Red Bull Rampage 2014: Ergebnisse des Finales & Contest-Bericht

Er hat es geschafft: Andreu Lacondeguy gewinnt erstmalig die Red Bull Rampage! Mit einem Wahnsinns-Run, extrem viel Speed und einem extrem hohen Score gewinnt der Spanier nach drei Jahren, an denen er immer knapp am Podium vorbeigeschlittert war, den Freeride-Event in der Wüste Utahs.


→ Den vollständigen Artikel "Red Bull Rampage 2014: Ergebnisse des Finales & Contest-Bericht" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
12. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
33
Ort
Freiburg im BRG.
was für ein dumm gesabbel .... erst mal alles besser machen !!!! was hier steht, da kann man nur den köpf schütteln. das hier hat schon was von fussballfan mentalität oder liegt es in der natur der deutschen alles besser zu können. immer nörgeln aber selber nix auf der spanne haben. sich ein urteil über die judges von seinem rechner aus zu bilden, ist nichts weiter als eine frechheit. danke an die boys für eine super show.
 
Zuletzt bearbeitet:

Freesoul

Der Pferd heißt Horst
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
14. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
5.539
was für ein dumm gesabbel .... erst mal alles besser machen !!!! was hier steht, da kann man nur den köpf schütteln. das hier hat schon was von fussballfan mentalität oder liegt es in der natur der deutschen alles besser zu können. immer nörgeln aber selber nix auf der spanne haben. sich ein urteil über die judges von seinem rechner aus zu bilden, ist nichts weiter als eine frechheit. danke an die boys für mal wieder super show.
welcome to IBC... ;)
 

Hasifisch

Sprecher IG Harz
Dabei seit
13. März 2010
Punkte Reaktionen
1.200
Ort
Wernigerode
Das wird mir jetzt echt ein wenig zu blöd hier. Ab jetzt also keine Kritik mehr im IBC. Wenn ihr das wollt...
Da solltest du, freesoul, als Involvierter auch ein wenig drüberstehen - schließlich hat hier gar niemand, wie es Traildancer so unglaublich unsachlich und untreffend beschreibt, die Leistungen der Fahrer kritisiert, es geht ausschließlich um die Leistung der Jury. Und warum sollen wir uns eine Diskussion darüber verbieten lassen? Erbärmlich.
Ich empfehle auch mal eine weitere Betrachtung des Laufes von Rheeder. Er biegt recht schnell von der Ridgeline in den rabiaten Bereich ab, zeigt als einziger Fahrer dort nicht nur verdammt steile und tiefe Drops, sondern auch zwei richtige Tricks im ganz engen und ausgesetzten Abschnitt. Alles mit ganz viel Flow und zusätzlich die erwähnten Slopstyle Tricks unten.
Ich bin kein Rheeder Fan, aber der nur 5. Platz ist nicht gerechtfertigt. Und reines Slopestylergehopse ist das mal so gar nicht.
Aber sagt doch was ihr wollt...
 

Freesoul

Der Pferd heißt Horst
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
14. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
5.539
Das wird mir jetzt echt ein wenig zu blöd hier. Ab jetzt also keine Kritik mehr im IBC. Wenn ihr das wollt...
Da solltest du, freesoul, als Involvierter auch ein wenig drüberstehen - schließlich hat hier gar niemand, wie es Traildancer so unglaublich unsachlich und untreffend beschreibt, die Leistungen der Fahrer kritisiert, es geht ausschließlich um die Leistung der Jury. Und warum sollen wir uns eine Diskussion darüber verbieten lassen? Erbärmlich.
Ich empfehle auch mal eine weitere Betrachtung des Laufes von Rheeder. Er biegt recht schnell von der Ridgeline in den rabiaten Bereich ab, zeigt als einziger Fahrer dort nicht nur verdammt steile und tiefe Drops, sondern auch zwei richtige Tricks im ganz engen und ausgesetzten Abschnitt. Alles mit ganz viel Flow und zusätzlich die erwähnten Slopstyle Tricks unten.
Ich bin kein Rheeder Fan, aber der nur 5. Platz ist nicht gerechtfertigt. Und reines Slopestylergehopse ist das mal so gar nicht.
Aber sagt doch was ihr wollt...
"Erbärmlich"? Wer will Diskussionen verbieten lassen?

Ich habe überhaupt nichts gegen die Diskussion gesagt, und das "welcome to IBC" war, wie zu sehen, mit einem Augenzwinkern gemeint. Dieses Forum ist selbstverständlich zum Diskutieren da! Auch habe ich nichts über kritisierte Leistungen geschrieben, sondern über die Judging-Diskussion - und auch hier habe ich nicht kritisiert, sondern nur geschrieben dass ich es amüsant finde, weil die Kritik an den Judges mittlerweile zur Rampage so dazugehört wie der Wüstenstaub und das Canyon Gap. Und zu guter letzt bin ich nicht nur Redakteur, sondern aktiver User - und als dieser beteilige ich mich auch an Diskussionen. Ohne zu kritisieren :)

Entspannt bleiben!
 
Dabei seit
1. November 2010
Punkte Reaktionen
1.791
Ist halt jedes jahr das gleiche mit zink.

Er setzt seine läufe konsequent auf nur "einen richtigen" trick.
Da ist bei anderen einfach mehr inhalt drin finde ich...

Rheeder gehört mM aufs podium, ganz klar
 
Dabei seit
5. November 2006
Punkte Reaktionen
31
Ich fand Zink zu hoch bewertet - klar, er hat wieder ein monströses one hit Ding rausgehauen, aber danach auf der Straße lang gurken sitzend und langsam und Fans abklatschen - was hat das bitte mit Line, Flow usw. zutun? Da empfinde ich es als sehr ungerechtfertigt, dass er den 2. Platz erhält. Klar, oben wars steil, der 360er war wieder mal Bombe, aber er hat im Grunde nur einen halben Lauf gemacht, danach kam nichts mehr. Andreu und Strait waren im oberen, steilen Teil ebenfalls zügiger unterwegs als er.
Zumal sein letzter 3er auch höher war, oder? Gut, hier natürliches Terrain und vermutlich eine krassere Landung - weiß jemand was zu der Höhe?
 

Ganiscol

ಠ_ಠ
Dabei seit
18. März 2012
Punkte Reaktionen
606
Ort
Schweiz
Die Punkte für Lacondeguy fand ich jetzt auch 3-4 Punkte zu viel. Aber so absurd wie Straits Punkte zum Sieg letztes Jahr kam es mir dann doch nicht vor. Kann aber daran liegen, dass ich nach dem letzten Jahr nur noch wenig nachvollziehbares von der Rampage Jury erwartet hatte. Der Sieg ging aber in Ordnung. Überhaupt die ganze Reihenfolge des Podiums. Ist doch auch was wert. :D
 
Dabei seit
5. März 2008
Punkte Reaktionen
12
Ort
aachen
1. Lacondeguy
2. Strait
3. Rheeder
4. Semenuk
5. Zink

IMHO
Der zweite Lauf von Strait war top, er ist den gleichen zweiten fetten Drop wie Lacondeguy gesprung inkl. NoHander, dazu der Superman am Ende und die Vertikale oben.
 
Dabei seit
12. April 2013
Punkte Reaktionen
19
Ort
Waltrop
Erst mal oben eben zum Text, wird da Steenbergen als Racer bezeichnet?

Dann zu den Punkten, meiner Meinung nach vollkommen gerechtfertigt. Lacondeguy hat den besten Run gehabt, er hat guten Flow gehabt, die Line war kreativ und steil und gute und riskante Tricks warn auch dabei. Bei Zink fhlte zwar der Flow, aber die obere Line war halt einfach der Hammer, der 3er schwer zu toppen und im unteren Teil hat er sehr gute Whips gezeigt. Zu Rheeder kann ich nr sagen das er das Hauptbewertungskriterium, die Linienwahl und den Flow, halt einfach vergeigt hat, da war die Platzierung dann halt eben schon gerecht fertig. Doch mein Held ist eh Steenbergen.

Just my two cents :D
 
Oben