Rahmenprobleme Orbea Rallon

Dabei seit
29. Januar 2017
Punkte für Reaktionen
0
Servus zusammen,
Leider musste ich an meinen Orbea Rallon M10 von 2019 feststellen, dass ich an der Kettenstrebe einen tiefen Lackschaden bis auf das Carbon runter habe. (siehe Bild)
Gibt es noch mehr solche Fälle?
Und wenn ja welche Gründe kann diese haben?
Ich bin innerhalb der zulässigen Reifenbreite (2,5") bzw. Fahr ich die Standard Breite vom Reifen und das Serien mäßig verbaute Laufrad. Mein Laufrad läuft sauber (Keinen Seitenschlag, kein Nabenspiel)
Laut Orbea ist der Grund ein nicht Zentriertes Hinterrad. Was ich aber als Grund ausschließen kann, da an beiden Sitzstreben das selbe jetzt anfängt.
Vielen Dank schonmal.
Gruß Tom
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

---

fdmghfjsghfilsazroqwueqzrwqpouifh
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
5.268
Standort
Allgäu
Kannst du doch selbst ganz leicht nachschauen. Laufrad einbauen und Abstand prüfen. Aber welchen Grund sollte es denn sonst haben? Das ist ganz klar der Reifen bzw. die Dreckanhaftungen am Reifen.

Das ist übrigens eine der Stellen die ich immer bei JEDEM Rahmen abklebe. Wenn da Lehm am Reifen klebt ist doch klar das dann irgendwann mal das Ding am Rahmen streift, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
9.445
Standort
ausgewandert
die beiden ersten bilder sind außen, das dritte mit dem riefen ist innen?
die beiden ersten sehen aus als wärst du an was gummiartigem langgeschrammt. da es beidseitig ist, kann es sein, dass du beim fahren mit dem schuh außen an den kettenstreben streifst? wärst nicht der einzige. und ist mit lackschutzfolie leicht zu beheben
beim dritten bild sieht es aus, als wäre da ein stein vom reifen durch den rahmen gezogen worden

alles was man sieht sind ganz normale gebrauchspuren, die ohne schutz schwer zu vermeiden sind und mit etwas abkleben verhindert werden
 
Dabei seit
29. Januar 2017
Punkte für Reaktionen
0
die beiden ersten bilder sind außen, das dritte mit dem riefen ist innen?
die beiden ersten sehen aus als wärst du an was gummiartigem langgeschrammt. da es beidseitig ist, kann es sein, dass du beim fahren mit dem schuh außen an den kettenstreben streifst? wärst nicht der einzige. und ist mit lackschutzfolie leicht zu beheben
beim dritten bild sieht es aus, als wäre da ein stein vom reifen durch den rahmen gezogen worden

alles was man sieht sind ganz normale gebrauchspuren, die ohne schutz schwer zu vermeiden sind und mit etwas abkleben verhindert werden
Leider sind alle drei Streifen auf der Innenseite vom Rahmen.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
9.445
Standort
ausgewandert
naja, was willst jetzt hören? zusammenbrechen wird das ding nicht. wenn du es künftig vermeiden willst, kleb halt ab
 
Dabei seit
29. Januar 2017
Punkte für Reaktionen
0
Wollte eigentlich nur wissen ob jemand anders eventuell das selbe Problem bei seinem Rallon hat oder ob ich da ein Einzelfall bin 😅
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
9.445
Standort
ausgewandert
das problem trifft bei jedem rahmen zu. dreck und schmodder zieht es nunmal immer mal durch
wenn das ein problem ist und du es nicht willst, musst rennrad fahren
 
Dabei seit
6. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
373
Standort
dem Oberland
Wollte eigentlich nur wissen ob jemand anders eventuell das selbe Problem bei seinem Rallon hat oder ob ich da ein Einzelfall bin 😅
Ich hab an genau den selben Stellen auch Abrieb vom Reifen. Vermute das kommt von schrägen Landungen nach verpatzten Whips bei denen sich das HR verwindet. Hab aber von Anfang an abkeklebt und daher keine Probleme im Lack selber.
 
Dabei seit
3. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
634
Ein paar Gedanken beim Betrachten deiner Bilder:

Wie stabil ist das Laufrad?
Speichenspannung?
Nachzentrieren?
Walken vom Reifen? Verhältnis Druck = Fahrergewicht?

Das dritte Bild sieht danach aus, als ob sich die Häärchen vom Reifen in die Kettenstrebe geschnitten hätten. Wie tief geht die Kerbe?
 
Zuletzt bearbeitet:

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
9.445
Standort
ausgewandert
die spuren vorne / 3. bild lassen sich durch den reifen erklären. aber die beiden ersten bilder sehen aus, als wäre das nahe an der achse. da kann es ja unmöglich vom reifen kommen. ich interpretiere die bilder so, dass das (eigentlich) die außenseite der kettenstreben sein müsste, wo die spuren sind. da geht der hinterbau dann (meiner denke anhand der bilder nach) auseinander zur achsaufnahme. der TE schrub aber, es sei innen. was mir anhand der bilder schwer nachvollziehbar ist. da würden sich die kettenstreben dann ja nach innen biegen :confused: das würde mich sehr wundern. oder die bilder sind verwirrend :ka:
 
Dabei seit
29. Januar 2017
Punkte für Reaktionen
0
Ein paar Gedanken beim Betrachten deiner Bilder:

Wie stabil ist das Laufrad?
Speichenspannung?
Nachzentrieren?
Walken vom Reifen? Verhältnis Druck = Fahrergewicht?

Das dritte Bild sieht danach aus, als ob sich die Häärchen vom Reifen in die Kettenstrebe geschnitten hätten. Wie tief geht die Kerbe?
Beim Laufrad handelt es sich um ein DT Swiss E 1900 Laufrad. Die Speichenspannung liegt beim Maximum - weiß es leider gerade nicht genau. Zudem habe ich immer geschaut einen perfekten Rundlauf zu haben.
Habe bei 78 kg Fahrergewicht ungefähr 1,7 1,6 bar in den Reifen gehabt (je nach Untergrund hat es sich auch mal ergeben, das 1,5 bar im Reifen waren)

Die Kerbe geht durch den Lack auf das Carbon, also ungefähr 1 mm tief.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
9.445
Standort
ausgewandert
kannst du mal ein bild vom gesamten hinterbau machen und pfeile da hin, wo die spuren sind? denn wenn ich die bilder vom rallon hinterbau, die man im IBC test findet, nehme, krieg ich deine bilder nicht recht zugeordnet :confused: die strebenform sieht irgendwie ganz anders aus

 
Dabei seit
5. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
776
@sharky die sitzstreben wandern oben am link nach innen, deswegen sehen die auf den fotos nicht so ganz stimmig aus. Das was du als außen interpretierst ist die innenseite der sitzstreben. Ich habs mal an nem bild versucht aufzumalen :D
22FE79C4-C99E-443B-8552-A2EC14BCDCC8.jpeg
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
9.445
Standort
ausgewandert
1576489084092.png



oh man, ich war am falschen ende unterwegs. ich dachte du zeigst, wie du es beschrieben hast, nur die kettenstrebe einmal das vordere und einmal das hintere ende. aber es sind ja sitz- und kettenstreben! danke, nun ist klarer.

SO kann es natürlich nur vom reifen kommen. hast du das LR mal im stand quer belastet um zu sehen, wohin es sich biegt und wie weit? und wie groß ist denn die reifenfreiheit?
 
Dabei seit
3. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
634
Danke für die Infos.

Ich würde mal fragen, ob sie die Normen für Reifenfreiheit kennen?
Wenn bei der Entwicklung des Rahmens ein 2.4 Reifen im Lastenheft steht, dann wird es halt eng bei einem 2,5...
Oder der Hinterbau ist zu weich...
Kannst du ein Bild mit dem Spalt zwischen Reifen und Rahmen machen?
 
Oben