RockShox Lyrik 2021 im ersten Test: Luftfederupdate fürs neue Jahr

RockShox Lyrik 2021 im ersten Test: Luftfederupdate fürs neue Jahr

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wNC9Gb3RvX0plbnNfU3RhdWR0X2x5cmlrLTQxNzdfdGl0ZWwtc2NhbGVkLmpwZw.jpg
Fürs Modelljahr 2021 spendiert RockShox der Lyrik eine neue DebonAir-Feder mit veränderten Volumenverhältnissen und einer neuen Positionierung des Luftkammer-Ausgleichs. Damit wollen die Amerikaner erreicht haben, dass die Lyrik etwas höher im Federweg steht und dennoch den gesamten Hub nutzen kann. Wir konnten die neue Lyrik bereits gegen ihren direkten Vorgänger testen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
RockShox Lyrik 2021 im ersten Test: Luftfederupdate fürs neue Jahr
 

dh-noob

TEDDY on Bord
Dabei seit
20. Mai 2004
Punkte Reaktionen
79
Ort
bei Heilbronn
Also die Gabel hat ja "nur" 150mm und tatsächlich nutze ich den Federweg echt gut aus. Normal 95% bis seltene Durchschläge. In Nauders/Reschen usw. will man den Federweg ja auch nutzen.

SAG habe ich bereits 20% was mir eigentlich schon recht viel erscheint. Evtl. fahre ich mal 0 Token und dafür etwas HSC. Wie gesagt bis auf ein smootheres Ansprechen taugt mir alles :daumen:

Die Hoffnung/Frage war, ob die alten Airshafts gerade im 1/4 vielleicht etwas softer funktionieren. Der Rest darf so bleiben 8-)
 

dh-noob

TEDDY on Bord
Dabei seit
20. Mai 2004
Punkte Reaktionen
79
Ort
bei Heilbronn
Ich wiege 75Kg, habe 72psi, keine Spacer, 180mm (Sollwert), aber die alte DebonAir B1 mit größeren Volumen.
Kann da @roq nur zustimmen.
Bin am Anfang auch zwei Token gefahren, dann einen. Seit ca. 2 Wochen Fahre ich keinen Token und dafür 3-5 Psi mehr Druck. Fühlt sich deutlich besser an.

Das war ein echt wertvoller Tipp. Gefühlt mit nun 0, statt 1 Token, im Anfangsbereich spürbar sensibler (wie das auch immer gehen soll?!). Musste aber für 20% SAG und die fehlende Endprogression nun auf 82 PSI pumpen + 7 LSC und 2 HSC (von offen).

Einen halben Spacer muss ich mir selbst basteln, oder?
 

Lord Shadow

Grober Supersplasher
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte Reaktionen
2.530
Ort
Hamburg
Kann ich ja kaum glauben das die bei dem Druck und Gewicht durchschlägt.
Entweder stimmt da was nicht oder du fährst brutal :lol:
den Druck/1 Token fahr ich mit 85kg
und fahr auch nicht spazieren

Das Setup fahre ich ähnlich. 72kg mit Helm, 80PSI, 1 Token, viel LSC. Keine Durchschläge, aber gute Federwegsnutzung.
 
Dabei seit
14. März 2017
Punkte Reaktionen
37
Ort
Regensburg
Hab vor ca. 4 Wochen meine 2020er Lyrik Ultimate 160 mm auf die 2021er upgegraded und fahre bisher das selbe Setup.

Bei 71 Kilo fahrfertig 77 PSI mit 2 Tokens bei 7 Klicks LSR, 13 Klicks LSC, 3 Klicks HSC, alle von komplett geschlossen.

Und gefühlt seit dem Upgrade hängt mein Vorderrad bei größeren Sprüngen immer zu hoch in der Luft (sprich ich lande mit dem Hinterrad zuerst, was mir so sonst nicht passiert).
Hat jemand ne Erfahrung ob das an dem Upgrade liegen könnte, da ich sonst ja nichts am Rad verändert habe.?
 
Dabei seit
14. März 2017
Punkte Reaktionen
37
Ort
Regensburg
Bei gleichem Setup hätte ich einen gegenteiligen Effekt erwartet. Ich fahre 8PSI mehr.
2 Token sind halt recht viel.

2 Tokens haben mir bisher immer recht gut gepasst, da ich doch gern recht schnell und ruppig unterwegs bin.

Für mich ist es einfach ungewohnt seitdem eine Dysbalance beim springen zu haben, was ich so nicht gewohnt bin. Und da ich sonst nichts verändert habe, liegt die Vermutung nahe dass es am Upgrade und somit am veränderten Verhalten der Gabel liegt.
 

Lord Shadow

Grober Supersplasher
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte Reaktionen
2.530
Ort
Hamburg
Nimm sie halt mal raus und probier, dauert ja nur 2 Minuten. Ich habe um einen Token reduziert und bin dafür mit dem Druck rauf, das ist deutlich ausgewogener durch den Federweg. Die Positivkammer ist ja kleiner geworden.
Ich wiege soviel wie du, habe 80PSI (~15% sag) bei 170mm und keinen Token drin. Eher schnell aber auch eher saubere Linien. Federweg nutze ich bei den harten Dingern hier bis auf 7-9mm. Gabel hat so schon viel Gegenhalt. Ist dein Dämpfer vielleicht lahm?
 
Dabei seit
14. März 2017
Punkte Reaktionen
37
Ort
Regensburg
Nimm sie halt mal raus und probier, dauert ja nur 2 Minuten. Ich habe um einen Token reduziert und bin dafür mit dem Druck rauf, das ist deutlich ausgewogener durch den Federweg. Die Positivkammer ist ja kleiner geworden.
Ich wiege soviel wie du, habe 80PSI (~15% sag) bei 170mm und keinen Token drin. Eher schnell aber auch eher saubere Linien. Federweg nutze ich bei den harten Dingern hier bis auf 7-9mm. Gabel hat so schon viel Gegenhalt. Ist dein Dämpfer vielleicht lahm?

Ja ich werde das mal probieren mit nur 1 Token. Aber davor teste ich noch ein paar PSI weniger. Da die kleinere Positivkammer bei gleicher Federwegsnutzung ja stärker komprimiert wird. Sollte bei selber Reboundeinstellung auch in stärkerem ausfedern resultieren als vorher.
Ich komme bei 160 mm und 77 PSI auf ca. 21% Sag, mein Restfederweg ist aber anders als deine 7-9mm bei mir eher 10mm- 12 mm würde ich schätzen.

Als Lahm würde ich den Dämpfer nicht bezeichnen, aber vorne kann ich Defintiv einen schnelleren Rebound fahren als hinten. 1 Klick schnellerer Rebound würde vll noch angenehm sein, bei 2 wird das Heck auf jeden Fall nervös.
 

dh-noob

TEDDY on Bord
Dabei seit
20. Mai 2004
Punkte Reaktionen
79
Ort
bei Heilbronn
Adrien Daillys Lyrik Setup aus Pietra Ligure vom Rockshox Instagram Kanal:
Gewicht hat er laut Pinkbike 66Kg:
72 PSI
2 Token
LSC 6 from closed
HSC 4 from closed
Rebound 11 from closed

LSC echt gut drin, und Rebound sehr schnell.
 
Dabei seit
29. Juli 2004
Punkte Reaktionen
2.709

Lord Shadow

Grober Supersplasher
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte Reaktionen
2.530
Ort
Hamburg
wie so oft: nicht IBC-tauglich :lol:

Was heißt nicht tauglich? Ich finde interessant, wie unterschiedlich Leute ihre Bikes fahren: Dieses Setup ist ja eher soft und schnell mit etwas mehr Progression. Viele andere, die so flott unterwegs sind, fahren im Rennbetrieb ja sehr straffe Setups.
Wobei ich die aktuelle Charger nicht kenne und nicht weiß, wie straff 6 LSC sind.

Anders ausgedrückt: Diese Herangehensweise könnte man auch nochmal ausprobieren.
 

Lord Shadow

Grober Supersplasher
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte Reaktionen
2.530
Ort
Hamburg
Adrien Daillys Lyrik Setup aus Pietra Ligure vom Rockshox Instagram Kanal:
Gewicht hat er laut Pinkbike 66Kg:
72 PSI
2 Token
LSC 6 from closed
HSC 4 from closed
Rebound 11 from closed

LSC echt gut drin, und Rebound sehr schnell.

Mich hat das interessiert und ich habe an meinen Setup nochmal entsprechend rumgespielt:

72kg
77 PSI
1 Token
Wenig LSR
2/3 LSC

Der eine Token macht sehr viel Unterschied in der 21er Debon Air. Das Setup ist ziemlich straff (auf dem Trail straffer als das 80 PSI / kein Token Setup). Sehr viel Gegenhalt, starkes Ramp-up. Ziemlich schnell, staucht nicht so zusammen, wenn man auf einem Wellen-Trail mal etwas zu kurz kommt. Bietet insofern viel Sicherheit. Dafür recht anstrengend und (mir) etwas zu hart im Übergang in die Progression. Federwegsausnutzung ist mäßig. Beim größten Sprung auf unseren Haustrails bleiben statt 15mm jetzt 35mm übrig. Fast so schlimm wie mit der Luftkappe. Das ist etwas viel. Halber Token wird jetzt noch probiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

dh-noob

TEDDY on Bord
Dabei seit
20. Mai 2004
Punkte Reaktionen
79
Ort
bei Heilbronn
Habe meine Lyrik von 150 auf 160mm umgebaut. Mein altes Setup hat nicht mehr gepasst. Fahre jetzt weiter 20% SAG und musste dafür 5 PSI und 1 Token (jetzt 1 Token drin) reduzieren. Die LSC habe ich fast offen. HSC ganz auf. Rebound relativ schnell.
Es scheint also alles etwas relativ zum Federweg zu sein.
 
Dabei seit
14. April 2008
Punkte Reaktionen
237
Ort
Zug
Ich suche eine Lyrik 170mm RCT3 und Charger 2.1. Finde aber RCT3 nur als Upgrade Kit. Nun frage ich mich ob ich eine Lyrik Ultimate RC2 kaufen muss plus Upgrade Kit oder ob auch eine günstigere Select RC oder gar eine Yari reicht und ich diese dann mit dem RCT3 Upgrade Kit ausrüste. Ist nur der Dämpfer anders oder habe ich mit der Ultimate auch sonst Verbesserungen?
RCT3 ist für mich Pflicht.
 
Dabei seit
9. Juni 2019
Punkte Reaktionen
252
Ich suche eine Lyrik 170mm RCT3 und Charger 2.1. Finde aber RCT3 nur als Upgrade Kit. Nun frage ich mich ob ich eine Lyrik Ultimate RC2 kaufen muss plus Upgrade Kit oder ob auch eine günstigere Select RC oder gar eine Yari reicht und ich diese dann mit dem RCT3 Upgrade Kit ausrüste. Ist nur der Dämpfer anders oder habe ich mit der Ultimate auch sonst Verbesserungen?
RCT3 ist für mich Pflicht.
Gibt es ganz sicher mit RCT3 Kartusche, hab selber eine. Falls du dir eine RC2 2.1 kaufen solltest, können wir auch gerne tauschen;)

PS: meine nur die Kartusche;)
 

rebirth

MitGlied
Dabei seit
20. Juli 2010
Punkte Reaktionen
403
Ort
Oberfranken Lkr. Bbg
Tagchen. Ich fahr eine Lyrik Select+ und bin im Grunde zufrieden.

Da ich noch eine alte Rct3 Kartusche rumliegen habe, überlege ich mir den Umbau.

Lohnt sich hier das Upgrade, oder ist das eher ein downgrade aus eurer Sicht?
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.121
Ort
Leipzig
Tagchen. Ich fahr eine Lyrik Select+ und bin im Grunde zufrieden.

Da ich noch eine alte Rct3 Kartusche rumliegen habe, überlege ich mir den Umbau.

Lohnt sich hier das Upgrade, oder ist das eher ein downgrade aus eurer Sicht?
Select+ ist Charger2.1 RC
RCT3 Charger 2 wäre ein Downgrade. Sonst ist es ja nur der Pseudolockout, der RCT3 unterscheidet.
 
Oben