Reifen für Bikepacking Reise durch Europa mit Alpencross

Dabei seit
4. Mai 2018
Punkte Reaktionen
4
Hallo liebes Forum =)

ich habevor nächste Woche eine Bikepacking Reise von Berlin Richtung Mittelmeer zu machen mit einem Alpencross.
Ich habe ein Cube Aim Hardtail (29") und im Moment Schwalbe Smart Sam Reifen drauf.
Für die Reise möchte ich die Reifen natürlich wechseln da meine aktuellen schon etwas abgefahren sind.

Ich werde auf dem Asphalt,viel im Wald und auf Trails (besonders im Gebirge) unterwegs sein. Ich habe Gepäck dabei und werde jetzt keine Hardcore schnellen Downhill Fahrten machen.

welche Reifen würdet ihr mir für Vorne und Hinten empfehlen? Ichwüre sehr dankbar für eure Tipps und Ratschläge=)

Bleibt gesund und alles Gute!
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.816
Nun ja, auf jeden Fall sollten die neuen Reifen über einen ausreichenden Pannenschutz verfügen und gut rollen. Breiter als 2.25er wird wohl bei deinem Hiterbau nicht funktionieren.
Also Schwalbe TLE (z.B. vorne einen Nobby oder Ray, hinten Ralph), Conti Protection (Cross King), oder Wolfpack (Cross), oder.....
 
Dabei seit
4. Mai 2018
Punkte Reaktionen
4
Wenn Schwalbe, dann Evo (Qualität, Rollwiderstand) und SnakeSkin (Pannenschutz) nehmen.
Gummimischung vorne Addix Soft (Grip auf dem Trail) oder Addix Speed und hinten Addix Speed (fürs leichte Rollen).

okay cool vielen Dank für die ausführliche Empfehlung:)
Hab mir beide mal angesehen und sagen mir beide zu.
Kosten aber jeweils ~ 40€. Habe bloß schon so viel Geld für die gesammte Ausrüstung ausgegeben, dass ich bisschen geizig bin 2 neue zu kaufen.
Sollte ich die beiden unbedingt kaufen für die Reise oder kann ich auch erstmal nur den Vorderreifen erneuern, da der am abgefahrensten ist und der hintere noch gut Profil hat.
Und mir dann bei Bedarf auf der Reise, wenn ich merke ich brauche doch hinten auch einen neuen Reifen mir dann einen Kaufe.
Weil ich habe auch in viele Bikepcking Reiseberichte durchgelesen und angesehen wo die mit stink normalen Fahrrädern/Reifen auch durchgekommen sind.

Also ich bin da grade noch am leichten Zweifeln.
Aber den von dir empfohlen vorderen Reifen werde ich auf alle Fälle erneuern??✌️
 
Dabei seit
4. Mai 2018
Punkte Reaktionen
4
Nun ja, auf jeden Fall sollten die neuen Reifen über einen ausreichenden Pannenschutz verfügen und gut rollen. Breiter als 2.25er wird wohl bei deinem Hiterbau nicht funktionieren.
Also Schwalbe TLE (z.B. vorne einen Nobby oder Ray, hinten Ralph), Conti Protection (Cross King), oder Wolfpack (Cross), oder.....
Vielen Dank auch für deine Empfehlung!:)
Ich werde mir die von dir empfohlenen Reifen mal ansehen und dann abwägen.
 

DerBergschreck

...fährt ohne Betäubung
Dabei seit
24. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
994
Ort
Ostwestfalen
Ich schaue auch gerade nach Geländereifen für Bikepackingtouren. Wichtig ist mir guter Pannenschutz und sieht es deutlich schlechter aus als vor ein paar Jahren.

Continental Race/Crossking Protection haben nur noch seitlich einen guten Schutz, gegen Durchstiche sind sie aufgrund er 2018 geänderten Karkassen nicht mehr so gut geschützt wie die älteren Modelle. Die Tests auf bicyclerollingresistance zeigen das ja auch.

Bei Schwalbe gab es Racing Ralph und Nobby Nic mal mit DD = Dual Defense Schutz. Gibt es jetzt auch nicht mehr. Nur noch bei einigen Reifen aus der "zweiten Reihe", die entweder deutlich schwerer sind oder schlechter rollen.

Wahrscheinlich soll Tubeless das erledigen, wenn jemand weiterhin mit Schlauch fahren ist das den Herstellern wohl egal.
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.816
Continental Race/Crossking Protection haben nur noch seitlich einen guten Schutz, gegen Durchstiche sind sie aufgrund er 2018 geänderten Karkassen nicht mehr so gut geschützt wie die älteren Modelle. Die Tests auf bicyclerollingresistance zeigen das ja auch.
Bei den aktuellen Tests sind die 2020 Contis RK und CK aber immer noch resistenter gegen Durchstiche als so manch ein AM-Reifen, z.B. ein Nobby Nix. Und das als leichtrollender XC-Reifen!
 

DerBergschreck

...fährt ohne Betäubung
Dabei seit
24. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
994
Ort
Ostwestfalen
Bei den aktuellen Tests sind die 2020 Contis RK und CK aber immer noch resistenter gegen Durchstiche als so manch ein AM-Reifen, z.B. ein Nobby Nix. Und das als leichtrollender XC-Reifen!
Davon sieht man aber bei bicyclerollingresistance nichts. Und den Tests vertraue ich eher als denen in den Kaufmichheftchen.
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.816
Davon sieht man aber bei bicyclerollingresistance nichts. Und den Tests vertraue ich eher als denen in den Kaufmichheftchen.
Was siehst du da, was ich nicht sehe?
Vertrauen ist ja ganz nett, aber man sollte einen uralt 2015er Nobby nicht mit einem 2020er Race King vergleichen. Sehe da auch keinen Unterschied in den Punkten zugunsten des AM-Reifens Nobby Nic TL-E...?

Und die letzten Tests in den "Kaufmichheftchen" wurden ausnahmslos bei Schwalbe im Labor durchgeführt. Da sollte Schwalbe eher einen Heimvorteil haben, sollte etwas gemauschelt werden. Trotzdem hatten die aktuellen Race- und Cross King Protections höhere Durchstichwerte als ein Nobby TLE ADDIX.
 

DerBergschreck

...fährt ohne Betäubung
Dabei seit
24. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
994
Ort
Ostwestfalen
Du hattest oben geschrieben, dass u.a. der Raceking pannenresistenter sei als so mancher AM Reifen. Aber gerade der Raceking hatte 2015 einen Durchstichwert von 12, ab 2018 aber - genau wieder der Crossking- nur noch einen Durchstichwert von 7 und liegt damit auf dem Niveau der anderen Reifen.
 
Oben Unten