RockShox SID Ultimate im Test: Bereit für ganz große Siege

Toobold

Forum-Team
Dabei seit
17. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
510
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Toobold

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
6.359
Standort
Heidelberg
Aaaaaaaaah, Rock Shox...jetzt hatte ich mich gerade an die neue Namensgebung gewöhnt und dann fangen die mit unterschiedlichen Standrohren für die gleiche Gabel an...:crash:
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.966
Standort
Wien
Nachdem es keine 27,5/650B XC oder Downcountry Waffen mehr gibt, ist es auch nicht weiter verwunderlich, wenn es die Gabel für 27,5 Zol nicht gibt.
Wobei, laut bestätigten Forumsspezialisten, kann man die 29er trotzdem in einem 27,5 Bike fahren.
 
Dabei seit
3. März 2007
Punkte für Reaktionen
32
Wird es denn die SID SL Ultimate auch mit einem 3-Pos Dämpfer geben?
Aktuell habe ich nur 2-Pos gesehen? 🤔
 
Dabei seit
23. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
120
So ein Quatsch im Schlussfazit!
Im unteren Drittel sensibel und gleichzeitig eine hohe Progression. Wie geht das?? :D :D :D
Na dann würd ich den neuen Debonair-Kolben mal sehen wollen.
Eine 1315g-Gabel bedeutet Kaugummi , das musste Fox schon lernen.
Die Carbon-Krone hat man weggelassen, da zu teuer, nicht wegen der Performance, die aktuelle ist mehr als steif.
Es ist ist schön zu sehen , dass dem Markt aktuell nix neues einfällt.
Im Idealfall sollte eine Gabel linear einfedern. Nun hat man das wieder nicht hinbekommen und verkauft die End-Progression als Verbesserung.
 
Dabei seit
22. August 2002
Punkte für Reaktionen
197
Ich hätte gedacht eine geschmiedete Gabelkrone wäre besser als eine gefräste. Schön aussehen tuts aber, auch wenn ich optisch nach wie vor die RS1 für diesen Einsatzbereich am schönsten finde. Die gibt es aber leider nicht mehr.

So ein Quatsch im Schlussfazit!
Im unteren Drittel sensibel und gleichzeitig eine hohe Progression. Wie geht das?? :D :D :D
...
Im Idealfall sollte eine Gabel linear einfedern. Nun hat man das wieder nicht hinbekommen und verkauft die End-Progression als Verbesserung.
Z.B. mit einer kleinen Negativkammer bekommt man das hin. Ob sowas ein Fortschritt ist steht auf einem anderen Blatt. Mit unterem Drittel meinten die sicher "Standrohr unten", also das erste Drittel.
 
Dabei seit
23. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
120
Ich hätte gedacht eine geschmiedete Gabelkrone wäre besser als eine gefräste. Schön aussehen tuts aber, auch wenn ich optisch nach wie vor die RS1 für diesen Einsatzbereich am schönsten finde. Die gibt es aber leider nicht mehr.


Z.B. mit einer kleinen Negativkammer bekommt man das hin. Ob sowas ein Fortschritt ist steht auf einem anderen Blatt.
Ich kann nicht in die Progression reinlaufen und sensibel bleiben.
Mit der RS1 hast du natürlich Recht:daumen:
 
Dabei seit
27. August 2014
Punkte für Reaktionen
1.736
Standort
Pirna
Bike der Woche
Bike der Woche
Das sensible obere Drittel könnte für viele ambitionierte Racer ein K.-o.-Kriterium oder zumindest ein nicht unwesentlicher Kritikpunkt sein (ganz besonders in Verbindung mit dem ähnlich abgestimmten neuen SID Dämpfer im Falle eines Fullys). Wenn es auf Geschwindigkeit ankommt, wäre mir ein straffer abgestimmtes Fahrwerk lieber als ein super sensibles. Und der Lockout ist nicht immer die beste Lösung, besonders wenn die Gabel dann bretthart ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Januar 2012
Punkte für Reaktionen
1.232
Standort
Allgäu
Bin auch mal auf die Steifigkeitswerte gespannt. Mal sehen ob die bei dem Gewicht noch akzeptabel ist. Vor allem wenn der Fahrer über 80kg wiegt.
 

Grinsekater

Nerd in disguise
Forum-Team
Dabei seit
24. August 2002
Punkte für Reaktionen
2.788
Standort
Spessarträuber
Im Idealfall sollte eine Gabel linear einfedern.
Warum genau sollte sich eine Gabel immer genau so verhalten?

Wenn es auf Geschwindigkeit ankommt, wäre mir ein straffer abgestimmtes Fahrwerk lieber als ein super sensibles.
Die neue SID ist durchaus spannend mit diesem soft/progressiv Ansatz. Man wird deutlich weniger verlangsamt in Wurzelfeldern als mit einem "brettharten" Fahrwerk. Würdest du eine eher lineare Gabel so abstimmen, würde es dir diese zu leicht durchschlagen und im Ernstfall haut es dir einfach den Lenker aus der Hand. Das abzufedern schafft die hohe Progression.
 
Dabei seit
23. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
120
Warum genau sollte sich eine Gabel immer genau so verhalten?


Die neue SID ist durchaus spannend mit diesem soft/progressiv Ansatz. Man wird deutlich weniger verlangsamt in Wurzelfeldern als mit einem "brettharten" Fahrwerk. Würdest du eine eher lineare Gabel so abstimmen, würde es dir diese zu leicht durchschlagen und im Ernstfall haut es dir einfach den Lenker aus der Hand. Das abzufedern schafft die hohe Progression.
Weil halt jeder eine andere Vorstellung von einer Federgabel hat. Wenn ich schon bei einer Seriengabel eine nennenswerte Progression habe, wie soll dann ein leichter Fahrer die Gabel abstimmen , oder einfach Pech gehabt?
 
Dabei seit
13. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
137
Weil halt jeder eine andere Vorstellung von einer Federgabel hat. Wenn ich schon bei einer Seriengabel eine nennenswerte Progression habe, wie soll dann ein leichter Fahrer die Gabel abstimmen , oder einfach Pech gehabt?
Ich bin mit 64kg ein leichter Fahrer, denke ich. Die letzte SID war mir zu wenig progressiv. Ich hab derzeit glaub drei Tokens drin. Ich finde diese neue SID sehr interessant für mich. Denn mir ist meine Gabel immer noch etwas zu wenig sensibel bei kleineren Wurzeln usw. Somit klingt eine Gabel mit sehr sensibel und starke Progression sehr verlockend für mich.
 
Dabei seit
7. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
253
Standort
Kanton
Der blaue Lack ist schön.
Geschmiedet Krone ist natürlich immer besser, als "nur" gefräst. Glaub aber nicht das das einer von uns auch nur ansatzweise merkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
18
Der Blick über den Tellerrand scheint hier einigen echt weh zu tun. Hier muss man die gleiche Toleranz aufbringen wie wir sie auch von den Wanderern fordern.

@IBC_Redaktion : Ich sags nochmal (und wenns sein muss in jedem einzelnen Thread!): Verkneift euch doch bitteschön die E-BIKE Werbung hier im MTB Bereich! Haltet euch an Eure eigene Trennung!
 
Dabei seit
10. Januar 2012
Punkte für Reaktionen
1.232
Standort
Allgäu
Der Blick über den Tellerrand scheint hier einigen echt weh zu tun. Hier muss man die gleiche Toleranz aufbringen wie wir sie auch von den Wanderern fordern.
Find ich nicht. Das ist wie bei den Magazinen. ich zahle für MTB und bekomme 30% E. Dabei gibt es extra E-MTB Magazine. In denen ist aber nicht 30% ohne E.
Wenn mich der Test des Spectral:On interessiert geh ich explizit zu e-mtb news. Willst du in einem Automagazin über Flugzeuge lesen?
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
3.024
Das Interessanteste an der Gabel ist meiner Meinung nach die Race Day Charger Dämpfung. Die ist für den Großteil der Gewichtsersparnis verantwortlich.
Und für alte Modelle nachrüstbar :daumen:
Leider anscheinend nur eine RL Dämpfung ohne einstellbarer Conpression.
Mal schaun. Dann darf meine 2017ero NonBoost SID womöglich doch noch bleiben.
Optisch gibts beim 2021er Modell ja durchaus einige Rückschritte...
 
Dabei seit
27. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
18
nein ich will nicht über Flugzeuge lesen. Sind aber such grundverschiedene Themen Autos und Flugzeuge. MTB und E-MTB sind verschiedene Facetten derselben Sportart.
wäre eher wie ein Bericht über Oldtimer in der Sportautozeitung.

abgesehen davon, hier im Forum zahlt ja keiner einen Beitrag. Und es wird ja auch keiner gezwungen es zu lesen.
Wie gesagt Toleranz wie wir es auch von anderen Bergsportlern fordern, dann funktioniert das gemeinsam am Berg oder Wald auch. Hier gibts keine Exclusivrechte

Find ich nicht. Das ist wie bei den Magazinen. ich zahle für MTB und bekomme 30% E. Dabei gibt es extra E-MTB Magazine. In denen ist aber nicht 30% ohne E.
Wenn mich der Test des Spectral:On interessiert geh ich explizit zu e-mtb news. Willst du in einem Automagazin über Flugzeuge lesen?
 
Dabei seit
10. Januar 2012
Punkte für Reaktionen
1.232
Standort
Allgäu
nein ich will nicht über Flugzeuge lesen. Sind aber such grundverschiedene Themen Autos und Flugzeuge. MTB und E-MTB sind verschiedene Facetten derselben Sportart.
wäre eher wie ein Bericht über Oldtimer in der Sportautozeitung.

abgesehen davon, hier im Forum zahlt ja keiner einen Beitrag. Und es wird ja auch keiner gezwungen es zu lesen.
Wie gesagt Toleranz wie wir es auch von anderen Bergsportlern fordern, dann funktioniert das gemeinsam am Berg oder Wald auch. Hier gibts keine Exclusivrechte
Will nicht zu sehr OffTopic. Deswegen wird das hier mein letzter Einwand. Wurde ja schon oft diskutiert.
Das sind keine Facetten der selben Sportart. Das verhält sich wie E-MTB zu MotoCross. das gemeinsame sind die 2 Räder, das wars.
 
Dabei seit
16. Dezember 2013
Punkte für Reaktionen
260
So ein Quatsch im Schlussfazit!
Im unteren Drittel sensibel und gleichzeitig eine hohe Progression. Wie geht das?? :D :D :D
Na dann würd ich den neuen Debonair-Kolben mal sehen wollen.
Eine 1315g-Gabel bedeutet Kaugummi , das musste Fox schon lernen.
Die Carbon-Krone hat man weggelassen, da zu teuer, nicht wegen der Performance, die aktuelle ist mehr als steif.
Es ist ist schön zu sehen , dass dem Markt aktuell nix neues einfällt.
Im Idealfall sollte eine Gabel linear einfedern. Nun hat man das wieder nicht hinbekommen und verkauft die End-Progression als Verbesserung.
Sorry aber auf welchem Planet soll eine Federgabel (oder sonst ein Federelement) linear sein???
 
Oben