Reifenfrage, Bikepark und local Trail

Bjunior

findet, wenns Spaß macht ist es legitim
Dabei seit
19. August 2009
Punkte für Reaktionen
178
Standort
Kleinniedesheim (Frankenthal/Worms)
Hi folks,

ich benötige neue Reifen.
Kurz zu dem was ich bereits gefahren bin:

Momentan verbaut sind WTB Convict in 27,5x2,5", fast rolling hinten, high grip vorne. Karkasse ist die TCS tough. Mit dem Reifen bin ich nicht sonderlich zufrieden, da er relativ (naja, mit 1,3 Kg! pro Reifen) eher verdammt schwer ist, einen gehörigen Rollwiderstand hat und allgemein gerade im trockenen nicht wirklich mehr Grip hat als eine Schwalbe Magic Mary.
Wo wir auch dabei wären was ich davor hatte, nämlich vorne Magic Mary Trail Star TLE 2,35" vorne und Hans Dampf Trail Star TLE 2,35" hinten.

Der Reifen darf schon etwas mehr abkönnen, sprich wenn es auf Schwalbe rauslaufen sollte wird es eine SG Karkasse (oder wie sich das auch immer nennt bei dem neuen Addix Zeug) oder vergleichbares bei anderen Herstellern.

Momentan schwanke ich stark zwischen:

- Maxxis Minion DHF 3C Maxx Terra TR Exo vorne, Maxxis Minion SS 3C Maxx Terra TR Exo hinten
- Maxxis Minion DHF 3C Maxx Terra TR Exo vorne, Maxxis Minion DHR 3C Maxx Terra TR Exo hinten
- Schwalbe Magic Mary SG Addix Ultra Soft vorne, Schwalbe Rock Razor SG Addix Soft hinten
- Schwalbe Magic Mary SG Addix Ultra Soft vorne, Schwalbe Hans Dampf SG Addix Soft hinten
- Schwalbe Magic Mary SG Addix Ultra Soft vorne, Schwalbe Magic Mary SG Addix Soft hinten

Wie man sieht steht Grip vor Leichtlauf. Dennoch, das was ich mir momentan mit den WTB antue (waren bei Kauf montiert aber wurden sofort ausgetauscht, jetzt bekamen sie mal eine Chance) ist jehenseits von gut und böse. Verschlechtern werde ich mich also kaum ;) Leichteres hochtreten ist gern gesehen, im Park bzw. Shuttle oder Lift unterstütztem Einsatz (was so etwa 20-30% ausmacht) will ich nicht das Gefühl haben etwas zu missen.
Was wird meinen Anforderungen am ehesten gerecht? Was hab ich nicht so aufm Schirm? Bike ist ein Alutech Sennes im 15,x Kg Freeride Aufbau, montiert wird alles auf Spank Spike 35, Fahrweise ist eher unsauber bis semi sauber, tubeless ohne so komisches ProCore oder Durchschlagschutz Zeugs.

Danke schonmal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. April 2011
Punkte für Reaktionen
1.055
Die Reifen die jetzt drauf hast, haben eine Downhill Karkasse. Die bringt Gewicht mit sich, aber auch Dämpfung und Durchschlagschutz.
Die Schalbe mit SG Karkasse können da nicht mithalten und erst recht nicht die Maxxis mit Exo Karkasse.
Du wirst also einen Kompromiss eingehen müssen, wenn es besser rollen soll.
Damit du es besser einordnen kannst, hier die Karakssentypen von Maxxis und Schwalbe jeweils von Leicht bis Robust
Maxxis: Nix -> Exo -> DD -> DW
Schwalbe Nix -> SnakeSkin -> SG -> DH

Die weicheste Gummimischung bei Maxxis heißt MAxxGrip bzw. Super Tacks und bei Schwalbe Ultra Soft

Gruß xyzHero
 

cxfahrer

endurancer24
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
2.949
Standort
L.E.
https://enduro-mtb.com/wtb-convict-2-5-test-entfesselt-und-bereit/

Liest sich aber so, als wenn die Convict genau die richtigen Reifen für deine Sennes sind!
Ich hatte an meiner Fanes 1.4kg schwere ITS in Sticky/2ply, damit konnte ich sorgenfrei quer durch übelste (auch nasse) Steinfelder hacken.
Mit den von dir aufgezählten Reifen ist da eher eine vorsichtige Fahrweise angebracht. Oder Cushcore...
 

Bjunior

findet, wenns Spaß macht ist es legitim
Dabei seit
19. August 2009
Punkte für Reaktionen
178
Standort
Kleinniedesheim (Frankenthal/Worms)
Die Dämpfung der WTB ist über jeden Zweifel erhaben, der Pannenschutz anscheinend ja auch, aber das Gewicht ist einfach Mist. Die Tests kenne ich schon, den versprochenen hohen Grip kann ich nicht feststellen.

Die Reifen die jetzt drauf hast, haben eine Downhill Karkasse. Die bringt Gewicht mit sich, aber auch Dämpfung und Durchschlagschutz.
Nö, die DH Karkasse ist nochmals schwerer, ist die mittlere der drei :D

Die Schalbe mit SG Karkasse können da nicht mithalten und erst recht nicht die Maxxis mit Exo Karkasse.
Du wirst also einen Kompromiss eingehen müssen, wenn es besser rollen soll.
Genau darum geht es ja. Die EXO Karkasse hat sich in der Produktbeschreibung so gelesen als wäre diese die robustere, aber jetzt weiß ich ja bescheid :bier:
Die MM hatte ich bereits als SG Trail/Vertstar auf dem DH, als Snakeskin Vertstar vorne ivm. HD Snakeskin Vertstar sowohl auf dem Enduro, bis vor 3 Wochen auch auf dem FR.
Eben in diese Richtung soll es wieder gehen, denn Stahlfederdämpfer + 190mm Federweg + derart schwere Reifen machen nicht soooo viel Spaß wenn die anderen 150mm Plasteenduros fahren. Mit den MM/HD wars dann doch wesentlich annehmbarer.

Maxxis bin ich nie gefahren, aber da man auch da sehr Positives hört wäre ich nicht abgeneigt denen auch mal ne Chance zu geben. Nur eben welche Kombi? Reichen die Semisliks ala Rockrazor oder Minion SS für die ~25% Park?
 
Dabei seit
23. Januar 2018
Punkte für Reaktionen
152
Probier mal den "Klassiker": Minion DHF vorne und hinten.
Da bist du immer gut "angezogen" :daumen:
Hab die Kombi auch,finde sie super :cool:
 
Dabei seit
22. April 2011
Punkte für Reaktionen
1.055
Die Dämpfung der WTB ist über jeden Zweifel erhaben, der Pannenschutz anscheinend ja auch, aber das Gewicht ist einfach Mist. Die Tests kenne ich schon, den versprochenen hohen Grip kann ich nicht feststellen.



Nö, die DH Karkasse ist nochmals schwerer, ist die mittlere der drei :D



Genau darum geht es ja. Die EXO Karkasse hat sich in der Produktbeschreibung so gelesen als wäre diese die robustere, aber jetzt weiß ich ja bescheid :bier:
Die MM hatte ich bereits als SG Trail/Vertstar auf dem DH, als Snakeskin Vertstar vorne ivm. HD Snakeskin Vertstar sowohl auf dem Enduro, bis vor 3 Wochen auch auf dem FR.
Eben in diese Richtung soll es wieder gehen, denn Stahlfederdämpfer + 190mm Federweg + derart schwere Reifen machen nicht soooo viel Spaß wenn die anderen 150mm Plasteenduros fahren. Mit den MM/HD wars dann doch wesentlich annehmbarer.

Maxxis bin ich nie gefahren, aber da man auch da sehr Positives hört wäre ich nicht abgeneigt denen auch mal ne Chance zu geben. Nur eben welche Kombi? Reichen die Semisliks ala Rockrazor oder Minion SS für die ~25% Park?
Bin bei meiner Aussage davon ausgegangen, dass die WTB DH Schlappen sind, mein Fehler.
Das Equivalent bei Maxxis wäre dann DD und bei Schalbe SG. Viel Gewicht wirst du dann aber nicht sparen.
Oder du nimmst SnakeSkin btw. Exo. Stumpf durchs Steinfeld hacken ist dann aber gefährlich.

Gruß xyzHero

Gruß xyzHero
 

Bjunior

findet, wenns Spaß macht ist es legitim
Dabei seit
19. August 2009
Punkte für Reaktionen
178
Standort
Kleinniedesheim (Frankenthal/Worms)
Bei dem Gewicht kann man auch tatsächlich davon ausgehen ;)

Hab mich nochn bissl durchgelesen, schwanke noch zwischen MM/Minion am VR und eben dem was hinten drauf kommen soll. Reine DH Karkasse ist mir zu schwer, sprich es wird DD wenn Maxxis oder SG wenn Schwalbe. Der neue HansDampf wäre ja auch was..... Alles so subjektiv. Ich lass mich da nochn bissl berieseln bis ich ne Entscheidung hab.
 

cxfahrer

endurancer24
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
2.949
Standort
L.E.
Das kannst du doch grob am Profil und deinem Lieblingspark festmachen:
- trockener, höchstens mal weicher Untergrund aber nie Matsch: Minion DHF 2.5 WT Maxxterra 3C vorn (oder so ähnlich). SPeci SLaughter oder Minion SS in entsprechend hinten.
- öfter mal Matsch, laubig weicher Boden: Shorty in Maxxgrip vorn, Minion DHF hinten
- wenn öfter mal beides, MM vorn.
- wenn Bremsgrip gewünscht, dann DHR2
- wenn viel trocken und so mittel Bremsgrip und nur so mittel Seitenführung, dafür schnell: Highroller2
- alter HD ist doch Mist, neuer HD evtl, kenne ich nicht. Rockrazor ist Mist, der Übergang zu den Seitenstollen ist doof, da ist der Slaughter besser.
Kommt halt drauf an wie du fährst.
 

Bjunior

findet, wenns Spaß macht ist es legitim
Dabei seit
19. August 2009
Punkte für Reaktionen
178
Standort
Kleinniedesheim (Frankenthal/Worms)
Dann mal Punkt für Punkt, denk was du da angesprochen hast schränkt es schon gut ein:

Das kannst du doch grob am Profil und deinem Lieblingspark festmachen:
Beerfelden, das liegt aber nicht (nur) an der Sympathie zu dem Park, sondern ist der Tatsache geschuldet dass er der einzige in der Nähe ist. Steine gibts da ja nur sehr wenige. Ansonsten Pfälzer Wald im Bereich Neustadt adW. und Heidelberg um den Königsstuhl, wobei bei letzterem eher Steine zu finden sind.

trockener, höchstens mal weicher Untergrund aber nie Matsch: Minion DHF 2.5 WT Maxxterra 3C vorn (oder so ähnlich). SPeci SLaughter oder Minion SS in entsprechend hinten.
Ja, das trifft schon gut zu. Ich fahre sehr ungern bei Matsch, im Winter zwangsläufig wohl etwas öfter.

- öfter mal Matsch, laubig weicher Boden: Shorty in Maxxgrip vorn, Minion DHF hinten
Wie gesagt, nur notgedrungen.

- wenn öfter mal beides, MM vorn.
Point. Hatte bis jetzt gut funktioniert, deswegen auch mein Favorit.

- wenn Bremsgrip gewünscht, dann DHR2
Hinten in Verbindung mit DHF vorne?

- wenn viel trocken und so mittel Bremsgrip und nur so mittel Seitenführung, dafür schnell: Highroller2
Den hatte ich auf meinem Tyee mal, komplett verdrängt. War schon gut runter, gefallen hatte er mir nicht so wenn ich mich richtig erinnere.

- alter HD ist doch Mist, neuer HD evtl, kenne ich nicht. Rockrazor ist Mist, der Übergang zu den Seitenstollen ist doof, da ist der Slaughter besser.
Der alte HD hat solala funktioniert, war halt nicht wirklich leichter zu treten als die MM. Zu zufrieden um ihn zu tauschen, zu enttäuscht um ihn nochmal zu kaufen.

Kommt halt drauf an wie du fährst.
Beschissen mit Ambition :D


So, jetzt mach ich mir mal Gedanken. Preise sehe ich spielen ja auch noch mit ne Rolle, die Schwalbe sind ne Stange günstiger.
 

cxfahrer

endurancer24
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
2.949
Standort
L.E.
DHR2 hinten oder vorn, wenn du den Grip vorn brauchst, dann vorn. Die Seitenstollen sind ja gleich wie DHF. Gibt ja noch den von Minaar designten (ka wie der heisst), der sieht aus wie MM.
Der Trailking ist ja ähnlich wie DHR2, den fuhr ich (in Apex) in Sölden und Saalbach am VR gerne. Aber Conti ist halt Glaubenssache, ich mag nur die Apex.

PS bei richtigem Ballern finde ich meine DHF 2.5 (sind allerdings nur Exo und daher hart gepumpt) vorn echt super um sich in die Kurven zu legen, möglichst mit viel Druck auf das VR und dann hinten ("semislick") rumschliddern...Flick und so (üben eher).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. August 2007
Punkte für Reaktionen
491
Standort
bei den Trails
bin jetzt fast ein Jahr MM soft und HD Speedgrip gefahren, vom Grip passt mir das, fahre ähnliches Profil wie du, die Addix Versionen sind leider etwas pannenanfälliger wie die alten.
Teste jetzt mal den Baron
 

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte für Reaktionen
1.198
Standort
Koblenz
Ich werf mal noch den Onza Ibex 2.4 FRC RC255a in den Raum. Fahre ich aktuell v/h, im trockenen und leicht feuchten echt prima - bei nass mist.
Pannensicherheit ist auch ohne zusätzlichen Spielkram bei mir bisher gegeben.
 

Trail Surfer

Riding.In.Pinktivity.
Dabei seit
19. März 2004
Punkte für Reaktionen
6.879
Standort
Siebengebirge
Da hat man imo mehr Grip vs Gewicht/Stabilität mit Maxxis DD.
DHR 2 Maxxterra vorne und Aggressor Dual hinten.
 

Bjunior

findet, wenns Spaß macht ist es legitim
Dabei seit
19. August 2009
Punkte für Reaktionen
178
Standort
Kleinniedesheim (Frankenthal/Worms)
So, sind Magic Mary Addix Ultrasoft mit SG Karkasse für vorne und Rock Razor Addix Soft mit SG Karkasse für hinten geworden. Wenn der Rockrazor nicht gefallen sollte wird es auch da eine Magic Mary werden. Die Preise bei Schwalbe sind ja soweit human dass man da etwas experimentieren kann.
 

cxfahrer

endurancer24
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
2.949
Standort
L.E.
So, sind Magic Mary Addix Ultrasoft mit SG Karkasse für vorne und Rock Razor Addix Soft mit SG Karkasse für hinten geworden. Wenn der Rockrazor nicht gefallen sollte wird es auch da eine Magic Mary werden. Die Preise bei Schwalbe sind ja soweit human dass man da etwas experimentieren kann.
Berichte dann ob am Rockrazor noch die Seitenstollen abfallen oder ob die neuen jetzt besser sind.
 

Bjunior

findet, wenns Spaß macht ist es legitim
Dabei seit
19. August 2009
Punkte für Reaktionen
178
Standort
Kleinniedesheim (Frankenthal/Worms)
So, hab die ersten zwei Ausfahrten hinter mir, einmal mit Uphill auf Asphalt, einmal auf Waldautobahn, an einem Tag war es furztrocken, am anderen schon etwas nasser.

Die Mary ist, wie gewohnt, tiptop. Die darf auch bleiben. Mit dem Razor will ich nicht wirklich warm werden, er pedaliert sich nicht spürbar besser als ein Hansdampf, hat aber (wer hätte es gedacht) gerade in nassem Kurven so seine Schwächen. Langsame Kurven ohne viel Schräglage - kein Problem. Schnelle Kurven mit viel Schräglage - auch kein großes Problem. Alles was zwischen viel und wenig Schräglage ist macht keinen Spaß damit. Bremsgrip war aber durchaus iO, hatte ich mir schlimmer vorgestellt.

Stollen sind noch alle dran ;)
 
Dabei seit
24. Oktober 2013
Punkte für Reaktionen
56
DHR2 hinten oder vorn, wenn du den Grip vorn brauchst, dann vorn. Die Seitenstollen sind ja gleich wie DHF. Gibt ja noch den von Minaar designten (ka wie der heisst), der sieht aus wie MM.
Der Trailking ist ja ähnlich wie DHR2, den fuhr ich (in Apex) in Sölden und Saalbach am VR gerne. Aber Conti ist halt Glaubenssache, ich mag nur die Apex.

PS bei richtigem Ballern finde ich meine DHF 2.5 (sind allerdings nur Exo und daher hart gepumpt) vorn echt super um sich in die Kurven zu legen, möglichst mit viel Druck auf das VR und dann hinten ("semislick") rumschliddern...Flick und so (üben eher).
kennt den minaar designten ka w d h denn schon jemand? wie sieht der vorne aus bei trail mit allen möglichkeiten und auch park? hinten mit einer kombi in dhr2?
 
Oben