Rockshox Lyrik: Anfang des Federwegs dämpft kaum

Dabei seit
26. Januar 2016
Punkte Reaktionen
2
Hi,

habe mit meiner Rockshox Lyric RC 2017 das Problem, dass sich nach einem kleinem Service der Anfang des Federwegs komisch anfühlt. Das Problem bestand vorher auch schon, aber nur minimal.
Den Service habe ich nach Anleitung von Rockshox gemacht und es hat auch alles gut funktioniert.

Die Gabel hat übrigens 170mm und zwei Spacer sind verbaut.

Der Anfang des Federwegs (ca. 10% (ca. 1cm unter der 10% Markierung bis zum 10% Strich)) fühlt sich so an, als würde da nichts dagegen halten. Also quasi nicht funktionierender Federweg. Dann kommt plötzlich der Gegendruck dazu. Ist das normal so und sollte eigentlich so sein? Kann es sein, dass ich beim Zusammenbau irgendwo Luft eingeschlossen habe?

Danke für die Hilfe. Video kommt noch
 
Dabei seit
24. Juli 2006
Punkte Reaktionen
486
Ist alles richtig so. Mach dir keinen Kopf.

Liegt an der großen neuen Negativkammer, welche bis zum Kammer Ausgleich (bei ca 1-2 cm) einen höheren Druck beinhaltet als die Positivkammer. Daher ist der Bereich extrem weich.
 
Dabei seit
7. April 2013
Punkte Reaktionen
4
Schön, dass ich hier ein ähnliches Problem gefunden habe. Ich habe eine neue Lyrik RC2 und 15mm bleiben permanent im Tauchrohr verschwunden. Nur wenn ich das Fahrrad anhebe und die Gabel nach unten wegdrücke kommen die verschollenen 15mm zum Vorschein, um dann alleine vom Eigengewicht des Fahrrads wieder abzutauchen.

Ich hatte 75psi in der Gabel und bin jetzt auf 85psi hoch gegangen. Problem bleibt bestehen.
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
5.438
Schön, dass ich hier ein ähnliches Problem gefunden habe. Ich habe eine neue Lyrik RC2 und 15mm bleiben permanent im Tauchrohr verschwunden. Nur wenn ich das Fahrrad anhebe und die Gabel nach unten wegdrücke kommen die verschollenen 15mm zum Vorschein, um dann alleine vom Eigengewicht des Fahrrads wieder abzutauchen.

Ich hatte 75psi in der Gabel und bin jetzt auf 85psi hoch gegangen. Problem bleibt bestehen.
War beim 100kg Kollegen von mir auch so, Lyrik am Neurad.
War nach paar Touren fast weg.
Sprich: fahr sie erstmal ein
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
5.438
Danke für die schnellen Antworten. Ich werde das die nächsten 2 Wochen mal beobachten. Bei neuen Spielzeugen ist man ja immer 100 prozentig genau. Ich lasse dann das Ergebnis hier im Fred.


Wie kann ich das herausfinden?
Stell das Bike aufn Kopf , Reboundknopf (an der Gabel;)) entfernen, beide Bodenschrauben vom Casting halb rausschrauben, mit (Gummi)hammer draufklopfen, dann Schrauben ganz raus, Casting paar CM(5?) hochziehen und wieder aufstecken,Schrauben festziehen,Reboundknopf wieder montieren.
Der andere Tip wäre mim Kabelbinder zwischen Dichtlippe und Standrohr zu gehen, würde ich eher nicht machen , schon gar nicht bei ner neuen Dichtung/Gabel
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.544
Ort
Leipzig
Danke für die schnellen Antworten. Ich werde das die nächsten 2 Wochen mal beobachten. Bei neuen Spielzeugen ist man ja immer 100 prozentig genau. Ich lasse dann das Ergebnis hier im Fred.


Wie kann ich das herausfinden?
Schraub unten auf und drück die Schäfte rein, am besten Rad dazu auf den Kopf.
Wenns zischt.
Ah war einer schneller :).

Einfahren sollte an sich nicht mehr nötig sein - flutscht denn alles?

Ich bin fahrfertig mit Rucksack auch bei 100kg, aber nicht bei 100psi.
Und der Federweg wird bei euch 100% genutzt ? Erstaunlich.
 
Dabei seit
15. Juni 2015
Punkte Reaktionen
205
ja, montag erste mal mit dem lyric in Winterberg, dan mal bisschien spielen mit hsc und vielleicht luftdruck. auf mein hometrail(Holland, so nichts brutales) bei 95psi voller federweg.
und bei drops ab ca 1mtr durchslag, deswegen bisschen hoher in druck und etwas hsc
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.544
Ort
Leipzig
ja, montag erste mal mit dem lyric in Winterberg, dan mal bisschien spielen mit hsc und vielleicht luftdruck. auf mein hometrail(Holland, so nichts brutales) bei 95psi voller federweg.
und bei drops ab ca 1mtr durchslag, deswegen bisschen hoher in druck und etwas hsc
OK, interessant - dann ist Charger 2.1 doch deutlich weniger straff als Charger 2.
Habe noch nie mehr wie 155mm geschafft.
 
Dabei seit
7. April 2013
Punkte Reaktionen
4
Kleiner Nachtrag: Ein bekannter hat sich das Debonair Upgrade bei seiner 17er Yari eingebaut und hat nun ähnliches "Problem". Vorher war die Gabel ganz draussen.

Ich bin jetzt gute 300km gefahren und eine Besserung bleibt aus. Ich werde bei Zeiten nochmal nach dem Unterdruck im Casting schauen, mache mir aber wenig Hoffnung.
 
Oben