RockShox Revelation Steckachse lässt sich nicht lösen

Dabei seit
11. März 2016
Punkte Reaktionen
27
Hallo,
hab gesehen, dass es hier schon das ein oder andere Thema dazu gibt. Leider musste keiner so extreme Schritte wie ich gehen.
Das Bike ist gebraucht gekauft worden und der Vorbesitzt hat vermutlich die Achse mit loctite befestigt oder sie ist sowas von festgegammelt, dass man die Rezeptur an loctite verkaufen sollte?.
War am Anfang im bikeladen der meinte er könne nix machen... Die Achse ist aus Alu und er merkt, dass er den Innensechskant nur rund drehen würde.
Achso es handelt sich um eine Maxle Stealth Boost Steckachse.
Ein weiterer Fahrradladen meinte ich müsste die Federgabel vlt. einschicken oder ich soll zu ner kfz Werkstatt gehen, dass fällt mehr in den ihnen Arbeitsbereich.
Gesagt getan. Die Kfz Werkstatt hat sich echt bemüht, aber es dreht sich nix. Die meinten die letzte Möglichkeit wäre aufbohren. Angeblich würde das so festsitzend, dass das nur durch ne chemische Reaktion z. B. Kleber befestigt worden sein könnte.
Vermutlich lasse ich es aufbohren... Irgendwann muss ich ja mal Reifen wechseln etc.
Hat vlt von euch noch wer nen Tipp?
Gewinde ist Rund. Egal was angesetzt wird es sorgt nur für Aluspäne.

Wenn das aufgebohrt wird. Dann geht ja das Gewinde zum Teil verlohren. Kann man zwar nachschneiden, aber ob das hält?
Ich hab gesehen das bei meiner Pike eine Art Gewindeeinsatz für sich in der Achsenaufnahme drin ist. Sieht wie auf dem Bild aus.
Kann man das vlt. ausschlagen und mit ner Hülse + Gewinde ersetzen?
Sonst habe ich noch gesehen, dass die Qloc Achse von Suntour ohne Gewinde auskommt. Könnte das vlt. gehen?


Ich bin gerne für konstruktive Kritik und Ratschläge offen. Vlt kennt auch jemand nen Profi fürs entfernen von "Achsen" oder Schrauben etc.

Hinweis: Die Fotos sind von einer Pike. Da ist alles in Ordnung. Die Bilder sollen nur dazu dienen zu zeigen, wie das Gewinde und die Achsaufnahme aussieht.
Das eigentlich Problem ist die Achse bei einer Revelation an einem anderen Bike.
 

Anhänge

  • 20200430_163732.jpg
    20200430_163732.jpg
    197,4 KB · Aufrufe: 108
  • 20200430_163703.jpg
    20200430_163703.jpg
    106,6 KB · Aufrufe: 137
  • 20200430_163521.jpg
    20200430_163521.jpg
    160,9 KB · Aufrufe: 152
  • 20200430_163506.jpg
    20200430_163506.jpg
    167,4 KB · Aufrufe: 100
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. März 2016
Punkte Reaktionen
27
falls es wirklich schraubensicherung ist, sollte anfönen helfen. nicht mit nem haarfön, sondern mit nem richtigen.
Ja das wäre auch noch ne Möglichkeit. Ich hatte es selbst mit nem Flambierer soweit erhitzt das ich es nicht mehr anfassen konnte, aber es hatte sich nach wie vor nix bewegt.
n haufen arbeit. erstmal ordentlich aufbohren is so ne sache
wandstärke vom eisatz is dann auch zweifelhaft dünn
https://www.boellhoff.com/de-de/pro...indungselemente/gewindeeinsaetze-helicoil.php
Das wäre quasi die Alternative zu einer neuen Hülse mit Gewinde. Zum Öffnen hilft das ja nicht, aber zumindest muss die Hülse dann nicht entfernt werden.
Aufbohren würde ich von der Kfz Werkstatt machen lassen. Dafür wollten die aber erstmal ne neue Achse sehen... Vermutlich um zu schauen, wie die Abmase genau sind und wie tief sie bohren müssen.
 

crashtest212

wer tippfehler findet darf sie behhalten
Dabei seit
5. August 2014
Punkte Reaktionen
453
Ort
grade mitm arsch vorm PC
baller nen hochwertigen 10er inbus von der gewindeseite rein und dreh so beide seiten
sonst halt mitm einzelnen sägeblatt und schraubenzieher stück für stück vom gewinde der achse rausfummeln
 
Zuletzt bearbeitet:

crashtest212

wer tippfehler findet darf sie behhalten
Dabei seit
5. August 2014
Punkte Reaktionen
453
Ort
grade mitm arsch vorm PC
Ja das wäre auch noch ne Möglichkeit. Ich hatte es selbst mit nem Flambierer soweit erhitzt das ich es nicht mehr anfassen konnte, aber es hatte sich nach wie vor nix bewegt.

Das wäre quasi die Alternative zu einer neuen Hülse mit Gewinde. Zum Öffnen hilft das ja nicht, aber zumindest muss die Hülse dann nicht entfernt werden.
Aufbohren würde ich von der Kfz Werkstatt machen lassen. Dafür wollten die aber erstmal ne neue Achse sehen... Vermutlich um zu schauen, wie die Abmase genau sind und wie tief sie bohren müssen.
und wenn er dann schief bohrt??
 
Dabei seit
11. März 2016
Punkte Reaktionen
27
baller nen hochwertigen 10er inbus von der gewindeseite rein und dreh so beide seiten
sonst halt mitm einzelnen sägeblatt und schraubenzieher stück für stück vom gewinde der achse rausfummeln
Ich weiß nicht wie ich da nen 10er imbus reinbekommen soll ?
Das mit der Säge verstehe ich nicht so ganz. Aber grundsätzlich könnte man anstelle von Bohren auch feilen... ist ja nur Alu. Und so ne Rundfeile kann ich auf den Akkuschrauber setzen. Wäre mit bissi mehr Gefühl als mit nem Bohrer.
Grundsätzlich hoffe ich aber das die Werkstatt beim Bohren keinen Mist baut ?
Aber selbst wenn die bissi schief kommen und das ganze Gewinde unbrauchbar ist gibt's immer noch die Qloc Achse von SR Suntour... Zumindest falls die kompatibel ist?
 
Dabei seit
11. März 2016
Punkte Reaktionen
27
sägeblatt entnehmen
https://toom.de/p/mini-saegebogen-1...MIiqrVg42S6QIVmbt3Ch0mvwHsEAQYBCABEgLFcPD_BwE
lieber sägst aus versehen ne nut ins gewinde als mit der feile nen dicken vauch
Um nochmal auf das Sägen zurück zu kommen.
Ich säge dann quasi soweit bis ich z. B. mit nem Schraubenzieher die einzelnen Gewindegänge rausgeben kann. Da arbeite ich mich Stück für Stück vor? Bis ich die 5 Windungen ab hab, oder es sich vlt. vorher schon löst?
Wäre was, was ich noch direkt testen könnte. :daumen:
 

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
8.073
Ort
Allgäu
Wenn das aufgebohrt wird. Dann geht ja das Gewinde zum Teil verdohren. Kann man zwar nachschneiden, aber ob das hält?
Das wird leider immer wieder verzapft und ständig wiederholt. Wenn man Material "wegbohrt" dann ist es weg. Da kann man durch Nachschneiden nichts mehr machen. Ein Gewindebohrer kann kein Material "draufschneiden". Ganz im Gegenteil, da geht sogar noch mehr Material verloren.

Geht um die Revelation von meiner Freundin. Bei meinem Bike mit pike ist alles in Ordnung.
Es ist nicht hilfreich Fotos von einer anderen Gabel zu zeigen bei der alles in Ordnung ist. Genauso gut hättest du auch Fotos von deiner Garage oder deines Kellers zeigen können.
 
Dabei seit
11. März 2016
Punkte Reaktionen
27
Das wird leider immer wieder verzapft und ständig wiederholt. Wenn man Material "wegbohrt" dann ist es weg. Da kann man durch Nachschneiden nichts mehr machen. Ein Gewindebohrer kann kein Material "draufschneiden". Ganz im Gegenteil, da geht sogar noch mehr Material verloren.
Das stimmt zwar aber wenn man nur so viel bohrt, dass nur der untere Teil der Gewindegänge frei liegt dann kann man da noch was retten.
Man schneidet das Gewinde nach, um die schlechten Stellen wieder feinzufügeln.



Es ist nicht hilfreich Fotos von einer anderen Gabel zu zeigen bei der alles in Ordnung ist. Genauso gut hättest du auch Fotos von deiner Garage oder deines Kellers zeigen können.
Stimme ich zu, daß habe ich missverständlich geschrieben.
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
5.507
Ort
Köln
Hängt da noch das Vorderrad zwischen? Wenn ja und möglich, die Adapter der Nabe opfern und das Teil raus sägen. Dann den Stummel der Achse heiss machen und versuchen rauszudrehen, eventuell noch plane Flächen feilen wo z.B. ein Schraubenschlüssel angesetzt werden kann.
 
Dabei seit
11. März 2016
Punkte Reaktionen
27
jo genau
machst eben hier einen auf wurzelbehandlung beim zahnarzt
zeit lassen und stück für stück raushebeln
So Wurzelbehandlung beendet. Hat super geklappt.
Hat etwa 3 Stunden gedauert aber die Idee mit dem aufsägen war super.
Vielen Dank.
Gewinde ist gerettet.

Hab jetzt nen Steitwagenaufsatz?
 

Anhänge

  • 20200501_134351.jpg
    20200501_134351.jpg
    231,9 KB · Aufrufe: 105
  • 20200501_134709.jpg
    20200501_134709.jpg
    234,8 KB · Aufrufe: 104
  • 20200501_132720.jpg
    20200501_132720.jpg
    198,4 KB · Aufrufe: 106
  • 20200501_132712.jpg
    20200501_132712.jpg
    172,1 KB · Aufrufe: 108
  • 20200501_123818.jpg
    20200501_123818.jpg
    176,6 KB · Aufrufe: 112
Zuletzt bearbeitet:

crashtest212

wer tippfehler findet darf sie behhalten
Dabei seit
5. August 2014
Punkte Reaktionen
453
Ort
grade mitm arsch vorm PC
So Wurzelbehandlung beendet. Hat super geklappt.
Hat etwa 3 Stunden gedauert aber die Idee mit dem aufsägen war super.
Vielen Dank.
Gewinde ist gerettet.

Hab jetzt nen Steitwagenaufsatz?
na super,
ein kunstwerk!!
endlich mal was wo sichs lohnt sich das an die wand zu nageln
 
Oben