Risse an Carbongabel am Votec VRX - Garantieabwicklung / Verhalten von fahrrad.de

Dabei seit
23. Mai 2018
Punkte Reaktionen
10
@JumpinFlash Danke für den Einblick. Das ist so gesehen natürlich positiv, da man scheinbar relativ unbedenklich weiterfahren kann.
Für mich ist das Angebot eines Warengutschein nichtsdestotrotz unter aller Kanone. Die Gabel hat einen Mangel und da erwarte ich eine Mängelbehebung. Da Votec scheinbar nicht in der Lage oder gewillt ist, dies zu tun, werde ich mich dann wahrscheinlich auch mit dem Thema Rücktritt vom Kaufvertrag auseinadersetzen müssen. Da habe ich ehrlich gesagt überhaupt keine Lust drauf, aber mit so einer Gabel herumzufahren möchte ich auch nicht.
 
Dabei seit
24. Juli 2020
Punkte Reaktionen
17
Danke für die Ausführungen. Ich habe zu den bekannten Rissen allerdings auch zusätzlich noch etwas Gröberes (siehe Bilder):
0EF42580-5D35-4233-8A0C-CDC25518A356_1_105_c.jpeg
 

Anhänge

  • 1D548A57-4990-4C37-9A1E-68899B1630EA_1_105_c.jpeg
    1D548A57-4990-4C37-9A1E-68899B1630EA_1_105_c.jpeg
    185,2 KB · Aufrufe: 84
  • D0ABC575-67F7-496A-BA2D-D19939442573_1_105_c.jpeg
    D0ABC575-67F7-496A-BA2D-D19939442573_1_105_c.jpeg
    164,4 KB · Aufrufe: 90
Dabei seit
20. August 2010
Punkte Reaktionen
186
Ort
Region Reutlingen
Die Gabel hat einen Mangel und da erwarte ich eine Mängelbehebung. Da Votec scheinbar nicht in der Lage oder gewillt ist, dies zu tun, werde ich mich dann wahrscheinlich auch mit dem Thema Rücktritt vom Kaufvertrag auseinadersetzen müssen. Da habe ich ehrlich gesagt überhaupt keine Lust drauf, aber mit so einer Gabel herumzufahren möchte ich auch nicht.

Wie bereits vor 2 Seiten geschrieben, ist das nicht so einfach, da du nachweisen musst, dass der Schaden schon beim Kauf bestand. Natürlich darfst du dich auch juristisch beraten lassen, jedoch dürfte die Streitsumme geringer sein, als die Kosten für einen Anwalt/Selbstbehalt bei Rechtsschutz.
Man muss Votec anhaltend auf die Probleme aufmerksam machen und probieren das bestmögliche herauszuhandeln. Gleichzeitig muss man auch realistisch sein, was juristisch durchsetzbar ist.
 
Dabei seit
7. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
385
Ort
Frankfurt am Main
...und wie ich schon vor Seite 2 geantwortet habe, musst du bei einer Garantie (nein, es handelt sich hier nicht um Gewährleistung) überhaupt nix nachweisen. Votec/fahrrad.de/internetstores müsste nachweisen, dass es ein selbstverschuldeter Schaden war, wenn dem so wäre...
 
Dabei seit
20. August 2010
Punkte Reaktionen
186
Ort
Region Reutlingen
...und wie ich schon vor Seite 2 geantwortet habe, musst du bei einer Garantie (nein, es handelt sich hier nicht um Gewährleistung) überhaupt nix nachweisen. Votec/fahrrad.de/internetstores müsste nachweisen, dass es ein selbstverschuldeter Schaden war, wenn dem so wäre...

Wie ebenfalls vor 2 Seiten erwähnt, konntest du bislang keine Argumente liefern, die deine Behauptung unterstützen. Ich zitiere aus den Garantiebedingungen:

"Als Dank an seine Kunden vergibt Brügelmann freiwillig eine zusätzliche Garantie von 10 Jahren für alle Erstbesitzer eines VOTEC, Serious, Vermont, Fixie und Ortler Fahrrads ab Kaufdatum (ausgenommen ist das VOTEC VRC mit 6 Jahren Garantie auf Rahmen und Gabel). Diese Garantie umfasst alle Rahmen ab Baujahr 2013 und gilt vorbehaltlich einer Reparatur oder eines Austausches gegen ein Nachfolgermodell. Folgekosten, wie Montage und Transport, sind nicht enthalten. Ausgeschlossen sind Schäden durch nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch, wie z.B. Sprünge, Sturz, Überlastung sowie Vernachlässigung. Die Garantie erlischt bei eigenmächtigen Veränderungen am Rahmen sowie An- und Umbau zusätzlicher Komponenten. Außerdem gilt auf jedes Fahrrad sowie auf seine Teile und die Oberfläche eine 2-jährige Gewährleistung. Davon ausgenommen sind die typischen Verschleißteile."

Auf die Oberfläche (Lack) gilt somit eine 2-jährige Gewährleistung und keine 10 oder 6 jährige Garantie.

Ich bin kein Jurist, ich kann nur den Vergleich z.B. zu VW ziehen. Hier konnte man seinen Diesel zurückgeben, abzüglich der der Wertminderung durch die Laufleistung. Glaubt ihr wirklich, dass ihr ein 2 Jahre altes und entsprechend genutztes Fahrrad einfach zurückgeben könnt und den vollen Kaufpreis erstattet kriegt?

Es wäre ja möglich, dass sich eine Person mit Rechtsschutzversicherung entsprechend juristisch beratend lässt und dann geg. falls juristisch gegen Votec vorgeht. Die anderen Geschädigten könnten sich dann entweder später, oder direkt einklinken und sich an den Kosten beteiligen. Ich denke dies wäre für alle Beteiligten juristisch und wirtschaftlich eine mögliche effektive Option.
Als Einzelkämpfer mit unrealistischen Vorderungen/Halbwissen kommt ihr meiner Meinung nach nur bedingt weiter.
 
Dabei seit
7. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
385
Ort
Frankfurt am Main
Wie ebenfalls vor 2 Seiten erwähnt, konntest du bislang keine Argumente liefern, die deine Behauptung unterstützen. Ich zitiere aus den Garantiebedingungen:

"Als Dank an seine Kunden vergibt Brügelmann freiwillig eine zusätzliche Garantie von 10 Jahren für alle Erstbesitzer eines VOTEC, Serious, Vermont, Fixie und Ortler Fahrrads ab Kaufdatum (ausgenommen ist das VOTEC VRC mit 6 Jahren Garantie auf Rahmen und Gabel). Diese Garantie umfasst alle Rahmen ab Baujahr 2013 und gilt vorbehaltlich einer Reparatur oder eines Austausches gegen ein Nachfolgermodell. Folgekosten, wie Montage und Transport, sind nicht enthalten. Ausgeschlossen sind Schäden durch nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch, wie z.B. Sprünge, Sturz, Überlastung sowie Vernachlässigung. Die Garantie erlischt bei eigenmächtigen Veränderungen am Rahmen sowie An- und Umbau zusätzlicher Komponenten. Außerdem gilt auf jedes Fahrrad sowie auf seine Teile und die Oberfläche eine 2-jährige Gewährleistung. Davon ausgenommen sind die typischen Verschleißteile."

Auf die Oberfläche (Lack) gilt somit eine 2-jährige Gewährleistung und keine 10 oder 6 jährige Garantie.

Zum einen sind das nicht die Garantiebedingungen, die noch vor zweieinhalb Jahren galten und hier als Vertragsbestandteil herangezogen werden müssen. Diese waren u.A. auf der Votec-Seite einsehbar, inzwischen nicht mehr. Soweit ich mich erinnere, waren diese viel kürzer und ohne die Nennung von "Oberfläche" formuliert.
Zum anderen ist noch immer nicht bekannt, ob das Schäden an der Oberfläche oder im Material sind, daher sind die Bedingungen momentan irrelevant. internetstores/fahrrad.de/Brügelmann behauptet ja nur, dass keine strukturellen Schäden vorliegen, oder macht gar keine Aussage. Das sollen wir einfach so hinnehmen und glauben???
Übrigens trat der Schaden bei mir noch innerhalb von zwei Jahren auf...

Ich bin kein Jurist, ich kann nur den Vergleich z.B. zu VW ziehen. Hier konnte man seinen Diesel zurückgeben, abzüglich der der Wertminderung durch die Laufleistung. Glaubt ihr wirklich, dass ihr ein 2 Jahre altes und entsprechend genutztes Fahrrad einfach zurückgeben könnt und den vollen Kaufpreis erstattet kriegt?

Das glaube ich nicht nur, das habe ich von fahrrad.de schwarz auf weiß.
Der Verkäufer KANN eine Nutzungsentschädigung verlangen, ist hier aber nicht erfolgt.
(Die Abschreibung von Fahrrädern wird mit 7 Jahren berechnet. Bei einem Kaufpreis von z.B. 1,5k und z.B. zweijähriger Nutzung wären das 428,57€).

Es wäre ja möglich, dass sich eine Person mit Rechtsschutzversicherung entsprechend juristisch beratend lässt und dann geg. falls juristisch gegen Votec vorgeht. Die anderen Geschädigten könnten sich dann entweder später, oder direkt einklinken und sich an den Kosten beteiligen. Ich denke dies wäre für alle Beteiligten juristisch und wirtschaftlich eine mögliche effektive Option.
Als Einzelkämpfer mit unrealistischen Vorderungen/Halbwissen kommt ihr meiner Meinung nach nur bedingt weiter.

Einer lässt sich gemäß Rechtsanwaltsvergütungsgesetz/Honorarordnung anwaltlich beraten, und gibt die Erkenntnisse, womöglich auch Schriftstücke als Vorlage, ohne dass der Anwalt erneut bezahlt wird, an andere weiter, und haftet vielleicht sogar für seine Aussagen?
Ich denke, das könnte rechtlich bedenklich sein, aber dafür kenne ich mich tatsächlich nicht gut genug aus.
Die Rechtsschutzversicherung wird sich auch freuen, dass sie dahingehend ausgenutzt wird.

Unrealistische Forderungen hat hier jedoch ganz sicher niemand!
Eigentlich verlangen wir erstmal "nur" eine funktionierende Kommunikation, und als Kunde bei Problemen nach dem Kauf ernst genommen zu werden. Alles weitere würde sich dadurch regeln lassen.

Halbwissen im juristischen Sinn vielleicht, aber was den Fall hier betrifft, hast DU noch nicht mal ein Halbwissen, woher auch.
Du bist ja zum Glück nicht betroffen und hast daher auch kaum Einblick. Könntest ja nochmal den Thread durchlesen, dann hast du schonmal die Spitze des Eisbergs... ;)
 
Dabei seit
20. August 2010
Punkte Reaktionen
186
Ort
Region Reutlingen
Zum einen sind das nicht die Garantiebedingungen, die noch vor zweieinhalb Jahren galten und hier als Vertragsbestandteil herangezogen werden müssen. Diese waren u.A. auf der Votec-Seite einsehbar, inzwischen nicht mehr. Soweit ich mich erinnere, waren diese viel kürzer und ohne die Nennung von "Oberfläche" formuliert.

Garantie ist bei Fahrradrahmen von je her auf Rahmenbruch. Der Lack war noch nie von einer erweiterten Garantie abgedeckt. Solange du eine mögliche alte Garantie nicht schriftlich hast, kannst du dich auch nicht darauf berufen.


Zum anderen ist noch immer nicht bekannt, ob das Schäden an der Oberfläche oder im Material sind, daher sind die Bedingungen momentan irrelevant. internetstores/fahrrad.de/Brügelmann behauptet ja nur, dass keine strukturellen Schäden vorliegen, oder macht gar keine Aussage.

Wie bereits mehrfach erwähnt, ist dies ist das klassische Bild von Lackschäden. Erwartest du ernsthaft eine aufwändige Einzelfallprüfung durch Spezialisten auf mögliche strukturelle Schäden? Eine solche Analyse kostet mehr als als eine neue Gabel im Einkauf.


Einer lässt sich gemäß Rechtsanwaltsvergütungsgesetz/Honorarordnung anwaltlich beraten, und gibt die Erkenntnisse, womöglich auch Schriftstücke als Vorlage, ohne dass der Anwalt erneut bezahlt wird, an andere weiter, und haftet vielleicht sogar für seine Aussagen?
Ich denke, das könnte rechtlich bedenklich sein, aber dafür kenne ich mich tatsächlich nicht gut genug aus.
Die Rechtsschutzversicherung wird sich auch freuen, dass sie dahingehend ausgenutzt wird.

Eine Rechtsschutzversicherung hat häufig einen Selbstbehalt von ca. 150€. Wenn es nur um die Reklamation einer neuen Gabel geht, lohnt sich dies für den einzelnen nur bedingt. Was spricht dagegen es offen mit einem Anwalt zu kommunizieren, dass man sich beraten lassen will und es weitere Geschädigte gibt, die eventuell ebenfalls vertreten werden?

Unrealistische Forderungen hat hier jedoch ganz sicher niemand!

Wenn ich hier manche Post lese habe ich da leicht andere Eindrücke, aber egal darum geht es nicht.

Eigentlich verlangen wir erstmal "nur" eine funktionierende Kommunikation, und als Kunde bei Problemen nach dem Kauf ernst genommen zu werden. Alles weitere würde sich dadurch regeln lassen.

Es klappt ja offensichtlich nicht, entsprechend müsst ihr euch organisieren und nicht nur jeder für sich meckern! Macht eine Liste mit den Geschädigten, macht entsprechende Bilder von jedem Rad. Und dann geht einer mit dieser Übersicht stellvertretend zu einem Anwalt.
Wenn Votec dann auf einmal ein juristisches Schreiben kriegt, das 10 Geschädigte vertritt, hat dies doch deutlich mehr Gewicht, als wenn jeder einzeln meckert.
Das Forum bietet doch die Möglichkeit zur Organisation. Wollt ihr Lösungen, oder nur euren Frust kundtun? Bisher schimpft nur jeder einzelne, dass sich nichts tut. Wenn ihr kollektiv vorgeht, erhöhen sich die Erfolgschancen bei geteilten Kosten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. Mai 2018
Punkte Reaktionen
10
Garantie ist bei Fahrradrahmen von je her auf Rahmenbruch. Der Lack war noch nie von einer erweiterten Garantie abgedeckt. Solange du eine mögliche alte Garantie nicht schriftlich hast, kannst du dich auch nicht darauf berufen.
...

Das stimmt so nicht. Auf der Brügelmann Seite steht:
"...
Außerdem gilt auf jedes Fahrrad sowie auf seine Teile und die Oberfläche eine 2-jährige Gewährleistung. Davon ausgenommen sind die typischen Verschleißteile.

..."
 
Dabei seit
9. Juli 2020
Punkte Reaktionen
42
Nochmal: Ich habe meine Rechtsschutz aktiviert und mir Hilfe geholt. Ja unser Anspruch ( 1. Besitzer im Zeitraum) ist rechtens. Bei mir mit kaputter Achsaufnahme und Lackschäden. Bei den anderen mit "nur" Lackschäden aber auch da hier die Keimtheorie greift (Schaden wurde im Keim angelegt, war also von Anfang an da). Alles bitte ohne Gewähr!

Das 1. Anwaltsschreiben ging raus und seit gestern habe ich Kontakt mit Fahrrad.de :ka:. Mein Rad geht zurück und ich bekomme mein Geld wieder. Mal sehen wie es weitergeht. Ich halte euch auf dem laufenden....

Ich glaube und seit der vorletzten Email weiß ich auch, dass es einfach keine Gabeln mehr gibt. Also probieren sie es halt aus wer hartnäckig ist.
 
Dabei seit
28. Januar 2018
Punkte Reaktionen
8
Bei mir war ja auch das bekannte Schadensbild mit den Haarrissen vorhanden. Einen Gutschein hatte ich abgelehnt und nochmals aussagekräftige Fotos geschickt. Nach zwei Wochen Sendepause habe ich eine Antwort erhalten, dass man mir eine schwarze Gabel als Ersatz zusenden wird. Einen Tag später kam dann schon eine Versandbestätigung von Fahrrad.de, wo ich das Rad 2017 gekauft hatte. Die Gabel müsste die Tage eintreffen. Der Kontakt war gefühlt immer mit einem anderen Mitarbeiter.
Ich bin gespannt!
 
Dabei seit
23. Mai 2018
Punkte Reaktionen
10
Ich habe den Warengutschein von Brügelmann ebenfalls abgelehnt. Jetzt habe ich eine Email erhalten, in der ich allen Ernstes gefragt werde, wo die von mir erwähnten Garantie-/Gewährleistungsbedingungen zu finden sind.

Das muss man sich mal reinziehen. Ich als Kunde muss denen einen Screenshot, Link, whatever von ihren eigenen Konditionen schicken... wtf!
 
Dabei seit
20. August 2010
Punkte Reaktionen
186
Ort
Region Reutlingen
Jetzt habe ich eine Email erhalten, in der ich allen Ernstes gefragt werde, wo die von mir erwähnten Garantie-/Gewährleistungsbedingungen zu finden sind.

Das muss man sich mal reinziehen. Ich als Kunde muss denen einen Screenshot, Link, whatever von ihren eigenen Konditionen schicken... wtf!

Meiner Meinung nach geht es dabei um das Kleingedruckte: Die Jungs wissen sehr wohl um ihre Garantiebedingungen, und bezüglich Lack/Oberfläche wird dort aktuell von einer zweijährigen Gewährleistung gesprochen. Die Frage ist, ob du schriftlich nachweisen kannst, dass es jemals andere (eventuell bessere) Garantiebedingungen gegeben hat.
 
Dabei seit
23. Mai 2018
Punkte Reaktionen
10
Meiner Meinung nach geht es dabei um das Kleingedruckte: Die Jungs wissen sehr wohl um ihre Garantiebedingungen, und bezüglich Lack/Oberfläche wird dort aktuell von einer zweijährigen Gewährleistung gesprochen. Die Frage ist, ob du schriftlich nachweisen kannst, dass es jemals andere (eventuell bessere) Garantiebedingungen gegeben hat.
Ich glaube, dass die wirklich keinen Plan haben (bzw. der Sachbearbeiter) oder zumindest so tun als ob. Ich hatte ja auf eben die 2-jährige Gewährleistung hingewiesen, die aktuell auch auf der Website angegeben ist. O-Ton der Antwort: "... Ich kann diese Angabe auf unserer Website nicht finden. ...". :rolleyes:
 
Dabei seit
23. Mai 2018
Punkte Reaktionen
10
Nachdem ich Brügelmann gestern einen Link zur Gewährleistung und einen entsprechenden Screenshot geschickt habe, wurde mir heute geantwortet. Ich soll einen Karton erhalten, damit das Fahrrad abgeholt und die Gabel getauscht werden kann.
 
Dabei seit
28. Januar 2018
Punkte Reaktionen
8
Nachdem ich Brügelmann gestern einen Link zur Gewährleistung und einen entsprechenden Screenshot geschickt habe, wurde mir heute geantwortet. Ich soll einen Karton erhalten, damit das Fahrrad abgeholt und die Gabel getauscht werden kann.
Oh Mann...

ich verstehe nicht warum du das Rad zum Tausch der Gabel einsenden musst und ich einfach eine Gabel zugeschickt bekomme.. Liegt das im Ermessen des Sachbearbeiters?
 
Dabei seit
7. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
385
Ort
Frankfurt am Main
Ich vermute das wird ausgewürfelt, streng nach dem Zufallsprinzip. :ka: :D

Ich hab auch irgendwann nen Karton bekommen.
In der UPS-Filiale abgegeben, was laut fahrrad.de absolut nicht möglich sei.
Einsendung nur der Gabel schon dreimal nicht.

Fahrrad hab ich nie wieder gesehen, Geld bis jetzt auch noch nicht. Woche 20.
 
Dabei seit
23. Mai 2018
Punkte Reaktionen
10
Ich bin ja nach wie vor skeptisch. So wie ich es verstanden habe, sollte gestern der Karton an mich rausgehen. Die zugehörige Versand-Email ist aber bisher nicht eingetroffen.

To be continued... oder so.
 
Dabei seit
9. Juli 2020
Punkte Reaktionen
42
Oh mann das geht ja grad so weiter bei euch! :wut:
Mein Rad hat gerade seine letzte Reise mit Hermes angetreten. Wenn es da ist sollte ich innerhalb von10 Tagen das Geld haben...
Das mit den Ersatzgabeln ist echt schräg. Mir wurde mitgeteilt, es sind keine auf Lager.
Ich drücke die Daumen!
 
Dabei seit
24. Juli 2020
Punkte Reaktionen
17
Kurzes Update:
Der Produkt-Manager von Votec hat sich bei mir telefonisch gemeldet und wir hatten ein sehr nettes und aufschlussreiches Telefonat.

Leider ist der Support aktuell derart überlastet und dadurch so chaotisch.
Bei den Mosaik Bildern scheint es sich, wie schon weiter oben beschrieben, um kosmetische Probleme zu handeln. Bei meiner Gabel ist es allerdings um einiges schlimmer und mir wurde angeboten entweder die Gabel zu tauschen, oder das Rad zurück zu geben.

Dieses äußerst kulante Angebot habe ich schließlich angenommen. Bis jetzt ist noch kein Geld da, ich denke das dauert noch etwas (Kreditkarte).
 
Oben