Rock Shox New Lyrik und Yari Thread ab MY2016

jim_morrison

Proudly ridin' a Banshee Rune
Dabei seit
7. Mai 2013
Punkte Reaktionen
914
Ort
Graubünden (CH)
Ne, das ist keine Lösung für mich.


Wer sagt hier was von Dämpfung? Everflow ist nen Airshaft/Negativkammer Tuning. :ka:
Ok das hab ich nicht gewusst sorry.
Naja dann rede ich nicht weiter mit. Damit kenne ich mich nicht aus. Ich weiss nur dass einige Kollegen von C1 zurück auf B1 sind. Dieser „verlorene cm“ gehört ja zum Sag dazu, deswegen sehe ich das such nicht als Problem. Bei meiner Lyrik sind es übrigens ca. 4mm.. 😉
 

6-6-7

tot is nebenan
Dabei seit
18. Mai 2011
Punkte Reaktionen
2.625
Ort
Sourland
Bei der B1 versackt mal absolut garnichts im Federweg. Eine weniger durchhängende Kennlinie wirst du mit einer anderen Luftfeder von der Stange eher nicht bekommen. Das Problem bei der ist eher, dass die nur dynamisch (auf'm Trail) komplett ausfedert und je nach grad der Schmierung und gefahrenem Luftdruck im Stand etwas tiefer hängt, da der Topout pneumatisch ist und sie meist ohne "Überschwingen" nicht ganz ausfedert. Leider fahren viele Leute aber weniger, als sie ihr Rad stehend anschauen und finden das deshalb sehr problematisch. Probier also ruhig mal die B1 Feder! Wenn es also nur um den "nicht vorhandenen Federweg" geht, stimmt das so leider nicht.
Hmm, das habe ich so bisher noch nicht gelesen, dass es im Fahrbetrieb kein Problem darstellt. Müsste man dann in der Tat mal selber Testen.

Vielleicht kann ja jemand mal was dazu sagen der sowohl B1/C1 im Vergleich gefahren ist, und dann auf Everflow gewechselt hat.


Wunder mich nur warum der Tuner das da explizit erwähnt mit der B1, wenn es doch kein Problem darstellt?!
 
Zuletzt bearbeitet:

jim_morrison

Proudly ridin' a Banshee Rune
Dabei seit
7. Mai 2013
Punkte Reaktionen
914
Ort
Graubünden (CH)
Ja, den Kanal kenne ich. Hab ich auch schonmal gesehen das Vid glaube. Fun Fact: Glaube wegen einem Video von dem kam ich mal auf das White Lightning Kettenzeugs, was ich seitdem länger fuhr im Sommer.

Aber kommt der Dude nicht aus Australien?
Doch er ist Australier. Bin oft in Kontakt mit ihm und habe schon viele Diskussionen mit ihm geführt über die Federung..
 

Fekl

Radler
Dabei seit
17. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
429
Ja der Dude kennt sich schon aus. Der Kanal ist ganz gut. Ich glaube in irgendeinem Vorsprung Video hat Steve auch mal etwas zur B1/C1 gesagt. Aber auch so sollte es jedem logisch erscheinen, dass ein pneumatischer Topout (Ausfedern gegen ein Luftpolster und dadurch sanftes Abbremsen (B1) technisch schöner ist, als ein hartes Ausfedern gegen einen Gummianschlag (C1), nur um einen sehr definierten Endpunkt beim Ausfedern zu haben. Da hat man dann eben ne vorgespannte Feder und auch nen dementsprechend schlechteren Kennlinienverlauf. Mit B1 kannst du auch die Zugstufe schneller fahren, ohne dass das Rad wegspringt - Vorteil! Dann noch ein etwas besseres positiv/negativ Volumenverhältnis.
 
Dabei seit
12. März 2021
Punkte Reaktionen
64
Die Wahrheit liegt vermutlich bei sowas wie 75% B1 und 25% C1... Minimal übertrieben hat es RS bei der Höhe des Überströmkanals aus physikalischer Sicht vermutlich schon, aber ich persönlich mag das Verhalten der Gabel damit sehr. Wirkt wenn man im Stand auf den Lenker drückt halt irgendwie undefiniert-träge, aber beim Fahren ist das Teil ein Traum.
 
Dabei seit
14. März 2016
Punkte Reaktionen
753
Hmm, das habe ich so bisher noch nicht gelesen, dass es im Fahrbetrieb kein Problem darstellt. Müsste man dann in der Tat mal selber Testen.

Vielleicht kann ja jemand mal was dazu sagen der sowohl B1/C1 im Vergleich gefahren ist, und dann auf Everflow gewechselt hat.


Wunder mich nur warum der Tuner das da explizit erwähnt mit der B1, wenn es doch kein Problem darstellt?!
Hätte auch Interesse an einem Erfahrungsbericht. In der Theorie klingt das ja alles schön und gut. Wäre interessant zu wissen wie es sich fährt.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
7.414
Ort
Leipzig
Auf mtbr in dem unendlichen Thread hat er das ja öfter auch angepriesen.

Veränderungen an der Luftkammer sind halt viel Geschmackssache (habe immer noch A1).
Hauptsache, man hat keine Charger2.0 RC in Verbindung mit einer hakelnden Gabel.
 
Dabei seit
1. Februar 2004
Punkte Reaktionen
89
Ort
Heilbronn
Everflow wirbt ja mit einer größeren Negativkammer und ist ja eigentlich eine Kombination zwischen B1 und C1.
Eine C1 Kolbenstange mit einem B1 Verschlussdeckel inklusive einer Feder.
Habe heute interessehalber auf B1 rückgebaut und eigentlich steht ja alles schon hier drin...
Hängt etwas mehr im mittleren Federweg und spricht da schön feinfühlig an.
C1 ist höher im Federweg und straffer, kann deshalb auch mit etwas weniger Luftdruck gefahren werden.
 

6-6-7

tot is nebenan
Dabei seit
18. Mai 2011
Punkte Reaktionen
2.625
Ort
Sourland
Ich Depp hab ja sogar noch ne B1 im Keller liegen. Ich meine ich hätte die auch schonmal eingebaut. Weiss garnicht mehr warum das wieder rausgeflogen ist. :ka:

Werd das jetzt nochmal genau testen mit der B1.

Fahre an dem C1 150mm 80psi. Was soll ich zum Start in den B1 reingeben an Luft, damit ich ne gute Basis habe?
 

jim_morrison

Proudly ridin' a Banshee Rune
Dabei seit
7. Mai 2013
Punkte Reaktionen
914
Ort
Graubünden (CH)
Kannst ja mal den gleichen Sag einstellen. Aber jetzt im Winter bei Kälte finde ich jetzt nicht gerade ein super Moment um Setuptests zu machen. Aber wenn du schon eine B1 hast, würde ich die auch verbauen
 

6-6-7

tot is nebenan
Dabei seit
18. Mai 2011
Punkte Reaktionen
2.625
Ort
Sourland
Ja, im Winter ist ganze Fahrwerkverhalten eh komplett Katastrophe, das stimmt.
Ne ich dachte ihr hättet evtl. grob im Kopf, wieviel die B1 mehr an Druck braucht. Ich schau mal...
 
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.332
Sinnestäuschung zur "späten" Stunde? Ich wäre kurz froh um eine Meinung.

Bin dabei meinen neues Gebrauchtbike einzustellen. 2019er Yari Debonair 170mm, 25% Sag bei Druck "x" mit einem Token - soweit ok.

25% Sag bei gleichem Druck "x" nur ohne Token - und ich habe das Gefühl, es fühlt sich beim Herumfedern in der guten Stube jetzt straffer an. Müsste, wenn schon, eher umgekehrt sein, oder? Möchte nur ungern wieder umbauen um festzustellen, dass es eben eine Sinnestäuschung war...:D

Besten Dank:daumen:
 

jim_morrison

Proudly ridin' a Banshee Rune
Dabei seit
7. Mai 2013
Punkte Reaktionen
914
Ort
Graubünden (CH)
Sinnestäuschung zur "späten" Stunde? Ich wäre kurz froh um eine Meinung.

Bin dabei meinen neues Gebrauchtbike einzustellen. 2019er Yari Debonair 170mm, 25% Sag bei Druck "x" mit einem Token - soweit ok.

25% Sag bei gleichem Druck "x" nur ohne Token - und ich habe das Gefühl, es fühlt sich beim Herumfedern in der guten Stube jetzt straffer an. Müsste, wenn schon, eher umgekehrt sein, oder? Möchte nur ungern wieder umbauen um festzustellen, dass es eben eine Sinnestäuschung war...:D

Besten Dank:daumen:
Eigentlich müsste es etwa gleich sein. Es sei denn du federst bis fast ganz durch, würde ich sagen.
 
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.332
Größeres Volumen bei gleichem sag benötigt mehr Druck. Daher hast du eine linearere Kennlinie und in der Mitte mehr Gegendruck.
Mehr Füllmenge um den gleichen Druck "x" zu erreichen, bin ich auch einverstanden. Aber ich schrieb ja, der Druck ist gleich. Ist es folglich das grössere "Luftkissen", welcher dieses Gefühl bewirkt? Etwas anderes bleibt ja nicht. Die anderen Parameter (ZS und LSC) sind unverändert.
 

tommespommes

Suns out Guns out
Dabei seit
29. Mai 2010
Punkte Reaktionen
114
Ort
Siegburg
Normal solltest du auch mehr Druck benötigen um den gleichen sag zu erreichen. Ein Token ist zugegebenermaßen keine besonders große Volumen Änderung, die am Anfang und in der Mitte wirklich spürbar ist. Aber allein wegen der Reibung der Gabeln und der Ungenauigkeit der Manometer an der Pumpe (auch digitale Messumformer in solchen Pumpen sind keine Präzisionsinstrumente) ist das eh eher ein schätzen als alles andere.
 
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.332
Den Druck kontrolliere ich immer mit einem separaten Digitalmesser, den ich auch für die Reifen verwende. So sollte der Druck auch automatisch immer gleich falsch sein, wenn es denn so sein sollte. Die Analoge an der Pumpe ist idT. nur eine Grobanzeige.

Ich habe kurz mit dem Vorgängerbike verglichen. Eine 160er Yari (kein Debonair) ist in etwa gleich. Also rudimentär in der Stube rumgehüpft. Ist natürlich nicht so aussagekräftig:D. Das "neue" Bike habe ich noch am letzten Tag im 2021 gekrallt und bin natürlich gleich mal auf eine kurze Runde auf den Hometrail. Das feinfühlige Ansprechen der Debonair ist mir dort schon mal positiv aufgefallen.

Mal sehen an diesem Wochenende, möchte schon gerne etwas testen. Nur Schneefall und Gesässkalt ist angesagt - nicht gerade ideale Voraussetzungen. Der Frühling soll gefälligst kommen...:daumen:
 
Oben Unten