Radon Slide Trail 10.0 HD oder Santa Cruz Hightower R Carbon C

Dabei seit
15. April 2021
Punkte Reaktionen
0
Hallo an alle,

Ich fahre jetzt seit dem letzten Jahr das Radon Jealous AL 8.0 2020 und bin sehr zufrieden damit. Jedoch möchte ich mein Bike upgraden auf ein etwas mehr Trail tauglicheres Fully bis 5.000€ und habe deswegen mal das Internet durchforstet. Dabei fiel mir von Radon das Slide Trail 10.0 HD auf. Von den Specs her und Bewertungen sehr gut. Auch habe ich bei Santa Cruz nachgesehen was die so bieten können. Da käme das Hightower in frage mit den specs R Carbon C. Die beiden sind ungefähr gleich teuer und ausgelegt für Trail.

Da beim Radon teurere Komponenten verbaut sind, würde mich es interessieren, in welcher hinsicht man das Santa Cruz anstelle des Radon auswählen würde und ob sich der aufpreis für einen Santa Cruz Rahmen und dessen Gewährleistung wirklich lohnt.


Mfg
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
833
Ort
Regensburg
Beim Hightower würde ich immer das S-Kit nehmen, da sich der Aufpreis lohnt.
Ob du allerdings überhaupt ein verfügbares Rad findest ist die andere Frage.

In "normalen" Jahren geht man zum Händler und nimmt ein SC mit 10-20% Rabatt mit, was den Preis dann durchaus angemessen macht. Dieses Jahr wirds aber wohl anders aussehen.

Qualitativ und fahrtechnisch bin ich von meinem Hightower absolut begeistert. Super sauber verarbeiteter Carbonrahmen und quasi keine Geräusche vom Rad selbst abseits der Naben. Das Rad ist für mich der perfekte Allrounder und geht bergab extrem spaßig und bergauf gut zu treten. Der Hinterbau wippt sehr wenig. Was besonderes ist SC hinsichtlich der Seltenheit sicher nicht, fährt aber einfach sau gut.

Beim Radon bekommst du sehr viel Ausstattung fürs Geld, hast dafür einen Alu Hinterbau und eine etwas konservativere Geo. Der Hinterbau soll nicht der allerbeste sein.

Garantie hast du bei SC lebenslang auf Rahmen+Lager, beim Radon ist nach zwei Jahren schluss. Der Support eines Händlers entfällt, da Direktversender.


Letztendlich musst du das nehmen, was verfügbar ist.


Test des normalen 10er: https://enduro-mtb.com/radon-slide-trail-10-2020-test/
Hightower: https://enduro-mtb.com/santa-cruz-hightower-cc-x01-reserve-2020-test/+


Alternativ wäre vielleich ein Canyon Spectral CF 8 oder 9 zu nennen. Das CF 8 hat schon eine super Ausstattung und soll sich laut Tests gut fahren. Factory bringt dir abseits des Bling Bling keinen Vorteil gegenüber Performance Elite.


Was hast du eigentlich vor genau zu fahren? Ggf. reicht ja auch etwas mit weniger Federweg wie das Tallboy/Skeen Trail. Körpermaße?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. April 2021
Punkte Reaktionen
0
Danke für deine Antwort,
vor hab ich kleine Touren auf umliegende Berge in meiner Umgebung mit Fokus auf Abfahrten durch Waldwege damit zu fahren. Es sollte schon die eine oder andere Bikeparkstrecken meistern können aber dennoch Bergauf nicht schlapp machen.

Groß bin ich 1,85m mit 65kg
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
833
Ort
Regensburg
Dann könnte dir ein Tallboy theoretisch auch reichen. Lass dich nicht vom Federweg täuschen, das macht sehr viel mit. https://enduro-mtb.com/santa-cruz-tallboy-cc-x01-2020-test/


Beim Skeen Trail wäre ich mir da Richtung Bikepark allerdings nicht mehr so sicher.

Größe bei SC dann XL.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. April 2021
Punkte Reaktionen
0
Okay danke, werd ich mir mal genauer ansehen.

Was wären da noch so alternativen für das Tallboy, die unter 5000€ liegen?

Hab gesehen, in dem Artikel wird es auch mit YT verglichen
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
833
Ort
Regensburg
YT Izzo (Blaze) fällt mir spontan ein. Allerdings ist das nicht bestellbar. Oder dann Propain Hugene (ebenfalls diesen Sommer nicht mehr zu bekommen). Alternativ noch ein Orbea Occam M10/30

Das Talllboy gäbe es ja auch als R Kit. Alternativ ein 5010 mit 27,5" Laufrädern.
C-S lieferbar in XL, evtl kannst per Telefon noch bisl was raushandeln.

Das hat auch mit der Performance Elite Gabel eine für SC preiswerte Ausstattung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. April 2021
Punkte Reaktionen
0
Wie viel unterschied ist zwischen 29 und 27.5 Zoll beim Tourenfahren? Merkt man einen Performance Unterschied beim Bergauffahren?
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
833
Ort
Regensburg
27,5er beschleunigen auf Grund des geringeren Umfangs besser und sind verspielter.
29er überrollen Hindernisse besser und vermitteln mehr Laufruhe.

Im Endeffekt Geschmackssache.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
477
Was wären da noch so alternativen für das Tallboy, die unter 5000€ liegen?
Ich würde noch das Stumpjumper EVO in den Raum werfen. Die Comp-Version liegt bei 4500€ und Specialized Bikes scheinen vereinzelt bei Händlern vor Ort verfügbar zu sein. Allerdings ist das Comp im Vergleich insb. zum Slide Trail verhältnismäßig schlecht ausgestattet. Die besser ausgestattete Expert-Version kostet dann schon gleich 5700€.



 
Dabei seit
15. April 2021
Punkte Reaktionen
0
Nach langen Recherchen schwanke ich zwischen dem Tallboy und dem Hightower, beide in der Variante S Carbon . Beide Bikes würden mir gut gefallen und die lebenslange Santa Cruz Garantie auf Rahmen und Lager sowie der Hochqualitative Rahmen und das Fahrwerk gleichen die etwas weniger teuren Komponenten im Vergleich zum manch anderen Herstellern aus.

Mal sehen wenn man wieder bei den Händlern vorbeischauen kann und ein paar Bikes lagernd sind.
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
833
Ort
Regensburg
Ich hab mir das hightower gekauft weil ich damit auch ruppige Sachen wie bspw reschenpass fahre. Dazu die Gabel von 150 auf 160mm getravelled und ab gehts. Da ich „nur“ ein bike habe ist es ideal für mich weil auch Touren kein Thema sind. Wenn du nur sehr selten mal in die Berge kommst bzw eher flowige trails fährst reicht das tallboy auch locker. Da hättest du dann auch im s Kit eine Performance Elite Gabel.

 
Dabei seit
15. April 2021
Punkte Reaktionen
0
Tendiere auch eher zum Hightower, da ich ein Bike für alles suche und damit Touren sowie Trails fahren will. Danke für die Beratung!
 
Oben