Radträger für AHK

Dabei seit
7. November 2013
Punkte Reaktionen
197
Hallo zusammen,

ich suche einen Fahrradträger für meine AHK. Montiert wird das ganze auf einem MB C-Klasse.
Transportiert werden soll mein Enduro Fully mit 2,4 bzw max. 2,5er Reifen. GGf. auch noch ab und zu mein Trekking-Rad- aber wenn das Fully passt, wird das ja auch passen, istja kleiner.

Ich habe mich im Netz schon ein bisschen umgesehen und bin auf folgende Träger gestoßen:
Leider finde ich nirgends die maximale Reifenbreite die dort drauf passt.
Uebler X21 S - 520€
Uebler P22 S - 466€
Thule EuroPower 915 - 444€
Thule EuroClassic G6 928 - 475€
Thule EasyFold 931 - 553€
Thule EuroRide 940 - ca. 200€

Laut Test hier auf der Seite passen auf den EasyFold wohl locker MTB Reifen drauf.
Preislich gefällt mir der EuroRide natürlich am besten, jedoch soll der Träger möglichst mindestens jedes 2 Wochenende benutzt werden. Daher die Frage ob sich hier nicht etwas hochwertigeres rentiert.

Kennt ihr noch andere Träger die folgende Kriterien erfüllen:

  • Hohe Sicherheit der Bikes
  • Für max. 2,5er Reifen geeignet
  • Abklappbar
  • Für die AHK
  • Möglichst mehr als 20cm zwischen den Rädern. Will meine Räder dadurch nicht verkratzen..
  • Möglichst günstiger als die obigen
Schön, aber kein Muss ist es wenn er abschließbar ist.

Ich freue mich über Eure Hilfe
Grüße
Alex



 
Dabei seit
20. September 2014
Punkte Reaktionen
18
Ort
Bocholt
Ich habe seit ein paar Monaten den "Atera Strada E-Bike M" Träger und bin bisher vollkommen zufrieden. Preislich liegt der bei etwa 300€ und der große Vorteil zu vielen anderen ist, dass die beiden Räder recht weit auseinander stehen. Wurde hier im Forum auch in einigen Threads zu dem Thema diskutiert, such am Besten die alten Threads mal raus.
 
Dabei seit
7. Februar 2013
Punkte Reaktionen
43
habe ebenfalls einen atera Strada sport m3 und muss sagen: top! haben dafür sogar eine Halterung für mein fatbike bauen können, siehe meine Galerie.

Aktuell habe ich 2.4er Continental Reifen und breit ausfallende Schwalbe Hans Dampf 2.35er ohne Probleme transportiert :)

Preislich gibt es den auch als rabattiertes Set bei A.T.I. Auto Teile Immler ;)
 
Dabei seit
7. November 2013
Punkte Reaktionen
197
@ColdBlood
Was transportierst du sonst für Räder damit zwecks Radstand? Wieist die Verarbeitung von dem Teil? Ich bin um ehrlich zu sein skeptisch, was die Rahmenhalter an geht. Berechtigt? Sind die Drehbar?

Grüße
 
Dabei seit
7. Februar 2013
Punkte Reaktionen
43
habe bisher alles drauf gehabt. 29er, mein enduro fully. fatbike etc. passt alles und ist gut einzustellen.

die Rahmenhalterung War DAS Merkmal wieso ich gerade den Atera genommen habe. Es ist im Prinzip ein Metall verstärktes Band mit Ratsche die bei einer gewissen Klemmkraft automatisch durch rutscht damit es nicht zu fest ist. Ideal für mein Carbon Rahmen wo zu feste Klemmung schaden kann.

Verarbeitung ist Tadellos und spielt in einer Liga mit Thule etc da muss sich Atera keinesfalls verstecken :)
 
Dabei seit
7. November 2013
Punkte Reaktionen
197
Mhm, eigentlich das was ich hören wollte. Danke!
Wo wohnst du denn? Nicht zuällig im Großraum Frankfurt/Darmstadt/Offenbach? :p
 
Dabei seit
7. Februar 2013
Punkte Reaktionen
43
Hehe leider nein, wohne im Erzgebirge :)

hatte damals auch lange gesucht und eben auf einer KFZ-Händler Messe die Atera bestaunen können und war eben dann überzeugt. habe ihn jetzt seit knapp 1 jahr oft in Gebrauch und tut was er soll 1a :)
 
Dabei seit
22. Juni 2015
Punkte Reaktionen
14
Hallo

Habe meinen Thule 931 hier gekauft: http://www.traegerhelden.de/product_info.php?products_id=5414
477 Ersatzmark

Kurzfazit: Träger macht einen guten Eindruck, jedoch ist es nicht wirklich einfach, darauf 2 Fullys zu platzieren.
Breite Reifen gehen auf dem einwandfrei und es ist genug Abstand zwischen den Rädern.
Ich musste jedoch noch den Thule Rahmenadapter 982 bestellen, da der Bügel des Trägers sehr flach ist und der nicht so gut verstellbaren Arme beim zweiten Rad nicht mehr passten.

Ich hatte letztlich nur noch zwischen dem Thule und dem Uebler X21 S geschwankt.
Beide werden sich nicht viel nehmen.
 

A-Kaiser

Geschwindigkeit stabilisiert
Dabei seit
9. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
4
Ort
Schwarzwald
Hallo,

Ich kenne kein Träger der 20 cm zwischen den Räder hat.

Ich fahre den Thule EuroClassic G6 929 (3-fach) und nutze die 1. und 3. Schiene. Abstand dann 37cm (19 + 18 cm).

Schienenbreite innen gemessen > 6 cm, zwischen den Riemen > 7 cm. Somit müsste auch noch 2,8 Zoll (650+) gehen, sofern die Riemen dann nicht zu kurz sind.

Träger klappt sehr weit ab und ist sehr solide. Würde ihn wieder kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. Februar 2013
Punkte Reaktionen
43
ich packe wenn Petrus es zulässt auch mal meine Bikes drauf und mach paar Fotos vom abstand. dann kannst du ja realistisch sehen ob es mehr sein muss
 
Dabei seit
25. September 2012
Punkte Reaktionen
77
Ort
Sauerland und da, wo sich mal die Römer und German
Ich habe ebenfalls den Thule Easy Fold 931. Er passt auf jeden Fall auch an einen Kombi. Habe ihn direkt gekauft, als er auf den Markt kam (2013) und seitdem erweist er mir treue Dienste. 2 Bikes passen gut und locker nebeneinander (Enduro und Downhiller), allerdings muss ich Vhris Klein zustimmen, dass die Montage wirklich fummelig ist. Ein Adapter könnte das ganze sicherlich vereinfachen. Abschließbar ist der Träger selbst und auch die Halterungen, wobei ich die nicht wirklich ausschließlich als Diebstahlsicherung ansehen und benutzen würde.

Der Strada E-Bike hat sogar 23cm Abstand,w enn ich das gerade richtig auf der HP gelesen habe.
Wenn dir der Thule optisch zusagt, gucke auch mal nach dem Atera Strada Evo bzw. Vario.
 
Dabei seit
1. August 2013
Punkte Reaktionen
97
Ort
Traben-Trarbach
Habe auch den Thule EuroClassic 929.
Verarbeitung ist Top und 2.5 Reifen gehen da locker rein.

Der Abstand zwischen den Rädern ist aber mit Ca. 19-20 cm nicht so viel. Aber wie schon von anderen gesagt worden ist, geht es sehr gut wenn du die erste und dritte Halterung nimmst.
 
Dabei seit
1. Juni 2009
Punkte Reaktionen
822
Ort
Toskana Deutschlands
Hab mir vor Kurzem den EasyFold gekauft.
SEHR EINFACH in der Handhabung! Lässt sich mühelos mit einer Hand tragen, natürlich nicht kilometerweit, aber es fällt einem wesentlich leichter, das Teil durch die Gegend zu tragen, da er sehr kompakt ist im Gegensatz zu nicht faltbaren.
Das Teil ist innerhalb von 30 Sekunden auf die AHK gesetzt, auseinander gefaltet und angeschlossen.
2.5er Muddy Mary passen auch problemlos drauf. Ebenso wie mein Radl mit recht langem Radstand (siehe Gallerie).
Komische Rahmengeometrien finden auch irgendwo Platz. Die Schellen haben recht große Bewegungsweiten.
Bezahlt hab ich 519€ inkl. Tasche für den Träger bei
https://shop.zweirad-stadler.de/Fah...ml?force_sid=da5ad234b2cf8cd4ffc38f211b62d0fe

Ich kann ihn nur ausnahmslos empfehlen.
Wenn du noch Fragen hast, einfach melden. ;)

Tante Edit hat grad das mit der Bewegung auf der AHK im Post unter mir gelesen.
Meine Meinung dazu:
Wenn man die Kupplung richtig einstellt, so wie im Handbuch beschrieben, sitzt der Träger sehr fest und sicher auf der AHK. Nach der zweiten Ausfahrt mit dem Träger gabs schon keine Blicke in den Rückspiegel mehr.
Das einzige was sich da noch ein wenig bewegt sind VR, Gabel und Lenker da diese eben nicht fest arretiert sondern "nur" unten mit einem Riemen an der Schiene befestigt sind.
Aber alles absolut unproblematisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. November 2013
Punkte Reaktionen
197
Bei den Atera steht dabei, das sich diese wohl auf der AHK "stark" bewegen aber dennoch halten- stimmt das? Bewegt sich ein Thule auch oder sitzt der wirklich fest?

Ich weiß nicht, Atera kenne ich nicht, scheinen aber auch gut zu sein. Thule ist halt neben Uebler DIE Marke, an die man bei Trägern sofort denkt. Klar, preislich auch eine andere Liga. Aber immerhin steht dann eben auch ein 3k Rad drauf. Ich hab keine Lust das mir das Radl runter purzelt. Andererseits stehen die auf dem Atera ja laut den ganzen Berichten auch sicher drauf, hier sind ja auch einige sehr angetan von.

Ach ich weiß nicht, das ist alles so schwer.. :/
 
Dabei seit
22. Juni 2015
Punkte Reaktionen
14
Ein Kupplungsträger muss sich "leicht" bewegen bei der Fahrt, damit die Torsionskraft nicht zu "spitz" überträgt.
Den Thule 931 kann man einfach einstellen, dass er fester oder beweglicher sitzt.
Zuvor hatte ich den Euroclassic 914, der ist natürlich der stabilste Träger überhaupt und hat kein Plastikzeugs und/oder Nieten, wie heute üblich.
 
Oben Unten