Rockrider erfahrung

Dabei seit
1. Februar 2016
Punkte für Reaktionen
8
Hey,

ich hab bisschen im Internet gesucht und bin auf Rockrider gestoßen. Hat einer von euch hier Erfahrung mit den Fahrrädern?

Im Visier habe ich die beiden:
https://www.btwin.com/de/mountainbi...-mountainbike-275-rockrider-540-alu-grau.html
https://www.btwin.com/de/mountainbi...-mountainbike-275-rockrider-520-neongelb.html

Ich will damit einfach nur stundenlang fahren (Ab und zu auch durch Wälder). Gibt es in der Preisklasse auch etwas besseres? Ich achte sehr auf das äußere! (vor allem auf gute Bremsen)

Tut mir leid falls ich im falschen Bereich bin.

Budget: ca. 450€

Danke im voraus!

Liebe Grüße
 
Dabei seit
25. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
996
Habe mir die räder jetzt nicht angeguckt. Aber rockrider btwin usw bekommste bei decathlon. Die räder sind immer gut verarbeitet .die Ausstattung könnte besser sein es gibt meist auch nur 1 modell.

Ich habe ein bmx fürn sohn und hatte selber schon ein paar fullys diverser jahrgänge .nicht zu vergleichen mit yt oder canyon wo mann sehr gut ausgestattete räder bekommt .aber als einsteiger räder passen sie und die preise sind meist auch ultra niedrig





Ok gerade geguckt .das ist nix vorallem wenn du auf gute bremsen achtest .kauf dir ein gebrauchtes rad im markt oder bei Kleinanzeigen da bekommste deutlich mehr fürs geld.wenn du allerdings doch einfach nur fahren willst ohne Anspruch schlag zu
 
Dabei seit
1. Februar 2016
Punkte für Reaktionen
8
Hm eigentlich fahre ich damit nur rum also nichts professionelles oder so. Ich hab hier noch ne Hydraulikbremse (Avid DB1) die ich eigentlich für mein altes Fahrrad benutzen wollte. Ich könnte jetzt das günstigere für 299€ kaufen und die Bremsen dann tauschen. Was meint Ihr?
 

Schnegge

Hardtailschluchtenwürfler
Dabei seit
5. August 2005
Punkte für Reaktionen
645
Standort
Waltenschwil
Was heist bei dir Stundenlang fahren? Das 520 ist von der Ausstattung dem Preis entsprechend aller unterste Schublade. Das 540 immerhin unterste Schublade. P/L verhältnis ist ok. Ist aber halt auch nix Besonderes...Für gelegentliches Rumfahren auf Asphalt und Feldwegen geht es. Für richtiges Mountainbiken oder Vielfahrer wird die Freude nur von begrenzter Dauer sein. Als Basis zum Aufrüsten lohnt es auch nicht. Auf der HP steht nicht was genau verbaut ist. Im Text steht was von Tektro Bremsen auf dem Bild sind aber Hayes.... am besten mal den Einsteiger Thread (ganz oben in der Kaufberatung lesen). Das wichtigste steht dort am Anfang...
 
Dabei seit
1. Februar 2016
Punkte für Reaktionen
8
Ich fahre gerne mal 4-5 Stunden (Generell nur auf der Straße oder wie schon oben geschrieben im Wald) Wie schon erwähnt achte ich sehr auf das äußere. Was anderes konnte ich nicht finden :l
 
Dabei seit
5. November 2016
Punkte für Reaktionen
618
Hm eigentlich fahre ich damit nur rum also nichts professionelles oder so. Ich hab hier noch ne Hydraulikbremse (Avid DB1) die ich eigentlich für mein altes Fahrrad benutzen wollte. Ich könnte jetzt das günstigere für 299€ kaufen und die Bremsen dann tauschen. Was meint Ihr?
Hier echte Meinungen zu bekommen dürfte schwer werden. Die Leute hier sind teilweise Cracks die alleine die 299 Euro für ne Bremsanlage ausgeben.

Diese Btwins sind halt einfach Fahrräder und keine Sportgeräte. Zum Rumfahren auch mal auf nem Waldweg dürften die aber alle mal ausreichen.
Ich würde aber das teurere nehmen, da ich der Federgabel noch ne minimale Funktion unterstelle und die mir hochwertiger wirkt als die Gabel beim günstigeren Modell.
 

Schnegge

Hardtailschluchtenwürfler
Dabei seit
5. August 2005
Punkte für Reaktionen
645
Standort
Waltenschwil
Bei dem Budget wird man auch nix gutes neues finden. Das meisste für den Preis wird wahrscheinlich sogar noch schlechter ausgestattet sein. Gebraucht sind da die Chancen schon besser, was gutes zu finden. Bei der Preisklasse sind halt oft die Laufräder nicht allzu toll und es ist schnell eine Acht drin. Die verbauten Schaltungskomponenten stehen auch nicht unbedingt für Präzision und Langlebigkeit. Lustig finde ich auch die Bezeichnung Oversize-Lenker für schmale 660/680mm... Erfahrungsberichte zu den Bikes wird es im Forum wohl keine geben. Die meisten hier geben für eine gescheite Federgabel mehr aus...
 

kreisbremser

Flowmingo
Dabei seit
29. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
7.133
btwin/baumarkt usw. ist immer eher bescheiden. man wird niemals wirklich spass haben und die billigen bremsen und schaltanlagen sind einfach mistig zu warten und sehr ungenau. wenn das geld ein argument ist, dann nimm etwas gebrauchtes, spar noch etwas oder denk über eine finanzierung für 0% nach. die gibt es inzwischen auch bei händlern und nicht nur online. unter 500€ wollt ich selbst für meine frau kein mtb erwerben wollen. wenn nur auf ebener strecke gefahren wird, dann ginge wohl auch ein mtb als singlespeeder.
selbstum-/ oder aufbau aus alt undgebrauchtteilen könnte auch zielführend sein, falls werkzeuge vorhanden sein sollten.
 

RetroRider

Pfadtrampel
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
2.005
Die Dinger werden weder äußerlich noch technisch viel taugen. Dafür muss ich die Links nicht anklicken. Warum man auf der Straße fahren will hab ich auch noch nie verstanden. Außer das Bike ist so Sch***** daß es nur auf der Straße funktioniert. Das würde ich dann aber nach 1 Fahrt abstellen.
Hab jetzt doch mal die Links angeklickt. Immerhin gibt's die Rahmen in mehr als 1 Größe. Ist zwar für ernsthafte Biker schwer vorstellbar, aber es geht auch noch schlimmer. ;)
 
Dabei seit
16. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
863
Gib mal im ebay Kleinanzeigen Cube Attention ein und schränke dann den Preis auf 450€ ein.
Da hat es ein paar taugliche Bikes für Dein Vorhaben.

Die Rockriders sind nix, es sei denn Du willst stundenlang schrauben....
 
Dabei seit
23. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
350
Im Text steht was von Tektro Bremsen auf dem Bild sind aber Hayes...
Katalogbilder (das sind für mich auch Abbildungen auf Webseiten) dienen lediglich der Illustration und müssen nicht dem tatsächlichen Lieferumfang entsprechen.
Solche Abweichungen findet man bisweilen auch bei renommierten Markenherstellern. Da kriegt der Fotograf ein Vorserienmodell hingestellt, in der Produktion wird dann doch eine (von der Vorserie) abweichende Komponente verbaut.
 

fone

AAA
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
8.317
Standort
München
Hey,

ich hab bisschen im Internet gesucht und bin auf Rockrider gestoßen. Hat einer von euch hier Erfahrung mit den Fahrrädern?

Im Visier habe ich die beiden:
https://www.btwin.com/de/mountainbi...-mountainbike-275-rockrider-540-alu-grau.html
https://www.btwin.com/de/mountainbi...-mountainbike-275-rockrider-520-neongelb.html

Ich will damit einfach nur stundenlang fahren (Ab und zu auch durch Wälder). Gibt es in der Preisklasse auch etwas besseres? Ich achte sehr auf das äußere! (vor allem auf gute Bremsen)

Tut mir leid falls ich im falschen Bereich bin.

Budget: ca. 450€

Danke im voraus!

Liebe Grüße
In der Preisklasse kennt sich hier eigentlich keiner wirklich aus.

Am Besten du vergleichst selber mal die Austattung der Bikes in der Preisklasse.

zb hier https://www.bike-discount.de/de/kaufen/radon-zr-team-5.0-581914
 

Schnegge

Hardtailschluchtenwürfler
Dabei seit
5. August 2005
Punkte für Reaktionen
645
Standort
Waltenschwil
Katalogbilder (das sind für mich auch Abbildungen auf Webseiten) dienen lediglich der Illustration und müssen nicht dem tatsächlichen Lieferumfang entsprechen.
Solche Abweichungen findet man bisweilen auch bei renommierten Markenherstellern. Da kriegt der Fotograf ein Vorserienmodell hingestellt, in der Produktion wird dann doch eine (von der Vorserie) abweichende Komponente verbaut.
Ist mir schon bekannt, nur geben die renommierten Hersteller wenigsten eine Ausstattungsliste an. Bei Decathlon können sie dir sonstwas schicken, da stehen fast keine Modelbezeichnungen für die Ausstattung auf der Webseite.
 
Dabei seit
23. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
350
Zugegeben, die Produktspezifikationen sind unzureichend. Joa.
Wahrscheinlich sitzen da Laien in F, das wird dann in der Übersetzung zusätzlich noch verschlimmert... :eek:
 
Dabei seit
1. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1
Hallo

Ich habe das Rockrider 520 seit nem Monat. Daher noch keine Langzeiterfahrung vorhanden. Negatives kann ich bis jetzt nichts finden an dem Bike. Außerdem hat man 360 Tage Umtauschrecht. Man kann nicht viel falsch machen mit dem Rad. Es sind halt solide Teile verbaut, die günstig sind. Der Rahmen allein, hat Lebenslange Garantie. Und wer Lust hat, kann es ja verbessern mit der Zeit. Wären von Hause aus schon die besten Teile montiert, würde es ja sicher auch die 1000 Euro marke übersteigen.
Der Rahmen ist top und schaut gut aus, wie ich finde.
Ich weiß, man kann aus alles eine Wissenschaft machen aber für 299 Euro, macht man mit dem Bike nichts falsch. Dann bringste es eben nach 1 Jahr zurück und bekommst dein Geld wieder. Einfacher gehts doch gar nicht.
Für die Ansprüche des Threaderstellers völlig ausreichend.
Und wenn du mehr befestigte Straßen fährst, dann gibts das hier für das Bike https://www.decathlon.de/faltreifen-mtb-resist-9-slick-protect-275x12-30-584-id_8386247.html

Grüsse
 

kreisbremser

Flowmingo
Dabei seit
29. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
7.133
Ich weiß, man kann aus alles eine Wissenschaft machen aber für 299 Euro, macht man mit dem Bike nichts falsch. Dann bringste es eben nach 1 Jahr zurück und bekommst dein Geld wieder.

Grüsse
diese aussage ist das perverseste an der ganzen sache. warum nicht mehr ausgeben und ein fahrrad 10 jahre plus fahren?
 
Dabei seit
1. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1
diese aussage ist das perverseste an der ganzen sache. warum nicht mehr ausgeben und ein fahrrad 10 jahre plus fahren?
Wie lange hat denn dein Rockrider gehalten? Der Thread heißt ja, langzeit Erfahrungen Rockrider.
Ich hab das Bike und kann nur den Eindruck von nem Monat wiedergeben. Ich wette, die meisten kennen das Rockrider hier gar nicht geschweige es gefahren zuhaben und schreien sofort, muss Schrott sein... :D
 

fone

AAA
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
8.317
Standort
München
Mach doch mal ein paar Fotos von deinem Rockrider und stell sie in dein Fotoalbum.
Ich denke zum Rumrollen und normale Fahrradtouren machen geht das durchaus. Vielleicht auch mal ein Waldweg.

Da fällt mir ein, wie mir vor Jahren in der Ecke Benediktenwand einer mit dem grünen Pinifanrina entgegen kam. Dann lieber das Rockrider. ;)
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
7.163
Standort
Heidelberg
Da fällt mir ein, wie mir vor Jahren in der Ecke Benediktenwand einer mit dem grünen Pinifanrina entgegen kam.
Ein legendäres Bike.

Faszinierend was man alles verkauft bekommt, wenn man es als Rabattaktion tarnt (Aral war das, richtig?).
 
Dabei seit
1. Februar 2016
Punkte für Reaktionen
8
Hey,

ich melde mich mal wieder. Hab mir jetzt das Rockrider 540 gekauft und auch direkt ausprobiert und bin wirklich positiv überrascht. Ich hab leider keine alternativen gefunden und wenn, dann waren diese überteuert. Die Hydraulischen Bremsen sind auch nicht schlecht :) Overall gefällt mir das Bike.

Danke an alle die geantwortet haben :)

Liebe Grüßé
 
Dabei seit
1. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1
Mach doch mal ein paar Fotos von deinem Rockrider und stell sie in dein Fotoalbum.
Ich denke zum Rumrollen und normale Fahrradtouren machen geht das durchaus. Vielleicht auch mal ein Waldweg.

Da fällt mir ein, wie mir vor Jahren in der Ecke Benediktenwand einer mit dem grünen Pinifanrina entgegen kam. Dann lieber das Rockrider. ;)
Ja gern. Bitte schön. :)
 
Dabei seit
1. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1
Hey,

ich melde mich mal wieder. Hab mir jetzt das Rockrider 540 gekauft und auch direkt ausprobiert und bin wirklich positiv überrascht. Ich hab leider keine alternativen gefunden und wenn, dann waren diese überteuert. Die Hydraulischen Bremsen sind auch nicht schlecht :) Overall gefällt mir das Bike.

Danke an alle die geantwortet haben :)

Liebe Grüßé
Glückwunsch. :D Wirst deinen Spaß mit dem Teil haben.
Warum hast du dich fürs 540 entschieden?

Grüsse
 
Oben