Rock Shox New Lyrik und Yari Thread ab MY2016

Drahtacus

Immer einen Fuss auf der Monitorbox
Dabei seit
16. Januar 2010
Punkte Reaktionen
2.949
Ort
Rhrptt
Ich habe gerade ein ähnliches Problem. Mein Lyrik B1 aus '17 ist im März geserviced worden und ich habe auf debon Air umgebaut. Jetzt bin ich etwas leichter geworden und habe den Druck angepasst. Seit den letzten Ausfahrten steht das Rad unbelastet nicht komplett ausgefedert , sondern immer bei ca 10% sag. Hat wer ne Idee?
IMG_20210920_174429.jpg
 
Dabei seit
23. Mai 2018
Punkte Reaktionen
156
naja würde fast sagen eher bei 5% ;)
zieh mal die gabel auseinander vlt hilft das was. bzw beim einbau nicht ganz die negativ kammer zusammengedrückt -> minimaler unterdruck im casting.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.679
Ort
Leipzig
Lyrik B1 ist nicht Debonair B1. Das ist Soloair. Umbau auf Debonair B oder C? Vergessen den Druckausgleich zu machen, sowohl zu Negativkammer als auch in den Tauchrohren. Einmal die DH Strecke runter, dann passt das wieder.
 

Drahtacus

Immer einen Fuss auf der Monitorbox
Dabei seit
16. Januar 2010
Punkte Reaktionen
2.949
Ort
Rhrptt
Lyrik B1 ist nicht Debonair B1. Das ist Soloair. Umbau auf Debonair B oder C? Vergessen den Druckausgleich zu machen, sowohl zu Negativkammer als auch in den Tauchrohren. Einmal die DH Strecke runter, dann passt das wieder.
Die ist jetzt zwei bis drei mal auf Block gegangen. Durchgefedert hat sie also...
 

Drahtacus

Immer einen Fuss auf der Monitorbox
Dabei seit
16. Januar 2010
Punkte Reaktionen
2.949
Ort
Rhrptt
Lyrik B1 ist nicht Debonair B1. Das ist Soloair. Umbau auf Debonair B oder C? Vergessen den Druckausgleich zu machen, sowohl zu Negativkammer als auch in den Tauchrohren. Einmal die DH Strecke runter, dann passt das wieder.
Ich habe dieses Debonair kit eingebaut.
Jetzt habe ich ,wie geschrieben, beim aufpumpen immer wieder eingefedert. Habe ich dabei etwas falsch gemacht?
 
Dabei seit
8. Februar 2010
Punkte Reaktionen
188
Ort
Schwarzwald
Maxima Racing 3WT
Ist zwar schon ein paar Seiten her, aber ich habe darauf hin auch das Öl in meiner MST V2 Kartusche gewechselt. Vorher 2,5 er Fuchs Silkolene drinnen gehabt. Naja, nach ner Weile kamen Klapper Geräusche von der Druckstufe, immer beim ein und ausfedern. Hab drauf hin alles durchgeprüft, war im ersten Moment alles ok. Hab jetzt wieder Fuchs Silkolene drinnen und die Geräusche sind wieder weg. Ist das jemanden schon aufgefallen, oder ist das nur bei mir so. Werde jetzt mal ein paar km fahren und beobachte mal ob’s wieder kommt.
 
Dabei seit
8. Februar 2010
Punkte Reaktionen
188
Ort
Schwarzwald
Hab von Fuchs auf Maxima gewechselt, erst nach dem wechseln fing das klappern an. Jetzt wieder Fuchs und augenblicklich ist alles ok.
Das klappern wurde immer deutlicher, je mehr ich die Druckstufe zugedreht hatte. Hatte erst die Debonair in Verdacht, war aber alles gut.
Aber wie gesagt ich fahre jetzt erst mal und beobachte das ganze.
Beim ersten Mal dachte ich hätte zu wenig Öl drinnen. Hab darauf hin nochmal alles gereinigt und komplett gewechselt, fing aber nach einigen Kilometer wieder an.
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte Reaktionen
359
Fahre seit Jahren MST und immer mit Silkolene, nie ein einziges Problem gehabt.
never change a running system heißts ja so schön.
 
Dabei seit
27. Mai 2021
Punkte Reaktionen
7
Hey,
habe aktuell eine Lyrik Select (160mm, 2020) an meinem 2018er YT Jeffsy verbaut.
Ich fahre mit 100psi und 2 Spacern, bei fahrfertigen 95kg.
Dennoch haue ich die Gabel gerade bei Drops manchmal durch (max. 1-2mm Platz noch).

Lieber noch mehr PSI oder einen dritten Spacer einbauen, was meint ihr? :)

Danke!
 
Dabei seit
27. Februar 2008
Punkte Reaktionen
119
Nimmt ihr das da hier ?
Wie oft entlüftet ihr die Dämpfungseinheit?

Außerdem bräuchte ich einen 200h Service Kit
Habe eine Yari Debonair 2019 (B1) mit RCT3 Dämpfungseinheit von der Lyrik.
Anhang anzeigen 1343676
Eigentlich könnte das hier nehmen, aber laut Abbildung fehl mir die Quadratdichtung vom Dichtungskopf.
Das da oder das würde auch gehen?
Wobei bei dem letztem würden mir die Dichtungen für die Däpfungseinheit fehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3
Moin, ich hab ein neues Rad mit ner FS-YARI-RC-B3 Gabel drin. So weit alles chic. Die Moco scheint aber etwas merkwürdig zu sein. Bei voller Compression im Uhrzeigersinn max ist die Gabel recht weich. Maximal offen gegen den Uhrzeigersinn ist die etwas härter. Jetzt kommts: 2 Klick im Uhrzeigersinn weiter wird sie plötzlich knallhart. Nahezu komplett zu. In der Mitte irgendwo kann man sie recht fluffig fahren aber mein Eindruck ist, dass mit der Compression Einstellung oder der Moco an sich irgendwas nicht stimmt. Hab auch schon überlegt ob nicht einfach diese Schraubkappe falsch montiert wurde. Was könnte das sein? Würde eigentlich lieber fahren als das Rad zum Händler zu schleppen...könnt ihr mir hier helfen?
 
Dabei seit
13. Juni 2011
Punkte Reaktionen
777
Moin, ich hab ein neues Rad mit ner FS-YARI-RC-B3 Gabel drin. So weit alles chic. Die Moco scheint aber etwas merkwürdig zu sein. Bei voller Compression im Uhrzeigersinn max ist die Gabel recht weich. Maximal offen gegen den Uhrzeigersinn ist die etwas härter. Jetzt kommts: 2 Klick im Uhrzeigersinn weiter wird sie plötzlich knallhart. Nahezu komplett zu. In der Mitte irgendwo kann man sie recht fluffig fahren aber mein Eindruck ist, dass mit der Compression Einstellung oder der Moco an sich irgendwas nicht stimmt. Hab auch schon überlegt ob nicht einfach diese Schraubkappe falsch montiert wurde. Was könnte das sein? Würde eigentlich lieber fahren als das Rad zum Händler zu schleppen...könnt ihr mir hier helfen?
Könnte sein, dass der untere Teil der Moco nicht korrekt montiert wurde. Wenn man den abnimmt, dann muss man beim Zusammenbau darauf achten, dass der Sägezahn zum Versteller oben passt.
Ab Minute 4 kann man das hier sehen:
 
Dabei seit
4. Juli 2013
Punkte Reaktionen
6
Ort
Ruhrpott
Ist zwar schon ein paar Seiten her, aber ich habe darauf hin auch das Öl in meiner MST V2 Kartusche gewechselt. Vorher 2,5 er Fuchs Silkolene drinnen gehabt. Naja, nach ner Weile kamen Klapper Geräusche von der Druckstufe, immer beim ein und ausfedern. Hab drauf hin alles durchgeprüft, war im ersten Moment alles ok. Hab jetzt wieder Fuchs Silkolene drinnen und die Geräusche sind wieder weg. Ist das jemanden schon aufgefallen, oder ist das nur bei mir so. Werde jetzt mal ein paar km fahren und beobachte mal ob’s wieder kommt.
Moin,
habe die Tage auch endlich wieder die MST eingebaut und dann wie empfohlen Maxima 3WT (nicht plush) eingefüllt. Konnte aber bisher nur eine kleine Feierabendrunde drehen, dabei ist mir nichts aufgefallen, ausser vielleicht, dass die Gabel minimal straffer wirkt. Ist aber schwer zu sagen, da ich auch etwas höheren Luftdruck gefahren bin und die letzte Fahrt mit dem Fuchs 2.5 schon viele Wochen her ist (und dazu noch ohne die untere Dichtung :D)...werde es mal weiter beobachten
 
Dabei seit
27. Februar 2008
Punkte Reaktionen
119
Ich habe gerade ein ähnliches Problem. Mein Lyrik B1 aus '17 ist im März geserviced worden und ich habe auf debon Air umgebaut. Jetzt bin ich etwas leichter geworden und habe den Druck angepasst. Seit den letzten Ausfahrten steht das Rad unbelastet nicht komplett ausgefedert , sondern immer bei ca 10% sag. Hat wer ne Idee? Anhang anzeigen 1342534
Habe das gleiche Problem gehabt. Habe erstmal die Dichtungen vom Seal Head und Druck Kopf gewechselt. Mal sehen ob das gewesen ist.

Hab da auch mal ne Frage. Beim entlüften der Dämpfungseinheit wird eine Spritze mit Verschraubung benutzt. Weiß jemand ob das die gleiche Verschraubung ist die man zum entlüften der Bremsen benutzt wird ?
 
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3
Könnte sein, dass der untere Teil der Moco nicht korrekt montiert wurde. Wenn man den abnimmt, dann muss man beim Zusammenbau darauf achten, dass der Sägezahn zum Versteller oben passt.
Ab Minute 4 kann man das hier sehen:
Das war genau das Problem. Das Bauteil welches die Löcher enthält war schlicht falsch herum eingebaut worden. So sah es daher im "geschlossenem" Zustand aus.Vielen Dank!
 

Anhänge

  • 20210923_171647.jpg
    20210923_171647.jpg
    105,6 KB · Aufrufe: 16
Oben