Red Bull Rampage 2019: Livestream am Freitag ab 18.00 Uhr

Red Bull Rampage 2019: Livestream am Freitag ab 18.00 Uhr

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxOS8xMC9BUC0yMVhVSkg4NEgxVzExX25ld3MuanBn.jpg
Morgen ist es soweit: Die Red Bull Rampage 2019 steht an! Die 14. Auflage des Freeride-Wettbewerbs im Zion Nationalpark in Utah/USA beginnt morgen um 18.00 Uhr deutscher Zeit und wird hier direkt bei MTB-News.de im Livestream zu sehen sein.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Red Bull Rampage 2019: Livestream am Freitag ab 18.00 Uhr
 
Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte Reaktionen
1.343
Ort
Oberfranken
Hat Spaß gemacht zuzuschauen. Die zweite Hälfte habe ich aber erst heute geschaut und so das Gelaber und Werbepausen übersprungen. Ich finde es unglaublich, was die Fahrer da leisten. Wenn ich irgendwo von 3-4 Meter Höhe springe reicht mir das echt und so Sprunghöhen von 20-23 Meter kann ich gar nicht fassen. Teilweise dann noch mit Blackflip mit dem schweren DH Bike. Zum Glück ist auch nichts schlimmeres passiert, ein paar hässliche Stürze waren ja dabei.
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
9.733
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
5 Stunden für weniger als 40 Läufe.... Wahnsinn. Klar die Umständen fragen dazu bei aber das nimmt einem jegliche Lust live zu gucken
Besser so als garnicht. Manche fiebern stundenlang bei einer TdF Flachetappe mit. Muss man auch nicht verstehen. Auf 3h kurzen wäre ideal.
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
2.139
auf 1h kürzen wäre perfekt dann würde ich auch schauen, so warte ich eben auf eine Zusammenfassung :daumen:
1h Zusammenfassung und dann nur der Teil wo die Kamera auch wirklich nah am Fahrer ist und nicht so wie während der übertragung im Heli ewig weit weg. Die Videos davor waren ja echt geil. Die Live übertragung hat sich einfach nur zäh wie Kaugummi gezogen.
 

Beat-Bug

Session + Slayer
Dabei seit
22. Juli 2006
Punkte Reaktionen
56
Ort
Bodensee
1h Zusammenfassung und dann nur der Teil wo die Kamera auch wirklich nah am Fahrer ist und nicht so wie während der übertragung im Heli ewig weit weg. Die Videos davor waren ja echt geil. Die Live übertragung hat sich einfach nur zäh wie Kaugummi gezogen.

Bitte nachdenken, dann schreiben. Das ist total unrealistisch.

Die Judges brauchen zwei Minuten für ihre Bewertung, den Fahrern steht mit Recht zu, dass sie den Wind abwarten dürfen bis zu 10 Minuten und der Event muss AUCH NOCH BEZAHLT WERDEN. Und dafür ist nunmal Werbung nötig, da sonst der nächste Nörgler kommt, der keine 5€ für die Übertragung bezahlen möchte. Finanzierung über Marketing-Budgets ist ein viel sicherer Weg der Finanzierung als sich auf einen bezahlten Stream zu verlassen.

Kamera vom Helikopter scheint mir hier auch die sinnvollere Lösung als 10 Kameramenschen auf 15 verschiedenen Linien zu platzieren - das wären alles unglaubliche Kostentreiber - nicht zu schweigen von der technischen Anfälligkeit, wenn man so viele Signale bündeln und schalten müsste. Und zum Thema POV: Sollte den Fahrern überlassen sein, wer sich zusätzlich eine Kamera umschnallt - manchen stört das.

 
Oben Unten