• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Rahmen gerissen? Kalkhoff Marble Mountain

Dabei seit
8. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
1
Hallo liebe MTBler!
ich lese bereits seit einigen Monaten die Beiträge dieses Forums, nun habe ich mich entschlossen, selbst mal in die Tasten zu hauen.
Falls ich das Thema in einen falschen Thread eingeorndet habe, verzeiht mir bitte :)

Mein Vater fährt ein Kalkhoff Marble Mountain (26"), als ich letztens dem Ding ein "neues" Schaltwerk und Schaltzüge verpasst habe, ist mir ein Riss an der Schweißnaht Sitzstrebe/Sitzrohr aufgefallen.
Da sich darum eine bräunlich-rote Spur gebildet hat (rundherum), würde ich mal schlussfolgern, dass das Bike einen Stahlrahmen hat.
Oder ist es vielleicht nur ein Problem mit der Farbe - mir sind am ganzen Rahmen diese Lackabplatzer und Flecken aufgefallen.
Leider habe ich keine Infos zum Baujahr/ genauen Typ gefunden, vielleicht könnt ihr mir da helfen.
Ist das MTB in dem Zustand noch fahrbar, oder könnte der Rahmen brechen (habe nicht so viel know-how rund ums Thema Rahmen etc.)?
Eigentlich ist es nämlich schon echt retro, mit dem alten Kopfschild und so...

20191208_113054.jpg
20191208_113208.jpg
20191208_113107.jpg

20191208_113220.jpg
20191208_113240.jpg

20191208_113234.jpg
20191208_113251.jpg

20191208_113314.jpg
20191208_113410.jpg
 
Dabei seit
6. April 2011
Punkte für Reaktionen
698
Dem Rost nach zu urteilen, ist das ein Stahlrahmen und schlecht geschweißt noch dazu. Kalkhoff war noch nie etwas Besonderes.
 
Dabei seit
8. Juni 2018
Punkte für Reaktionen
65
Servus, in jedem Haushalt gibt es einen Magneten......dann weiss man es.
Lohnen tut sich da gar nichts mehr.....
 
Dabei seit
8. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
1
hat jemand schon Erfahrungen mit alten Giants gesammelt? eignen die sich auch für gemütliches cruisen über Schotterpiste und leichte Trails?
hätte da an ne neue Gabel usw gedacht...
 
Dabei seit
3. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
1.164
hat jemand schon Erfahrungen mit alten Giants gesammelt? eignen die sich auch für gemütliches cruisen über Schotterpiste und leichte Trails?
hätte da an ne neue Gabel usw gedacht...
Das Ding ist doch auch nichts - zwar nur n Fuffi - aber Schaltung, Kurbel etc. ist doch schon ab Werk mies.

Ich würde mir, wenn ich dir mal „wenig know how“ unterstellen darf, hier von jemandem aus dem Forum ein anständiges Rad zusammenstellen lassen. Für einen schmalen Kurs, jeder hier hat Unmengen Teile im Keller.
 
Dabei seit
8. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
1
Ich habe wenig Erfahrung im MTB Bereich, aber reparieren kann ich fast alles selber (hab auch alle Werkzeuge und so)
Schaltung und so würde ich eh neu machen, neuer LR Satz samt Bereifung auch

Im Endeffekt ist nur wichtig, ob das Giant nen soliden Rahmen hat, der MTB Einsatz auch aushält
 
Dabei seit
14. Januar 2003
Punkte für Reaktionen
418
Ich habe wenig Erfahrung im MTB Bereich, aber reparieren kann ich fast alles selber (hab auch alle Werkzeuge und so)
Schaltung und so würde ich eh neu machen, neuer LR Satz samt Bereifung auch

Im Endeffekt ist nur wichtig, ob das Giant nen soliden Rahmen hat, der MTB Einsatz auch aushält
Das Giant dürfte einen einfachen Cromo Rahmen haben. Ich würde Dir dennoch abraten und stattdessen empfehlen, ein hochwertigeres Komplettrad zu kaufen. Z.B. https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1298299-cube-hardtail-cube-mountainbike-26zoll
Das ist ein solider Rahmen von der Stange mit guten Bremsen und vielleicht ganz brauchbaren Komponenten. Für den Preis ist das um Welten besser, als das Giant in den Kleinanzeigen
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
1
der Rahmen an sich ist aber solide? Klar, wenn ich auf Performance aus wäre, könnte ich mir auch ein modernes Bike günstig schießen.
Mir macht das schrauben mehr Spaß als das fahren, insofern wäre das Giant dann doch besser. Der Rahmen würde bleiben, neue LR, Tretlager, Schaltung, Bremsen (Scheibenbremsen mit angeschweißtem Adapter am Hinterbau). Neue Gabel vielleicht auch.
Umschauen werde ich mich aber trotzdem im Bikemarkt, vielleicht entscheide ich mich ja doch gegen ein Retro MTB
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte für Reaktionen
2.697
Standort
Hamburg
der Rahmen an sich ist aber solide? Klar, wenn ich auf Performance aus wäre, könnte ich mir auch ein modernes Bike günstig schießen.
Mir macht das schrauben mehr Spaß als das fahren, insofern wäre das Giant dann doch besser. Der Rahmen würde bleiben, neue LR, Tretlager, Schaltung, Bremsen (Scheibenbremsen mit angeschweißtem Adapter am Hinterbau). Neue Gabel vielleicht auch.
Umschauen werde ich mich aber trotzdem im Bikemarkt, vielleicht entscheide ich mich ja doch gegen ein Retro MTB
Wenn Du schon von schweißen redest, dann kannst Du ja auch einfach den alten Rahmen am Riss schweißen. Und brauchst ergo gar keinen neuen Rahmen.
 
Dabei seit
8. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
1
klar ;D aber es ist das Fahhrad meines Vaters, der es eh von nem Freund schweißen lassen will.
Das Giant wäre eher was für mich

@baerst5 der Verkäufer schrieb mir, es sei ein Alurahmen, und Crmo ist doch Stahl oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
1
Rahmenhöhe ca. 55cm, aber warum denn kein Alu? ist doch um einiges leichter, oder?
 
Oben