Rock Shox Mag 21 Tuningthread

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hallo,
    ich habe eine Rock Shox MAG 21 LT hier stehen. Die Gabel wiegt mit ca. 170mm Stahlschaft 1550 Gramm. Ich würde die Gabel rein aus Spass am Basteln erleichtern/verbessern.

    Als erstes wird die original Gabelkrone und der Stahlschaft entfernt und gegen eine CNC-Gabelkrone ersetzt:
    [​IMG]

    Ein Aluschaft wird noch angefertigt.

    Jetzt zu den ersten Fragen:
    1. Gibt es leichtere Bremsbrücken zum nachrüsten?
    2. Welche Titan- oder Alucantisockel passen für die Rock Shox MAG 21?
    3. Kann man die Stahlsstandrohre gegen die Alustandrohre der RS MAG 21 SL auswechseln?

    Die Tuningaktion wird lange dauern , da ich noch ein Projekt am Start habe. Also Geduld.......
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Captain_Secret

    Captain_Secret Shadowbase Knallkopp

    Dabei seit
    01/2013
    leider gab es von Ultimate Machine keine CNC-Bremsbrücken für Federgabeln...
    es gab nen offiziellen 8-teiligen Tuning-Kit für normale Mag 21...der bestand aus den 4 Schrauben welche die Rohre in der Krone klemmen(hast Du an Deiner CNC-Krone bereits in Titan), nem Satz Cantisockel sowie nem Paar der Befestigungsschrauben des Boosters...alles in Titan...
    die Cantisockel müsst ich beibekommen...kann aber dauern...
    CNC-Bremsbrücken gab´s meines Wissens von AC,MD,usw...ne...;)
    Gruss...Utze... :winken:
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  4. pago79

    pago79 la bellezza non basta

    Dabei seit
    05/2007
    Schöne Fred-idee:daumen:
    Zu deinen Fragen:
    Bremsbrücke ist von der SL am leichtesten. Die Tuning CNC Dinger ala Dengler und Co sparen nur im 1-stelligen Gramm bereich.
    Canti-Sockel in Titan hatte der Christian Jenny mal. K.A. ob noch welche vorhanden.
    Standrohre lassen sich tauschen, allerdings werden dann auch die passenden Schraubkappen fällig, da anderes Gewinde.
    Von Baujahr zu Baujahr gab es auch immer mal wieder kleine Unterschiede, so das man leider nicht alles wild umher tauschen kann...
    CIMG0500.JPG CIMG0472.JPG CIMG0473.JPG CIMG0499.JPG


    Gruß
    Lars
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  5. Nehcuk

    Nehcuk kakenloken

    Dabei seit
    04/2011
    interessant :)
    wie bekommste denn den neuen schaft fest und verdrehsicher in die UM krone ?

    leichte booster gibts u.a. von brodie, leider aber auch sehr weich. hatte ich anner M2 und beim bremsen ging das ding so sehr in die knie, dass ich schnell wieder den originalen dran hatte. aber schön purple war er ;)
    titanschrauben, cantibolzen und standrohre von der ti sl passen. gibt es immer wieder als nachbau in der bucht.
     
  6. atzepenga

    atzepenga CAPTAIN CANADA

    Dabei seit
    05/2010
    Ich habe auch noch eine CNC-Brücke hier liegen...
    [​IMG]
    ...glaube die ist für eine Mag,bin mir aber nicht sicher?!
     
  7. Captain_Secret

    Captain_Secret Shadowbase Knallkopp

    Dabei seit
    01/2013
    je nachdem ob A-Head oder Schaftvorbau könnt´sch noch ne farblich stimmige A-Head-Kappe beisteuern...
    sowie passende UM Booster für Cantilever oder auch Magura...
    Cablehanger UM sin uch da... :)
     
  8. Learoy

    Learoy

    Dabei seit
    03/2011
    Pago79 hat bereits alles Wesentliche geschrieben. Als kurze Ergänzung:

    Die Brücke von ihm da oben ist mit knapp 170 Gramm von einer gewöhnlichen MAG 21. Die Brücke von einer SL-Ti wiegt nur ca. 110g. Ähnlich leicht war meines Wissens die CNC-Brücke von AC.

    Titansockel für die MAG sind glaube M8 x 1.25er, innen M6 hohlgebohrt. Falls gewünscht, messe ich die gerne nochmal nach.

    Gab damals wohl auch ne Menge Leute, die den Gabeln innen andere Bohrungen verpasst haben, um durch veränderten Ölrückfluss das Federverhalten zu beeinflussen. Bisher war ich allerdings zu faul, mich da dran zu machen.

    Woran ICH am meisten interessiert wäre, wäre ein Tuning, das das Ansprechverhalten verbessert.
     
  9. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
  10. Captain_Secret

    Captain_Secret Shadowbase Knallkopp

    Dabei seit
    01/2013
    Christoph...wenn Du grad dabei bist... :D
    tät Dir die purplene Krone uch schicken zum Schaftrohr verpresspassen...ne...
    hab grad mal probiert ob die Krone auffe SPECIALIZED Future Shock passt... :lol:
    unn siehe da...et passt...ne... :daumen::hüpf:
    jetz noch die Bremsbrücke polieren & gewichtsoptimiert verschandeln...
    sowie die schwarzen Billy Boys gegen transparente tauschen oder weglassen...:love:

    [​IMG]
    [​IMG]
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  11. uschibert

    uschibert Amateur

    Dabei seit
    11/2008
    Gewichte Tuning-Brembrücken:

    KOOKA --> 144 g
    AC --> 175 g
    brodie Rock Rooster --> 133 g

    gemessen jeweils ohne Zubehör
    Die AC-Brücke macht die Gabel wirklich steifer! insbesondere in Kombination mit der AC-Gabelkrone.

    Frontansichten
    [​IMG]

    Rückansichten
    [​IMG]

    Details
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2014
  12. pago79

    pago79 la bellezza non basta

    Dabei seit
    05/2007
    An den Bildern von Uschi sieht man auch deutlich, warum die Brodie Brücke die Mag zum Flatteraugust macht....
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. dizzeerascal

    dizzeerascal Guest

    den rock-rooster hab ich mit single digit 7 v-brakes auf ner quadra11 gefahren, dürfte ein besserer vergleich sein als mit cantis, zu weich fand ich den nicht. wenn überhaupt, hat es den druckpunkt vorne und hinten angeglichen...


    außerdem: schöner thread...
     
  15. atzepenga

    atzepenga CAPTAIN CANADA

    Dabei seit
    05/2010
    die nicht vorhandene Auflagefläche an der Verschraubung?
     
  16. dizzeerascal

    dizzeerascal Guest

    hä? der rock-rooster liegt plan an allen vier verschraubungen an, meinst du dieser zapfen bei den anderen würde für stabilität sorgen? wie das? der hat nirgendwo kontakt zur gabel...
     
  17. uschibert

    uschibert Amateur

    Dabei seit
    11/2008
    Bei den Brücken die zwischen den Verschraubungen noch diese Profilierung haben (welche zwischen die Gewindeerhebungen der Gabelrohre greift), wird ein seitlich unterschiedlich tiefes Eintauchen der Gabel erschwert. Das kann die Brodiebrücke nicht so gut, da ja diese zusätzliche "Verzahnung" fehlt. Außerdem ist die Brodiebrücke beim Bremsen sehr weich, da sie beim Bremsen relativ stark nach vorne kippt (durch die Bowdenzugkraft). Die Außenhülle stützt sich ja nach unten ab. Wenn man dann noch einen (recht weichen) Brodiemagnesiumbooster vor die Bremse schraubt. kann man gut beobachten, dass sich der Booster durch die Spreizung der Bremssockel nach hinten biegt. Um dem ganzen Verbiegekram entgegen zu wirken hat brodie dann irgendwann den Rockin Rooster "entwickelt", wo oben dann ein Stahlbolzen mit suntourwippe zwischengeschraubt wurde.

    Hier mal die Version für M2:

    [​IMG]
     
  18. dizzeerascal

    dizzeerascal Guest

    ok, klingt plausibel... habs mir grad nochmal an ner originalen mag21 angeguckt, der zapfen sitzt wirklich pressed zwischen den schrauben...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Oktober 2014
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  19. Der neue Schaft wird entweder eingeschlagen oder mit einer Presse in die Krone verpresst. Zusätzlich wird entsprechender Kleber verwendet.

    Wenn du mir die Lochabstände mal ausmessen wirst, könnte ich sagen ob die Brücke passen würde oder auch nicht.

    Du kannst mir die Brücke auch schicken. Es wird bis dahin aber noch etwas dauern. Werde dir dann per PN Bescheid geben.

    Optisch macht die Kooka Brücke was her.:love:

    Aber erstmal werde ich mich um die Titanschrauben und Cantisockel bemühen.......
     
  20. Nehcuk

    Nehcuk kakenloken

    Dabei seit
    04/2011
    ja, aber sowatt von. an der M2 genau deswegen quasi nicht fahrbar. zusätzlich noch sehr knapp zwischen querzugträger und brücke. 3 x den belagverschleiß nachgeregelt und der querzugträger stößt beim bremsen an die brücke. deswegen imo anner manitou 1-4 nur für showzwecke brauchbar. anner mag ist dieser abstand aber eh größer, die flattert dann nur etwas ;)

    auf das schafteinpressen bin ich gespannt.
    würdeste das auch in auftrag machen (finde die UM brücken ja irgendwie geil :) ?
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  21. Leider aber nur in Edelstahl. Ich brauche Alu oder Titan.

    Ob an meiner RS MAG 21 eine Cantibremse montiert wird, ist eher fraglich. Das Problem "Querzugträger" ist somit erstmal nicht vorhanden.
    Ich werde erstmal schauen ob unbedingt eine Presse von nöten ist. Werde die Schaftbohrung in der Ultimate Brücke mal genau vermessen und mich erkundigen in Punkto Presspassungstoleranz usw. .

    Hat jemand zufällig schon die Maße der Schrauben, die die Bremsbrücke halten?
     
  22. 8-)

    [​IMG]

    Gesendet von meinem D5503 mit Tapatalk
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  23. Nehcuk

    Nehcuk kakenloken

    Dabei seit
    04/2011
    interessante cantibolzen an der sl ti.
    sind bestimmt für die unglaublich leichten nanocantis :)
     
  24. Doofe Perspektive eher xD

    Gesendet von meinem D5503 mit Tapatalk
     
  25. Mr. Noog hat das Schafteinpressen so gemacht:
    http://www.mtb-news.de/forum/t/hab-mal-was-gebastelt.414836/page-9#post-11840896

    Ob das gut oder schlecht ist, werde ich noch erkunden.

    Müssen unbedingt die Shockboots bei der RS MAG 21 montiert werden?
    Ohne sieht irgendwie schöner aus. Aber vielleicht gibt es auch transparente.
     
  26. Learoy

    Learoy

    Dabei seit
    03/2011
    Eigentlich ja. Die Staubabstreifer waren noch nicht auf Betrieb ohne die Boots ausgelegt, das war erst bei der SID ab afair 2000 der Fall.
     
  27. pago79

    pago79 la bellezza non basta

    Dabei seit
    05/2007
    Mit Staubabstreifern sind die Boots imho nicht nötig.
    Die primäre Dichtung liegt eh tiefer im Tauchrohr.
    Wer möchte kann ja noch unter dem Staubabstreifer einen Ölgetränkten Schaumstoffring wie bei den modernen Gabeln einbauen...