Reparatur Race face Next SL / Beratung für neue Kurbelgarnitur

Dabei seit
18. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bochum
Moin,
ich schreibe hier, weil ich gerne versuchen möchte die Lebensdauer meiner Race Face Next SL etwas zu verlängern und weil ich Hilfe bei der Anschaffung einer neuen Kurbelgarnitur brauche.

Die Race Face Next SL ist noch von der ersten Generation und ich fahre mit ihr nun seit 2,5 Jahren. Leider hat sich mit der Zeit an der Befestigung der Kurbel an der Achse (links, nicht beim Antrieb) das Carbon vom Aluminium gelöst. Hier das gleiche Problem:
Ich würde gerne versuchen das ganze, wenn auch nur provisorisch, zu kleben. Vielleicht bekommt man für einige Zeit wieder einer Verbindung hin oder kann zumindest das Spiel abstellen.

Ich möchte auch so schnell wie möglich eine neue Kurbel kaufen. Ich könnte 400 - 500 € ausgeben, da ich einen Zuschuss bekomme.

Hauptsächlich fahre ich Touren auf der Straße, aber auch oft durch den Wald und bei jedem Wetter und auch oft auch durch Schlamm. Nur Salz meide ich.

Das Aussehen spielt für mich keine Rolle. Da ich in Zukunft etwas mit dem Antrieb experimentieren möchte wäre es sehr schön, wenn die Kurbelgarnitur möglichst viel Spielraum für (für mich sinnvolle) verschiedene Konfigurationen bietet. Ich habe sehr wenig Ahnung von der Materie. Günstige und viele Möglichkeiten bei den Zahnkränzen wären schön und ich fände es schön, wenn ich bei der Gestaltung der Kettenlinie vorne Spielraum hätte. Es wäre dann auch sehr gut, wenn die Kurbel bis auf relativ günstige Verschleißteile ewig hält, so dass ich immer auf Sie zurückgreifen kann. Ich hoffe, das ist nicht zuviel verlangt. Das Gewicht sollte so gering wie möglich sein und vom Fahrverhalten, fand ich, war die Next SL sehr steif und reibungsarm, also sehr gut meiner Ansicht nach.

Mein jetziges System sieht so aus:
Race face Next SL Kurbel
Zwei Shimano XT Kettenblätter miteinander verbunden und über einen 4 armigen Spider, der auf die Kurbel gesteckt wird, an den Antrieb montiert. Daten der Kettenblätter sind folgende:
FC-M780 42 Zähne (Lochkries 104 mm symetrisch)
XT Kettenblatt FC-M770-10/M780 32 Zähne (Lochkries 104 mm symetrisch)
Hinten eine Shimano CS-M8000 Kassette (11-40 Zähne) mit folgenden Abstufungen:
11-13-15-17-19-21-24-27-31-35-40
Außerdem ist noch eine Shimano CN-HG700 Kette verbaut.
Bis auf die Kurbel ist alles erst einen Monat alt.

Um mit der 11 fach Kassette wie gewohnt weiter fahren zu können muss es wohl auch ein neues 11-fach System werden, wobei ich mir denke, dass vorne ja nur wichtig ist, wo man welche Kettenblätter montieren kann, damit die Kette möglichst gerade laufen kann in der Kombination mit der Kassette.

Da ich das 32-Zähne Kettenblatt aus Übersetzungsgründen eigentlich nicht brauche, sondern nur, weil die Kette zu schräg verläuft, wenn ich hinten auf die großen Ritzel schalte, habe ich mir schon oft gefragt, ob es nicht möglich wäre auf einen 1 x 11 Antrieb umzurüsten, indem ich das 42 Zähne Kettenblatt vorne irgendwie mehr in Richtung Achse wandern lasse. Leider habe ich aber keine Ahnung, ob das gut ist.
Mit erscheint es aber sinnvoll, da ich meiner Meinung nach auf dem 3. von 11 (15er) Ritzeln, in Kombination zum 42er Blatt vorne, eine gerade Kettenlinie habe, aber wie geschrieben mit dem 42er Kettenblatt und 11-40 Zähnen hinten vollkommen klar kommen würde und hinten meist 11-27 fahre mit den 42 Zähnen vorne (Bild anbei).
gerade_Kettenlinie[1].jpg


Da mir die Race Face Kurbel vom Gewicht und vom Verhalten her sehr gefallen hat, war ich am überlegen bei der Marke zu bleiben. Sofern man sich bei den Spidern auskennt, die nicht von Race Face angeboten werden, ist die Next SL sogar recht flexibel. Aber die Next SL und die G4 scheiden wohl definitiv aus, da ich das gleiche Problem auf keinen Fall wieder haben möchte, deshalb habe ich auch große Bedenken mir die G5 (Nachfolger der Next SL G4) oder die Next R zuzuelgen, die ja für den etwas gröberen Umgang geeignet sein soll.

Um das grundlegendste, die Art des Tretlagers, habe ich mir jetzt noch gar keine Gedanken gemacht und auch leider auch nicht viel Ahnung davon. Das System der Next SL gefiel mir sehr gut, ist aber wohl ein Unikat. Vielleicht kommt ein Hollowtech II System dem am nächsten und ist etwas gestaltungsfreier.

Vielleicht wäre es am einfachsten von Shimano eine XT oder XTR Kurbel zu nehmen. Bei den XTRs habe ich gesehen das viele auf einen asymmetrischen Lochkreis setzen, was mich jetzt im ersten Moment stört, da meine jetzigen Zahnkränze symmetrisch sind.

Ich hoffe jemand mochte das lesen und weiß Rat.
 

Anhänge

Dabei seit
18. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bochum
Vielen Dank,
ich schaue mir die Kurbel gerade an und versuche mir einen Reim auf das BSA Lager zu machen. Mein Plan auf einen 1 fach Abtrieb umzurüsten, scheint wohl nicht der Beste zu sein.
 
Dabei seit
18. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bochum
Ich komme mit den 42 Zähnen vorne und der 11-40er Kassette sehr gut zurecht, wobei ich die 3 größten Ritzel hinten kaum bräuchte. In der jetzigen Konfiguration habe ich mit dem 42er Kettennblatt und dem 15er Ritzel (das 3. ab dem 11er) eine gerade Kettenlinie, was ich eher unglücklich finde, da die Kette so immer schräger wird je weiter ich hinten auf die größeren Ritzel schalte und das 32er Kettenblatt vorne liegt zwar weiter innen, hat aber gleich einen Sprung von 10 Zähnen. Daher war meine Überlegung, ob ich nicht einen 42er Zahnkranz vorne mit der Kettenlinie etwas weiter in die Mitte der Kassette setze und damit alles fahre und so den Antrieb vielleicht sogar mehr schone als jetzt, weil ich den 32er Zahnkranz kaum benutze und mir außerdem den Umwerfer und das herumgeschalte an den Zahnkränzen dann ganz sparen kann.
Ich hoffe das war verständlich ausgedrückt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben