Reifen für den Hometrainer

Dabei seit
17. November 2012
Punkte Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

da ich mein Cross-Country Hardtail (Canyon Grand Canyon) für den Winter und damit meinen Hometrainer (ELITE Qubo Fluid) vorbereiten will, bin ich gerade auf der Suche nach einem passenden Hinterrad-Reifen. Da der TACX Rollentrainer Reifen für MTB überall ausverkauft ist, wollte ich fragen, ob ihr gute Alternativen kennt?
Kann man generell jeden Trainingsreifen mit 28" von Schwalbe, Vittoria, Conti, ect. auf die 29" Mtb-Felge ziehen?
Als Alternative, denke ich, würde der Schwalbe Hurricane gut passen. Der hat in der Mitte der Lauffläche kein Profil sondern ist durchgängig. Was denkt ihr dazu?

Freu mich über euere Tipps.
 
Dabei seit
22. Juli 2006
Punkte Reaktionen
421
Ort
16540
Ich würde einen Reifen nehmen, der breiter ist als die Maulweite der / Deiner Felge - das muss kein spezieller indoor-Reifen sein.
Für Maulweite 25mm z.B. so einen
 
Dabei seit
22. Juli 2006
Punkte Reaktionen
421
Ort
16540
Die Crux mit den Größenangaben:

Bei 28 und 29 (Zoll) haben die Felgen denselben Nenndurchmesser (am Reifensitz) von 622mm, dann gibt es noch 27, die haben 630mm.
27,5 hat 584mm und bei 26 sind es 559mm
 
Dabei seit
17. November 2012
Punkte Reaktionen
0
Danke für die Erklärung. Mir geht jetzt endlich ein Lichtchen auf :D
Welchen Hintergrund hat es, dass der Reifen größer sein sollte als die Maulweite der Felge?
 
Dabei seit
22. Juli 2006
Punkte Reaktionen
421
Ort
16540
Auf dem Rollentrainer dürfte das nicht unbedingt relevant sein ;), aber im "normalen Leben" - auf der Straße und erst recht im Gelände - würde ein zu schmaler Reifen die Felgenhörner nicht abdecken und bei einem Durchschlag (oder seitlichem Ausweichen des Reifens) landen die Felgenhörner direkt auf dem Untergrund (und würden stärker beschädigt werden als wenn noch Reifen dazwischen ist).
 
Dabei seit
17. November 2012
Punkte Reaktionen
0
Ok alles klar. Danke dir für deine Antworten. Du hast mir wirklich sehr geholfen :) Werde mal den von dir vorgeschlagenen Rennradreifen ausprobieren.
 
Dabei seit
17. November 2012
Punkte Reaktionen
0
Hallo kor74,
Ich kann dir leider keine Erfahrungswerte zum kojak geben. Aber ich fahre den Rennradreifen Schwalbe One Performance auf dem Rollentrainer und finde dass es sehr gut funktioniert. Schnelles Reintreten geht nicht so gut, das der Reifen da teilweise durchrutscht aber ich bezweifle dass da ein anderer Reifen mehr traktion bietet.
Also ich würde davon ausgehen dass der Kojak auch funktioniert, wenn du lediglich Ausdauer auf dem Rollentrainer trainieren willst.
 
Dabei seit
12. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
6
Hallo zusammen!
Ich nutze den Tacx Galaxia T1000 als Freilaufrolle für das Wintertraining im Warmen. Bislang habe ich dafür auf dem Crosser die Schwalbe GrandPrix 4000s & 5000 genutzt. Doch die sind in 28mm Breite rar geworden und haben sich auch schnell auf der Rolle abgenutzt. Nun habe ich neu die Vittoria Zaffiro Pro Rot Hometrainer Mäntel montiert (noch nie einen Reifen so schwer aufgezogen bekommen!) und wundere mich, dass die Reifen subjektiv einen erheblich höheren Rollwiderstand haben. Fahre gut 3-4 Gänge niedriger als mit dem GrandPrix 5000. Kann das jemand bestätigen oder liegt das nur an meiner Fitness?
Positiv: die Hometrainer Mäntel sind auch deutlich leiser und bislang zeigt sich kein Abrieb.
 
Oben