Rock Shox Fork Oil Ersatz, welche Viskosität kaufen ?

Dabei seit
12. April 2004
Punkte Reaktionen
78
Ort
München
Hi,

laut Sram Manual soll in die Dämpfung der Lyrik 5wt Öl und unten in beide Standrohre 15wt Öl. Ich möchte allerdings nicht das teure Rock Shox Fork Oil benutzen sondern ein anderes Gabelöl von Castrol oder so.

Wie ich das aus diesen Quellen hier und hier verstehe, ist aber das RS Fork Oil 5 ein umgelabeltes Torco 7wt und das RS Fork Oil 15 ein Torco 20wt.

Rockshox Oil- Rockshox repackages and sells Torco RFF oils for their forks. This is a blend of synthetic and mineral oils. The goofball aspect to this is that Rockshox in their infinite wisdom re-grades their product. RS2.5=Torco RFF 5, RS5=Torco RFF 7, RS10=Torco RFF 15, and RS15=Torco RFF 20. Rockshox considers their 5 and 10 weights their stock oils in Boxxer forks. RS5 then has a [email protected] of 16, and RS10 has a [email protected] of 33. To make RS5 from Red Line Oil use 28% Extra Light and 72% Light, to make RS10 from Red Line Oil use 93% Medium and 7% Heavy. Rockshox RedRum is just Torco MPZ Assembly Lube with the one difference that the Torco product is 117 [email protected] and the RS Product is 50 [email protected] This change was for very cold weather performance.

Stimmt das wirklich, weil ich wollte jetzt mal etwas dünneres Öl ausprobieren, weil mir die Lyrik einen Hauch zu stark gedämpft ist. Wenn also 5er RS Öl in Wirklichkeit ein 7wt Öl ist, muss ich also, um ein etwas dünneres Öl zu haben, ein 5wt Castrol Öl und nicht ein 2,5wt kaufen ?
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte Reaktionen
763
Ort
Regensburg
also ich hab letztes mal ein 5er motorex genommen und mir kam die gabel nachher etwas überdeämpft vor (sprich motorex müsste dicker sein?) hab dann mit einem 2,5er gemischt bis ich zufrieden war. das wäre auch meine empfehlung an dich. kauf dir auch noch ein 2,5er zusätzlich und taste dich an deine gewünschtes ergebnis heran. motorex kostet auch nur ca 60-70 von RS-Öl.
 

Hubschraubär

Radfahren ist out :-P
Dabei seit
5. September 2008
Punkte Reaktionen
35
Und nicht vergessen bei kalten Aussentemperaturen ein dünneres und im Sommer dann entsprechend dickeres Öl zu verwenden. Denn die Gabelöle sind in der Viskosität alles andere als Temperaturunabhängig.
Es sei denn man hat eine Gabel mit getrennt einstellbaren Druck und Zugstufen, jeweils für Low- und Highspeed. Dann kann man natürlich für den Sommerbetrieb einfach alles härter einstellen.
 
Dabei seit
16. April 2007
Punkte Reaktionen
24
DO NOT GO BY LABLED OIL WEIGHT! Not only is this a poor way to decide which oil to use, but each manufacturer seems to be on a different scale.

Das ist der wichtigste Punkt, bei den Oil Weights, sie sind nicht vergleichbar, also auch nicht Castrol.

Hier findest du alles Wichtige.
http://www.pvdwiki.com/index.php?title=Suspension_Fluid

Ich schließe mich felger an, Motorex 2,5 sollte passen.
 

Hubschraubär

Radfahren ist out :-P
Dabei seit
5. September 2008
Punkte Reaktionen
35
Das ist der wichtigste Punkt, bei den Oil Weights, sie sind nicht vergleichbar, also auch nicht Castrol.

Wer vergleicht das denn auch? :confused:

Wenn dann vergleicht man die Viskosität bei einer bestimmten, möglichst niedrigen Temperatur. Idealer Weise - wenn es die Hersteller angeben würden - bei 20°C.

Hier findest du alles Wichtige.
http://www.pvdwiki.com/index.php?title=Suspension_Fluid

Ich schließe mich felger an, Motorex 2,5 sollte passen.

Tja wenn du du selbst mal in die Liste reingesehen hättest, wäre dir aufgefallen dass Motorex 2,5 bei den Anforderungen eben nicht passen kann.
Wenn man mal davon ausgeht, dass die Werte in der Tabelle stimmen (ich suche jetzt nicht nach den Produkdatenblättern), dann hat das Motorex 2,5 bei 40°C eine kinematische Viskosität von 15,10 mm²/s und einen Viskositätsindex von 200.
Das original in den RS Gabeln verwendete 5W hat bei 40° C eine Viskosität von 16,10 mm²/s und einen Viskositätsindex von 280.
Dass heisst letztlich, dass das Motorex 2,5 bei niedrigen Temperaturen - schon bei rund 20°C - "dicker" ist wie das RS 5W.
Wer es ganz genau wissen will, kann es ausrechnen.

Wenn man ein wirklich dünnes Öl für die Gabel sucht, dann z.B. das Putoline HPX 2,5W. Das ist ein vollsynthetisches Öl mit sehr hohem Viskositätsindex von 458 und geringer Viskosität, bei 40°C z.B. 6,74 mm²/s.
Das kann man natürlich auch mit entsprechendem Öl mit höherer Viskosität mischen wenn das HPX 2,5 zu dünn ist.
Die Putoline Gabelöle gibt es für ca. 10 Euro/l bei Ebay.
 
Dabei seit
16. April 2007
Punkte Reaktionen
24
Wer vergleicht das denn auch?

Hui, keine Panik, wollte nur darauf hinweisen, das der Schluß hier die Gefahr birgt, daneben zu liegen:

Wenn also 5er RS Öl in Wirklichkeit ein 7wt Öl ist, muss ich also, um ein etwas dünneres Öl zu haben, ein 5wt Castrol Öl und nicht ein 2,5wt kaufen ?


Ich bezog mich eher auf die cSt bei 40°C. Ne, Datenblätter besorg ich mir nun auch nicht um das nachzuprüfen. Da ich aber nun bei jeder Gabel recht fix das Öl getauscht habe, meine ich schon, dass das Motorex etwas visköser ist. Danke an den TE für die Erinnerung an den Ölwechsel, hab ich eben bei der Lyrik gemacht und d ie Suppe war schon nach wenigen Monaten schwarz...Ölstand wurde auch nicht bedacht von RS. Die Tauchrohreinhaeit hab ich gleich nach Auspacken der Gabel gecheckt, die war schon bei Ausliefung trocken...

Der Viskositätsindex (VI), beschreibt die temperaturbedingte kinematische Viskositätsänderung eines Grundöles oder eines fertig formulierten Öles, aber nicht dessen tatsächliche Viskosität
 

Hubschraubär

Radfahren ist out :-P
Dabei seit
5. September 2008
Punkte Reaktionen
35
Hui, keine Panik, wollte nur darauf hinweisen, das der Schluß hier die Gefahr birgt, daneben zu liegen:

Wenn also 5er RS Öl in Wirklichkeit ein 7wt Öl ist, muss ich also, um ein etwas dünneres Öl zu haben, ein 5wt Castrol Öl und nicht ein 2,5wt kaufen ?

Weil ich deine unspezifische und fragwürdige Aussage mit Fakten widerlegt habe nennst du das Panik? :confused:

Ich bezog mich eher auf die cSt bei 40°C.
Aha ... an welcher Stelle genau? Geschrieben hast du davon nichts, sollte man das erraten?
Die angegebene Viskosität der Öle bezieht sich auf 100°C.

Ne, Datenblätter besorg ich mir nun auch nicht um das nachzuprüfen. Da ich aber nun bei jeder Gabel recht fix das Öl getauscht habe, meine ich schon, dass das Motorex etwas visköser ist.
Das ist aber eine absolut subjektive Einschätzung.
Wieviel ist denn "etwas"?
Und bei welcher Temperatur?

Der Viskositätsindex (VI), beschreibt die temperaturbedingte kinematische Viskositätsänderung eines Grundöles oder eines fertig formulierten Öles, aber nicht dessen tatsächliche Viskosität

Und was willst du in dem Kontext mit dem völlig zusammenhangslosen Zitat sagen? Gehörte das zu deinem Text davor? Muss man wieder raten?
Mich beschleicht das Gefühl, dass du hier Dinge postulierst von denen du selber nicht so recht weisst was sie bedeuten und wie sie zusammenhängen.

Hier geht es ja in erster Linie um die Viskosität bei einer bestimmten Temperatur - den Viskositätsindex kann man erstmal beiseite lassen. Denn anders als bei Motorölen ist der Temperaturbereich in dem eine Federgabel arbeitet, doch recht begrenzt.
Da kann man bestenfalls beim Einsatz im Sommer die Viskosität bei 40°C vergleichen die jeder Hersteller zu seinem Öl angibt. Erst wenn man dann Temperaturbereiche hat, die deutlich abweichen, kommt der Viskositätsindex ins Spiel. Und je höher der VI, desto geringer die Änderung der Viskosität bei Temperaturänderung. Und genau das ist beim originalen Rock Shox Öl der Fall - es hat wie oben schon erwähnt einen höheren VI wie das Motorex und bleibt somit im Vergleich bei niedrigeren Temperaturen visköser bzw. "dünner".
Dass nach einer gewissen Betriebsdauer das Öl in der Dämpferpatrone schwarz wird und evtl. auch etwas zäher, liegt ja in erster Linie an Schmutz. Denn eine Ölverdünnung durch Kondensat wie bei Benzinmotoren findet in der Gabel ja nicht statt.
Wenn aber jetzt jemand insbesondere bei den aktuellen Temperaturen ein "dünneres" Öl als das originale 5er RS sucht, ist das Motorex 2,5 nicht die richtige Wahl. Es sei denn, seine Gabel hat eine Betriebstemperatur >70°C.
 
Dabei seit
16. April 2007
Punkte Reaktionen
24
Weil ich deine unspezifische und fragwürdige Aussage mit Fakten widerlegt habe nennst du das Panik?
Ne, eher den leicht aggressiven Unterton.

Also ich stimme dir zu, dass der VI zu vernachlässigen ist. Die linke Spalte mit den 40° cSt ist wohl mit das Beste was wir als Nutzer kriegen können. Weit besser zum Orientieren als die wt Angaben von Herstellern. Für die Orientierung ist das aussreichend und absolute Zahlen interessieren viele Nutzer auch nicht, da müssen viele halt abschätzen. Man hat die Tabelle und eben manchmal auch noch Erfahrungsberichte, dass das sicher nicht so aussagekräftig ist wie ein absoluter Wert oder eine Differenz der Werte, stimmt, da einem aber subjektiv das ganze passen muß, kann ich nun auch heute guten Gewissens meine ErFahrungswerte posten. Die Gabel ist heute bei 10°C sensibler und freigiebiger mit dem Federweg(bei gleicher MC Einstellung) als mit dem RS Öl gewesen.

Ich hab eigentlich nur den schon vorhandenen Link ergänzt und meine persönlichen Erfahrungen kurz wiedergegeben. Castrol W5 hatte ich auch mal und kann es für den Zweck des TE nicht empfehlen.

Hab eigentlich heute keine Lust auf eine Öl/Fett Diskussion.

Warum das Öl schwarz wird ist mir schon klar, aber danke;).
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte Reaktionen
763
Ort
Regensburg
datenblätter hin oder her, das 2,5er motorex ist "dünner" als das 5er rockshox - auch wenn es kalt ist! da können die datenblätter sagen was sie wollen :o
mit dem 5er motorex war mir die gabel nach dem wechsel vom rockshoxöl überdämpft. ich hab dann noch ca 1:10 oder so mit 2,5er gemischt um auf das gleiche dämpfungsergebnis wie vorher zu kommen.

aber das Putoline werde ich mal ausprobieren :daumen:
 
Dabei seit
4. September 2005
Punkte Reaktionen
1
Weiß jemand Rat zu den Mischverhältnissen gleicher Öle? Z. B. aus 5er und 15er W Öl 7,5er Öl brauen.
 
Dabei seit
4. September 2005
Punkte Reaktionen
1
Werds einfach mal probieren, hab mir jetzt je einen Liter 2,5, 5 und 7,5 W von Plutoline bestellt. 10 statt 20 € pro Liter ist mir das Experimentieren dann doch wert.

Für die Tauchrohre wollte ich das 7,5 W benutzen, das hat jedoch folgende abweichende Werte zum original RockShox-Öl:

Viskosität bei 40 °: ~34 statt ~43
Viskositäts-Index: 164 statt 250

Sollte der Gabelperformance wohl kaum einen merklichen Abstrich tun, oder?
 
Dabei seit
16. April 2007
Punkte Reaktionen
24
Für Tauchrohre ist Motoröl 15 W 40 recht gut geegnet. Schmiert hervorragend und ist verhält sich gegenüber Dichtungen neutral.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.456
Also mit 2,5 + 7er Motorex sollte man hinkommen odeR?

Aber das Putoline bei 2L für 12€ klingt auch gut.
 
Dabei seit
16. April 2007
Punkte Reaktionen
24
Gut ist halt beim Putoline, das es durch den hohen Viskositätsindex auch im Winter noch gut funktioniert und günstig ist. Das Motorex fand ich auch gut, hat auch im Winter noch gut gearbeitet, das Original RS Öl taugte da eher weniger. Bleib halt bei einer Marke, kauf dir das Minimum und Maximum an Viskosität und schon kannst du alle Viskositätsklassen zusammenmischen. Oder halt nur ein passendes Gabelöl und etwas Motorenöl.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.456
Habe da in ebay mal wegen dem putoline angeschrieben aber noch keine Antwort. Vermutlich schon alles weg, Restbestände.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.456
Betrachtet man den VI, bringt es wirklich nicht allzu viel nur bei 40° zu vergleichen. Ich habe gefunden das in DIN 2909 der VI mit Hilfe der Viskosität bei 40° und 100° anhand Tabellen bestimmt werden kann aber wo findet man diese Tabellen :confused:

Nennenswert erwärmen wird sich das Öl wohl auch nicht.
 
Oben Unten