Regen-Einteiler im Überblick: Drei wasserfeste Overalls für die nasskalte Jahreszeit

Dabei seit
16. Dezember 2016
Punkte für Reaktionen
2
Die nasskalte Jahreszeit steht vor der Tür. Ein Rain Suit oder wasserfester Einteiler ist genau richtig für die Zeit, wenn es "Hunde und Katzen regnet", die Trails eine einzige Matschgrube sind, Wasser jedweden Fahrspaß raubt und die Tour eine einzige Schlammschlacht wird. Wir haben drei Regen-Overalls von Endura, Dirtlej und Vaude für euch in der Übersicht!


→ Den vollständigen Artikel „Regen-Einteiler im Überblick: Drei wasserfeste Overalls für die nasskalte Jahreszeit“ im Newsbereich lesen


 

Asphaltsurfer

George Carlin answers your questions
Dabei seit
8. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
1.272
Ich habe mir die Berichte über den Dirtsuit immer skeptisch angeschaut. Nachdem ich kürzlich im Ausverkauf sehr günstig an einen kurzen Dirtsuit classic gekommen bin und den nun ein paar Tage tragen konnte, muss ich sagen, dass das Ding bei niedrigen Temperaturen klasse ist. Die Dichtigkeit kann ich noch nicht beurteilen, aber ich habe befürchtet, dass man schnell im eigenen Saft schwimmt. Aber bei entsprechenden dünnen Lagen drunter und Nutzung der Lüftungen klappt das besser als gedacht.
Wermutstropfen ist die etwas schmale Hüfte. Insgesamt passt mir XL bei schlanken 1,90m und 100kg mit breiten Schultern gut, Oberkörperlänge des Dirtsuit ist grenzwertig knapp aber noch okay, die Hüfte lässt es kaum zu, einen langen Fleecepulli in den Hosenteil zu stecken. Dann zieh ich eben eher kurze Oberteile an.
 
Dabei seit
18. September 2015
Punkte für Reaktionen
174
@RicoHa ... wird es bald einen Bericht über den getragenen Amplifi MKX Knee Protektor geben?
Ab wann wird der den in Deutschland verfügbar sein, es hieß ja das er ab Oktober im Handel erhältlich sein soll - wisst Ihr mehr?

Funktionsbekleidung für nasse Verhältnisse ... wer es brauch, aber gut das getestet wird.
 
Dabei seit
10. November 2015
Punkte für Reaktionen
421
Irgendwie komisch, wenn vorher der gleiche Artikel auf EMtb-News war, nur halt mit E Bikes in den Fotos.....
fürs ebike taugen diese dirtsuits wohl e besser da man da halt weniger schwitzt. :D

persönlich find ich sowas eher für tendenzielles bergabfahren praktisch, hab einfach die Erfahrung gemacht dass man unter jedem noch so toll angepriesenem wasserfestem und zugleich atmungsaktivem hightechmaterial noch so schwitzt. daher ist so ein Oberteil für mich einfach untragbar wenns länger hochgeht (>100hm am stück). und wenn ich sämtliche reissverschlüsse aufmachen muss um drunter nicht im eigenem Saft zu sulen ist in einem Regenschauer auch nicht unbedingt das Optimum.
 
Dabei seit
15. September 2015
Punkte für Reaktionen
5.168
Standort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
MTB-NEWS: Was haltet ihr von Regen-Einteilern? Benutzt ihr diese wasserdichten Overalls, wenn ihr im Matsch unterwegs seid?
fürs ebike taugen diese dirtsuits wohl e besser
Genau, da bekommt man wenigstens bei widrigen, nasskalt-matschigen Verhältnissen keinen Stromschlag :D

Mir reicht als letzte D(r)eckschicht Trekkinghose und Windweste. Darunter je nach Temperatur verschiedene Lagen von Funktionsklamotten. Mit so einem Strampler könnte ich mich irgendwie selbst nicht ernstnehmen :ka:



Herbst/Winter-Outfit (*)


(*) Skull Cap, Thermohandschuhe und Schlechtwetterklickschuhe sind auch noch dabei ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. November 2010
Punkte für Reaktionen
126
Soll das hier ein Test sein oder nur eine Produktvorstellung? "Die durchdachten Overalls haben eine hohe Schutzwirkung gegen Dreck und Nässe, sehen cool aus und lassen sich nach der Tour ganz einfach abwaschen."
Ich sehe auf den Fotos weder Dreck noch Nässe. :confused:
 
Dabei seit
26. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
106
Soll das hier ein Test sein oder nur eine Produktvorstellung? "Die durchdachten Overalls haben eine hohe Schutzwirkung gegen Dreck und Nässe, sehen cool aus und lassen sich nach der Tour ganz einfach abwaschen."
Ich sehe auf den Fotos weder Dreck noch Nässe. :confused:
Dreck und Nässe zu finden war dieses Jahr über lange Zeit auch nicht besonders einfach.

Mir tut der Tester eigentlich ein bisschen leid. Muss bei bestem Wetter in solchen Klamotten rumfahren.
 

jr.tobi87

Flat out or die trying
Dabei seit
10. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
168
Standort
Neu-Ulm
Habe meinen Dirtlej Core in Large leider zurückgeschickt.

Hosenteil wie XL und Jacke wie M.

Inwiefern es an meiner Statur liegt kann ich nicht beurteilen, habe sonst eigentlich Standard Large und ca. 34 Hosen.

Tragegefühl, Verarbeitung, Features, etc. aber sehr sehr geil :)
 

stuk

Basecamp: Campingplatz
Dabei seit
12. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
1.489
Standort
Draußen
also, ich denke die Dinger sind gut wenn man bei Scheißwetter fahren MUSS ( bei Rennen, wenn 10 von 14 Urlaubstagen ins Wasser fallen, Alpencross, beruflich als Guide etc). aber ansonsten gehe ich bei so beschriebenem Wetter nicht biken. Macht mir dann auch keinen Spaß und das Material leidet auch. Außerdem finde ich die Dinger für seltenes Notfallbiken zu teuer. Würde mir was bei Decathlon aus der Wander-, Ski-, oder gar Angelabteilung ! für 50e kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
46
Habe meinen Dirtlej Core in Large leider zurückgeschickt.

Hosenteil wie XL und Jacke wie M.

Inwiefern es an meiner Statur liegt kann ich nicht beurteilen, habe sonst eigentlich Standard Large und ca. 34 Hosen.

Tragegefühl, Verarbeitung, Features, etc. aber sehr sehr geil :)
Geht mir ähnlich. Die Passform ist natürlich schwer jedem recht zu machen, aber das größte Problem sehe ich an den Knien. Das Teil ist so weit geschnitten, dass man beim treten permanent am Rahmen schleift. Bei Hosengröße 32 wird es mit m und Safetyjacket schon zu eng.
 
Dabei seit
13. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
48
ich habe den dirtsuit einmal als core- und einmal als roadvariante. ich finde die dinger top! fahre mit dem road den ganzen herbst und winter zur arbeit, auch waldstrecken allerdings auch mit e-unterstützung. den core nutze ich rein fürs ohne e-biken, wie touren und park. allerdings nur bei temperaturen unter 10 grad, ansonsten sind die dinger zu warm. ein paar kleine verbesserungen würden mir noch einfallen, aber alles in allem bin ich super zufrieden und würde die dinger nicht mehr missen wollen!!!
 

Gregor

Forum-Team
Dabei seit
20. Februar 2017
Punkte für Reaktionen
1.196
Standort
Ilmenau
Soll das hier ein Test sein oder nur eine Produktvorstellung? "Die durchdachten Overalls haben eine hohe Schutzwirkung gegen Dreck und Nässe, sehen cool aus und lassen sich nach der Tour ganz einfach abwaschen."
Ich sehe auf den Fotos weder Dreck noch Nässe. :confused:
Es ist eine Vorstellung vorhandener Produkte einer Kategorie, erweitert mit einigen Eindrücken – das Wort “Test” kommt explizit nicht im Artikel vor und wäre auch nicht gerechtfertigt.
Ganz generell: Wir testen Produkte ganz sicher nicht nur während einer Fotosession! Das würde unserem qualitativen Anspruch nicht genügen. Natürlich möchten wir Fotos produzieren, die dem Produkt und dem Test gerecht werden – wenn wir also ein DH-Bike mehrere Wochen lang auf den fiesesten Strecken Europas testen, packen wir den Test-Artikel nicht voll mit Flowtrail-Fotos. Leider können wir aber das Wetter nicht kontrollieren und den Fotografen auch nicht 24/7 her diktieren. Hätte die Möglichkeit bestanden, Fotos auf nassen, matschigen Trails zu machen, hätten wir das sicherlich getan.
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
2.294
Standort
CH
f_t_l schrieb:
Mit so einem Strampler könnte ich mich irgendwie selbst nicht ernstnehmen :ka:
Ich nehme mich selbst nicht so ernst und freue mich bei nasskalten Winterausfahrten über meinen kuscheligen Dirtsuit. :) :D

Ansonsten stimme ich @stuk zu. Die Dinger machen nicht für jeden und nur bei bestimmten Bedingungen Sinn und Spass. Z.B. dieses Jahr beim 3-Länder-Enduro mit dem Wetterumschwung am Samstag... da ist so ein Ding plötzlich Gold wert.
 

Waldschratt

Schwarterutscher
Dabei seit
30. September 2003
Punkte für Reaktionen
78
Standort
Geschwenda - Thüringen
So Einteiler sind zwar sehr praktisch, aber alles was hier vorgestellt wird ist einfach zu teuer.
Wie oft bleibt man in Hecken und an Ästen hängen oder hat vielleicht mal nen Abflug ins Unterholz?
Gerade im Winter nicht unüblich da sind mir so teure Klamotten einfach zu schade.

Ich fuhr letzen Winter mit einer 25 Euro Winter-Rad-Hose von Amazon und meiner alten North Face Jacke gut.
Dazu Merino Unterwäsche, wasserdichte X-Socks und Five Ten High Impacts mit ner Extraportion Lederfett.
 
Dabei seit
22. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
1.332
kommt da noch eine ernsthaftere Beschäftigung mit dem Thema oder bleibt es so etwas wie Spam? Wie ist es mit waschen, trocknen, Minusgraden, Haltbarkeit? Wie repariert man ein Loch etc.?
Ich fühle mich just a bid veräppelt.
@RicoHa
 
Dabei seit
19. November 2014
Punkte für Reaktionen
2
Standort
79395 Neuenburg
Fahre mit dem Dirtsuit Core auch mal 1000 hm am Stück und schwitze nicht so arg wie in meiner 250€ Terrex Jacke vorausgesetzt natürlich draußen hat es unter 7 Grad. Kann denn neuen Dirtsuit nur empfehlen!
 

Member57

Umwege erhöhen die Ortskenntnis
Dabei seit
2. April 2004
Punkte für Reaktionen
522
Standort
immer mal wo anders
mir wird generell bei regenbekleidungs Tests (auch wenn das keiner ist) zu wenig wert auch das Klima in der Jacke gelegt. Wenn man mal. mehrere 100hm in solcher Kleidung berg auf zurück legen muss mit oder ohne Regen, würde ich gern wissen wieviel oder. wenig Gewächshaus feeling aufkommt. Mich könnte bisher noch keine Jacke überzeugen. Hoffnungen setzte ich noch auf die Dermizax Membrane. Die ich leider noch nicht testen konnte.

was nützt mir der beste regenschutz wenn ich von innen nochmal genau soviel Wasser produziere wie von außen kommt.
 

PeterTheo

Tofane 2 • Scout 290 • Sennes 3 29
Dabei seit
28. April 2011
Punkte für Reaktionen
94
Ich zieh den Dirtsuit Classic super gern den ganzen Winter zum biken an, ob nun Regen und Matsch oder an kalten Tagen bei Wind, perfekt das Teil. Passform stimmt bei mir auch (196cm/100kg).

Kann ich nur empfehlen!
 

Asphaltsurfer

George Carlin answers your questions
Dabei seit
8. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
1.272
mir wird generell bei regenbekleidungs Tests (auch wenn das keiner ist) zu wenig wert auch das Klima in der Jacke gelegt. Wenn man mal. mehrere 100hm in solcher Kleidung berg auf zurück legen muss mit oder ohne Regen, würde ich gern wissen wieviel oder. wenig Gewächshaus feeling aufkommt. Mich könnte bisher noch keine Jacke überzeugen. Hoffnungen setzte ich noch auf die Dermizax Membrane. Die ich leider noch nicht testen konnte.

was nützt mir der beste regenschutz wenn ich von innen nochmal genau soviel Wasser produziere wie von außen kommt.
Es kann dabei nur um Belüftung gehen, die Membran ist eh zu, sobald die Imprägnierung nicht mehr perfekt ist, was gerade bei Dreckbeschuss ruckzug der Fall ist. Bei perfekter Imprägnierung wiederum bräuchte man keine Membran! Da kann die Jacke noch so perfekt sein. Wichtig ist es für mich, ob ich die Klamotten so durchlüften kann, dass ich im Trockenen trocken bleibe.
 
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Stuttgart/ Erfurt
ist das der neue Trend ? Radfahren im braunen Einteiler ... zum Glück halten Bären Winterschlaf sonst wäre das ne Paarung !!:aetsch:

Ich werde lieber naß als im Onepiece.... wenn man da mal muß.... wirds eng :bier::aetsch:

außerdem sieht man die Tatoos schlecht.....:(
 
Oben