Rahmenbau-Versuch macht klug?

Dabei seit
19. November 2009
Punkte für Reaktionen
133
Hallo Community!



Mich lässt dieses Rahmenbau-Thema seit langen Jahren gedanklich nicht so richtig los.

Mir geht es dabei wahrscheinlich im Moment mehr um das machen und schauen ob ich das kann als um das Ergebnis an sich. Ich hätte auch gern etwas Individuelles und das Erlebnis der besonderen Verbindung zu seiner Kreation. Ich bin mometan noch nicht so richtig schlüssig was ich nun genau bauen soll. Ich bin im Moment auch nicht so fit was Geometrie und so angeht.

Ich habe auch ein bisschen Equipment um solche Hirngespinste umzusetzen.

Ich bin irgendwo ein Material-Fetischist.

Ich hätte gern einen leichten Rahmen aus Stahl / Columbus Life evtl. Spirit

XCR oder Titan wäre auch cool nur finde ich das für den Anfang finanziell zu aufwendig und es wäre schade das schöne Geröhr in Deko zu verwandeln.

Ich möchte damit generell nichts ausgefallenes tun. Ein wenig im Flachland rumradeln oder auch mal durchs Gelände aber vorwiegend befestigte Wege.

Ich mag die Optik vom MTB. Ich sitze gern aufrecht also eher tourenbetont als sportlich.

Ich kann mit 29 zoll gefühlsmäßig wenig anfangen.

Ich hätte lieber 26 oder 27,5??? Zoll laufräder. Das Rad soll zweckmäßig,robust und wenn möglich nicht zu schwer sein. Mir haben die Kona Stahlrahmen aus den 90er Jahren optisch recht gut gefallen.

Also bin ich am Dienstag mal etwas in der Schrottkiste vom örtlichen Fahrradhändler stöbern gewesen um Objekte für etwas „reverse-engineering“ zu finden.

Hab mir ein paar Scott-Rahmen (Modell Sportster) rausgesammelt und so ein Teil mal zesägt um mal zu gucken wie das Teil so beschaffen ist und um da mal zu schauen wie die Wandstärken etc. sind. Hab auch schon eine Probschweißung am Ausfallende gemacht um zu schauen wie man so rankommt. Kann bei bedarf ja mal ein paar Bilder reinstellen.

Der Festikeitsverlust ist aber merklich (6061) nach dem Schweißen.

Bin dadurch etwas ins schwanken geraten ob ich lieber Stahl oder Alu nehmen soll.

Ich finde da nur doof, dass ich bsplw. Das 6061 Geröhr wärmebehandeln muss.

Hat schon mal jemand von euch einen Rahmen wärmebandeln lassen?

Mein Plan war eigentlich bei Reset ein paar günstige Rohre bestellen und einfach mal drauf los machen und gucken was dabei rauskommt.



Ich tendiere dabei eher zu Wig-Schweißen als zum Löten habe aber zu beiden Varianten Zugriff.

Kann ich einen Rahmen auch Wig-Löten mit Cusi3?
Machen Heat-Sinks für mich Sinn?


Ich hänge gedanklich noch an Themen wie Sitzstreben und Kettenstreben biegen und anpassen. Vielleicht kann ich die auch nicht biegen sondern schweißen?

Das bremst mich noch ein wenig um loszulaufen und Rohr zu kaufen. Ich stell mir das schwierig vor. Wie Gesagt das Hauptdreieck macht mir gedanklich weniger zu schaffen ich mühe mich gedanklich mehr am Hinterbau ab.

Ich wollte als erstes Projekt mal ne Mag21 Gabelbrücke nehmen und mir eine Starr-Gabel bauen.



Gibt es gute Ratschläge was ich am Anfang tun oder nicht tun sollte?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. November 2009
Punkte für Reaktionen
133
So heute meine ersten Schweiss-Versuche an Rahmenteilen gemacht und mal geschaut wie das so geht.
Bin aber noch nicht zufrieden da wird noch die eine oder andere Übungssession ins Land gehen.

Ein erster Gedanken-Entwurf zu der Gabel ist auf dem einen Bilden zu sehen.
Ist aber nur ein Entwurf ich werde das sicherlich nochmal überarbeiten und dann mal ins CAD-klopfen.

IMG_0068.JPG
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. August 2009
Punkte für Reaktionen
234
Standort
Schatthausen
Willst die gabelholme aus Alu oder Stahl machen ?
Soll das eine disc Gabel werden ?

Die Schweißnähte sehen doch garnicht so schlecht aus für den Anfang.
 
Dabei seit
19. November 2009
Punkte für Reaktionen
133
Ich wollte die Gabelholme aus CroMo machen 25,4 x 1,6 oder 25,4 x 0,8 Rohr.
Ziel wäre eine Disc-Gabel eine Canti-Variante ist für mich aber auch denkbar.

Ich wollte eigentlich einen Stahlrahmen bauen und das Ziel wäre was Leichtes herzustellen aus Life oder Spirit Rohr von Columbus.
Den ersten Versuch werde ich denke ich mal mit günstigem unkonifiziertem Rohr machen um zu verstehen wo die Fallstricke und Fehlerquellen liegen.
Dann werde ich mich da langsam rantasten müssen. Ich mach dass, dann so wie ich Lust und Laune verspüre, mich drängt ja keiner.


Ich hätte die Schuppung aber gern noch gleichmäßiger aber ich denke das ist nur eine Frage der Übung.
Ich hab das auch ohne Fussfernregler mit nem festen Strom geschweißt damit war es am Anfang zu wenig und mittendrin teilweise zuviel des Guten. Ich werde bei den nächsten Versuchen mal den Fussfernregler rausholen und dann nochmal probieren.
Außerdem kann ich dann den Brenner anders greifen und hab somit teilweise bessres Handling.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. August 2009
Punkte für Reaktionen
234
Standort
Schatthausen
Ich habe ohne fußpedal alu schweißen gelernt und habe jetzt seit 2 Monaten den Luxus mit dem fußpedal.

Finde das man mit extrem viel machen kann aber auch das Übung erfordert.

Aber das was du geschweißt hast geht mit Pedal defenetiv besser
 
Dabei seit
19. November 2009
Punkte für Reaktionen
133
Bin am überlegen ob ich mir einen Tube Notcher bauen soll und ob der für mein Vorhaben hilfreich ist?

Nachtrag: Hab bereits mit der Umsetzung vom Tube -Notcher begonnen werde davon demnächst mal ein paar Bilder reinstellen.

So habe mir schon mal die Teile zusammengestellt und werde demnächst wahrscheinlich mit der Montage beginnen. Auf der Skizze sieht man wie ich mir das so ungefähr vorgestellt habe.

IMG_0070.JPG


IMG_0082.JPG
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. November 2009
Punkte für Reaktionen
133
Habe gerade noch ein wenig gebastelt und das war das Ergebnis des heutigen Abends.
Es gibt noch ein wenig Optimierungsbedarf an der einen oder anderen Stelle, aber ich bin zuversichtlich, dass es irgendwie funktionieren wird.
Ich werde hier und da noch ein paar Änderungen vornehmen müssen und dann etwas herumprobieren.
Hoffe dass sich der Aufwand lohnt und sich in einem Zeitgewinn umsetzen lässt.
Andersherum ich werde das Teil auch für andere Dinge benutzen können.

IMG_0094.JPG
 

Anhänge

Dabei seit
19. November 2009
Punkte für Reaktionen
133
Hab heute ne Profilschienenführung von thk bekommen ich werde den Aufbau damit modifizieren dann müsste es gut funktionieren.
 
Dabei seit
19. November 2009
Punkte für Reaktionen
133
So hatte seit geraumer Zeit Mal wieder etwas Freiraum zum basteln. Ich habe den Rohrausklinker funktionell gemacht.
Erste Tests verliefen positiv und vielversprechend.

Kurz noch was zu den Kosten, ich bin bis jetzt bei ca. 70 Euro.

25 € die Linearführung
15€ Stehlager
10 € die Welle
7€ die Aufnahme
Schrauben und Material ca. 10€

Versandkosten habe ich nicht mit drin.

Als nächstes werde ich zum Sanitär Fachhandel gehen und mir C-Stahl-Rohr zum Pressen holen und Mal ein RahmenDreieck zum probieren erstellen. Das Rohr ist zwar Recht dickwandig (1,5mm) aber zum testen wird's wohl reichen. 28 x 1,5 Rohr für Heizung war mit das günstigste was ich gefunden habe.

Hier noch 2 Bilder.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. November 2009
Punkte für Reaktionen
133
Guten Abend!

Ich habe noch einen zweiten Aufnahme-Dorn angefertigt damit ich die kleinen Lochsägen aufnehmen kann. Habe mir auch schon von Sanitär Fachhandel etwas Rohr besorgt. Wenn alles glatt geht werde ich heute noch eine Arbeitsprobe machen.
Also ein wenig Schweißen und so, vielleicht löte ich auch Mal ein wenig.
Ich Stelle dann auch noch ein paar Bilder rein.
Ich habe mir auch schon ein wenig Gedanken gemacht was ich als erstes bauen möchte.
Das Projekt hat auch schon einen Namen.
Das Teil soll auf den Namen "Urban Guerilla" hören. Das Konzept dazu Stelle ich noch Mal vor. Ich hab die Skizzen dazu noch nicht in Gänze ausgearbeitet.

Erste Proben hab ich gerade gemacht ohne Fussfernregler.
Zerstörung der Probe bisher ohne Erfolg. Als nächstes mache ich Mal einen kleinen Rahmen aus dem Rohr. Ausserdem werde ich einen Versuch mit Wiglöten machen und schauen wie sich das bei Zerstörung verhält.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. November 2009
Punkte für Reaktionen
133
Nein hab ich noch nicht, aber ich mach das noch. Ich gehe erstmal nicht davon aus dass das Löten besser sein wird als Schweißen aber mich würde trotzdem intersssieren wie die wiggelöte Verbindung verhält.
Bin gedanklich noch bei der Umsetzung der Rahmenlehre auf dem Schweisstisch.
Werde von dem Aufbau dann auch Bilder einstellen. Ich hatte ja erwähnt, Dass ich erstmal aus dem Pressrohr einen Rahmen erstellen werde.
Ich muss für die Lehre aber noch so einige Drehteile machen dann wirds weitergehen.
 
Dabei seit
19. November 2009
Punkte für Reaktionen
133
IMG_0175.JPG
So habe mit der Umsetzung von den Drehteilen begonnen und bin nun nicht mehr all zu fern von der Umsetzung der Rahmenlehre ich würde sogar sagen, dass ich das heute noch hinbekomme.
Hab vorhin wie versprochen den Test mit der Wig-Löterei gemacht und bin überrascht gewesen wie gut das gehalten hat.
Ist zwar kein Hochfestes Rohr gewesen, habe die Verbindung aber nicht wirklich zerstört bekommen. Bin sogar geneigt dem Löten eine Chance zu geben. Von der Verarbeitung ist das Löten auch etwas toleranter als das Schweißen. Ich könnte mir auch vorstellen die Verbindungen Mig zu Löten mit der Mig-Spritze geht das noch viel schneller und die Wärmeeinbringung wäre noch geringer.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. November 2009
Punkte für Reaktionen
133
Ich habe mir das mit der Rahmenlehre ungefähr so vorgestellt. Die genauen Einstelldaten müsste ich dann wahrscheinlich aus dem CAD ermitteln.
Als nächstes kommt dann der Rahmen aus dem Pressrohr um zu sehen wie man das eigentlich macht und wo die Unwegbarkeiten liegen. Wenn der Rahmen dann geschweißt wäre kann ich auf dem Tisch auch richten.
 

Anhänge

Dabei seit
19. November 2009
Punkte für Reaktionen
133
IMG_20180905_182918.jpg
Guten Abend !

Ich hatte heute ein gutes Stündchen Zeit zum basteln. Ich habe mich daran gemacht die letzten Drehteile zu machen und ein RahmenDreieck angefangen. Ich habe die ersten Rohre zugeschnitten und etwas angepasst und in die Lehre montiert. Es ist noch nicht perfekt aber ich habe Mal den Arbeitsfluss etwas kennengelernt. Ich werde mich als nächstes um den Hinterbau kümmern aber dazu muss ich noch ein paar Kleinigkeiten entwickeln. Ich bin uber Hilfe und Tipps dankbar. Ich hoffe auf Tipps zum biegen der Kettenstreben. Der Rahmen hat keine besondere Geometrie es ist ein reines Testobjekt.

Hier noch zwei Bilder
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. September 2005
Punkte für Reaktionen
133
Sieht doch schon mal gut aus und ist interessant zu verfolgen.
Bin gespannt wie es weitergeht. Aber wird sicherlich klappen.
 
Dabei seit
19. November 2009
Punkte für Reaktionen
133
So hab das Mal quick and dirty hingezeichnet wie ich mir das Grobkonzept für das Stadtrad vorstelle.Hab leider die Räder perspektivische verrissen, aber ich denke man erkennt wo die Reise hingeht. Das Projekt soll auf den Namen "Urban Guerilla" hören.

IMG_20180907_093635.jpg



Es gibt auch schon erste Ideen bzgl. Rohrauswahl, ich tendiere gedanklich für mein Erstlingswerk zu Columbus Zona oder Cromor. Ich wollte 32mm Rohrdurchmesser für Ober und Unterrohr vorsehen.
Es soll eine Nabenschaltung (alfine), Scheibenbremsen und eine Gepäckhalterung geben.
Über Details lasse ich mich später nochmal aus.
Wenn es Fragen oder Anregungen geben sollte bin ich offen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. November 2009
Punkte für Reaktionen
133
Ich wollte Rostfreies Edelstahl Material nehmen ,ich weiß gerade nicht ,ob ich dass ohne Weiteres mit dem Cromo verbinden sollte. Ich dachte erstmal an eine lösbare Verbindung im Falle der Nachbesserung bei nicht genügender Funktionalität.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. November 2009
Punkte für Reaktionen
133
Hab schon Mal angefangen zu modellieren.
Ich habe mir die Röhre nach den Maßen aus dem Katalog zusammen gezeichnet damit das nachher auch mit den Masseneigenschaften hinhaut und ich die einzelnen Rohre so auch abwickeln können sollte. So kann ich auch sehen ob die Rohre passen oder ob ich ein anderes nehmen muss. Ausserd muss ich das schonmal ausprobieren wie man das vernünftig modellieren kann. Das sieht noch komisch aus aber nachdem ich die Überschüsse subtrahiert hab sieht das ganz normal aus.
Laut Programm wiegt das was man da sieht ca 1,7 kg ich vermute ich werde am Ende so um 2kg liegen. Die genaue Größe und Geo werde ich noch ausarbeiten. Das was da zu sehen ist ein Zona Rohr-Satz aus dem Columbus Katalog. Wenn ich die Geo bestimmt hab passe ich das noch ein wenig an und poste alle Daten.
IMG_20180909_010321.jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. November 2009
Punkte für Reaktionen
133
So kleiner Nachtrag, ich habe mich Ende letzter Woche vermessen lassen um eine maßgeschneiderte Geometrie zu bekommen. Dafür war ich bei Velophil in der Hauptstadt weil die so einen Vermessungs-Service (Ergonomieberatung)
IMG_20180914_145348.jpg
anbieten, hat auch alles gut geklappt.
Das Procedere hat etwa 1,5 Stunden gedauert und man hat viele Freiheiten Dinge auszuprobieren die sonst nicht ohne Weiteres ausprobierbar sind. Das Ganze wird dabei fachkundig begleitet und beraten.
Ich habe jetzt die Daten die ich benötige um die Geometrie festzulegen. Der Spaß hat 79 Euro gekostet und ich denke, dass ich diese Investition nicht bereuen werde. Ich denke ich würde es bei Bedarf wieder tun.

Sitze auch schon einige Zeit an den Details und an den Ausfallenden. Ich habe auch schon ein paar Teile bestellt. Hier ein paar kleine Impressionen wo die Reise wahrscheinlich hingeht.
Nicht wundern, dass die Teile nicht unbedingt aus dem Trekking-Segment kommen.
Das wird ein lustiger bunter Mix quer durch das Teile-Regal.
Ich gehe davon aus dass ich Zeitnah Rohre bestellen werde.
Wo bekomme ich die Rohre günstig?

Der Rahmen wird so wie es aussieht ziemlich genau so um 2,1kg wiegen wenn ich fertig bin so prophezeit es jedenfalls das CAD.

IMG_20180918_211049.jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. November 2009
Punkte für Reaktionen
133
IMG_20180919_223206.jpg
So, kleines Update heute hab ich etwas an der Gabel rumgemacht.
Habe mir auch schon etwas Material für die Ausfallenden aus meiner Kramkiste gesucht.
Bin auch schon dabei meine Bestelllisten zu füllen.
Ich werde als nächstes Preise für die Zerspansachen und Laserteile erfragen und hoffen bzw. beten, dass es mir nicht die Schuhe ausziehen wird.
Preislich macht mir die Gabelbrücke ein klein wenig Gedanken da die recht aufwendig zu spanen sein dürfte.
Muss aber erst mal mit den Zerpanern rücksprechen ob und wie da was geht. Vielleicht sprengt die Brücke auch den "Rahmen"
dan realisiere ich das irgendwie anders. Es würde aber cooler aussehen mit der Brücke.
 

Anhänge

Oben