Reifenbreite für 19mm Felge

EidBorl

Specialized
Dabei seit
30. Mai 2013
Punkte Reaktionen
14
Ort
Grastrup
Hallo,

ich suche nun seit über 2 Stunden nach Informationen, welche Reifenbreite ich auf meiner Felge fahren kann.
Auf der Felge steht Etrto 559-19. Ich denke mal, das 19 die Felgenbreite (Maulweite) ist.
Aufgrund dieser Annahme habe ich Google befragt und bin über Foren zu unterschiedlichen Angaben gekommen.
Das eine Forum sagt, dass man auf 17mm breiten Felgen maximal 2,3er Reifen fahren kann.
In einem anderen Forum wiederum stand, dass bei einer 19er Felge maximal 2,25er Reifen gefahren werden können.

Ich möchte mir neue Reifen kaufen und dabei so dick wie möglich. Vor allem hinten. Ich fahre ein Hardrail und im Wald knallt es schon mal am Hinterrad bis auf die Felge durch.
Hatte an Conti X King 2,4 gedacht.
 

EidBorl

Specialized
Dabei seit
30. Mai 2013
Punkte Reaktionen
14
Ort
Grastrup
Wiki sagt:

Maulweite der Felge Empfohlene Reifenbreiten
13 mm ___________18–25 mm
15 mm ___________23–32 mm
17 mm ___________25–50 mm
19 mm
___________28–62 mm
21 mm ___________35–62 mm
23 mm ___________37–62 mm
25 mm ___________44–62 mm
27 mm ___________47–62 mm
29 mm ___________50–62 mm
 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte Reaktionen
2.117
Laß dir mal die Zahlen auf der Zunge zergehen: ab 19 (bis 29) mm max. Reifenbreite 62mm ;)

Macht keinen Sinn, gelle?
 

Mr.Penguin

Sturzexperte
Dabei seit
27. Mai 2011
Punkte Reaktionen
619
Ort
Salzbergen
Lass dich nicht von den Felgenbreitenfanatikern trollen :) Du solltest da locker 2.2er Reifen (aber bei den verschiedenen Herstellern fallen die bekanntlich eh unterschiedlich aus) draufbekommen. Siehe: http://www.reifenbreiten-datenbank.de/ - Contis fallen schmaler aus. Könnte bei 2.4 trotzdem knapp werden/ du müsstest mit mehr Druck fahren und die Vorteile der Breite verspielen.

Bin mal 2,25er NN auf 17er (!!!:eek:!!!) Felgen gefahren und das noch mit 1,7 bar. Nicht, dass ich es empfehlen würde, aber es ging. Mit 19mm wird das ganz gut klappen. Musst halt mit dem Druck rumprobieren.

BTW: was hast du denn für Felgen drauf? Wenn der LRS stimmt, behalte ihn und baller mit Trekkingfelgen auf den Trails :D
 
Zuletzt bearbeitet:

EidBorl

Specialized
Dabei seit
30. Mai 2013
Punkte Reaktionen
14
Ort
Grastrup
...

BTW: was hast du denn für Felgen drauf? Wenn der LRS stimmt, behalte ihn und baller mit Trekkingfelgen auf den Trails :D

Der LRS ist eigentlich Müll, aber ich hab erstmal keine Kohle mehr, um auch noch neue Räder zu kaufen, die dann auch noch was taugen.

Mein Problem ist, das ich noch Felgenbremsen habe, daher ist die Wahl der LR eher schwierig. Die guten gibts ja nur noch ohne Bremslauf für Cantilever.
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte Reaktionen
51
Ort
Death Valley
Hallo,

ich suche nun seit über 2 Stunden nach Informationen, welche Reifenbreite ich auf meiner Felge fahren kann.
Auf der Felge steht Etrto 559-19. Ich denke mal, das 19 die Felgenbreite (Maulweite) ist.
Aufgrund dieser Annahme habe ich Google befragt und bin über Foren zu unterschiedlichen Angaben gekommen.
Das eine Forum sagt, dass man auf 17mm breiten Felgen maximal 2,3er Reifen fahren kann.
In einem anderen Forum wiederum stand, dass bei einer 19er Felge maximal 2,25er Reifen gefahren werden können.

Ich möchte mir neue Reifen kaufen und dabei so dick wie möglich. Vor allem hinten. Ich fahre ein Hardrail und im Wald knallt es schon mal am Hinterrad bis auf die Felge durch.
Hatte an Conti X King 2,4 gedacht.

Gelegentlich leichte Durchschläge habe ich auch. Macht aber nix. Ich fahre hinten 2.2er X-King auf ner 17er. Geht ganz gut. Ich fahre sogar die Billig Variante mit normalen Schläuchen und habe seltenst einen Platten und komischerweise noch kein Snakebite gehabt. Mit anderen Reifen allerdings schon.
 
Dabei seit
2. November 2010
Punkte Reaktionen
21
Ort
Berlin
Moin,

Also ich steck mir als Zweitlaufradsatz auch die Kombination 19er Maulweite und 2,4er Reifen (Crossmax ST mit Fat Albert und Schlauch) ab und zu ans Rad.
Hier in Berlin und Umland funktioniert die Kombination ganz gut, da man ja überwiegend in leichtem Gelände unterwegs ist ;).
Mit dem Luftdruck liege ich bei der Kombi zwischen 1,8 und 2,5bar - je nachdem, was man vor hat.
Bis jetzt ist mir da noch kein Reifen von der Felge gesprungen, Snakebites gab´s bisher auch noch nicht - allerdings ist das Fahrverhalten mit niedrigem Luftdruck eher schwammig (das geht mit breiteren Felgen auf jeden Fall besser - auch mit noch weniger Luftdruck).
Weniger als 1,8bar würde ich gefühlsmässig damit aber auch nicht fahren wollen.
Waldautobahn heizen mit 2,5bar geht aber super... und wenn´s richtig in die Berge geht, dann kommt ein angemessener Laufradsatz drauf und gut is...

Also grundsätzlich ist die von Dir erwähnte Kombination machbar - kann sein, dass sich die Montage etwas schwierig gestaltet, aber auch das geht ;)
Ist halt auch immer die Frage: Was willst Du damit fahren...und wie...
und: passt´s überhaupt in Dein Rad?

Grüsse aus Bärlin
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
137
idealer weise reifen bis 2.25" der 2.4" conti sollte auch noch gehen.man muss aber beachten ümso schlechter das verhältnis von felgeninnenweite und reifenbreite ist umso mehr luftdruck brauch man später....
mfg
 
Dabei seit
18. August 2009
Punkte Reaktionen
13
Bevor ich meine Alexrims EN24 geschrottet habe, bin ich auch den 2,4" X-King auf ner 19mm Felge gefahren.

Ist kein Problem ;)
 

krysheri

Apfel-Milch-F(low)an
Dabei seit
2. August 2010
Punkte Reaktionen
18
Ort
Niederrhein
Gab doch mal die Formell:
Felgeninnenbreite x 2-2,5 = max. Reifenbreite

...
Ich möchte mir neue Reifen kaufen und dabei so dick wie möglich. Vor allem hinten. Ich fahre ein Hardrail und im Wald knallt es schon mal am Hinterrad bis auf die Felge durch.
Hatte an Conti X King 2,4 gedacht.
Wenn dir Gewicht egal ist, nimm halt 2ply Reifen. Am VR z.B. HR 2.35" (bauen schmall, eher 2,1). Am HR macht der jedoch dicke Beine ;)

Der LRS ist eigentlich Müll, aber ich hab erstmal keine Kohle mehr, um auch noch neue Räder zu kaufen, die dann auch noch was taugen.

Mein Problem ist, das ich noch Felgenbremsen habe, daher ist die Wahl der LR eher schwierig. Die guten gibts ja nur noch ohne Bremslauf für Cantilever.
Budgettipp.
 

Seader

...
Dabei seit
9. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
236
Ort
au
das, was drauf passt und das, was sich sinmvoll, nicht schwammig und stabil auch bei geringeren luftdrücken fahren lässt, sind zwei paar schuhe :(
 

Keeper1407

Baden/Odenwald
Dabei seit
2. August 2012
Punkte Reaktionen
419
Ort
Badnerland
Hallo,

ich suche nun seit über 2 Stunden nach Informationen, welche Reifenbreite ich auf meiner Felge fahren kann.
Auf der Felge steht Etrto 559-19. Ich denke mal, das 19 die Felgenbreite (Maulweite) ist.
Aufgrund dieser Annahme habe ich Google befragt und bin über Foren zu unterschiedlichen Angaben gekommen.
Das eine Forum sagt, dass man auf 17mm breiten Felgen maximal 2,3er Reifen fahren kann.
In einem anderen Forum wiederum stand, dass bei einer 19er Felge maximal 2,25er Reifen gefahren werden können.

Ich möchte mir neue Reifen kaufen und dabei so dick wie möglich. Vor allem hinten. Ich fahre ein Hardrail und im Wald knallt es schon mal am Hinterrad bis auf die Felge durch.
Hatte an Conti X King 2,4 gedacht.

Felgenbreite und Maulweite sind zwei paar Schuh. Das eine ist das Außenmaß, das andere das Innenmaß der Felge. Ich persönlich würde max. 2,3ér Schlappen aufziehen, es gibt aber auch genug Experten, die mit 2,4ér rumfahren. Wenn der reifen möglichst breit sein soll, ist der 2,4 Xking aber der falsche Kandidat. Möglichst breit gibt es bei Schwalbe, wie zB. den Hans Dampf 2,35.
 
Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte Reaktionen
196
Drauf passt jeder 26" Reifen. Ich meine aber auch, dass es zwischen "drauf passen" und "Sinn machen" einen Unterschied gibt. Reifen bis 2.1/2.2" können gerade noch sinnvoll mit weniger Luftdruck und angenehmer Traktion gefahren werden. Und wenn du über Steine ballern willst, halt ein bisschen mehr aufpumpen. Reifen über 55 mm musst du ständig mit viel Luft fahren. Mich hat ein 58 mm Reifen auf 19 mm Felge in der Kurve immer sehr genervt. Ob man die Grenze jetzt bei 50, 52 oder 55 mm setzt, kann jeder für sich entscheiden. Das hängt von Fahrweise, Karkasse und Sensibilität und ist fließend. Die Formel ist wirklich ein sehr sinnvoller Anhaltspunkt.
 

frogmatic

Let op! Fietser!
Dabei seit
16. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
8.139
Ort
Mittelhessen
das, was drauf passt und das, was sich sinmvoll, nicht schwammig und stabil auch bei geringeren luftdrücken fahren lässt, sind zwei paar schuhe :(

Sinnvoller Beitrag :daumen:

Wenn der Reifen zur Felge unproportional breit wird, muss man soviel Luft reinpumpen, dass der erhoffte Vorteil wieder dahin ist...

Ein weiterer Aspekt ist die Menge Gummi im Reifen - je mehr davon, desto mehr Dämpfung hat er auch. Eine Racepelle wie Maxxis Aspen oder Furious Fred bietet da nix.
Von daher würde ich auch mal einen Gedanken an 2.25/2.35 UST-Reifen verschwenden. Double Ply hat im Park am Hardtail schon gut funktioniert, ist aber etwas mit Spatzen auf Kanonen geschossen. Oder du willst den Trainingseffekt ;)

IRC Trailbear (gibts nur in 2.25) hat relativ massive Stollen - das ist mein billig-und-sorglos-Reifen. Rollt/greift/dämpft anständig, kann nix richtig gut aber auch nix richtig schlecht, und kostet vor allem wenig.

Beim Hardtail würde ich vor Reifenkauf auch mal messen, was überhaupt max. durch den Hinterbau, vor allem zwischen den Kettenstreben, durchpasst. Platz für Schlamm nicht vergessen!
 

krysheri

Apfel-Milch-F(low)an
Dabei seit
2. August 2010
Punkte Reaktionen
18
Ort
Niederrhein
...
IRC Trailbear (gibts nur in 2.25) hat relativ massive Stollen - das ist mein billig-und-sorglos-Reifen. Rollt/greift/dämpft anständig, kann nix richtig gut aber auch nix richtig schlecht, und kostet vor allem wenig...
Kostet wenig war mal. Hat mal früher ~16€ gekostet. Aber ich geb zu, als HR ist der Trailbear schwer zu topen als Allrounder.
 

EidBorl

Specialized
Dabei seit
30. Mai 2013
Punkte Reaktionen
14
Ort
Grastrup
UNd was den Platz für dicke Schlappen angeht, am Hinterbau ist genug Platz, aber war die Kettenstreben angeht, könnte es eng werden. Da ist jetzt ein 2,1er drauf und links und rechts sind nicht ganz je 1cm platz. Allerdings stehen bei den aktuellen Reifen die seitlichen Stollen ziemlich ab.
Hier mal 2 Bilder zu Verdeutlichung.
 

Anhänge

  • Reifen 2,1 008.jpg
    Reifen 2,1 008.jpg
    55,1 KB · Aufrufe: 326
  • Reifen 2,1 014.jpg
    Reifen 2,1 014.jpg
    52 KB · Aufrufe: 516
Dabei seit
27. Mai 2004
Punkte Reaktionen
3
Ort
Elmshorn
Felgenhersteller geben meist die Empfohlene Reifenbreite an. Meiner zumindest (bei 17mm max 2,1").
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben