Raphaela Richter & Tanja Naber im Interview: „Ein Pro-Team ist finanziell schon eine Herausforderung“

Raphaela Richter & Tanja Naber im Interview: „Ein Pro-Team ist finanziell schon eine Herausforderung“

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNC9UYW5qYVJhcGhhX0ludGVuZDI4MDMyMV9MU1I1OTc3Nl8yNTAwcHguanBn.jpg
Raphaela Richter, 23 Jahre jung und mehrfache deutsche Meisterin im Enduro sowie anderen Kategorien, formiert sich zusammen mit der Wahl-Freiburgerin Tanja Naber zu einem offiziellen EWS-Team: Juliana Free Agents. Wie es dazu kam, wie die Damen trainieren, was sie in dieser Saison so vorhaben und auf welches Material sie setzen, erfahrt ihr hier.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Raphaela Richter & Tanja Naber im Interview: „Ein Pro-Team ist finanziell schon eine Herausforderung“
 

DerandereJan

Bonvivant du Palatinat
Dabei seit
5. August 2008
Punkte Reaktionen
2.334
Ort
Neustadt
Ich hatte vor 2 Wochen das Vergnügen, Rapha ein Stückchen Pfalz zu zeigen...
Es ist unglaublich, WIE technisch sauber sie fährt und mit welcher Akribie sie an fahrtechnische Herausforderungen geht. War eine sehr interessante Erfahrung für mich.
Meinen jämmerlichen Versuch, ihren Speed mitzugehen, hab ich mit einer geprellten Niere bezahlt.. :lol:

Ich wünsche euch beiden nur das Beste für 2021!!
 

StuMan

Held!
Dabei seit
12. Juli 2004
Punkte Reaktionen
16
Ort
Baraid
Auch Männer sollten zum Beispiel das Recht auf Pink haben (lacht).

Meine Black Crows Corvus Freebird und ich stimmen da zu :D
 
Dabei seit
31. März 2016
Punkte Reaktionen
40
Ort
Bondorf
Insbesondere Raphaela hat schon gezeigt, dass sie ganz vorne in der EWS mitfahren kann und Isabeau Courdurier ärgern könnte💪🏼Bin gespannt, was die zwei Damen so anstellen werden.
 

jan84

bingobongoracing
Dabei seit
8. August 2005
Punkte Reaktionen
1.118
Ich hatte vor 2 Wochen das Vergnügen, Rapha ein Stückchen Pfalz zu zeigen...
Es ist unglaublich, WIE technisch sauber sie fährt und mit welcher Akribie sie an fahrtechnische Herausforderungen geht. War eine sehr interessante Erfahrung für mich.
Meinen jämmerlichen Versuch, ihren Speed mitzugehen, hab ich mit einer geprellten Niere bezahlt.. :lol:

Ich wünsche euch beiden nur das Beste für 2021!!
Du sollst Dich nicht immer kaputt machen ;)
 
Dabei seit
10. April 2015
Punkte Reaktionen
391
Ort
Leipzig
Saß mal neben Frau Richter im Shuttle, bei der Deutschen DH Meisterschaft in Tabarz. Sie hat zwar kein Wort gesagt, was ich einem Pro nicht übel nehme der an so einem Wochenende liefern muss und nicht wie ich am Abend vorher 6 Bier getrunken hat... aber oben angekommen hat sie die Wagentür aufgehalten und nett gegrüßt, eine Form der Höflichkeit die viele "Wannabe World Cup Dudes" auf den Rennen heutzutage stark vermissen lassen... Von daher alles gute für die Saison, mögen die Rennen zahl- und erfolgreich sein! ✌🏼
 
Dabei seit
19. Januar 2020
Punkte Reaktionen
294
Ort
düsseldorf
bitte erklär uns mal deinen "Witz"
Ich weiß nicht. Eigentlich hab ich in einem Fahrradforum keine Lust auf Wort- oder Politikklaubereien. Ich habe kein Problem mit Gypsies, schon gar nicht mit Gypsyfrauen. Mehr wollte ich nicht sagen. Ich weiß ja nicht mal, ob F124 seinen Kommentar ernst gemeint hat. Ich bin verwirrt..... Was wolltest Du nochmal wissen?
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
3.553
Ort
L-S VI
"... bisherigen Renn-Gypsi-Lifestyle ..."
Schade, dass diese diskrimierende Fremdbezeichnung für Sinti und Roma hier unreflektiert verwendet wird.
Was sollten sie machen?
Kritisch politisch korrekten Journalismus machen/betreiben?

Seh ich genauso. Die Verwendung dieser Ausdrücke ist nur für Leute belanglos die mit dem Begriff nicht gemeint sind.
Fühl ihr euch dadurch diskriminiert, verletzt, zurückgesetzt, beleidigt, unberücksichtigt?
 

cjbffm

26 Zoll lebt!
Dabei seit
4. September 2011
Punkte Reaktionen
2.403
Na dann viel Erfolg und immer einen Sponsor mehr. - Denn ohne Moos ist bekanntlich nix los. (Und die Männer, die über das Sponsoring entscheiden, sollen mal nicht engstirnig sein, weil zwei Frauen anfragen.)
 
Dabei seit
12. Januar 2018
Punkte Reaktionen
15
Was sollten sie machen?
Kritisch politisch korrekten Journalismus machen/betreiben?


Fühl ihr euch dadurch diskriminiert, verletzt, zurückgesetzt, beleidigt, unberücksichtigt?
Verstehe ich schon dass das vielleicht irgendwie wie Wortklauberei aussieht, aber wenn da zum Beispiel „Negerfahrstil“ gestanden wäre würden wir jetzt nicht diskutieren.

Das sind einfach herabsetzende Begriffe und ich kenne Leute die sich dadurch durchaus verletzt fühlen. Wenn man mit denen mal gesprochen hat schmerzt es schon ein Bisschen das zu lesen. Leider dauert es immer ein paar Jahrzehnte bis den Leuten sowas klar wird und je früher wir damit anfangen sowas zu bemängeln umso besser.
 

cjbffm

26 Zoll lebt!
Dabei seit
4. September 2011
Punkte Reaktionen
2.403
Verstehe ich schon dass das vielleicht irgendwie wie Wortklauberei aussieht, aber wenn da zum Beispiel „Negerfahrstil“ gestanden wäre würden wir jetzt nicht diskutieren.

Das sind einfach herabsetzende Begriffe und ich kenne Leute die sich dadurch durchaus verletzt fühlen. Wenn man mit denen mal gesprochen hat schmerzt es schon ein Bisschen das zu lesen. Leider dauert es immer ein paar Jahrzehnte bis den Leuten sowas klar wird und je früher wir damit anfangen sowas zu bemängeln umso besser.
Also ich habe mal vor einigen Jahren einen der damaligen Funktionäre der Sinti und Roma kennengelernt, der hatte gegen den Begriff Zigeuner nichts einzuwenden. - Er meinte sinngemäß, es sei nur wichtig, daß man dem anderen mit Respekt begegne, diesen Begriff also nicht negativ verwende.
 
Oben