Rennradmetarmorphose zum Fasttourer

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte Reaktionen
890
Ort
Marzipanien
Gerade letztes Frühjahr habe ich mir aus einem 26" MTB Rahmen einen schonen Randonneur gebaut. Ich habe ihn viel genutzt auch für meinen Arbeitsweg von Hamburg nach Lübeck. Aufgabaut hatte ich es mit einer 10fach Campagnolo Chorus, Ritchey Pro-Teilen und Tubus.
Leider lieh ich dieses Rad meiner Freundin für eine unserer Touren, und seit dem gibt sie es nicht mehr her. Soweit zum Anstoß des angestrebten Umbaus. Denn ich hatte schön länger den Gedanken, aus meiner Rennmaschine einen richtigen Fasttourer zu bauen wie z.B. die tollen Räder von Vanilla oder Signal.
Signal bikes.jpg

Ausgangsbasis war mein Retrocycle "Tourneer", den ich mit vor gut fünf Jahren gebaut hatte. Rahmen gemufft aus Columbus Zona, schwarze Campagnolo Athena mit Miche Kurbelgarnitur und Naben sowie kompletter Ritchey WCS Ausstattung. Farbe Rubinrot.
Tourneer.jpg

Heute wurde erstmal alles demontiert, gereinigt und poliert. Das war standard.
20200908_201935.jpg

Aber ich will es ja richtig machen, also keine Fummelkram wie Stecklichter und -bleche. Soll heißen "richtiges" Nabendynamolicht und feste Bleche. Und das Lichtkabel will ich im Rahmen und in der Gabel innen verlegen. Nächster Schritt ist also, einige der Entlüftunglöcher auf 4mm aufzubohren, damit das zweiadrige Kabel Platz hat.
Wird demnächst fortgesetzt....
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. August 2011
Punkte Reaktionen
959
Schön :) Toller Rahmen!
Es hat schon was, sich bei jedem Wetter, zu jeder Tageszeit das ganze Jahr einfach nur drauf setzen zu müssen und losfahren zu können. Ein Rad mit Vollausstattung im Fuhrpark ist schon praktisch :daumen:
 

Havi

Dilettanten olé
Dabei seit
15. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
253
Ort
Aachen
Oh, das wird interessant :) Ich hab an ein seelenloses Alu-Rennrad mit Mid-Reach Bremsen zumindest schon mal Schutzbleche in voller Länge adaptiert die innerhalb von 5 Minuten (de-)montiert werden können ohne das irgendwelche anderen Bauteile (insb. die Bremsen) beeinträchtigt werden.
 
Dabei seit
4. November 2004
Punkte Reaktionen
10.795
Keine Steckbleche wegen Optik aber dann Schellen für die festen Bleche beißt sich irgendwie.
Ich würde ein anderes Objekt nehmen. Das Rad hat vermutlich kurze Rennbremsen, da gehen dann maximal 23mm bei den festen Blechen durch. So Dinger wie die SKS Raceblade haben da eine Lücke.
 

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte Reaktionen
890
Ort
Marzipanien
Keine Steckbleche wegen Optik aber dann Schellen für die festen Bleche beißt sich irgendwie.
Ich würde ein anderes Objekt nehmen. Das Rad hat vermutlich kurze Rennbremsen, da gehen dann maximal 23mm bei den festen Blechen durch. So Dinger wie die SKS Raceblade haben da eine Lücke.
Ich will ja auch keine Raceblade oder ähnlichen Tüdelkram, sondern feste richtige. 23mm Reifen von Panaracer sind ja nicht das Problem. Der Charakter des Rades soll ja erhalten bleiben und ich will keine Trekkinggurke daraus machen.
 

Havi

Dilettanten olé
Dabei seit
15. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
253
Ort
Aachen
Ich will ja auch keine Raceblade oder ähnlichen Tüdelkram, sondern feste richtige. 23mm Reifen von Panaracer sind ja nicht das Problem. Der Charakter des Rades soll ja erhalten bleiben und ich will keine Trekkinggurke daraus machen.
Haben Rahmen und Gabel denn eigentlich Ösen zum Befestigen von Blechen? Wenn ja lässt sich das ja total unauffällig lösen. Aber selbst wenn nicht, das geht ja mit ziemlich minimalistischen Schellen. Raceblades und Co. sind da echt hässlicher und bieten ja nicht ansatzweise den Schutz von echten Blechen.

Hier mal zur Illustration wie unauffällig das sein kann:
IMG_20200822_131255.jpg
Das ist mein erwähntes Rad, die SKS Longboards sind mit Streben aus Carbon aufgewertet.

Schau dir mal die Sheldon Fender Nuts von Problemsolvers an, vielleicht sind die hilfreich.
 

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte Reaktionen
890
Ort
Marzipanien
Ich habe schon schöne 30mm schmale Alubleche von Sella Berolinum. Bei der Vorabprobe passten die mit 23er Reifen ohne Probleme. Ich will sie dann in Rahmenfarbe pulvern. Und bei der Befestigung hatte ich schon in Vorraussicht kleine Löcher gelassen. Da kann ich dann mit 4mm Treibschrauben arbeiten. Die müssen ja in dem Sinne nichts halten :ka:
 

DerBergschreck

...fährt ohne Betäubung
Dabei seit
24. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
943
Ort
Ostwestfalen
Ich will ja auch keine Raceblade oder ähnlichen Tüdelkram, sondern feste richtige. 23mm Reifen von Panaracer sind ja nicht das Problem.

Doch, schon. 23er sind für Touren einfach unterdimensioniert und die üblichen Schutzbleche werden nicht durch die Bremsen gehen - oder hat das Rad mittellange 57er Bremsen? (kann man auf dem Foto nicht richtig sehen). 5 mm Platz sollte man schon mindestens haben, sonst kann eine Ladung Rollsplit zwischen Reifen und Schutzblech für eine unerwartete Vollbremsung sorgen.

Nabendynamo hatten im Zeitalter von Bleiakkus und Halogenlämpchen einen Sinn. Für das sportlche Rad ist man mit LED Akkulampen bestens bedient.

Davon abgesehen: bei Magniclights kann du die aktuellen Laufräder behalten und benötigst trotzdem keinen Akku.
 

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte Reaktionen
890
Ort
Marzipanien
Nö, ich will meinen eigenen Strom erzeugen und nicht überlegen wann ich wie laden muss und ob die Leistung noch reicht. Einfach Schalter an und Licht. Dazu noch etwas nachhaltiger...:rolleyes: So, ich geh jetzt in den Keller Laufräder bauen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte Reaktionen
890
Ort
Marzipanien
Jetzt habe ich heute spontan die Laufräder gebaut. Die Hinterradnabe ist eine Novatec mit 24 Loch, die ich mit einem anderen Freilauf auf 11fach umgerüstet habe. Die Vorderradnabe ist ein Shutter Nabendynamo mit 20 loch.
20200908_202238.jpg

Als Speichen hatte ich noch Sapim Race, natürlich in schwarz, und Alupolystopnippel. Als felgen habe ich sehr gute Erfahrungen mit den Kinlinfelgen von CNC gemacht. Und da es ja ein schneller Fast-Tourer werden sollte, habe ich dann alles so aufgespeicht wie gehabt.
20200908_205526.jpg

Also Vorderrad und Hinterrad links radial, Antriebsseite zweimal gekreuzt. Nippel habe ich mit WD40 angesetzt, damit auch im Winterhalbjahr alles einigermaßen gangbar bleibt. Und wie der Teufel es will, kamen heute auch die Reifen: Panaracer TouGuard falt in 23mm Breite. Bin ich auch schon die Cyclasic mitgefahren, obwohl der 24o Gramm haben soll. Aber Skinwall ist ja Gottseidank gerade so Hip....?
20200910_195407.jpg

Also auch die kurzerhand aufgezogen, damit sich die Speichen schön setzten können, was sie auch mit beherztem Knacken taten. Und damit die Räder fertig sind, habe ich auch gleich die 11-28er 11fach Kassette montiert. Der Satz ist soweit fertig, bis auf das nachzentrieren kurz vor dem Einbau. Bei den Reifen bin ich zuversichlich, daß die mich gut durch die Touren, Alltag und Winterhalbjahr bringen.
20200910_201437.jpg

Wird demnächst fortgesetzt...
 

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte Reaktionen
890
Ort
Marzipanien
Heute wurde es fummelig: Die Verlegung des Lichtkabels. Die Entlüftungslöcher habe ich etwas aufgebohrt auf 3mm.
20200913_181832.jpg
20200913_181912.jpg

Dann das Kabel durch. Das ist aber nur für charakterstarke Gemüter geeignet. Ich bin schon etwas freigedreht und habe eine gute halbe Stunde gebraucht bis die Gabel mit Scheinwerfer bestückt war.
20200913_185503.jpg

Für die Löcher habe ich nicht nur Lack genommen sondern auch kleine Gummidichtungen, die man über das Kabel zieht und dann ins Loch drückt.
20200913_182409.jpg
20200913_182456.jpg
20200913_185854.jpg

Gibt's für ein paar Cent in jedem gut sortiertem Radladen. Beim Rahmen ging es einfacher. In der unteren Steuerrohrmuffe rein
20200913_192831.jpg

am Tretlagergehäuse wieder raus.
20200913_193236.jpg

Als Licht habe ich mich für den EycT von BUM entschieden mit 50Lux, Standlicht und Nachfeldausleutung. Rücklicht ist das mü. Je die kleinsten zugelassen ihrer Sorte.
20200913_182233.jpg

Dann noch schnell die Gabel rein und die Vormontage ist fertig.
20200913_193907.jpg

Wird demnächst fortgesetzt...
 

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte Reaktionen
890
Ort
Marzipanien
Heute habe ich die Schutzbleche vom pulvern mitgebracht und gleich angefangen zu montieren. Natürlich war ich ungeduldig.
20200916_210930.jpg

Glaubt es oder nicht, aber ich habe sie einfach montiert und fertig. Ohne fummeln oder Probleme. Die Laufräder liefen sofort ohne Schleifen. Die Streben habe ich schwarz gepulvert damit es auch stimmig aussieht.
20200916_195928.jpg

Aber die Bolzen mit den Lederunterlegscheiben musste ich verwenden. Sind zwar jetzt Teile die in Silber ausstechen, aber was soll's....
20200916_200511.jpg

Weil alles so gut lief habe ich auch gleich das Licht montiert und angeschlossen.
20200916_204827.jpg

20200916_195752.jpg

Wird demnächst fortgesetzt....
 

Rommos

Für alles gibt es eine Zeit...
Dabei seit
13. Juli 2011
Punkte Reaktionen
13.067
Ort
Weilheim i. OB.
Bike der Woche
Bike der Woche
Da hast du einen guten Pulverer an der Hand ? sieht so zweifarbig schon sehr schick aus ?

Aahh, ich brauch nicht noch so ein Rad, nein, ich hab genug, nein, das ist nix für dich ??

p.s. wie hast du das hintere Schutzblech beim Tretlager befestigt?
 

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte Reaktionen
890
Ort
Marzipanien
Da hast du einen guten Pulverer an der Hand ? sieht so zweifarbig schon sehr schick aus ?

Aahh, ich brauch nicht noch so ein Rad, nein, ich hab genug, nein, das ist nix für dich ??

p.s. wie hast du das hintere Schutzblech beim Tretlager befestigt?
Ich habe in den Quersteg hinter den Tretlager eine Gewindehülse für 4mm eingenietet.
 

Rommos

Für alles gibt es eine Zeit...
Dabei seit
13. Juli 2011
Punkte Reaktionen
13.067
Ort
Weilheim i. OB.
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich habe in den Quersteg hinter den Tretlager eine Gewindehülse für 4mm eingenietet.
...und dann mir einem Distanzröhrchen wahrscheinlich, der Steg ist ja doch ein Stück weg. Aber sieht echt ? aus.

Ist der Scheinwerfer vorne an der Bremse dran oder hast du da auch was zusätzlich gebastelt?
 

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte Reaktionen
890
Ort
Marzipanien
...und dann mir einem Distanzröhrchen wahrscheinlich, der Steg ist ja doch ein Stück weg. Aber sieht echt ? aus.

Ist der Scheinwerfer vorne an der Bremse dran oder hast du da auch was zusätzlich gebastelt?
Ich habe den Scheinwerfer mit einem kleinen Edelstahlhalter für Seitenläuferdynamos direkt an die Bremsen gesetzt. Es soll vielleicht eine Lenkertasche ran, und dann würde die klassische Montage stören. Am Wochenende ist's hoffentlich fertig und es gibt Schönwetterbilder....
 
Oben