Riemenantrieb ?

Dabei seit
10. August 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Herford nähe von Bielefeld
Hallo zusammen,
gibt es mittlerweile einen Riemenantrieb den man käuflich erwerben kann?
Google spricht darauf leider nur englisch^^ : hat sich das in Deutschland noch nicht durchgesetzt?

mfg
Skytec
 
D

DerJoe

Guest
Klar gibts sowas auch in Deutschland. Das von Gates. z.B. hier: http://badbikes-online.de/shop/category_264/Gates-Carbon-Drive.html?shop_param=cid=& oder http://www.vaust.com/catalog/gates-carbon-drive-c-407.html?osCsid=v108n52o600iuu5e8qf0uiaeu7

Aber bedenke: Der Riemen lässt sich nicht öffnen, wie eine Kette. Daher muss der Rahmen zu öffnen sein. Deswegen hat sich das noch nirgendwo durchgesetzt. Weder in den USA, noch in Deutschland, noch sonstwo.

schindelhauer-viktor-gates-carbon-belt-drive1.jpg


schindelhauer-viktor-gates-carbon-belt-drive6-600x496.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

potsdamradler

Konsumterrorist
Dabei seit
3. September 2011
Punkte Reaktionen
42
Joe, muß das Ausfallende so aussehen, oder reicht auch ein normales (Semi)horizontales ?
Wenn ja, dann wäre eine hochgezogene Kettenstrebe die Zweitlösung.

Greetz
 

Pilatus

Maountenbaick
Dabei seit
9. Mai 2003
Punkte Reaktionen
964
Ort
Ried im Innkreis
es muss nicht so aussehen. Aber der Rahmen muss teilbar sein, egal wo. Der Riemen muss in das Dreieck zwischen Sitz-, Kettenstrebe und Sitzrohr.
Elevated Chainstay geht auch.

edith:
2 Möglickeiten
arbeitsgeraet_david27.jpg


IMG_0075.JPG
 

Hitzi

Trecki
Dabei seit
21. April 2003
Punkte Reaktionen
15
Ort
Hannover
Da ich nach diesem Winter als Dauerfahrer im täglichen Gebrauch mit mehr als 20 KM langsam aber sicher die Schnauze mit der lieben Kettenschaltung voll habe ;) bin ich auf der Suche nach anderen Lösungen..... die scheint es ja mit dem Riemenantrieb zu geben.... :D


Wer hat denn ausführliche Erfahrungen mit dem Antrieb?


Stimmt es? Wartungsfrei?
Wie länge hält der Riemen?
Auf welchem Antrieb ist er am sinnvollsten? 7, 8 oder 11 Gang Nabe?

Wie sieht es mit dauerhaftem Dreckbewurf aus?

Leistet der Antrieb auch im Schnee und bei harten Minustemperaturen seinen Dienst?
 
Dabei seit
27. November 2006
Punkte Reaktionen
339
Im SSP Forum gibts einen größeren Thread - Problem bei Vielfahrern war wohl, dass Sand in Verbindung mit dem Riemen dem Ritzel/KB ziemlich zugesetzt hatte und dieses nach relativ kurzer Km-Anzahl getauscht werden musste.
 
Dabei seit
10. August 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Herford nähe von Bielefeld
Hier findest du ein Paar Info´s:
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=380714

Dann müsste ich meinen geliebten Rahmen am Ausfallende auffräsen und schraubbar machen.
Nun stell ich mir die Frage ob sich das nun Lohnt, gerade günstig sind die Riemen leider auch nicht und eigentlich war ja gerade die Hoffnung einen Antrieb zu finden der ziemlich Wartungsfrei ist da bei mir die meisten Ketten nach 2 Monaten ihren Dienst quitieren, was mit gestern mein Ritzel gekostet hat :(

mfg
Skytec
 

potsdamradler

Konsumterrorist
Dabei seit
3. September 2011
Punkte Reaktionen
42
http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=7079&goto=last#ende

@Hitzi: Schnauze voll mit der lieben Kettenschaltung- ging mir genauso :(
.
..temporär die Rohlex; Ölverlust, Fett eingefüllt :rolleyes: aus die Maus- nach ca 30Tkm..
Seitdem mag ich Kettenschaltungen, besser Rennschaltungen mit wenig Ritzeln,symmetrischem HR und einem KB- als Allesfahrer :daumen:
Selbstreparatur, bzw der Austausch von Teilen ist zudem (fast) unmöglich :( bei Nabenschaltungen.

Greetz
 

potsdamradler

Konsumterrorist
Dabei seit
3. September 2011
Punkte Reaktionen
42
Da kann dir aber keiner helfen, füllst du in dein Auto beim Ölwechsel auch Fett statt Öl in den Motorblock ein?

1. Jugendsünde :D
2. Ölverlust war "unbedenklich" lt Aussage...temporär bis Garantieablauf. Danach wurde wohl auch kulant verfahren. Den Tipp mit der Fettschmierung gab mir jmd anders.
3.Habe leider kein Auto :rolleyes:

Grad ergoogelt:

[SIZE=+1]Getriebe-Fettschmierung:[/SIZE]
“Die Fettschmierung ist ein Sonderfall der Ölschmierung, bei dem das Schmieröl durch ein schwammartiges Seifengrüst festgehalten wird. Sie kommt dort zur Anwendung, wo ein Lager aus irgendeinem Grunde nicht gedichtet werden kann.”
Zitat aus einer Broschüre der Deutsch-Amerkanischen Petroleum-Gesellschaft (Standard) aus dem Jahr 1935.
Muß aber dazusagen, daß das damals (einzige) Radl meinen Broterwerb sicherte...
Für Service hätte ich das HR einschicken müssen.., meine Kunden hätten's mir gedankt, Mitbewerber ebenso:daumen:
Das Zweitrad im Keller war dann der Notanker, erstmal. Ein SSPer, rollte auch seeehr leicht und immernoch :D

Das liegt zeitlich schon etwas zurück, damals war Internet für mich nicht erschwinglich.
Das war im letzten Millenium...kein Thema mehr. Auch nicht im Thread.

Sorry, habe ja damit angefangen :rolleyes:

Greetz

Edit: Mit Fett fingen die Probleme an.. das war kein spontanes Aus...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Mai 2008
Punkte Reaktionen
196
Hier findest du ein Paar Info´s:
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=380714

Dann müsste ich meinen geliebten Rahmen am Ausfallende auffräsen und schraubbar machen.
Nun stell ich mir die Frage ob sich das nun Lohnt, gerade günstig sind die Riemen leider auch nicht und eigentlich war ja gerade die Hoffnung einen Antrieb zu finden der ziemlich Wartungsfrei ist da bei mir die meisten Ketten nach 2 Monaten ihren Dienst quitieren, was mit gestern mein Ritzel gekostet hat :(

mfg
Skytec

Keine Ahnung was du so fährst. Aber wenn die Kette im 2Monats Takt hin ist, wäre es wahrscheinlich ratsam den Antrieb zu kapseln. So kommt kein Dreck an die Kette und vor allem nicht an die Kettengelenke und du kannst das Ding quasi im Schmiermittel ertränken. Mit einer entsprechenden Nabenschaltung sollte das kein großes Problem sein und den Verschleiß deutlich einschränken. Auch wenn hier gerade die Rohloff Nabe und deren hin und wieder auftretender Ölverlust erwähnt wurde. Die Dinger laufen wenn sie regelmäßig bewegt werden auch ohne großartigen Ölsumpf in der Nabe 5.000km bzw. ein Jahr. So dass das normal kaum ein Grund ist die typischen Wartungsintervalle deswegen enger zu fassen. Vom Werkstattmeister eines ausgesprochenen Reiseradladens wurde mir auch mitgeteilt, dass Rohloff selbst nach Rückfrage Wartungsintervalle auf 15.000km als wenig Problembehaftet ansieht. Vorrausgesetzt das Ding wurde schon paar 100 bis 1000 km gefahren (es hat sich alles aufeinander eingeschliffen) und das Ding regelmäßig bewegt wird.


Zum Riemenanstrieb selber: Das Zeug ist dermaßen teuer (extra Rahmen, Riemen, Zahnscheiben) bei relativ wenig greifbarem Mehrwert. Mit genügend Dreck sind die Dinger zu schnell runter, als das sich da eine positive Kosten/Nutzenkalkulation einstellen kann. Selbst Zahnscheiben mit entsprechenden Aussparung um den Dreck ab zu führen helfen da nicht. Meist ist da eine gekapselte 8fach bzw. SSP Kette Klassenbester. Mal abgesehen davon, dass man in Mitteleuropa ne Ersatzkette im Fall der Fälle ein gutes Stück schneller besorgt hat als einen Riemen.
 

Michael1989

" Mein Bike steht nicht,es lauert "
Dabei seit
5. Februar 2010
Punkte Reaktionen
1
Ort
NRW Bei Bonn
Ich bekommen demnächst meinen neuen Stahl MTB Rahmen :



Der hätte die passenden ausfallenden...mein vorhaben liegt darin,mir eine Alfine 8 Getriebenabe ein zu setzen..Und evtl. eine Riemen aufziehen möchte.
Das Ritzel und die Kurbel müssten umgebaut werden...Und es ist ja noch nicht mal so teuer !! Wie hoch ist den der Verschleiß ?? Gegenüber zum normalen Kettenantrieb ??

Ich habe eine recht Günstige aus USA entdeckt,für Kurbel

http://www.ebay.de/itm/Gates-CDX-Ca..._Accessories&hash=item256b5791cb#ht_771wt_944
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DerJoe

Guest
Ich habe selbst eine MZ, als Gespann, neben einigen anderen Motorrädern. Habe die selbst restauriert und weiss daher, a) wie bruchempfindlich das ABS der Kettenkästen und b) wie schwer der gesamte Aufbau ist. Mit dem Kettenkasten und Kettenschläuchen kannst du jemanden locker erschlagen. Die am Fahrrad? Nein, danke.
 

Michael1989

" Mein Bike steht nicht,es lauert "
Dabei seit
5. Februar 2010
Punkte Reaktionen
1
Ort
NRW Bei Bonn
:rolleyes::rolleyes: Ach ich bin auch blöd !!! Der rahmen muss ja in den Hinterbaustreben / Verschraubt werden..das geht ja gar nicht bei meinem :lol:

Zahnriemen ist nicht gleich = Kette .... Ok dann hat sich das erledigt.

Stimmt einen Speziellen Rahmen sollte man dafür haben !!
 
Oben