehe ich da klare Vorteile, fahre es ja selber, aber bei einem Enduro?

Wieso nicht ? Schau dir mal an wieviele mittlerweile auf 29er im DH Worldcup setzen. Letztendlich geht's beim Enduro ja auch eher um Abfahrt -statt Auffahrtsqualität. Klar soll das Ding auch den Berg rauf gehen, aber im Enduro Bereich ist das ja eher nur das notwendige übel. Und Länge läuft halt und für gerade runterbolzen scheints genau richtig zu sein. Ich pers. bin da auch noch skeptisch da ich gerne und viel auf engen verwinkelten Trails mit Serpentinen unterwegs bin. Fahre nebenher ein 29er Hardtail, damit geht das auch is aber anders. Dennoch werde ich wohl auch mal ein 29er Enduro probieren sofern die Geo recht kurz ist. Mir gefällt das auch nicht das die prügel imemr länger werden ist halt aber der Trend momentan, will halt jeder nur noch möglichst schnell und einfach gerade runterboltzen
 

dummeLiese

i am not jeffsy - i am jealous
Dabei seit
8. August 2013
Punkte Reaktionen
78
Das Hauptgewicht und höchste Schwerpunkt sitzt auf dem Bike.
Eine 29" 36er 160mm Gabel wiegt grob 2000gr, eine einfache standard 32er mit 120mm wiegt ca. 1600gr. Ich sehe da nichts mit bleischwer und kopflastig wenn es um ein Enduro geht das eh schon 14Kg wiegt.
Lediglich bei den Laufrädern/Reifen wirds echt schwer, da stimme ich Dir 100% zu.

Sehr viele Biker wollen den Berg selbst erklimmen, verbinden das mit einer klassischen Tour...den Ehrgeiz zu haben selbst hochzutreten, oben die Aussicht genießen und dann vernünftigen Abfahrtsspaß haben (abhängig von den Fahrkünsten). Da sind 29" einfach ein gutes Mittelmaß zwischen hoch und runter für den Ottonormalverbraucher und die Hauptkäuferschicht. Du solltest einfach mal so ein Gerät fahren...Theorie und Praxis sind bekanntlich nicht immer gleich.
Da ist dann aber doch auf jeden Fall ein 170er Swoop die bessere Wahl.
Das soll doch auch im Herbst in 29“ kommen.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.996
Das Swoop zählt bei Euch als Superenduro... ? Fände ich Klasse als 29" :daumen: Aber steht ein wenig im Widerspruch zu Deiner vorherigen Aussage in Bezug auf bleischwer. Ich bin gespannt...wenns von der Geo und Gewicht paßt, hast Du hier schon einen Interssenten.
 

dummeLiese

i am not jeffsy - i am jealous
Dabei seit
8. August 2013
Punkte Reaktionen
78
Das Swoop zählt bei Euch als Superenduro... ? Fände ich Klasse als 29" :daumen: Aber steht ein wenig im Widerspruch zu Deiner vorherigen Aussage in Bezug auf bleischwer. Ich bin gespannt...wenns von der Geo und Gewicht paßt, hast Du hier schon einen Interssenten.
Das Swoop kommt ja auch als Hybrid.
Dann passt das mit dem Bergauf
 
D

Deleted 30320

Guest
csm_199300_2bab9521cd.jpg


Endlich mal wieder etwas Farbe im Programm :daumen: geht doch :D
Jetzt das ganze noch als taugliches 29er AM/Enduro dann würd ich vielleicht weiter Radonaut bleiben :D
 
Dabei seit
8. Januar 2010
Punkte Reaktionen
86
Ort
Rheinland (RLP)
in seinem Interview hat der Radon Gründer doch gesagt, dass sie sich mehr auf den E-Bikesektor focussieren wollen. Ein durchaus nachvollziehbarer Plan bei den geringen Margen im MTB Geschäft.

Allerdings bin ich auch der Meinung Service und Geschwindigkeit lassen deutlich nach gegenüber früher, z.b. die Vorstellung des Jab hat sich gefühlt schon endlos lang hingezogen.
War mit meinem Slide 150 eigentlich auch sehr zufrieden, bin jetzt aber zu einem anderen Hersteller gewechselt und fühle mich da in Punkt auf Service und Kundenfreundlichkeit besser aufgehoben.

Sollten sie mal so langsam ein Hardtail E-Bike für Mädels auflegen mit gescheiter Rahmengeometrie, könnte ich (bzw. meine Frau) wieder ein Radonkunde werden, aber ich glaube das dauert (leider) noch...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben