Reifenempfehlung für Herbst, schmierige Waldwege und nasses Laub gesucht

Dirty-old-man

Ebbelwoi un Leberkaas bringt dem Grantler Radlspaß
Dabei seit
14. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.520
Ich kann mich bezüglich Nasshaftung und Traktion nur wiederholen:

Moeglichst weiche Gummimischung und kein zu ausgeprägtes Negativprofil.
Bei meinen Reifengrößen sind oftmals mittels dual compound nur die Seitenstollen "weich" mit ungefähr 52 - 56a verfuegbar.
Aber im Mainstrean-mtb werden von grossen Reifenbaeckern eben auch Reifen mit beispielsweise 48a (ueber die gesamte Lauffläche) angeboten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
25. April 2015
Punkte Reaktionen
56
Was hast du den für Magic Marry drauf? Wenn günstige harte Variante, abgefahren und womöglich noch ältere ausgehärtete Schlappen dann ist klar das man mit einem Mary rutscht.
Luftdruck??
 
Dabei seit
12. Juni 2011
Punkte Reaktionen
1.485
Ort
Hessen
1,5bar Super Trail & Addix Soft.
Sind eigentlich noch recht fit, ist eben auch meine Ganzjahreskombi. Aber vielleicht gibt es ja irgendwelche Reifen die man gut bei 0grad, Nässe und Frost ein wenig besser fahren und kontrollieren kann. Die Schlappen dann wieder im Frühjahr zu wechseln ist ja kein Thema.
 
Dabei seit
28. September 2006
Punkte Reaktionen
1.661
Ort
Neukirchen-Vluyn
Hallo, Kenda und Wolfpack sind meiner Erfahrung nach schon sehr ähnlich & gut. Je nach Anforderung/Einsatz kann man unterschiedliche Kombinationen wählen. Wirklich falsch kann man dabei nichts machen. Vorschläge, wenn geringes Gewicht/ Rollwiderstand Priorität hat:
Trail: Regolith 2.4 SCT/ Booster 2.2 SCT oder Trail 2.4/ Race 2.2 (ca 1500g)
Downcountry: Regolith 2.2 SCT/ Booster 2.2 SCT oder Cross 2.4/ Race 2.2 (ca 1400g)
Crosscountry: Booster 2.2 SCT oder Speed 2.4/ Race 2.2 (ca 1350g)
Bei Kenda kann man mit den leichteren TR Varianten nochmal 70g/Reifen sparen, wenn man sich die dünneren Seitenwände zutraut.
Danke für deine Antwort :daumen:

Bei mir sind es jetzt Regolith Pro TR und Booster Pro TR geworden, kommen irgendwann nächste Woche an.
Gewichtsmäßig dürften wir dann so bei knapp unterhalb von 1300g landen.
Hab hier recht wenig Steine und somit keinen Bedarf für eine SCT Seitenwand, geht einzig um etwas mehr Profil als bisher :D
 
Dabei seit
13. Juni 2020
Punkte Reaktionen
156
Danke für deine Antwort :daumen:

Bei mir sind es jetzt Regolith Pro TR und Booster Pro TR geworden, kommen irgendwann nächste Woche an.
Gewichtsmäßig dürften wir dann so bei knapp unterhalb von 1300g landen.
Hab hier recht wenig Steine und somit keinen Bedarf für eine SCT Seitenwand, geht einzig um etwas mehr Profil als bisher :D
Hab die gleiche Paarung in 29x2.2 nun reichlich 2 Wochen und an die 600km drauf und bin sehr, sehr angetan. Auch bei Frost eine top Kombination mit viel Grip. Was mich begeistert ist wie gut der Reifen die Luft (TL, rund 1.5bar) hält, auch Verschleiß ist bisher so gut wie unsichtbar. 1A :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
25. April 2015
Punkte Reaktionen
56
Heute auf dem extrem schmierigen und aufgeweichten Trail unterwegs gewesen. Richtig auf Geschwindigkeit kommen war schwierig... Die Allzweckwaffe auf meinem Winterfully Nobby Nic in der billigen Version hat das aber heute gut gemeistert. Kein Sturz, die Slides waren alle gut kontrollierbar. Druck ca. 1,6 bar. Macht Spaß
 
Dabei seit
4. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
333
Ort
Sauerland
Gibt's hier Meinungen/Erfahrungen zum Specialized Storm Control?

Ich fahr aktuell an meinem XC Hardtail den Raceking 2.2 am Hinterrad, und der setzt sich aktuell bei dem Matsch im Wald natürlich sehr schnell zu, da hab ich nicht so ganz die richtige Reifenwahl getroffen. 🙈
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
2.651
Ort
<*)))><
Gibt's hier Meinungen/Erfahrungen zum Specialized Storm Control?

Ich fahr aktuell an meinem XC Hardtail den Raceking 2.2 am Hinterrad, und der setzt sich aktuell bei dem Matsch im Wald natürlich sehr schnell zu, da hab ich nicht so ganz die richtige Reifenwahl getroffen. 🙈
Der Raceking setzt sich wirklich zu schnell mit Matsch zu.. Ich fahr aktuell den Renegade Control und der rollt gut und hat noch genügend Grip. Ist ein guter Kompromiss für meine XC Möhre. Der Storm ist sicherlich okay, wenns nur morastig ist aber er rollt mir einfach zu schlecht.
 
Dabei seit
13. Juni 2020
Punkte Reaktionen
156
Ich geb hier mal ein update nachdem die Paarung Kenda Regolith/Booster mich seit nun ganz grob 1.000km bei Herbst- und Winterwetter begleitet hat.

In Nässe, auf schmierigem Untergrund, gefrorenen Boden und jetzt auch in 20cm Schnee begeistern mich die Reifen wirklich. Lediglich die Selbstreinigung des Booster in lehmigem Boden könnte etwas besser sein, manchmal wünschte ich mir den Regolith durchaus auch für hinten, wenn der Booster anfängt weg zu schmieren. Die Kontrolle ist für meine mäßigen Fahr"künste" wirklich top, ich glaub ich hab mich nur einmal lang gemacht auf schmierigem Laub. Rollwiderstand auch prima, Verhalten auch auf Asphalt super. Im Schnee, auch im 20cm tiefen, macht es richtig Laune!

Abnutzung bisher minimal. Pannen null.

Was mich absolut beeindruckt ist, wie gut beide Reifen tubeless den Druck halten - ich habe zuvor noch nie erlebt, dass ich innerhalb von 1-2 Wochen nicht wirklich nachpumpen muss.

Das war echt eine super Empfehlung und prima Investition, ich denke die Paarung bleibt auch als Schlechtwetterreifen auf dem Rad fürs "schmuddlige" ...
 
Oben