Rock Shox New Lyrik und Yari Thread ab MY2016

Dabei seit
26. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
122
Sag misst man im Stehen, weiss der Geier wo wer wie sitzt. Bei Debonair2 kann man den Sag eh nicht gescheit messen, annähernd sind es da 20-25%.
Dasselbe lässt sich auch von einer Messung im Stehen behaupten ;) Ich finde es konstanter im Sitzen zu messen, oder zumindest im Stehen ohne dabei den Lenker zu belasten. Dann spielen eventuelle Abweichungen in der Gewichtsverlagerung keine so große Rolle mehr.
Zwischen verschiedenen Fahrer*innen (und vor allem Fahrräder) lassen sich solche Messungen sowieso nicht wirklich vergleichen, stellt eher einen groben Anhaltspunkt-, aber zumindest eine persönliche Referenz dar.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.824
Naja, im Sitzen dann mit Sattel oben, oder in Attack oder wie? Da finde ich simpel mittig auf den Pedalen schon eindeutiger.
Aber Sag ist ja nur ein Anhaltspunkt, vorne muss zu hinten passen, und die Gabel muss einem in allen Situationen guten Gegenhalt geben und dabei trotzdem gut federn - und das ist mit Lyrik insbesondere Charger2.0 ein echter Krampf das ausgewogen hinzubekommen.
 
Dabei seit
11. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
40
Standort
Achental / Chiemgau
Hallo,
weiß jemand zufälligerweise, ob in diese Gabel:
RockShox Lyrik RCT3-B1 Debon Air 27.5 Zoll, 15x110 mm (Boost), 46 mm Offset
auch ein 29er Laufrad passen täte (ich habe den den Butcher in 27.5 x 3.0 ohne Probleme in der Gabel fahren können und ein schmaler 29 x 2.35 könnte doch eventuell passen, oder)? Leider habe ich kein 29er Laufrad zur Hand, sonst würde ich es ausprobieren.
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte für Reaktionen
334
Hallo,
weiß jemand zufälligerweise, ob in diese Gabel:
RockShox Lyrik RCT3-B1 Debon Air 27.5 Zoll, 15x110 mm (Boost), 46 mm Offset
auch ein 29er Laufrad passen täte (ich habe den den Butcher in 27.5 x 3.0 ohne Probleme in der Gabel fahren können und ein schmaler 29 x 2.35 könnte doch eventuell passen, oder)? Leider habe ich kein 29er Laufrad zur Hand, sonst würde ich es ausprobieren.
Anhand der Reifendatenbank ist der Unterschied 16mm im Radius, dann brauchts nochmal par mm Luft damit sichs auch dreht, also sagen wir mal 20mm müsste mit deinem 3.0er noch platz sein nach oben zum Casting dann dürfte sichs gut ausgehen, allerdings sollte man auch kontrollieren ob der Reifen im komplett eingefederten Zustand nicht an die Gabelkrone kommt.
 

Helselot

freedom on two wheels
Dabei seit
25. September 2019
Punkte für Reaktionen
194
Standort
Salzburg
Hi! Ich habe nun meiner Lyrik RC (C2) ein paar psi mehr Druck (von 70 auf 83psi) gegönnt, um einen besseren SAG-Wert zu erhalten. Von 70 auf 83psi. Nun habe ich festgestellt, dass die Gabel beim schnellen Ausfedern quietscht bzw. schmatzt. Kenne das nur von meinem Deluxe Dämpfer. Ist das normal oder nicht? :confused: Danke!
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
4.486
Hi! Ich habe nun meiner Lyrik RC (C2) ein paar psi mehr Druck (von 70 auf 83psi) gegönnt, um einen besseren SAG-Wert zu erhalten. Von 70 auf 83psi. Nun habe ich festgestellt, dass die Gabel beim schnellen Ausfedern quietscht bzw. schmatzt. Kenne das nur von meinem Deluxe Dämpfer. Ist das normal oder nicht? :confused: Danke!
Ich denke du bist zum ersten Mal bei einer passenden Zugstufeneinstellung angekommen.....
 

Helselot

freedom on two wheels
Dabei seit
25. September 2019
Punkte für Reaktionen
194
Standort
Salzburg
Danke für die rasche Antwort! :daumen: Das könnte sein! ;) Hab ja nochmals die von RS und TREK vorgeschlagenen Werte bei der Gabel und Dämpfer eingestellt und bin bis jetzt sehr zufrieden damit. :D
 
Dabei seit
24. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
369
Danke für die rasche Antwort! :daumen: Das könnte sein! ;) Hab ja nochmals die von RS und TREK vorgeschlagenen Werte bei der Gabel und Dämpfer eingestellt und bin bis jetzt sehr zufrieden damit. :D
dein Sprung von 70 auf 83 ist auch nicht unerheblich. Wenn du jetzt zufrieden bist, warst du davon auch ordentlich daneben ;)
 

Helselot

freedom on two wheels
Dabei seit
25. September 2019
Punkte für Reaktionen
194
Standort
Salzburg
Ja! :) Hatte vorher mit Systemgewicht 80kg in Ausrüstung viel zu viel SAG in Gabel und Dämpfer. Jetzt mit weniger SAG fährt sich das Bike wesentlich besser. ;)
 
Dabei seit
24. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
369
Ja! :) Hatte vorher mit Systemgewicht 80kg in Ausrüstung viel zu viel SAG in Gabel und Dämpfer. Jetzt mit weniger SAG fährt sich das Bike wesentlich besser. ;)
:daumen:

Ich befolge aktuell folgenden Tipp für alle die sagen ihre Gabel wäre zu hart: Mach mal 5-10 Psi mehr rein.
Die Gesichter davor sind traumhaft und nach dem Trail / Abfahrt darf ich wieder erklären wie sowas funktioniert :D
 

Dice8

Keep. Summer. Safe.
Dabei seit
3. September 2012
Punkte für Reaktionen
1.024
Standort
Köln
Ich würde auf folgendes tippen:
Bei einer zu weichen Luftgabel hängt man zu tief im Federweg und somit fast ausschließlich kurz vor oder in der Endprogression wo die Gabel bockig bzw. harsch wird.

Stimmts? ;-)
 

Helselot

freedom on two wheels
Dabei seit
25. September 2019
Punkte für Reaktionen
194
Standort
Salzburg
@Dice8: Hört sich plausibel an und genau so wird's bei meiner Gabel gewesen sein. Bin einfach zu tief im Federweg gewesen. War auf Grund des schlechten Wetters noch nicht auf meinem Hometrail, um das neue Setup auszuprobieren. Denke aber, dass es sich sicher besser anfühlt. ;)
 

ders

distanziert
Dabei seit
17. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
311
Standort
Hamburg
Lohnt sich der Wechsel von Debonair bei einer Lyrik 2019 Umtimate hin zu Push ACS3?
Hat jemand diesen Schritt hinter sich?
 

ders

distanziert
Dabei seit
17. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
311
Standort
Hamburg
Lohnt sich der Wechsel von Debonair bei einer Lyrik 2019 Umtimate hin zu Push ACS3?
Hat jemand diesen Schritt hinter sich?
Die Frage hat sich für mich leider erledigt. MRS-Trading gab mir heute die Antwort, dass das Kit nur bis 170mm Federweg verbaut werden kann.
 
Dabei seit
24. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
369
Die Frage hat sich für mich leider erledigt. MRS-Trading gab mir heute die Antwort, dass das Kit nur bis 170mm Federweg verbaut werden kann.

ich bin auch schon viel am überlegen. das ACS3 würde zum HC97 bestimmt super passen.
Die 180-170 problematik sehe ich nicht als so kritisch, da die 180 debon air eh 5-7 mm zusammen sackt.

im moment ist der preis mir aber zu hoch für "ein bisschen" mehr performance. und die neue debon air funktioniert wirklich gut.
 

ders

distanziert
Dabei seit
17. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
311
Standort
Hamburg
ich bin auch schon viel am überlegen. das ACS3 würde zum HC97 bestimmt super passen.
Die 180-170 problematik sehe ich nicht als so kritisch, da die 180 debon air eh 5-7 mm zusammen sackt.

im moment ist der preis mir aber zu hoch für "ein bisschen" mehr performance. und die neue debon air funktioniert wirklich gut.
sie sackt etwas ein, aber trotzdem steht dir ja der Federweg über 180mm zur Verfügung.
Die knapp 400 Euro mit Feder sind schon ein harter Kurs. Für mich aber eine Investition wert, wenn sich das positiv auf Arme und Hände auswirken würde.
Schon überlegt eine Rockshox-Feder zu kürzen und mit dem AC3 Kit zu verwenden.
 

0rcus

Wer später bremst, ist länger schnell!
Dabei seit
21. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
95
Standort
Saarburg
Hallo zusammen,

meine Lyrik (2019er MJ - stammt aus 2018) hat nach zwei Jahren Nutzung ein erhebliches Buchsenspiel entwickelt - so das man es beim Fahren teilweise hören kann. Mittlerweile ist es leider derart ausgeprägt, dass das berühmt-berüchtigte Buchsenspiel der 2008/2009 Marzocchis dagegen nichtig erscheint o_O (Ich spreche aus Erfahrung).

Leider habe ich bisher weder ein RS-Ersatzteil gefunden, noch eine Werkstatt/Tuner/Serviceunternehmen, welche/welcher für die neueren RS-Gabeln einen Buchsentausch anbietet.

Hat jemand von euch da Infos?

Gehört das jetzt zur neuen Firmen- und Ersatzteilversorgungsphilosophie von RS, so wie bei den Bladdern für die Charger2 oder habe ich etwas übersehen?

Darf ich mir da jetzt ein neues Casting kaufen? Das wäre wirklich sehr ärgerlich und nicht gerade nachhaltig. M.E. dürften auch nach so kurzer Zeit die Buchsen nicht derartig hinüber sein. In meiner alten MissionControl Lyrik bin ich 4 1/2 Jahre lang die gleichen Buchsen gefahren und die haben in der doppelten Zeit nicht mal annähernd so viel Spiel entwickelt.

Hat jemand von euch schon einmal die Buchsen an seiner Gabel gewechselt? Sind das Normteile?

PS: Ich bin nicht der Erstbesitzer - Garantie wirds also wohl nicht geben.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
4.486
Hallo zusammen,

meine Lyrik (2019er MJ - stammt aus 2018) hat nach zwei Jahren Nutzung ein erhebliches Buchsenspiel entwickelt - so das man es beim Fahren teilweise hören kann. Mittlerweile ist es leider derart ausgeprägt, dass das berühmt-berüchtigte Buchsenspiel der 2008/2009 Marzocchis dagegen nichtig erscheint o_O (Ich spreche aus Erfahrung).

Leider habe ich bisher weder ein RS-Ersatzteil gefunden, noch eine Werkstatt/Tuner/Serviceunternehmen, welche/welcher für die neueren RS-Gabeln einen Buchsentausch anbietet.

Hat jemand von euch da Infos?

Gehört das jetzt zur neuen Firmen- und Ersatzteilversorgungsphilosophie von RS, so wie bei den Bladdern für die Charger2 oder habe ich etwas übersehen?

Darf ich mir da jetzt ein neues Casting kaufen? Das wäre wirklich sehr ärgerlich und nicht gerade nachhaltig. M.E. dürften auch nach so kurzer Zeit die Buchsen nicht derartig hinüber sein. In meiner alten MissionControl Lyrik bin ich 4 1/2 Jahre lang die gleichen Buchsen gefahren und die haben in der doppelten Zeit nicht mal annähernd so viel Spiel entwickelt.

Hat jemand von euch schon einmal die Buchsen an seiner Gabel gewechselt? Sind das Normteile?

PS: Ich bin nicht der Erstbesitzer - Garantie wirds also wohl nicht geben.
Die Buchsen zu wechseln ist nicht so einfach, Normteile sind das wohl nicht.
Wenn ich richtig informiert bin macht RS das generell nicht, du wirst ein neues Casting kaufen müssen.
 

0rcus

Wer später bremst, ist länger schnell!
Dabei seit
21. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
95
Standort
Saarburg
Die Buchsen zu wechseln ist nicht so einfach, Normteile sind das wohl nicht.
Wenn ich richtig informiert bin macht RS das generell nicht, du wirst ein neues Casting kaufen müssen.
Das habe ich mir schon gedacht. Früher konnte man die Buchsen ganz einfach nachkaufen - und auch sie wechseln zu lassen hat nur gute 100 Euro gekostet + Kosten für neue Abstreifer. Ein neues Casting kostet 300€ !!!

Das kann doch nicht deren Ernst sein, dass ich jetzt nach zwei Jahren das casting wegwerfen muss, nur weil die Buchsen hinüber sind... Das lohnt sich ja gar nicht. Da kauf ich mir ja fast besser eine ganz neue Gabel.

Für eine Fox 36 wechselt MRC die Buchsen bspw. für 85€ und die werden sogar noch kalibriert.

Was RS da seit ein paar Jahren treibt wird wirklich immer lächerlicher (Für meine Charger2 bekomme ich - abgesehen von dem oft genannten Bladder - auch sonst kaum Ersatzteile und die Einheit ist nichtmal komplett zerleg- und servicebar). Die Marke wird wirklich immer unattraktiver!

Diese Firmenpolitik in Bezug auf Service und Ersatzteilversorgung ist m.E. das allerletzte. Das ist weder kundenfreundlich, noch nachhaltig.
 
Dabei seit
11. September 2005
Punkte für Reaktionen
58
Standort
Frankfurt
Ich hatte vor einiger Zeit mal bei einigen der Tuner / Serviceanbieter nachgefragt. Rock Shox sieht nur den Tausch des kompletten Castings vor. Sind leider Einwegprodukte...
 

0rcus

Wer später bremst, ist länger schnell!
Dabei seit
21. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
95
Standort
Saarburg
Sehr ärgerlich! :wut:

Euch aber vielen Dank für die schnellen Antworten.
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.669
Standort
bei Heidelberg
Buchsen zum Tauschen gibts schon seit Jahren nicht mehr, spätestens seit der Neuauflage der Pike war Schluss damit.
Aber du kannst mal versuchen, über (d)einen Händler RockShox zu kontaktieren, evtl. tauschen die das aus Kulanz. Oder Gewährleistung, wenn die Gabel noch nicht über 2 Jahre alt ist.
 
Oben