Rock Shox New Lyrik und Yari Thread ab MY2016

Dabei seit
30. April 2015
Punkte Reaktionen
474
Ort
El Medano
...wie so einige werde ich nicht ganz schlau aus den Charger 2.1 Versionen, ich habe eine Yari A1 in 27,5" mit 2.1 Charger. Passt die "alte" 2.1 Charger (A1-B1 2016+) auch in die "neue" 21er Yari B3? Das die 27,5er Charger 2.1 in eine 29" passt hatte ich hier schon irgendwo gelesen.
 
Dabei seit
12. September 2011
Punkte Reaktionen
2
Ort
Bad Salzuflen
...wie so einige werde ich nicht ganz schlau aus den Charger 2.1 Versionen, ich habe eine Yari A1 in 27,5" mit 2.1 Charger. Passt die "alte" 2.1 Charger (A1-B1 2016+) auch in die "neue" 21er Yari B3? Das die 27,5er Charger 2.1 in eine 29" passt hatte ich hier schon irgendwo gelesen.
Was ist für dich die alte 2.1 Charger ?

Die Yari ob A1 oder B3 baut auf 35mm Standrohren auf, sofern RS das Gewinde nicht geändert hat bei der B3 ( was sie bestimmt nicht getan haben, falls doch bitte mich korregieren ) sollte die Charger 2.1 welche man sich als Nachrüstekit kaufen kann in die B3 passen. Ebenso sollte auch die alte charger 2.0 kartusche passen oder RCT3 Kartusche.

Eine Charger 2.1 der ZEB passt nicht in eine Yari oder Lyrik.
 
Dabei seit
30. April 2015
Punkte Reaktionen
474
Ort
El Medano
Danke Michi, war mir etwas unsicher da in allen Onlineshops und auf der RS Homepage lediglich steht für Yari & Lyrik A1-B1 2016+ . Auf meinem Karton sogar nur Yari A1 / Lyrik A1-B1
 
Dabei seit
12. September 2011
Punkte Reaktionen
2
Ort
Bad Salzuflen
Danke Michi, war mir etwas unsicher da in allen Onlineshops und auf der RS Homepage lediglich steht für Yari & Lyrik A1-B1 2016+ . Auf meinem Karton sogar nur Yari A1 / Lyrik A1-B1

Danke Michi, war mir etwas unsicher da in allen Onlineshops und auf der RS Homepage lediglich steht für Yari & Lyrik A1-B1 2016+ . Auf meinem Karton sogar nur Yari A1 / Lyrik A1-B1
Gemeint ist damit Yari ab Version A1 sowie Lyrik ab Version B1. Ist vllt nicht ganz so verständlich bezeichnet von RS.
Einfach einbauen und Spaß haben.
 

alteoma301

Acid auf Rädern
Dabei seit
10. September 2019
Punkte Reaktionen
427
Ort
Bodensee
Gemeint ist damit Yari ab Version A1 sowie Lyrik ab Version B1. Ist vllt nicht ganz so verständlich bezeichnet von RS.
Passt auch schon ab Lyrik A1. Auch das ist sehr unglücklich von RS formuliert. Es passt aber nur aber nur in eine Lyrik A1 mit 27.5" bzw 29". Die alte Lyrik 26", die auch Lyrik A1 heisst, passt nicht...
 
Dabei seit
30. April 2015
Punkte Reaktionen
474
Ort
El Medano
..vielleicht sollte man mal so eine Liste an den thread pinnen was womit kompatibel ist. Vor allem aus der Erfahrung der User, wenn RS schon nur seltsam geschriebene Angaben macht.
 

Fekl

Radler
Dabei seit
17. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
185
Ich habe meine 160mm Lyrik Select+ (B1 Schaft) jetzt mal von einem Token befreit und bin dafür mit dem Druck noch 10 PSI hochgegangen. Vorher 2 Token und 90 PSI (die letzten ca 6mm noch nie genutzt, meist maximal 145mm) jetzt 1 Token und 100 PSI. Wird am WE getestet. Mir war die Gabel manchmal beim Springen noch zu weich im Absprung.

Jetzt die Frage: die Topcap soll ja mit 28Nm angezogen sein. Das beugt bestimmt auch dem Kronenknacken teilweise vor. Jetzt war ich noch nie dran, konnte die Topcap aber ziiiiemlich leicht öffnen. Das waren ab Werk niemals 28Nm. Ich habe es jetzt etwas fester angezogen (habe keinen passenden Drehmo für die Kassettennuss). War das bei anderen auch so? Find ich ja nicht so pralle..
 
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.130
Was hat die Topcap der Luftkammer mit Kronenknacken zu tun? Theoretisch muss die nur so fest angezogen werden, dass sie luftdicht ist. Da reichen wahrscheinlich auch 10Nm.
 

Fekl

Radler
Dabei seit
17. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
185
Da muss ich leider etwas widersprechen. Das Knacken kann an allen Presspassungen auftreten. Das wären der Schaft und auch beide Standrohre. Ich hatte schon an jeder von denen Knacken und das auch äußerst häufig. Im Handbuch werden ja nicht umsonst 28Nm angegeben, wenn auch 10 reichen würden. Durch das Aufspreizen des Rohres verpresst sich dieses ja stärker.
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
4.358
Ort
Innsbruck
Vielleicht solle man den folgenden Post von Chickadeehill (Hersteller der AWK) einmal irgendwo im Fahrwerksbereich anpinnen :D

Bitte die Drehmomente sehr ernst nehmen! Das Anzugsmoment hat einen signifikanten Einfluss auf die Radialspannung im Standrohr und unterstützt die Presspassung Standrohr/Krone.

Einfach ausgedrückt: Die Gewindeflanke steht unter einen Winkel und teilt die Kraft in mehrere Komponenten auf, eine davon drückt das Standrohr in die Krone.
 
Dabei seit
12. März 2021
Punkte Reaktionen
5
Ich habe meine 160mm Lyrik Select+ (B1 Schaft) jetzt mal von einem Token befreit und bin dafür mit dem Druck noch 10 PSI hochgegangen. Vorher 2 Token und 90 PSI (die letzten ca 6mm noch nie genutzt, meist maximal 145mm) jetzt 1 Token und 100 PSI. Wird am WE getestet. Mir war die Gabel manchmal beim Springen noch zu weich im Absprung.

Jetzt die Frage: die Topcap soll ja mit 28Nm angezogen sein. Das beugt bestimmt auch dem Kronenknacken teilweise vor. Jetzt war ich noch nie dran, konnte die Topcap aber ziiiiemlich leicht öffnen. Das waren ab Werk niemals 28Nm. Ich habe es jetzt etwas fester angezogen (habe keinen passenden Drehmo für die Kassettennuss). War das bei anderen auch so? Find ich ja nicht so pralle..

Ich hab vor 2 Wochen meine neue Lyrik Ultimate aus der Verpackung geholt und vor dem Einbau geöffnet um die Luftfeder gegen die B1 auszutauschen inkl. Lower Leg- und Luftkammerservice. Ich hab die Topcap natürlich nicht mit dem Drehmomentschlüssel geöffnet, aber damit wieder zugeschraubt - fühlte sich sehr ähnlich an vom Drehmoment.
 

Fekl

Radler
Dabei seit
17. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
185
Okay, dann hat sich die Topcap evtl gelockert oder war von Anfang an so. Das Rad ist seit Juli letzten Jahres im Einsatz. 28Nm sind ja nun nicht so wenig. Jedenfalls ist sie jetzt fester als vorher.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
1.794
Als ich bei meiner Yari das Casting abgezogen habe ist das ganze Dämpfungsöl der MST ausgelaufen. Was mich aber gewundert hatte das es relativ langsam kam, kann das sein das wenn der Schaft seitlich gedrückt wird, dass die dann noch mehr undicht wird? Die kleine 12x2 Dichtung hatte ich jetzt schon 2x gewechselt oder liegts an der oberen?
 
Dabei seit
3. September 2012
Punkte Reaktionen
1.198
Ort
Köln
Als ich bei meiner Yari das Casting abgezogen habe ist das ganze Dämpfungsöl der MST ausgelaufen. Was mich aber gewundert hatte das es relativ langsam kam, kann das sein das wenn der Schaft seitlich gedrückt wird, dass die dann noch mehr undicht wird? Die kleine 12x2 Dichtung hatte ich jetzt schon 2x gewechselt oder liegts an der oberen?
V1 oder V2? Falls V2, Mario anschreiben und das Problem schildern.
 
Oben