Rock Shox SID RLT, Spiel im rechten Gabelholm, Bremse ruppelt....??

Dabei seit
8. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
1.385
Standort
Saarland
Hallo!
Ich habe eine Rock Shox SID RLT 100 29" in meinem neuen Bike.
Hab vielleich 100km bis jetzt damit zurückgelegt.
Nachdem ich die Bremsen schon auf Garantie getauscht bekommen hab ist mir aufgefallen das beim Bremsen ein starkes Ruppeln zu spüren ist und man hat das Gefühl die Gabel würde sich vor und zurück bewegen.

Dachte es sei wieder die Bremse, da passt aber alles. Alles fest, beläge sauber, Scheibe nicht verzogen und steht genau mittig. Steuersatz hab ich auch schon überprüft.

Die Gabel scheint im rechten Holm spielt zu haben, wenn bei gezogener Bremse gewackelt wird ist es deutlich zu spüren im Tauchrohr. Links ist alles fest.

Meine Fragen:

Normal ist das nicht,oder?
Meine alte Reba hat nach guten 5000km weniger Spiel.
Das Ruppeln beim Bremsen wird daher kommen, oder?
Kann ich da selbst was machen um das zu beseitigen(irdendwas nachziehen?)?
Oder besser gleich einschicken???
Kann man so viel Pech mit einem neuen Bike haben:confused:



Danke für euere Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
9.441
Standort
ausgewandert
rubbeln beim bremsen kommt meist von den scheiben oder auch mal von den belägen. und das kann man im stand nicht beurteilen. daher kannst du die bremse IMHO stand jetzt nicht als fehlerursache ausschließen. etwas spiel zwischen stand- und tauchrohr ist auch ok, die frage ist halt, wie viel spiel da ist
 
Dabei seit
8. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
1.385
Standort
Saarland
Was mich wundert ist das es nur auf der linken seite ist, rechts ist absolut nichts zu spüren.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
9.441
Standort
ausgewandert
ja und? das nennt sich dann fertigungstoleranz. die beiden seiten werden ja getrennt voneinander bearbeitet, da können unterschiede sein
 
Dabei seit
8. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
1.385
Standort
Saarland
ja und? das nennt sich dann fertigungstoleranz. die beiden seiten werden ja getrennt voneinander bearbeitet, da können unterschiede sein
Ist schon klar, nur die frage ist immer noch ob das normal ist oder so sein soll. Meine alte Reba hat bei weitem kein solches Spiel obwohl die schon einiges mitgemacht hat....
 

---

Ausnahmezustand
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
5.252
Standort
Allgäu
normal ist oder so sein soll
Es KANN sein. Es KANN bei bestimmten Toleranzpaarungen eben vorkommen. Die Buchse hat eine Toleranz und das Standrohr auch. Ist das Standrohr auf untere Toleranz gefertigt und die Buchse auf obere Toleranz gefertigt dann hast du eben mehr Spiel wie als wenn es umgekehrt ist. Du brauchst unbedingt Spiel denn sonst klemmt die Gabel und spricht beschissen an.
Die Frage ist nicht ob du Spiel hast oder ob es auf der einen Seite mehr oder weniger ist sondern wieviel bzw. wie groß das Spiel ist.

Das Spiel sollte bei vorhandenem Ölfilm eigentlich nicht spürbar sein.

Zu großes Buchsenspiel führt nicht zum flattern oder vibrieren oder rubbeln der Bremse. Da ist in erster Linie die Bremse selbst dran schuld.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
1.385
Standort
Saarland
Wenn ich das Standrohr festhalte ist ein deutliches "klock-klock" zu spüren und auch zu leise zu hören bei hin und her bewegen.
 

Vincy

I love Jeffsy
Dabei seit
6. März 2010
Punkte für Reaktionen
635
Standort
Ostwestfalen
Die Tauchrohreinheit (Casting) kpl abmontieren und dann nur über ein Standrohr schieben, dann kann man das Buchsenspiel leicht feststellen.
Beim Händler (Verkäufer) beanstanden und die Gabel zum Service (übermäßiges Spiel bei der Führungsbuchse) einschicken.
Garantiefälle sind bei Sram leider nur noch über einen Händler möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben