Rahmen neu Lackieren lassen, erfahrungen, empfelungen

Dabei seit
16. September 2004
Punkte Reaktionen
51
Ort
Zell am See
Ich weiß das es sicherlich schon Themen gibt über diese frage gibt aber leider habe ich nichts passendes gefunden.

Ich möchte meinem Rahmen neu Lackieren lassen, hat jemanden von euch eine gute adresse oder erfahrungen, empfelungen?

Über ein Feedback wäre ich euch Dankbar.
 
Dabei seit
19. Juni 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Borken
Einfach zum Lackierer deines Vertrauens gehen. Hab meine Boxxer neu lackieren lassen. Dauerte 3 Tage und Preis war auch ok ;)

Macht eigentlich jeder...
 
Dabei seit
19. Juni 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Borken
Gelbe Seiten oder Branchenbuch -> Lackierer. Wohn in einer 35k Einw Stadt und selbst hier gibt es einige die sowas gerne machen.

Ansonsten bei nem Radladen vorbeischauen und den Mechaniker oder Angestellte fragen. Da sitzen meist welche die Kontakte haben
 
Dabei seit
25. August 2011
Punkte Reaktionen
22
Ort
Düsseldorf
Gelbe Seiten oder Branchenbuch -> Lackierer. Wohn in einer 35k Einw Stadt und selbst hier gibt es einige die sowas gerne machen.

Ansonsten bei nem Radladen vorbeischauen und den Mechaniker oder Angestellte fragen. Da sitzen meist welche die Kontakte haben

Wenn Du es nicht selber in die Hand nehmen willst, dann würde ich es cade's Weg empfehlen.

Gruß!
 

death_rider

Bombenleger
Dabei seit
5. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
5
Ort
Stolberg
Lackieren kann nix ! Lass deinen Rahmen einfach Sandstrahlen und dann Pulverbeschichten, hält 10 mal besser, es gibt kaum Qualitätsunterschiede (von Dienstleister zu Dienstleister) und in der Regel bist du auch billiger dabei. Hab meinen Rahmen vor ein paar Monaten Strahlen und Beschichten lassen und hab insgesammt 100€ bezahlt.
 

4mate

CIO Institut für Schädlingskunde
Dabei seit
19. November 2007
Punkte Reaktionen
48.012
Ort
im Heckengäu
Würd ich...

...eher lassen. Puverbeschichten hat zwar den Vorteil, dass die Oberfläche resistenter gegen Kratzer usw. ist, kann aber weder nachgebessert, gespachtelt oder vernünftig poliert werden.
Ausserdem muss vorher der komplette Lack runter - Vorhandene Beulen können nicht gespachtelt werden. Ferner kannst Du Rostunterwanderungen viel später erkennen, da die Oberfläche ziemlich stabil ist. Das fällt erst auf, wenn schon ein Loch drin ist. Wenn Du sparen willst, aber Dir eine Lackierung zu teuer ist, würd ich´s am ehesten mit der Dose versuchen. Vernünftige Vorarbeit vorausgesetzt, ein staubfreier, trockener und halbwegs warmer Ort sollte reichen.

Zu beachten, wäre auch noch, dass eine Pulverbeschichtung dicker ist als eine herkömmliche Lackierung. Dies wiederum kann zu Problemen mit der Passgenauigkeit einzelner teile führen welche durch diese dann wieder schneller an den rändern zerkratzt werden können.
 

death_rider

Bombenleger
Dabei seit
5. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
5
Ort
Stolberg
Würd ich...

...eher lassen. Puverbeschichten hat zwar den Vorteil, dass die Oberfläche resistenter gegen Kratzer usw. ist, kann aber weder nachgebessert, gespachtelt oder vernünftig poliert werden.
Ausserdem muss vorher der komplette Lack runter - Vorhandene Beulen können nicht gespachtelt werden. Ferner kannst Du Rostunterwanderungen viel später erkennen, da die Oberfläche ziemlich stabil ist. Das fällt erst auf, wenn schon ein Loch drin ist. Wenn Du sparen willst, aber Dir eine Lackierung zu teuer ist, würd ich´s am ehesten mit der Dose versuchen. Vernünftige Vorarbeit vorausgesetzt, ein staubfreier, trockener und halbwegs warmer Ort sollte reichen.

Zu beachten, wäre auch noch, dass eine Pulverbeschichtung dicker ist als eine herkömmliche Lackierung. Dies wiederum kann zu Problemen mit der Passgenauigkeit einzelner teile führen welche durch diese dann wieder schneller an den rändern zerkratzt werden können.

1. Wo sollen denn die Rostunterwanderungen herkommen ?

2. Da die meisten gängigen Rahmen ab Werk Pulverbeschichtet sind denke ich nicht das es da zu einem Problem kommen sollte, allerdings hast du mit deinem Einwand recht. Jedoch denke ich das die Unterschiede in der Dicke des Lacks, falls mit Dose lackiert, deutlich erheblicher sind. (Und ich denke nicht das jemand der ein sehr guter Lackierer ist hier so einen Fred erstellt)

3. Und ob man eine Pulverbeschichtung Polieren kann !
 
Dabei seit
5. November 2006
Punkte Reaktionen
31
Zu beachten, wäre auch noch, dass eine Pulverbeschichtung dicker ist als eine herkömmliche Lackierung. Dies wiederum kann zu Problemen mit der Passgenauigkeit einzelner teile führen welche durch diese dann wieder schneller an den rändern zerkratzt werden können.


Seit wann werden Passungen mitgepulvert? Das klebt man ab und dann passt alles wie vorher.
Pulver ist einem Lack auf jedenfall vorzuziehen, es sei denn, man möchte eine schicke Leuchtfarbe.


Alurahmen aber nicht sandstrahlen lassen (wie manche hier schreiben), sondern entweder chemisch entlacken oder mit Glasperlen strahlen.
 
Oben Unten