Recyclebare Bike-Verpackung: Mondraker verschickt ab sofort ohne Kunststoff

Recyclebare Bike-Verpackung: Mondraker verschickt ab sofort ohne Kunststoff

Recyclebare Bike-Verpackungen sind aktuell auf dem Vormarsch und immer mehr Hersteller verzichten mittlerweile darauf, ihre Bikes oder Parts mithilfe von Plastik-Bergen auf den Versand vorzubereiten. Ab sofort zählen nun auch die Spanier von Mondraker zu diesem erlauchten Kreis. Alle Infos dazu gibt's hier.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Recyclebare Bike-Verpackung: Mondraker verschickt ab sofort ohne Kunststoff

Wie gefällt euch Mondrakers neue, komplett recyclebare Bike-Verpackung?
 
Zuletzt bearbeitet:

ghostmuc

Meistens blau unterwegs....fürs DIMB RCT
Dabei seit
1. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
6.374
Ort
Münchner Voralpenghetto
...gut das man ja kein Holz für die Herstellung von Kartonagen benötigt, das ja bekanntlich durch durch das fällen von Bäumen gewonnen wird...
und um das zu fällen müssen die Harvester in den Wald und fahren unsere Trails kaputt.
Fazit: Mondraker tötet den Mountainbikesport :lol:
 

ImARallon

Focus on Fast
Dabei seit
30. Dezember 2021
Punkte Reaktionen
469
Da machen sie es Orbea nach die seit kurzer Zeit auch ohne Plastik versenden. Die Spanier sind scheinbar mehr gewillt etwas zu ändern.

...gut das man ja kein Holz für die Herstellung von Kartonagen benötigt, das ja bekanntlich durch durch das fällen von Bäumen gewonnen wird...
... ich nehme an Du lebst in einer selbstgebauten Unterkunft aus toten Bäumen und anderem Unterholz und bist Selbstversorger (natürlich vegan), dazu hast Du deinen Forenpost mit Rauchzeichen geschrieben...

Kein Plastik zu verwenden ist schonmal ein guter Schritt! :daumen:
 
Dabei seit
21. Mai 2009
Punkte Reaktionen
1.135
Ort
Heidelberg
Da machen sie es Orbea nach die seit kurzer Zeit auch ohne Plastik versenden. Die Spanier sind scheinbar mehr gewillt etwas zu ändern.


... ich nehme an Du lebst in einer selbstgebauten Unterkunft aus toten Bäumen und anderem Unterholz und bist Selbstversorger (natürlich vegan), dazu hast Du deinen Forenpost mit Rauchzeichen geschrieben...

Kein Plastik zu verwenden ist schonmal ein guter Schritt! :daumen:
Äh ja, woher weißt du das...? Und meine Freundin ist aus Gummi...🤭
 
Dabei seit
25. Mai 2003
Punkte Reaktionen
535
Ort
Oberhausen Nrw
Von außerhalb der Bike Branche bekomme ich meine Sendungen (natürlich ein paar Größenordnungen kleiner als so ein Bike Karton) regelmäßig in total abgef*ckten Paketen zugeschickt die von mindestens sechs verschiedenen Paketklebebändern zusammengehalten werden und auf denen mindestens ebensoviele überklebte oder halb abgeknibbelte Adress-Etiketten kleben.

Finde ich total super. Warum machen Bike Shops das nicht? Sowohl Rose, als auch Bike24 und bike-components verschicken immer in nagelneuen Kartons...
 
Dabei seit
5. Mai 2019
Punkte Reaktionen
2.575
Von außerhalb der Bike Branche bekomme ich meine Sendungen (natürlich ein paar Größenordnungen kleiner als so ein Bike Karton) regelmäßig in total abgef*ckten Paketen zugeschickt die von mindestens sechs verschiedenen Paketklebebändern zusammengehalten werden und auf denen mindestens ebensoviele überklebte oder halb abgeknibbelte Adress-Etiketten kleben.

Finde ich total super. Warum machen Bike Shops das nicht? Sowohl Rose, als auch Bike24 und bike-components verschicken immer in nagelneuen Kartons...
R2 mach das ganz gerne mal.
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.725
Ort
Der aus der sächsischen Landeshauptstadt🙄
Finde ich total super. Warum machen Bike Shops das nicht? Sowohl Rose, als auch Bike24 und bike-components verschicken immer in nagelneuen Kartons...
Neue Kartons zu packen geht bei denen und deren Durchlauf wohl wesentlich schneller, als erst mühsam mühsam einen passenden gebrauchten Karton aus dem großen Container zu fischen.
R2 mach das ganz gerne mal.
Die sind bei mir ein paar Straßen weiter. Im Vergleich zu den anderen beiden ist r2 eine kleine Klitsche, mit demzufolge geringerem Durchsatz. Früher konnte man bei denen noch mal fix reinschauen. Das geht inzwischen nicht mehr, nur noch im Versand bekommt man von denen etwas.
Wobei der Versand dank dem Fernabsatzgesetz für den sogenannten Verbraucher eh wesentlich besser ist.
 
Dabei seit
5. Mai 2019
Punkte Reaktionen
2.575
Neue Kartons zu packen geht bei denen und deren Durchlauf wohl wesentlich schneller, als erst mühsam mühsam einen passenden gebrauchten Karton aus dem großen Container zu fischen.

Die sind bei mir ein paar Straßen weiter. Im Vergleich zu den anderen beiden ist r2 eine kleine Klitsche, mit demzufolge geringerem Durchsatz. Früher konnte man bei denen noch mal fix reinschauen. Das geht inzwischen nicht mehr, nur noch im Versand bekommt man von denen etwas.
Wobei der Versand dank dem Fernabsatzgesetz für den sogenannten Verbraucher eh wesentlich besser ist.

Ja ich war früher gern dort zum abholen. Klar sind sie kleiner aber bei b24 kannst du doch zumindest im laden abholen auswählen oder geht das auch nicht mehr?
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.725
Ort
Der aus der sächsischen Landeshauptstadt🙄
Ja ich war früher gern dort zum abholen. Klar sind sie kleiner aber bei b24 kannst du doch zumindest im laden abholen auswählen oder geht das auch nicht mehr?
Keine Ahnung, wie es dort inzwischen zugeht. Mit 2oder3G geht dort bestimmt was.
Wobei die Vorteile einer online Bestellung zumindest für mich klar da sind.
 
Dabei seit
15. Januar 2010
Punkte Reaktionen
728
Ort
Aargau/Schweiz
Von außerhalb der Bike Branche bekomme ich meine Sendungen (natürlich ein paar Größenordnungen kleiner als so ein Bike Karton) regelmäßig in total abgef*ckten Paketen zugeschickt die von mindestens sechs verschiedenen Paketklebebändern zusammengehalten werden und auf denen mindestens ebensoviele überklebte oder halb abgeknibbelte Adress-Etiketten kleben.

Finde ich total super. Warum machen Bike Shops das nicht? Sowohl Rose, als auch Bike24 und bike-components verschicken immer in nagelneuen Kartons...
frage stellt sich ob die grossen shops ihre warenbewirtschaftung überhaupt noch selbst machen? und def. macht es die sache nicht einfacher gebrauchte kartons zu benutzen, handling/lager/volumen macht es schwierig und wenn du die schachteln auseinander schneidest zum lagern macht es die sache teurer/aufwändig.

was aber schon mal einen ersten schritt wäre sind mehr als zwei,drei grössen als verpackungseinheiten, wenn man teils das volumen der schachtel sieht wie dies mit dem inhalt zusammenpasst wirds eim übel!
 

dasK

Saftbefehl!
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
9.325
...gut das man ja kein Holz für die Herstellung von Kartonagen benötigt, das ja bekanntlich durch durch das fällen von Bäumen gewonnen wird...
Gut, dass du das erwähnst! Ressourcenschonender ist es z.B., in Bambuskisten zu verschicken, wie es bald einige Hersteller umsetzen wollen. Bambus ist ein sehr schnell wachsender Rohstoff und kann relativ einfach und wirtschaftlich angebaut und recycelt werden. Bald könnte euer neues Carbonbike aus China also in so einer Kiste geliefert werden:
1643177214686.png

Für kleine Artikel gehen die Hersteller und Onlineshops auch mittlerweile den Weg, in Paulownia Stämmen (Hohlraum innen) zu versenden.
 

AchseDesBoesen

12inch wheels of steel
Dabei seit
6. August 2003
Punkte Reaktionen
5.065
Ort
Berlin
Polemik hin, Polemik her: Gute Sache von Mondraker!👍
Orbea macht das genau so. Cinelli hat die Verpackungen ihrer Caps auch von Plastik auf Papier umgestellt, Brooks kommt schon seit Jahren ohne Kunsttoff aus, etc. pp.

Was viele vergessen: Es bringt wenig, selbst auf das bisschen Plastik im Supermarkt zu verzichten, wenn die Produkte, die man kauft, schon im Vorfeld massiv unnötig viel Plastik verbrauchen und man das als Endverbraucher gar nicht mitbekommt.
 
Oben Unten