Rahmenbruch, KLEIN Attitude Competition

Dabei seit
6. März 2009
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Potsdam
Hey,
ich hatte schon im Technik-Bereich gepostet,
aber vielleicht bin ich hier doch "richtiger"?
Gestern gab mein KLEIN unangenehme Geräusche von sich, der Rahmen an der Schaltaugenaufnahme ist gebrochen.
Kann man das, wenn ja, wo und von wem, reparieren lassen?
Bilder im Anhang,
Danke schon mal,
Rainer
 

Anhänge

Dabei seit
16. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Mittelpunkt des Ruhrgebietes
Theoretisch geht das sicherlich, praktisch halte ich das für gewagt, da die Schweißnaht des Schaltauges dann direkt neben einer anderen Schweißnaht sitzt (Wärmebeeinflussung). Ob sowas auf Dauer Sinn macht weiß ich nicht. Abgesehen davon, dass am Schaltauge eh nur recht wenig Material zum Schweißen vorhanden ist und dies an sich schon recht aufwändig sein dürfte (schweißen, nacharbeiten, Gewinde schneiden, lackieren).

Allerdings bin ich kein gelernter Schweißer oder Rahmenbauer.

Würde evtl. mal Werner Juchem fragen; der baut seine Rahmen auch oft mit verschliffenen Schweißnähten oder Smooth Welding.
 
Dabei seit
6. März 2009
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Potsdam
Theoretisch geht das sicherlich, praktisch halte ich das für gewagt, da die Schweißnaht des Schaltauges dann direkt neben einer anderen Schweißnaht sitzt (Wärmebeeinflussung). Ob sowas auf Dauer Sinn macht weiß ich nicht. Abgesehen davon, dass am Schaltauge eh nur recht wenig Material zum Schweißen vorhanden ist und dies an sich schon recht aufwändig sein dürfte (schweißen, nacharbeiten, Gewinde schneiden, lackieren).

Allerdings bin ich kein gelernter Schweißer oder Rahmenbauer.

Würde evtl. mal Werner Juchem fragen; der baut seine Rahmen auch oft mit verschliffenen Schweißnähten oder Smooth Welding.
Nachbearbeiten würde ich selber, Gewindeschneiden ist nicht nötig, da gehört eine Gewindebuchse rein.
Aber, wer bitte ist Werner Juchern? :confused: Kannst du mir eine telefonnummer oder ähnl. nennen?
 
Dabei seit
9. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
8
Werner Juchem stellt Fahrradrahmen her. Siehe hier (hätte man allerdings per Googlen auch selbst darauf kommen können).

Hier im Forum könntest du den User "edelziege" per PM anschreiben (über die Suchfunktion nach dem User suchen). Weitere Kontaktdaten zu ihm findest du auch hier auf seiner Homepage. Er entwickelt und baut ebenfalls selbst Rahmen und war/ist bei SRAM in der Entwicklung tätig.

gruß
farao
 
Dabei seit
14. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
902
Standort
Im Taunus
Muss Alu nicht einer Wärmebehandlung nach dem Schweißen ausgesetzt werden? Nicht, dass ich es könnte, aber ich hab mal was drüber gelesen. Ob das der Lack abkann?

Außerdem hat Klein früher (als es noch Klein und nicht Trek war) 6061er Alu verwendet. Vielleicht gibt ein Rahmenaufkleber Aufschluss? Bei 6061er ist es wohl relativ aussichtslos, dass da noch was zu retten ist...aber viel Erfolg!
 
Dabei seit
6. März 2009
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Potsdam
Hatte ja zwei "Fäden" aufgemacht, "sicher ist sicher",

Danke erst mal für die Inputs,

ich habe eine kleine engagierte Truppe gefunden die der Meinung sind das sich der Schaden beheben lässt, immerhin haben sie eine Hochschulabschluss, vielleicht gar nicht so verkehrt?
Ich werde berichten was daraus geworden ist.
 
Dabei seit
6. März 2009
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Potsdam
Werner Juchem stellt Fahrradrahmen her. Siehe hier (hätte man allerdings per Googlen auch selbst darauf kommen können).

Hier im Forum könntest du den User "edelziege" per PM anschreiben (über die Suchfunktion nach dem User suchen). Weitere Kontaktdaten zu ihm findest du auch hier auf seiner Homepage. Er entwickelt und baut ebenfalls selbst Rahmen und war/ist bei SRAM in der Entwicklung tätig.

gruß
farao
Danke,
aber ich hatte bis dahin noch keine Zeit gefunden bei Tante Gugl zu fragen, ist ja auch nicht immer von Erfolg gekrönt, nicht jeder erscheint wen man nach dem realen Namen sucht.
 
Dabei seit
14. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
902
Standort
Im Taunus
Mach Dich erstmal selbst schlau, bevor Du so selbst ernannte Experten ranlässt. Wo ist eigentlich unser Materialkundler KLEINselig? Der könnte Dir sagen, was Al6061 für ne Legierung ist und ob da was zu machen ist...

Hier der erste Treffer bei Deiner Tante G.:

http://www.techniker-forum.de/technik-53/alu-6061-schweissen-44253.html

da hat auch einer vorschnell gesagt: "das kann ich" und die anschließend zwingend notwendige Wärmebehandlung hat er einfach vergessen. Ohne die kommst Du nicht hin...zeig das mal Deinen Fachleuten
 
I

Ianus

Guest
Mach Dich erstmal selbst schlau, bevor Du so selbst ernannte Experten ranlässt. Wo ist eigentlich unser Materialkundler KLEINselig? Der könnte Dir sagen, was Al6061 für ne Legierung ist und ob da was zu machen ist...

Hier der erste Treffer bei Deiner Tante G.:

http://www.techniker-forum.de/technik-53/alu-6061-schweissen-44253.html

da hat auch einer vorschnell gesagt: "das kann ich" und die anschließend zwingend notwendige Wärmebehandlung hat er einfach vergessen. Ohne die kommst Du nicht hin...zeig das mal Deinen Fachleuten
Komm.... wart erstmal ab was rauskommt. Viel kaputtmachen kann er ja nicht ;):lol:
 
Dabei seit
6. März 2009
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Potsdam
Danke für den Link,
aber ich weiß immer noch nicht genau aus welchem Material der Rahmen nun ist, Am Rahmen selber ist kein Aufkleber, auch kann ich keine Dokumentation im Netz finden aus der hervor geht welches Material bei den 1999/2000er Rädern verbaut wurde.
Wenn man sich sicher wäre, das Schaltauge und Rahmen aus dem gleichen Material sind könnte man das Schaltauge mit dem Rahmen verschweißen, so dick wie das ist wird das eh nicht brechen..
So wie das bei den älteren KLEINs auch war.
 
I

Ianus

Guest
Danke für den Link,
aber ich weiß immer noch nicht genau aus welchem Material der Rahmen nun ist, Am Rahmen selber ist kein Aufkleber, auch kann ich keine Dokumentation im Netz finden aus der hervor geht welches Material bei den 1999/2000er Rädern verbaut wurde.
Wenn man sich sicher wäre, das Schaltauge und Rahmen aus dem gleichen Material sind könnte man das Schaltauge mit dem Rahmen verschweißen, so dick wie das ist wird das eh nicht brechen..
So wie das bei den älteren KLEINs auch war.
Laut Wundel.com bestehen die post-trek Kleinrahmen aus Gradient-Rohrsätzen und wenn man das in die Tante Google eingibt bekommt man eine ZR9000-Aluminiumlegierung heraus..... was auch immer das sein mag :D
 
Dabei seit
14. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
902
Standort
Im Taunus
Laut Klein Katalog von 1999 ist aber das Atti comp ebenso wie das Adroit Pro aus Klein Full 6061 T6 Gradient Aluminium Seite 8 von 25. ...da brauchts keine Tante Google in dem Falle ;)

http://www.retrobike.co.uk/gallery2/d/74534-2/1999_20klein.pdf

Das Thema wäre also auch geklärt...
Ich frag auch gerne nochmal bei Gary direkt...aber wozu? Wenn man das Bike mit gebrochenem Rahmen "unter Knarzgeräuschen" weiterfahren konnte ohne Sicherheitsrisiko...was soll schon passieren? Gehts halt wieder kaputt, hängt man ihn an die Wand...oder gibt ihn beim Wertstoffhof ab
 
Zuletzt bearbeitet:
I

Ianus

Guest
Dabei seit
14. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
902
Standort
Im Taunus
ZR9000 ist auch eher ein Produktname, da es 9000er Legierungen nicht gibt. Nichtsdestotrotz wäre mir der Rahmen den Aufwand nicht wert.....
so siehts aus...wenns ihm jemand mit glühen für ne Kiste Bier schweißt, warum nicht, ansonsten würde ich bei 100-200 Euro Reparaturkosten auch lieber nach nem neuen gebrauchten Rahmen suchen:daumen: Für 200 Euro gibts schon Palominos mit Dämpfer (hab ich damals bezahlt), also sollte so ein Attitude comp für schlappe 100 zu bekommen sein.
 

mightyEx

Kienapfelvernichter
Dabei seit
8. April 2001
Punkte für Reaktionen
20
Standort
Waldesruh, MOL
Kann ich noch nicht sagen, sollte es funktioniert haben werde ich das Resultat bekannt geben. Ich weiß aber nicht ob das Büro namentlich genannt werden möchte.:confused:
Warum nicht, wenn das Ergebnis ordentlich ist und auch hält, gibt es sicherlich weitere Interessenten, die vielleicht auch Reparaturbedürfnisse haben (oder mal bekommen und sich dann evtl. erinnern).

Edit: mittlerweile ist ja jetzt ne Woche rum, wie sieht's denn aus und hält alles?
 
Dabei seit
6. März 2009
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Potsdam
Warum nicht, wenn das Ergebnis ordentlich ist und auch hält, gibt es sicherlich weitere Interessenten, die vielleicht auch Reparaturbedürfnisse haben (oder mal bekommen und sich dann evtl. erinnern).

Edit: mittlerweile ist ja jetzt ne Woche rum, wie sieht's denn aus und hält alles?
Der Rahmen liegt noch bei denen, werde ich erst am Montag abholen und dann am "TagderArbeit" wieder zusammen schrauben.
Und zur Fa, vielleicht wollen die nicht genannt werden? Das sah da nicht so aus als ob sie darauf angewiesen sind Fahrradrahmen zu reparieren. Ich werde also fragen ob sie Wert darauf legen das der Firmennamen genannt wird.
 
Dabei seit
6. März 2009
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Potsdam
So hier nun der "vorläufige" Abschluss,
erstmal wie versprochen die Adresse:
Edelstahlbau Reschke
14467 Potsdam

Kontakt: Telefon: (0331) 2002784
[email protected]

Die möchten aber das der Rahmen so vorbereitet ist das sie direkt mit den Arbeiten beginnen können, also Lack etc sollte an der Schweißstelle weiträumig entfernt sein, außerdem sollte keine Anbauteile mehr montiert sein die beim Arbeiten hinderlich sein könnten.
Hier die Bilder der bisher unbehandelten Schweißstelle, das Schaltauge wurde in Absprache mit mir in den Rahmen integriert, so war es ja wohl auch ursprünglich bei den Rädern davor. Von einer "Sollbruchstelle" kann man diesem "Klopper" von Schaltauge ja auch nicht sprechen.
 

Anhänge

mightyEx

Kienapfelvernichter
Dabei seit
8. April 2001
Punkte für Reaktionen
20
Standort
Waldesruh, MOL
Sieht doch soweit erstmal OK aus und war sicherlich die sinnvollste Art, die Stelle zu reparieren. Die Frage ist jetzt halt nur noch, ob's auch hält. Aber das wirste ja merken.
 
Dabei seit
14. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
902
Standort
Im Taunus
Eben...drücken wir mal die Daumen, dass das so klappt. Kann ja auch nichts passieren, wenn ich das richtig verstanden habe. Der komplette Bruch hat sich ja auch nur in etwas schwammigem Fahrverhalten geäußert damals. Wenns jetzt ne Gabel wäre...:rolleyes:

...zuerst dachte ich allerdings: So ne Schweißnaht hab ich das letzte Mal an nem McKenzie gesehen....

:confused:
 
Oben