Reisebericht FinaleLigure Cross Country

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hallo Zusammen,
    ich möchte euch gerne von unserem 6-tägigen Aufenthalt in Finale Ligure berichten - besonders für Leute, die wie ich von FL gehört haben, keine Downhiller bzw.Freerider sind und dennoch über eine Reise dorthin nachdenken, um z.B.schöne Cross Country touren zu unternehmen.
    Ich habe ein Tourenfully, meine Freudin ein Hardtail, über die Seite www.[B]finaleligure[/B]-bikeresort.com/‎ haben wir uns ein Hotel ausgesucht und dazu noch das Buch von Yoyo Marienfeld gekauft, in dem einige XC Touren bereits beschrieben sind. Mein Bauchgefühl sagte mir aber, dass dies sicher nicht die ausreichende Vorbereitung sein wird. Daher habe ich zufällig bei Aldi für 8 Euro eine Lenkerhalterung für mein Iphone gekauft und die APP "Maps 3D" rutergeladen und alle GPS Daten der interessanten Touren des Buches in die App geladen. Ich muss sagen, dass ich davor keine Ahnung von GPS-Navigation hatte aber alles mit ein bisschen Probe einfach klappt. Ich empfehle JEDEM, der mit den gleichen Absichten wie ich nach FL fahren möchte, sich ebenfalls gut vorzubereiten, denn selbst die gut beschriebenen Touren des Buches und die Karte, die es vor Ort zukaufen gibt, sind meiner Meinung nach nicht ausreichend und eine Biketour wird schnell zur verzweifeten "Schnitzeljagt", denn logische und permanente Markierungen der Wege sind, italientypisch, Fehlanzeige und nicht mit Österreich oder dem Schwarzwald zu vergleichen und intuitiv immer den richtigen Weg zu finden ist hier besonders im Hinterland fatal ! So vorbereitet hatten wir dann aber viel Spaß beim nachfahren der Touren und kommen bestimmt nochmal an diesen Ort zurück. Dann aber mit einem echten GPS am Lenker (das macht echt Spaß), da das Iphone einfach einen schwachen Akku hat und hier und da mal wegen überhitzung den Dienst verweigerte.
    Einen guten Tip noch am Rande, nehmt genug Schläuche mit, wir hatten auf 3 Touren 3 Platten .. absoluter Rekord.. unseren Hotelnachbarn ging es genauso.. die ligurischen Dornen scheinen besonders Spitz zu sein :) Dann noch Sonnencreme und einen Kamera, die Aussichten und das Panorama sind ein Traum!!
    Ich kann also die Tipps von Yoyo für alle Einsteiger nur empfehlen und die Beschreibungen der Schwierigkeitsgrade sind sehr zutreffend, wem der Asphaltgehalt einiger Touren zu hoch ist, kann mittels Karte und GPS schnell auch Alternativen finden..dann auf eigene Gefahr und Abenteurer ;-) Die Touren (wir haben eher die längeren Ausgewählt) waren für meine Freundin (eher Anfängerin mit Hardtail) bis auf wenige Passagen machbar, mit dem TourenFully und etwas mehr Druck in der Wade war's noch spaßiger ;-)
    Wenn man mal keine Lust auf Biken hat, kann man auch mal gut einen Tag am Sandstrand verbringen, bummeln oder sich's bei Eis, Espresso und Gebäck gut gehen lassen - Finale Ligure - der perfekte Ort!
    (wer konkrete Fragen hat, darf mich gerne Anschreiben)
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Toll waere es jetzt, wenn du deine gefahrenen Tracks zur Verfuegung stellst, nachdem du betont hast, wie schwer die zu finden sind. Danke
     
  4. swe68

    swe68 lame duck

    Dabei seit
    06/2003
    verschoben ins Finale Ligure-Unterforum
     
  5. Hallo beutelfuchs, das sind exakt die Touren aus dem Buch "Mountainbiken in Finale Ligure" von Yoyo Marienfeld , das nächste Mal wenn ich in FL sein sollte, werde ich mich auf eigene Wege trauen und diese dann auch aufzeichnen. VG David
     
  6. thomasga

    thomasga thomasga

    Dabei seit
    04/2006
    moin david

    habe deinen bericht gelesen, weil ich mich mit dem gedanken trage in fl mal

    vorbei zu schauen

    für deinen nächsten besuch in einer dornenreichen umgebung kann ich dir

    und all den anderen folgendes empfehlen :

    www.airstop.at

    ich mach das am anfang der saison in den schlauch,geht auch bei tubeless

    und ruhe is..,zumindest sollte man die tagestour beenden können,mit

    eventl. nachpumpen,

    ich benutze auch nur die billigen schläuche,geht trotzdem wunderbar,

    am ende vom jahr ist man dann ganz schön verwundert wieviel löcher

    sich da so angesammelt haben,wohl gemerkt

    funktioniert nur bei löchern,aufgerissene schläuche --keine chance

    dafür habe ich dann einen ersatzschlauch dabei,der aber auch schon mit

    airstop gefüllt ist

    der ventileinsatz muß herausnehmbar sein,sonst verstopft es schon beim einfüllen

    am besten geht es mit autoventilen--schrader ventilen

    ist das mit den markierung der wege wirklich so schlimm?

    hier bei uns stimmt alles,die markierungen im wald und die dazugehörigen karten

    viele biker und wanderer die bei uns waren sind voll des lobes darüber

    ciao thomas ga

    www.mountainbikeandbed.eu www.doccionedisotto.eu
     
  7. andi.

    andi. radfahren

    Dabei seit
    05/2003
    edit doppelpost